zum Shop

zum Forum

 
 

Ein Plädoyer für die Onkelz

Hallo Freunde

Ich habe mich lange nicht mehr zum Thema „Onkelz“ geäußert. Was sollte man auch schreiben, wenn keiner die Wahrheit hören wollte? Wenn wir aus gutem Grund einen Teil davon nicht preisgeben wollten und sogar ich selbst ein Stück weit vor der Vergangenheit geflohen bin?
Seit einiger Zeit aber drängen sich die Onkelz wieder zurück in mein Gefühlsregister. Diese Gedanken muss ich einfach mit euch teilen. Warum das und warum jetzt? Weil ich spüre, dass ich jetzt in der Lage dazu bin. Ich kann jetzt ohne Ressentiments, ohne „wenn und aber“ auf das Geschehene zurückblicken. Darüber hinaus kann ich wieder fühlen, wie besonders die Onkelz waren und für mich immer noch sind. Ja, ich kann sogar wieder Onkelz-Songs hören! Ich stelle fest, dass die Tränen getrocknet und die Wunden geleckt sind. Zumindest was mich betrifft. Ich hatte ausreichend Zeit, meinen Frieden mit allen und mit allem zu machen und murmle mantramäßig vor mich her, dass man alles überleben kann, nur nicht den Tod. Ich weiß das, weil ich nicht mehr unweigerlich den Kopf einziehe und in Deckung gehe, wenn das Thema Onkelz aufkommt. Ich lernte demütig meine Lektion in „Verzeihen“. Dazu setzte ich mich immer und immer wieder auf die Stühle der anderen. Auch auf Deinen!
Was in den letzten Jahren passiert ist, war schwer zu verarbeiten. Das gebe ich zu. Aber es ist möglich, das weiß ich, diene ich mir selbst doch gerade als Beispiel. Und das ist auch der eigentliche Grund für diese Zeilen.
Traurig beobachte ich nun seit geraumer Zeit, wohin eure und unsere Reise geht. Eine Armee einst unglaublich treuer Fans spaltet sich in Kevin-, Gonzo- oder Stephan-Lager, in Jung- und in Altfans, in Onkelz-Gegner und die Ewig-Treuen. Ich kann es euch nicht einmal verübeln, denn schließlich trugen wir, die Onkelz, einen entscheidenden Teil dazu bei. Wir waren zugegebenermaßen nicht gerade leuchtende Vorbilder. Die Querelen zwischen Gonzo und mir, Kevins Unfall und möglicherweise mangelnde Informationen eigneten sich bestens dazu, wild zu spekulieren und der eigenen Fantasie freien Lauf zu lassen. Und wir haben zugeschaut, waren zu beschäftigt mit der eigenen Verarbeitung und wohl auch zu paralysiert, um in dieser Zeit, die richtigen Worte zu finden. Diese Kritik müssen wir uns also gefallen lassen. Nur die Dimension, die eure Kritik angenommen hat, die Dynamik, die sie enthält, der gilt es nun Einhalt zu gebieten. Steht sie meiner Ansicht nach in keinem Verhältnis zu dem, was man uns als Band vorwerfen kann.

So sehr ich euren Schmerz, eure Wut und die aufkommenden Zweifel nachvollziehen kann: Ich bin nicht länger bereit mitanzusehen, wie wir uns weiter entzweien!
Bedenkt: Klammern wir Kevins Unfall einmal aus und setzen „25 Jahre Onkelz“ in Relation zu den Querelen, die am Ende stattfanden – dann sind die Streitigkeiten, die übrigens erst nach der letzten Tour und kurz vor dem Lausitzring stattfanden, und zudem ohnehin nur Gonzo und mich betrafen, allenfalls eine Randnotiz.
Warum also die ganze Wallung? Selbst wenn unsere möglicherweise aufgeblähten Egos das Ende der Onkelz nicht verkraften konnten, oder wenn ein Teil der Band die Konsequenzen und die Leere nicht kompensieren und ertragen konnte, und mancher sogar die Notwendigkeit seiner eigenen Entscheidung plötzlich in Frage stellte, was soll’s? Scheiß drauf! Wollen wir deswegen 25 unglaubliche Jahre mit den Onkelz den Bach runter gehen lassen? 25 Jahre? Mann, das ist sehr viel länger, als die meisten Ehen überdauern. Egal, was gesagt oder nicht gesagt wurde, oder wie ungerecht man das alles empfand. Mir ist es das nicht wert. Ich beschließe hier und heute, mir das nicht länger anzutun.
Es mag vielleicht nicht passend sein, wenn es um die Onkelz geht, aber erwähnen möchte ich es trotzdem: Wisst ihr eigentlich, wie viele eurer Lieblingsbands sich untereinander nicht ausstehen können? Und das sogar zu ihren Lebzeiten! Mir fallen da spontan die von mir doch sehr geliebten „Ramones“ ein. Die haben 10 Jahre lang nicht mal mehr miteinander geredet. Oder nehmen wir die „Sex Pistols“! Steve Jones hat Johnny Rotten und Sid Vicious gehasst. Denkt an Mick Jagger und Keith Richards, an „Metallica“ und, und, und…. Braucht man wie ein Loch im Kopf, ist schon klar, aber es passiert nun mal. Auf alle Fälle besser, es knallt am Ende und nicht schon während man gemeinsam eine Bühne teilt, und dann heucheln und vortäuschen muss, da stünde eine Gang, die zusammenhält. Das haben wir nie getan. Die Onkelz haben uns immer geeint, waren immer eine Konstante und ein unsichtbares Band in unserem Leben. Oder glaubt ihr, wir hätten „Auf gute Freunde“ schreiben können, wenn es nicht so gewesen wäre? Nicht wirklich, oder?
Aus heutiger Sicht ist all das, was passierte, für mich sogar nachvollziehbar. Vielleicht nicht onkelz-like, aber menschlich. Bedenkt man die Tragweite und die Schwere der Entscheidung, die wir damals zu treffen hatten, so fällt es heute vielleicht leichter, es zu verstehen. Das Loch, in das wir fielen, war ganz offensichtlich selbst für uns zu tief und zu dunkel. Heute weiß ich, dass dort, wo wir glauben stark zu sein, unsere verletzlichste Stelle liegt. Euch muss es ähnlich ergangen sein. Ich habe eure Gesichter während des letzten Akkords noch vor Augen. Das waren nicht die Augen von Menschen, deren Lieblingsband ihr letztes Lied spielt. Nein, das war mehr: Ich sah da Verzweiflung und Trauer und Leere. Als habe man einen geliebten Menschen verloren. Eure Gesten, eure Gesänge, die „Onkelz“-Chöre und „Mexiko“-Rufe, das war immer schon Magie. Als würde das nicht reichen, kamen am Lausitzring eure Tränen noch dazu. UND es kam hinzu, dass ihr euch – was für eine große Geste der Ehrerbietung – dass 100.000 Menschen vor uns niederknieten! Das muss man erst einmal verdauen. Das hat und das wird auch keine Band jemals wieder erleben dürfen. Was für ein ungeheuerlicher Ausdruck von Respekt und was für eine Dankes-Geste der Verbundenheit war das denn? Das zeigt uns doch mehr als deutlich, welch tiefe Beziehung wir zueinander hatten und hoffentlich immer noch haben. Ich erinnere mich und es tut wieder gut.
Fehlt dem Prozess der Verarbeitung die Kraft und die Größe, so müssen Feindbilder her. Ob, wie in eurem Fall geschehen, ich das war, oder ob sich eure Wut gegen die ganze Band richtete spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Über unseren Beitrag zur Situation bin ich mir also einigermaßen im Klaren. Aber was ist mit euch? Wie erklärt ihr euch euer momentanes Verhalten? Wie erklärt ihr euch, dass ihr gerade im Begriff seid, euch immer tiefer zu spalten, die Musik, die euch so lange heilig war und über mehr als zwei Jahrzehnte begleitet hat, zu verlieren? Und wollt ihr das überhaupt?
Ich kann mir viele eurer Reaktionen erklären und verurteile keine, egal, als wie unfair ich sie teilweise empfand. Wenn ich selbst wanke, im Begriff bin, meinen Glauben an etwas, vielleicht nicht zu verlieren, aber zumindest nicht mehr fühlen kann, wie kann ich dann erwarten, dass ihr es tut? Dieser teilweise negativen Energie, also meinem eigenen ungewollten Beitrag zur momentanen Situation, habe ich endlich wieder etwas entgegenzusetzten. Ich verspüre den Drang, aufzuräumen und wieder anzugreifen!
Dass Kevins Unfall unseren Gegnern und Kritikern eine geladene Waffe in die Hand gab, die sie dann nur noch abdrücken mussten und wir als Band in Sippenhaft genommen wurden ist nur allzu verständlich. Darauf hatten alle gewartet. Schließlich will niemand dein Blut, sondern sie wollen deine Tränen sehen. Und die gab es. Die Hände durften sich gerieben, und die Schadenfreude offen zur Schau gestellt werden. Ja, Kevins Verhalten war schockierend und gab berechtigten Anlass verständnislos den Kopf zu schütteln und manchmal fühlte es sich an, als hätten ich oder die ganze Band im Auto gesessen. Trotzdem erspare ich uns an dieser Stelle eine Moralpredigt. Ich weiß, dass es Fehler gibt, für die man ein Leben lang bezahlt. Mir hat es geholfen, zu verzeihen, auch wenn Vergebung für mich nicht gleichzeitig bedeutet, alles vergessen zu können, oder gar Kevins Tat zu rechtfertigen.
Elend steckt an und Hoffnungslosigkeit ist wie eine Seuche. Zeit für einen Tapetenwechsel. Ich finde, es wurde genug geseufzt, gejammert, bedauert und melancholiert. Wischen wir uns endlich die Tränen aus dem Gesicht und biegen das Ding gerade. Wer, wenn nicht wir? Wir alle dürfen uns gerne noch kurz schämen, aber das war’s dann auch! OK?
Das Phänomen Onkelz wird einzigartig bleiben! Die Freude darüber, dass es uns gab, wird überwiegen. Die Streitigkeiten, Auseinandersetzungen und Ego-Reiberein am Ende werden doch nicht 25 Jahre ehrlichster und glaubwürdigster Arbeit zunichte machen, uns nicht nehmen können, wofür wir so lange gekämpft und gestanden haben. Fucking Böhse Onkelz, Mann!
Der Name ist Legende und Hunderttausende da draußen tragen unsere Fackel. Wir haben Geschichte geschrieben! Abseits des beschissenen Mainstreams ging es aus der Gosse in die größten Hallen des Landes. Wir ließen Herzen höher schlagen, und gaben unangepasstem Straßenkrach einen Namen. Denen, deren sonstige Helden, von den Medien domestiziert und vom Erfolg weichgespült, ihre Ideale verrieten, gaben wir den Glauben an den Rock’n’Roll zurück . Wir sind nicht nur eine Band gewesen, sondern eine Institution, ein verdammter Weg zu leben.
Von der eigenen Euphorie jetzt mitgerissen behaupte ich weiter: Dass wir den Weg ebneten für harten, kompromisslosen, ehrlichen deutschen Rock. Wir haben inspiriert und geprägt. Ich will nicht überheblich klingen, aber in unsere Fußstapfen treten heute junge Bands, die mit ähnlichem Sound die Charts erobern. Wir haben ein eigenes Genre, eine eigene Musikrichtung kreiert und etabliert. Musik, mit der man früher keinen Fuß vor den anderen bekommen hätte. Das darf die Brust ruhig ein wenig anschwellen lassen.
Alles fischt heutzutage ungeniert in Onkelz-Fan-Gewässern. Die Lücke, die wir hinterlassen haben, ist riesig. Das haben selbst die großen Plattenfirmen gepeilt und statten demnach neuerdings alles, was nach Onkelz klingt, mit Major Deals aus. Hunderte Bands in diesem Land zollen uns Respekt. Metal-, Punk- und Rock-Bands. Rapper und selbst DJ’s und Techno Produzenten bedienen sich unserer Songs und Texte. Unser Sound wird kopiert, unser Logo ziert Autos, Wände und eure Körper tausendfach. Es finden jedes Wochenende dutzende Onkelz-Partys statt. Konzerte und Festivals mit Bands, die unsere Songs covern sprengen die 20.000er Marken. Bei Spielen der Nationalmannschaft singt ihr unsere Lieder und wir spielten das größte Konzert einer deutschen Band auf deutschem Boden. Daran dürfen wir uns gerne erinnern und zukünftig der Hinterlassenschaft der Onkelz wieder gerecht werden. Einem legendären Erbe, wie ich finde. Erinnern wir uns: An all die Kämpfe, Diskussionen und Boykotte, an das Stigma Onkel oder Onkelz-Fan gewesen zu sein. Erinnern wir uns daran, dass wir gemeinsam, allen Vorurteilen und Widerständen zum Trotz, die Onkelz geliebt, verteidigt und groß gemacht haben. Hey, hatte es etwas ähnliches jemals zuvor gegeben? Nein! Und wird es auch nicht. Nichts kommt dem Gefühl, das wir gemeinsam auf Konzerten erzeugen konnten, auch nur annähernd nahe. Keine Band hatte jemals Fans, wie ihr es wart, nie eine solch treue und verschworene Fangemeinschaft. Keine Band hat es je geschafft, dass man sich derart mit ihr identifiziert und verbündet. Wir haben uns gegenseitig so viel gegeben, sind zusammen durch dick und dünn gegangen, haben uns gegenseitig erzogen und gehalten, zusammen geweint und gefeiert. Wir waren echt, aber wir waren nie unverwundbare Superhelden. Wir schlugen ein neues Kapitel in der Geschichte der Musik auf. Gehasst und gefürchtet, verbannt und stigmatisiert. Ein Phänomen!
Also, was wollt ihr eigentlich von uns?
Gonzo, Pe, Kevin und ich werden immer zu und für die Onkelz stehen, auch wenn wir mittlerweile unterschiedliche musikalische Wege gehen. Zu groß ist das, was wir mit den Onkelz erreicht haben. Zu lang und intensiv war die Zeit, die wir miteinander verbracht haben. Jeder von uns vieren kann sich bis zum heutigen Tag 100%ig mit den Onkelz identifizieren und hat kein Problem damit, auf ewig ein Ex-Onkel zu sein. Ich persönlich fühle mich beschenkt, dass ich Teil des Ganzen sein durfte, und ich weiß, dass es den anderen genauso geht.
Auch wenn noch nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen sein kann, sage ich: „Das wird schon wieder.“ Was auch immer dazu geführt hat, dass wir aneinander geraten sind, wird irgendwann abgehakt und nur noch als Randnotiz zur Kenntnis genommen werden.
Obwohl dies ein flammendes Plädoyer für die Onkelz ist, denke ich nicht an eine Reunion. Eine Wiedervereinigung im Geiste darf es aber schon sein. Holen wir uns zurück, was uns gehört. Lasst uns zusammen feiern!
Unser Dank gilt euch.
Stephan

Kategorie: Archiv 678 Kommentare »

678 Antwort zu Ein Plädoyer für die Onkelz

  1. Andrea sagt:

    Stephan findet, wie immer, die richtigen und wahren Worte!!! Was war ist Vergangenheit, wir leben im Jetzt und wir tragen den Spirit der Onkelz weiter, denn wir sind noch da, die Lieder sind noch da und wir stehen voll und ganz zu den Onkelz –> zu unserer Family. Überall, in jeder Beziehung, in jeder Freundschaft gibt es mal Querelen, aber das reinigt auch wieder. Ich kann nur eins sagen: DANKE für 25 geile Jahre die mein/unser Leben bereichert haben,Lieder die uns vor manchem bewahrt haben, uns hochgezogen haben, uns Kraft gaben und geben!!!

  2. Chris sagt:

    Hi,
    für mich persönlich habt ihr Euren Dienst getan und Euren “Ruhestand” verdient, bin mit euch durch die Pubertät gegangen und ein Erwachsener geworden, der versucht Rückrad zu beweisen und nicht gebückt zu gehen, meine Kinder und Neffen und Nichten und einige andere Erwachsene bewundern dafür (manchmal zumindest)…
    Hin und wieder höre ich Eure Musik noch, vergessen werde ich sie nie.
    Danke dafür und alles gute euch Vieren, von ganzem Herzen
    Chris

  3. Andy sagt:

    Hay Stefan du als Sprecher der Onkelz , sag mal bitte und wirklich bitte was zu dem Thema COMEBACK 2013 . So viele Spekulationen doch was ist denn jetzt wahr verdammt ? Wenn du dir nicht sicher bist , dann sag “es ist möglich” bitte schreibe eine Antwort

  4. Mien sagt:

    Stephan,

    Eure Lieder machen Mut, geben Kraft und führen einen aus Tälern voller Tränen heraus! Das war so und das wird auch immer so sein.
    Eure Musik, Eure Lieder sind legendär für immer.
    Sie beschreiben ungeschönt Situationen mit der sich JEDER irgendwo identifzieren kann, weil Sie echt sind und das hat man in den 25 Jahren gemerkt, das merkt man heute und das wird man auch noch merken, wenn man sich Eure Lieder in 100 Jahren anhört.
    Die Menschen werden sich damit identifizieren.

    Ich persönlich bin zu jung um über die Bandgeschichte und die Gründe der Trennung bescheid zu wissen.
    Es ist mir auch total egal!

    Die Lieder sind da, die Lieder berühren mich und die Lieder verstehen mich.

    Danke dafür

  5. GB Pics sagt:

    Hallo,

    viele Grüße und ein Lob für die gelungene Seite!

    LG Melanie

  6. Manuel Vierlinger sagt:

    Ich finde das Kevins Verhalten auch nichts mit der Band zu tun hat und wenn sich vier trennen kann man sich natürlich nicht immer einig sein. Daher kann ich nur sagen ihr seid immer noch die besten!!! Und höre eure Lieder nachwievor gerne! :-)

  7. BöhsesMädchen sagt:

    Leute, jeder Mensch macht Fehler… Auch das mit Kevin hätte uns allen passieren können. Hier geht es um Stärke und Schwäche. Die Stärke liegt in den Erfahrungen, die wir machen. Eure Erfahrungen mit uns kann man nicht mehr in Worte fassen, sie sind heilig. In den ganzen Jahren wurde diese Stärke bewiesen und sie besteht immernoch. Jeder fällt einmal in ein tiefes Loch, doch jeder schafft es früher oder später wieder raus. Ihr habt es geschafft, Onkelz ist allzeit Thema bei uns und bei euch. Wie oft widmet ihr eure Gedanken den Onkelz? Dieses Kapitel sollte nicht schön geredet werden, sollte keine schöne Erinnerung sein, denn dieses Kapitel ist noch lange nicht beendet. Wir sind stark, wir verstehen und verzeihen so manches. Dies ist Stärke und der fortbestehende Zusammenhalt. Nun ist die Phase der dunklen Tiefe vorüber und ihr müsst Stärke beweisen, verzeihen, vergessen…auch wenn’s unmöglich erscheint. Nichts ist unmöglich, es brauch nur Zeit. Meint ihr nicht, die böhsen Onkelz sollten in uns allen in Frieden ruhen? Aber nicht, wenn die Zeit noch nicht gekommen ist. Jeder von euch geht seinen eigenen Weg, scheint es wäre besser so, aber in jedem von euch steckt ein kleines “Wieso?”, das euch veranlasst immer wieder drüber nachzudenken, in der Hoffnung etwas zu finden, dass dieses Wieso befriedigt. Es gibt kein Wieso… Es gibt Fans, deren Leben von Onkelz gefüllt sind, die Euch zu einem Teil ihres Lebens gemacht haben, die euch brauchen und euch vermissen, die nach jedem Besuch eines Konzerts einer Coverband von Euch mit trauriger Stimme immer wieder feststellen müssen, dass es nie dasselbe sein wird. Wir sind da, was ist mit Euch? Rafft euch auf! Onkelz ist ein magisches Theater, Futter für die Seele, etwas das uns antreibt, vielleicht der Grund warum wir leben. Gibt es etwas schöneres, als diese Lieder zu teilen, sie gemeinsam zu erleben, zusammen lachen und weinen? Wir sind wie du, glaub es oder nicht.

  8. GB sagt:

    Bin über ein GB Eintrag hier gelandet und lasse Grüsse da.

    Nette Seite hier – gefällt mir!

    Gruß Bine

  9. Chris sagt:

    Danke für Deine offenen und ehrlichen Worte!
    Ich hab euch 6x live gesehen und jedesmal war es wie ein 2 Stündiger Dauerorgasmus. Nur am Lausitzring konnte ich nicht dabei sein. Das werde ich mir NIE verzeihen!
    Danke das ihr als Band ein Teil meines Lebens wart, seit und immer bleiben werdet. Keine andere Band habe ich so in mein Herz geschlossen wie die Onkelz.
    Ihr habt mir Kraft, Mut und Selbstbewusstsein gegeben, mich durch dunkle Stunden begleitet, ihr wart da wenns mir dreckig ging. Danke dafür! Danke für 25 Jahre! Danke, danke, danke.
    Und ich persönlich denke nicht in Stephan, Kevin, Gonzo oder Pe Schubladen. Für mich seit ihr einfach nur die Onkelz. Und ich kenne viele die das genauso sehen.

    Danke für alles!

    Und für die Scheiß Presse gilt nach wie vor: DANKE FÜR NICHTS!

    Danke!
    Chris

  10. Tobi sagt:

    Onkelz ist ein Phänomen .

    Es waren echt eine 25 Jahre geile lange Zeit .

    DANKE

  11. Träumer sagt:

    Ein Reunion ist das nicht… das wäre auch etwas voreilig und naiv…
    Aber wenn Kevin sich wirklich erholt und am Riemen reißt, wenn er wirklich clean wird und nicht nur für ein paar Monate / ein Jahr.

    Dann könnte man irgendwann nochmal drüber nachdenken ob man nicht doch wieder zusammen diese unglaubliche Musik machen möchte.

    Ihr vier seid mit den Onkelz erwachsen geworden und habt deswegen bis zu Eurer Auflösung nie das echte Leben gelebt… Für manch einen war es eine Befreiung und für den anderen vielleicht ein Fall in ein tiefes Loch…

    Aber man soll niemals nie sagen. Vielleicht in ein paar Jahren? Vielleicht in 10 Jahren?
    Die Beach Boys gehen aktuell auch wieder auf Tour… und die sind bedeutend älter. The Cure hat bis vor kurzem auch noch Konzerte gegeben…

    Mal wird ja wohl träumen dürfen oder?

    Egal was passieren wird, Danke für alles was ihr bisher gemacht habt und Danke für diese ehrlichen Worte Stephan.
    Danke.

  12. Gregor sagt:

    geile ansage, danke für diese waren worte und
    DANKE FÜR 25 GEILE JAHRE!!!!

  13. kore sagt:

    oh my god amazing article admin will check out your webpage generally

  14. Adrian Weidig sagt:

    Jeder Mensch macht Fehler und jeder Mensch hat die Chance sich rechtfertigen zu können.
    Jede Person hat außerdem das Recht lernen zu dürfen und nicht perfekt zu sein. Die Onkelz und Wir sind eine Familie nicht nur Freunde. Wir können täglich auf die Straße gehen unsere T-Shirts tragen und sagen wir sind keine Onkelz-Fans, wir sind eine Familie und können uns gegen die Vorurteile verteidigen auf Wegen die lange nicht ausartend sind wie es bei einigen Metal-Bands wären.

    Die Onkelz haben mit ihrer Musik und ihrer Gegenwart in uns allen etwas bewegt und den Antrieb gegeben etwas bewirken zu wollen, dass niemals vergessen werden darf. Die größte Musik-Familie die aus egal wie viel Tränen wiederaufersteht und zeigt, dass wir eins sind.

  15. Sandy sagt:

    Ich war ,werde und bleibe einer der größten Onkelz Fans und das seid an beginn.Ich war mit ihnen Jung und werde jetzt mit Ihnen alt.Ich liebe die Texte ,ich liebe einfach das was die Onkelz waren….eine Band und nicht Ihre Persöhnlichkeiten.

    Onkelz ein ganzes Leben lang…..in diesem Sinne

  16. Tanja sagt:

    und was Kevin angeht: “Heilige haben eine Vergangenheit… Sünder eine Zukunft!”

    Ich habe mich sehr gefreut zu lesen, daß Kevin auf einem guten Weg ist und wünsche ihm so sehr, daß er es schafft, auf dieser Seite des “weißen Striches” zu bleiben…

  17. Böhse Saaß sagt:

    Hallo ihr Lieben,
    ich bin sozusagen mit den Texten der Onkelz aufgewachsen, als ich klein war, konnte ich schon alle Texte auswendig mitsingen. Mittlerweile kann ich sie nicht nur auswendig, nein, ich versteh sie auch. Egal welches Lied. Eure Musik ist ein Teil von meinem Leben und das möchte ich auch nicht missen. Viele Onkelz-Texte passen genau zu meinem Leben, dass leider schon in meinen jüngsten Jahren scheiße war.
    Ich bin mittlerweile 16 und ohne eure Musik wäre ich nichts!
    Dieses Jahr besuche ich die dritte G.O.N.D. und dieses Festival mit eurer Musik ist wie ein abartig geiler Traum, natürlich wäre ich am liebsten auf eines eurer Konzerte gewesen, wofür ich aber damals noch zu jung war :(
    Jungs ihr begleitet mich auf meinem ganzen Weg durch’s Leben und ich werde immer hinter euch stehen.

    in diesem Sinne,
    die Tante liebt die Onkelz so wird es immer sein! <3

  18. Nico sagt:

    Leute, begrabt irgendwelche kindischen Kriegsbeile und stellt euch endlich wieder auf die Bühne!
    Lasst die Onkelz weiterleben,…
    Die Stunde der Sieger ist gekommen!

  19. Pandi sagt:

    Mein Weg mit den Onkelz begann eigentlich recht spät…so mit Anfang 20…es waren die Heiligen Lieder…das werde ich mein Leben lang nicht vergessen…
    Nach dem Album gab es für mich nichts anderes mehr…ich habe mich selbst in so vielen Songs wiedergefunden…ihr habt mir Kraft gegeben, wenn es mir schlecht ging..habt mich mit euren Texten zum weinen gebracht und auch zum kämpfen…und zu kämpfen gab und gibt es noch immer jede Menge in meinem Leben. Was ihr mir gegeben habt, konnte niemand vorher und kann es auch nie mehr…Kraft und den Mut zu dem zu stehen, was man will!
    Kompromisslos zu sich selbst zu stehen…auch zu seinen Fehlern…wie war das noch? – “Ich weiß, ich bin ein Bastard, scheiß egal, ob ihr mich liebt, ich hab mich gern”
    Mir fallen sooo viele Zeilen von euch ein, die mein Leben bestimmen und mich, so denke ich, zu einem besseren und ehrlicheren Menschen gemacht haben, als 90% dieser hirnlosen Schafe, die so durch die Welt trotten.
    Ihr habt mir einen Weg gezeigt und ich gehe ihn bis heute und werde das auch in Zukunft tun.
    Ich hab euch sehr viel zu verdanken…
    Bisher hab ich mich nie hier zu Wort gemeldet, hab immer nur verfolgt, was so passiert ist, aber jetzt hab ich einfach das Bedürfnis dazu…
    Egal was andere sagen, wir waren und wir sind es nach wie vor: Eine Familie!!!
    Natürlich läuft nicht immer alles gut…meine Güte…That’s Life und Shit happens…aber man muss wieder aufstehen können…und genau das habt ihr mir beigebracht.
    Auch auf Kevins Unfall bezogen…die Fakten sprechen da für sich, da gibt es auch nichts schönzureden…aber ich glaube und ich wünsche es ihm von ganzem Herzen, daß er diese Krise jetzt überwunden hat und nach vorne blicken kann…und auch später zurück und realisiert, daß er Teil von etwas ganz Großem war und noch ist.
    Wir sind alles nur Menschen und machen Fehler…ihr habt niemals etwas anderes gesagt…
    Ich bin euch dankbar für alles, was ihr getan habt..alle Höhen und Tiefen, denn es hat mich zu einem stärkeren Menschen gemacht…

  20. DENNIS F. AUS GE sagt:

    Helden Leben lange,LEGENDEN sterben NIE!!!

  21. Johannes sagt:

    Du sollst den Tag nicht vor dem Abend loben.

  22. Kevin sagt:

    Es ist kein Topf so schief. Er findet seinen Deckel.

  23. Arwen ( Jessica) sagt:

    Ich habe mit 12 das erstemal Onkelz gehört und seitdem bin ich Fan mit Leib und seele ………eure texte schreibt das Leben und auch mein Leben war meist alles andere als rosig und eure Musik hat mir durch viele schwere zeiten geholfen…….Leider hatte ich nie das glück eines eurer Konzerte besuchen zu dürfen und ich finde es traurig das ich dazu auch niemals mehr die gelegenheit haben werde wie es aussieht :( aber ich stehe nach wie vor hinter euch…….. die Leute sollten aufhören sich das Maul über dinge zu zerreissen wovon sie keine ahnung haben und mich kotzt es an zu sehen das die einst so grosse Onkelzfamilie wie ich sie nenne so zerbricht nur weil fehler gemacht wurden……..niemand ist perfekt auch wir nicht aber jeder hat die chance verdient seine fehler wieder gut zu machen……..ich heisse nicht gut was Kevin getan hat und seine reaktion war milde ausgesprochen unter aller sau aber ich denke er hat es eingesehen und ist jetzt auf nem guten weg ( schicke ihm ganz liebe grüsse und viel Kraft) ausserdem hat das mit den Onkelz und ihrer Musik nichts zu tun also hört endlich auf etwas schlecht zu reden und kaputt zu machen was im grunde gut is nur weil ein paar dinge nicht so gut gelaufen sind.Ich für meinen teil bleibe den Onkelz treu es gab nie bessere und es wird nie bessere geben.Ihr schafft das jungs ich glaub an euch :)

  24. 电影之家 sagt:

    [...] Onkelz – Backstage 5 Kevins erstes Tattoo | Tattoos For …Ein Plädoyer für die Onkelz – B Ö H S E O N K E L Z“Lieder wie Orkane” – B Ö H S E O N K E L ZDownload Boehse Onkelz – Schwarzes Album – Mp3 Blog [...]

  25. Eliana sagt:

    i like the all pages and all comments. thanks for all!!! regards!!!http://www.shoppingpantanal.net

  26. Einer von Nebenan sagt:

    Ich muss sagen, mich auf den Internetseiten von euch zu tummeln ist nicht mein Hobby und so schau ich etwa einmal im Jahr rein – und stelle dann fest, Mist, ich sollte häufiger nachsehen – dann würde ich nicht 5 Stunden und länger gefesselt werden :)

    Ich bin mit 13 oder so erstmals in Kontakt mit ner Scheibe von euch gekommen – so wurde mein jugendlicher Weg geebnet.
    Im ausgelassenem Rausch – und ich meine im Rausch der Klänge und Texte, nicht den Alk o.ä. – mit 16 den Arm gebrochen. Mit 18 in musikalischer Hinsicht andere Wege gegangen – es wurde plötzlich elektronisch – warum auch immer.

    Doch wenn es hieß: Da gibts ne BO-Party – dabei sein !
    Und mit 20 dann ernsthaft mein Leben umgekrämpelt.

    Seitdem ich 14 war stand immer nur Party und feiern auf den Fahnen – nun mal Leben gestalten, so mit Schule nachholen und finanzell auf eigenen Beinen stehen wollen.

    Mitte 20 Familiengründung.
    Heute mit 30 rückblickend viele Phasen durch- und überlebt. Mal mehr und mal weniger mit euch und eurem Lebenswerk.

    Das es da nun Leute gibt die sich die Mäuler zerreisen oder Leute die einst als Fangemeinde zusammenrückten und heute wieder teils auseinander rücken find ich normal.
    Nicht normal ist wohl klar die Art und Weise.

    Eines liegt mir seit Beginn des Textes auf der Zunge:
    Selbst wenn sich die Fangemeinde spaltet, sich sogar gegenseitig angeht – so sei doch mal ein Gedanke erlaubt:
    Stephan, stell dir Lausitz von damals oder eines derer Konzerte die du nie vergessen hast – die schönsten Momente, Emotionen und auch die “Randnotizen” weniger schöne Momente bei dem ein oder anderen Konzert vor, nun spinnen wir den Faden und behaupten im Sommer 2013 spielt ihr erneut an dem Ort an dem alles endete – und du wirst genau jene die sich scheinbar gegenseitig nichts gutes mehr gönnen sehen wie sie sich in die Arme fallen, hören wie genau diese Menschen “Mexico”-Gesänge bettelnd der Bühne entgegen schmettern – genau jene die jetzt nicht den Tisch teilen könnten, teilten sich Bier, Schweiß und jede Menge Spaß.
    Und glaub mir wenn ich behaupte es wären sicher doppelt soviel (sofern man das zuließ) Menschen die in diesen Tagen auf all die Unstimmigkeiten der Vergangenheit scheißen und im Rausch der Texte und Melodien verweilen.

    Also mit dieser kleinen Reise in eine Utopie ist eins doch Fakt:
    Onkelz verbinden – gestern, heute und morgen !!

    Und an all jene die solch ein Plädoyer FÜR die Onkelz erst brauchen um wieder klar denken und lenken zu können, denen sei gesagt:
    Schließt die Augen und nutzt eurer Hirn – um festzustellen – das es die Onkelz waren die unser Leben bereicherten, das es die Onkelz waren die für jeden von uns da waren wenn wir sie brauchten und es die Onkelz sind die in uns leben.

    In diesem Sinne mal prima den Sand aus dem Getriebe entfernen und GEMEINSAM nach vorne schauen.

    Ich für meinen Teil brauch kein Plädoyer für die Onkelz,
    denn sie sind in mir, wohin ich geh!

    LG von Nebenan

  27. Onkel Marco sagt:

    ENDLICH!!! Klare Worte die überfällig waren!
    Es ist das erste mal, dass ich mich hier zu Wort melde. Diese Beiträge hier waren zu dumm, zu kindisch und teilweise mächtig unter der Gürtellinie. Viel zu schade sich daran zu beteiligen. Ich kann dieses ewige Gerede Alt-Fans, die Ewig-Treuen nicht mehr hören. Die Lieder leben durch uns und in uns weiter, egal welches Alter und egal ob Alt- oder Neu Onkel. Wer am Lausitzring war, weiß was ich meine. Danke dafür, dass ich dabei sein durfte!! Die Lieder haben mich selbst viele, viele Jahre begleitet und das soll auch anderen zustehen!
    Lasst uns bitte so unsere 4 Jungs in ewiger Erinnerung behalten und durch uns und unseren Nachkommen weiterleben!! Eins ist sicher, die Onkelz wird es noch in 100 Jahren geben!
    Gruß

    Onkel Marc o

  28. Lars sagt:

    Danke für 25 Jahre Onkelz !!!

  29. Sven sagt:

    Hey Leute,
    jetzt mal ganz ehrlich ich bin jetzt 14 und höre immer und überall onkelz egal was ich tu, und jeder aus unserem Dorf hört Böhse Onkelz, und wie gern würde ich auf ein Konzert gehn und ich würde alles geben damit sich die Onkelz wieder vereinen, damit wir noch einaml da vergnügen haben, gerade wir jüngeren die noch nie die Onkelz live sehen konnten, bzw. durften, es wäre ein Traum…
    wieso könnt ihr euch nicht mal nachdem Kevin seine Strafe abgesessen hat zusammen sitzen und überlegen ob ihr noch ein Finalen Akt macht?? wieso könnt ihr das nicht?! jetzt schaut doch mal z.B. Metallica an die sind schon 30 Jahre eine Band, also bitte das packen die Onkelz locker, wieso könnt ihr euch nicht noch einmal vereinen? ein letztes mal, es würde alles besser machen… ihr müsst ja nicht euer letztes Album übertrumphen dies spielt garkeine rolle aber bitte für uns jüngeren die nur in unserer Vorstellung und von Erzählungen von euch staunen können, macht es noch ein letztes mal bitte!!!

    gruß sven

  30. Nadja sagt:

    Leute ich bin 13(!) und seit meinem 4. Lebensjahr(!) ein leidenschaftlicher Fan der Böhsen Onkelz!
    Ich weiß noch wie ich meiner Kindergärtnerin “Wir ham noch lange nicht genug” vorgegrölt habe, als wir unser Lieblingslied singen sollten! Auch wenn mich etwas(oder jemand) ärgert, helfen mir zwei, drei Songs die ganze Wut, Frustration oder was auch immer zu lindern! Die Böhsen Onkelz werden für mich IMMER eine Rolle in meinem Leben spielen. :D
    Meine Geschichte soll zeigen, dass die Böhsen Onkelz für viele Menschen nicht in Vergessenheit geraten werden! :)

  31. Tanja sagt:

    Deine Worte geben meine Gefühle wieder !!! Nie habe ich Euch getrennt !! Ich bin seit über 20 Jahren Euer Fan, höre seit dem täglich bis wöchentlich Eure Musik. ( Es gab zwischenzeitliche Zwangspausen. Egal.) Die letzten 2 Jahre, in denen es mir nicht sehr gut ging, höre ich Euch sogar täglich. Es ist unfassbar – ich kann mir die Lieder nicht überhören ! Ich komm selbst aus Ffm, schade, dass ich Euch nie kennenlernte !! BO forever !!!

  32. flo sagt:

    es ist mir egal was andere denken ich lebe für die Onkelz ich bin jetzt 23 jahre alt seit ich denken kann höre ich eure musik obwohl ich immer wieder beschimpft werde und mich mit fäusten wehre die BÖHSEN ONKELZ sind mein leben

  33. Kütte sagt:

    Nur zwei Sätze:

    Scheißegal was war, ich stehe dazu, Ihr auch?

    Wenn ja, denkt an Eure Worte: Scheiße passiert!

    Gruß
    Kütte

  34. Jan 33 sagt:

    Ja mir kommen auch die Tränen wenn ich deine Worte lese und auch wenn ich mir das Video von der Lausitz anschaue durchfährt mich immernoch ein kalter Schauer von Traurigkeit.
    Ihr habt gesagt das wir eine große Familie sind, und das sind wir auch und werden es immer bleiben. Aber auch in Familien gibt es mal Ärger und dann muß man alle an einen Tisch holen und darüber reden. Und das ist Euer Aufgabe,nur Ihr habt die Möglichkeit wieder Alle zusammenzuführen, und den Jungen wie den Alten ihre Kraft und Hoffnungen wiederzugeben an die sie alle so fest glaubten und auch heute noch glauben .
    Schaut euch diesen Beitrag an.http://www.youtube.com/watch?v=iQtGFamm4Hg&feature=related
    Es gibt sie auch heute noch, die Kids die in eurer Musik die Kraft ,die Hoffnung und den Halt zum weitermachen suchen und finden. Und Euch dabei noch nie Live erleben durften und trotzdem nicht die Kraft zum aufgeben verlieren. Und es kommen noch immer welche dazu!

    Ihr habt auch mich durch meine Jugend begleitet und es war und ist selbst heute nicht immer einfach ein Onkelz Fan zu sein aber ich habe und werde immer zu Euch stehen egal was kommt. Den Blut ist dicker als Wasser!!

    Es ist an der Zeit den Kopf aus dem Sand zu nehmen und aufeinander zu zugehen. Helft Uns, helft Euch und helft Kevin.
    Schlagt das Buch wieder auf, es sind noch Seiten Frei!!

  35. Jani sagt:

    Ich bin erst 1996 Fan geworden, rauf und runter hab ich euch gehört :-) hatte die erstauflage von danke für nichts und hab sie sofort zwei mal gelesen.. Nichts hat meine teenie zeit mehr geprägt und dafür danke! Ich würde so gerne nochmal in dortmund in der ersten reihe stehen und mit stephan abklatschen.. War ne geile zeit, vergesst das alle nicht.
    Ps: mit dieser band hast du nicht viele freunde, doch die die du hast teilen deine träume… Die die du hast teilen alles mit dir.

  36. Sina sagt:

    Hallöchen:)
    Ich bin mittlerweile 16, Onkelz, es war die erste Band die ich gehört habe & ich muss sagen, ich höre sie immer, den es ist shcon kein FAN sein mehr, sondern einfach wie en Lebensstiel…Onkelz werden immer die besten bleiben! Schade das ich kein Konzert mit erleben durfte :( Ich würde auch echt alles dafür tun sie EINMAL zu sehen… Habe e-mail dazu geschrieben…würde mich über ne Autogramm Karte rießig freuen…oder ein par Zeilen von euch :))Böhse Menschen, Böhse Lieder, Böhse Onkelz immer wieder ♥♥

  37. Mr. unbekannt sagt:

    Warum sind viele Lieder der BO so erfolgreich?
    Weil die Musiker ihre Musikinstrumente ausgezeichnet beherrschen und die Texte mit “Grammatikalischen Juwelen”
    festgehalten werden.

  38. Lazze sagt:

    Stephan ich bewundere dein Können, Alles so schön in Worte zu fassen…du kannst meine Gedanken besser ausdrücken als ich selbst, was ich eigentlich schade finde.
    Es ist traurig, wie manche darüber denken… natürlich finde ich die Vorgefallenen Dinge schade, aber mein Gott Streitigkeiten sind normal, auch für die Onkelz. Es sind zwar auch meine Götter, aber Gott hat sicher auch nicht gewollt, dass das aus der Welt wird, was wir daraus machen. Ich hatte selbst am Anfang Zweifel, aber ihr müsst einfach mal aus dem Traum aufwachen und einsehen, dass die Onkelz eben nur Menschen sind…außergewöhnliche, bewundernswerte und vorbildliche Menschen, die uns so viel gegeben haben und beigebracht haben, aber eben immernoch Menschen. Also behandelt sie auch so und lasst sie die gleichen “Fehler” und Probleme haben wie wir.

    Zu den Kommerzvorwürfen möchte ich gar nichts sagen…WAS FÜR EIN SCHWACHSINN!

    Und zu den vielen Wünschen, einer Reunion oder zumindest noch einem einzigen Konzerts bin ich enttäscht. Ich bin selber erst 20 und höre seit ich 7 oda 8 bin Onkelz (am Anfang natürlich einfach nur die Musik an sich) und durfte sie leider nicht live sehen. Es zählt genau so zu meinen allergrößten Wünschen, sie live zu sehen, würde das aber nie von Ihnen verlangen oder darum bitten. Bei solchen Beiträgen, frage ich mich manchmal, ob ihr überhaupt verstanden habt, worum es bei den Onkelz geht und für was sie stehen…eine Reunion, wäre vermutlich das einzige, was meinen Glauben an sie zerstören würde. Zudem wäre es natürlich auch noch ein gefundenes Fressen, für die Kommerzvorwürfe.

    Aber wie Stephan beim Lausitz schon gesagt hat: Wer die Onkelz kennt, weiß das es niemals eine Reunion geben wir. Dafür Danke ich euch, auch wenn ich unglaublich traurig darüber bin, dass ich euch niemals live sehen konnte und noch heute tränen bei Ihr hättet es wissen müssen bekomme, weil es mir dann immer wieder bewusst wird, dass es wirklich vorbei ist…und in diesem Moment bin ich auch wider den Tränene nah. Naja, aber ich werds schon überleben, obwohl, das immer eine Lücke in meinem Leben bleiben wird und es ein leider nicht zu erfüllender Wunsch bleibt…

    1000 Dank für Alles…für eure Aufrichtigkeit,für eure Lieder, für den Lbenesweg, den ihr mir geschenkt habt, für dieses unglaubliche Gefühl, ein Teil von etwas Unfassbarem zu sein…einfach für ALLES was ihr mir gegeben habt.

    PS: An die, die das nicht zu schätzen wissen, sucht euch etwas Anderes, was euch solche Gefühle gibt. Dann seit aber auch mit einem schlichten “F***t Euch” zum abschied zu frieden!

  39. kebi18 sagt:

    Ich bin froh das sich stephan endlich mal geäusert hat über die onkelz!

    An alle neuartigen onkelz hater deutscher rock hätte sich ohne onkelz nie so geprägt wie er heute ist!

    Fuck hater!

  40. Jan sagt:

    Moin Moin.
    Ich bin zwar nur ein 17 Jähriger Oi!Skin (Hätte ich wohl besser nicht geschrieben, sonst kommts wieder “Die Onkelz sind ja doch rechts, Skinheads schreiben in ihr Forum !”) , aber wenn mich einer fragt :”Was hälst du von den Onkelz?” , dann sag ich nur “Das ist mein Leben!” . Ich schaue gerne Eure alten Videos auf YouTube an, z.B. euer Auftritt im Alabama und die darauffolgende Diskussionsrunde hat mir sehr gut gefallen :) (War Kevin wirklich bei der Müllabfuhr ?), und höre mir aber auch gerne jeden Tag auf der Arbeit euer Album “Onkelz wie wir” an (Was ich erstmal von der Schallplatte auf ne Kasette aufnehmen musste:) )
    Hat Stef wirklich ALLE Texte geschrieben ? In 25 Jahren is das zwar zu schaffen, aber trotzdem ne Menge ! Respekt! Wenn ich aufwache brüllt mich mein Handywecker mit “Du bist Skinhead, du bist Stolz, du bist Skinhead, schrei’s heraus!” an, werde ich
    angerufen kommt die Orgel von Live in Frankfurt – 20 Jahre zum Einsatz, und die Mittagspause beginnt mit Dr. Martens Beat :)
    Also kann ich mit fug und recht behaupten, ein böhser Neffe zu sein ! Böhse Grüße aus dem (saukalten) Norden
    Jan
    Oi!

  41. Roy sagt:

    Erstmal danke Stephan!!!

    Ich hab mir die ganzen kommentare hier durch gelesen das ganze gelaber von komerz geht mir echt auf den sack ware FANS der ONKELZ wissen das es Ihnen nicht ums geld geht!!!
    Ich persöhnlich freue mich das sie noch eine Bonusbox heraus gebracht haben.
    DANKE!!!

  42. Schlapi sagt:

    Hey Leutz,
    ich kann mich noch an Zeiten erinnern, in der wir mit einem Onkelz T-Shirt beschimft bzw mit bösen Blicken gewürdigt wurden.
    Diese Zeiten sind, wem auch immer seis gedankt, vorbei.
    Ich treffe Fans der Onkelz, und erkenne Ihn am Shirt oder am Aufkleber am Auto, und nur aus diesem Grund Grüßt man sich. Das ist ein gutes Gefühl und ich bin überzeugt das eine solche Gemeinde niemals Entzweit werden könnte.
    Wir alle sollten immer daran denken, jeder tut das was er tut aus einem bestimmten Grund. Hinterfragen wir nicht alles, sondern erfreuen wir uns an den Dingen die wir haben. In diesem Sinne.
    Bleibt locker und genießt Euer Leben :-)

  43. Andi sagt:

    Danke für Deine Worte Stephan!
    Mich haben die Onkelz 14 Jahre lang durch mein Leben begleitet und irgendwann mußte es ja so kommen “Adios” zu sagen. Schon lange vorher machte ich mir Gedanken das auch diese Band irgendwann (aus welchen gründen auch immer) aufhören muß, alles hat irgendwann leider ein Ende. Was bleibt sind die Erinnerungen an eine Band die es schaffte ihren eigenen Weg zu gehen… kompromisslos, ehrlich und direkt. Diese Band hat an sich geglaubt und es geschafft immerhin ohne die öffentlichen Medien in den Arsch zu kriechen, gegen viele Lügen die über sie verbreitet wurden anzukämpfen um den Leuten klarzumachen hey es geht auch anders “glaubt an euch selbst”. Dies machte die Band Böhse Onkelz für mich als Fan aus. Sie haben mir aufgezeigt das man sich als eigener Mensch in erster Linie mehr Wert sein sollte als das Geschwätz von anderen Mitmenschen. Sprich das aus was du zu sagen hast, glaub an dich selbst und an deine Ziele und lass dich von niemanden von deinen Weg abbringen. Wahre Freunde aktzeptieren dich so wie du bist … sobald man anfängt sich für andere “sogenannte” Freunde verstellen zu müßen nur um “Freund” zu sein sind es keine sondern Menschen die einen nur so hinbiegen wollen wie sie es gerne hätten. Mein dank gilt allen 4 bandmitgliedern (Spephan, Gonzo, Kevin und Pe) die mir all das und auch noch sehr viel mehr mit auf den Lebensweg gaben und es bis heute noch tun :) DANKE FÜR ALLES!
    Adios

  44. Heiko sagt:

    Hallo ihr Supporter da draussen!
    Erstmal ein Danke an Stephan für diese Worte, die mir die beschissenen Tränen wieder in die Augen schießen ließ wie zu seiner letzten Ansprache und Akkorden. Sie sprechen einer vielzahl von uns aus dem Herzen! Fehler macht jeder, aber solang wir Leben und “Mensch” bleiben haben wir doch es selbst in der Hand sie so gut es uns möglich ist sie etwas zu mildern.
    Wenn wir uns gegenseitig Zerfleischen geben wir denen dann nicht Wasser auf deren Mühle!?
    Die Onkelz gibt es nun nicht mehr als Band und trotzdem sind sie doch noch da, in Dir in Mir und jedem der bereit ist sein innerstes nach aussen zu kehren.

    Ich Wohne in Zwickau, was das als ein Onkelz heißt könnt ihr euch bestimmt denken! Ich mußte sogar aus meinem (Arbeit) Sprinter den böhse onkelz Aufkleber entfernen. Aber ich hatte gute Lehrer und die haben mal gesungen “scheiß auf regeln und benutz deinen verstand” also kurz nachgedacht und schon waren die onkelz wieder drin als Onkel aus Zwigge. Seit dem kein wort mehr!

  45. Kev Ko sagt:

    Hey Stephan
    ich muss sagen besser als du kannst du es nicht beschreiben ! Wir danken euch für diese schöne zeit die wir mit euch hatten !
    und ich denke jeder von uns wird zu euch stehen .
    Onkelzfans sind wie eine große Familie und wir stehen zu euch
    in guten wie auch in schlechten Tagen

    Helden leben lange doch Legenden Sterben nie !

    ich selber bin mit euren Songs aufgewachsen und wiederspiegel immer wieder Situationen die ihr beschreibt in vielen Songs von euch !

    Ich denke wir alle die hier schreiben fühlen das gleiche
    kla gibt es der ein oder andere die es wollen das ihr zurück kommt aber wie ihr sagt “Nichts ist für die Ewigkeit ” es ist einfach so ! Danke für 25 Jahre ! 25 Jahre mit euch !

    Lieben Gruß

  46. Marc sagt:

    Stephan, du schreibst:
    “hat kein Problem damit, auf ewig ein Ex-Onkel zu sein.”

    Du hast es vorher selbst geschrieben, Onkelz sind einzigartig und werden es immer bleiben, in diesem Sinne bleiben wir Enkel und ihr unsere ONKELZ, nur weil ihr nicht mehr zusammen musiziert werdet ihr keine EX-Onkelz, solange ihr im Herzen dabei bleibt!

  47. Frank Bäuerle sagt:

    Hallo Stephan,
    Klasse das du sagst was sache ist, das war auch nötig!
    Bands, beste Freunde so fast jeder streitet mal oder hat propleme, ist Menschlich? ja auf jeden fall!!!
    Nur sollte man verzeihen, und dies ist ja passiert.
    Ich zweifelte auch ob ich wirklich noch onkelz hören soll…viele enttäuschungen einstecken müssen z.b das so viele Leute auf der G.O.N.D waren die Rechts waren vielleicht ein fehler ser Security aber enttäuschend das viele noch Onkelz mit Rechts verbinden und das Feiern.Dan der vorfall mit Kevin.Das und mehr lasst einen Onkelz fan in die Knie zwingen, aber ich betone das aber, hat die Gemeinde der Onkelz sich niemals in die Knie zwingen lassen und ist nie wieder aufgestanden.Die ganzen Rechts und Medien Schweine machen jeden fertig der ihnen nicht irgendwie ins Raster passt, gehn mit der Masse und fragen sich im Grab was hab ich eigentlich für mich getan???

    Nun ich kann sagen: ´´ich bin mir treu geblieben´´.
    In diesem Sinne lasst die Onkelz aus euren Anlagen knallen und macht ordentlich krach !

    lg Frank

  48. holy sagt:

    moin jungs, warscheinlich werdet ihr das hier niemals lesen… doch ich möchte euch meinen tiefen respekt zum ausdruck bringen… ich fing an eure lieder zuhören als ich 9 jahre alt war… jetzt bin ich 23… ich wurde jahre lang dafür nur fertig gemacht und verlor irgendwann den weg -.- bis ich mit rock komplett abschloss… doch jetzt 7-8 jahre später spüre ich wie viel kraft ihr mir gegeben habt und sie mir selbst jetzt noch gibt… ihr seid die aller besten… möget ihr lange leben egal was passiert… besondere grüße an kevin! jeder macht mal fehler, hab dich lieb xDDDD auch an stehphan und wenn ich schon dabei bin dann auch an die anderen beiden xD MFG! ONKELZ FTW! xD

  49. Daniel sagt:

    MMMhhh…—>Helden leben lange, doch Legenden sterben nie!

    Danke für alles!!!

  50. Denis sagt:

    ´…fehlt dem Prozeß der Verarbeitung die Größe und die Kraft, so muß ein Feindbild her…´ -dies ist der Satz des Kommentars und einfach scheisse wahrhaftig!

  51. Neal sagt:

    Ach fuck…danke.

  52. jürgen w. sagt:

    Stammt aus den eigenen Lied Zeilen und das ist nicht nur wahr! Ich bin vor 20jahren sehr jung aus meinem Leben gerissen worden und weil das nicht genug war muss ich mich immerwieder auf’s neue treten lassen aber aufgeben Nein danke! Ich überdenke alles was ich tuhe aber wenn es korrekt tuhe ich es mit Überzeugung und stehe dazu! Mit Rollstuhl durch’s LEBEN

  53. schwede sagt:

    So ich sag mal ich höre onkelz seit meinem 12 lebensjahr und bin 33 und da war es noch nicht so lustig onkelz fan zu sein.immer die gleichen vorwürfe mann wollte mir verbieten im sportuntericht ein onkelz t-shirt zu tragen.ich habe auf diese leute schon immer geschissen und werde es immer tun. haltet zuammen.WER KÄMPFT KANN VERLIEREN-WER NICHT KÄMPFT HAT SCHON VERLOREN:ONKELZ FOREVER

  54. Gregor sagt:

    Dieses Statement war wiedermal typisch Stephan. Keiner kann so scharf und so wahr die Dinge auf den Punkt bringen. Ich bin seit 1991 Onkelz-Fan und stolz darauf. Nach der Trennung habe ich auch meine eigene Fankultur schleifen lassen. Doch das ist jetzt vorbei. Verflucht nochmal, wir waren alle so stolz auf den Zusammenhalt der uns Fanz mit unserer Band verbunden hat und kaum ist es vorbei sind alle wie kopflose Hühner in alle Windrichtungen gerannt. Endlich hat sich das Gehirn der Onkelz mal eingeschaltet um alles ins rechte Licht zu rücken. D.A.N.K.E. Wie schon so oft in den letzten 20 Jahren bin ich froh das Stephan das aussprechen kann was ich denke.
    An alle die daran Zweifeln.
    Wir sind und bleiben eine Macht. Wir sind die Onkelz, wir alle. Wir sind eine beschissen riesige Gemeinschaft. Wir sind das was andere gerne wären.
    Also zieht alle den Kopf aus dem Arsch und kämpft wieder. Holen wir uns den Spirit zurück der uns geformt hat.
    Stay strong

  55. corinna sagt:

    ich habe genug getrauert!
    es ist zeit die fenster zu öffnen, wieder frischen wind zu spüren und gaaaaaaaanz laut onkelz zu hören!!!

    ich war immer und werde immer nichte sein ;)

  56. Stephan sagt:

    Euer verhalten war völlig daneben! Der Erfolg ist euch zu Kopf gestiegen! Früher hat das vielleicht gezogen, heute sind es nur noch hohle Phrasen!
    Was ich da lesen musste, ist mit Sicherheit aus tiefster Überzeugung niedergeschrieben aber schockiert mich nur umso mehr! Tiefes Loch mag ja sein, aber Deutschrock hätte sich auch ohne euch Entwickelt! Ihr wart groß, aber so groß wie ihr euch darstellt auch wieder nicht! In der heutigen Medienwelt lassen sich Bands wesentlich leichter Vermarkten und haben eine höhere Reichweite! Klar haben es da Bands aller Art einfacher! Aber das ist kein Onkelz Werk. Heute wird einfach jeder Dreck vermarktet!

  57. Miguel sagt:

    Hola

    Muchas Gracias Stefan für dein Statement, für viele Seelen wirkt es wie Balsam. Balsam der nötig ist, wenn man das alles so mitbekommt. Man… Neffen und Nichten lasst uns wieder enger zusammenrücken und die Worte aus einem geilen Song Revue passieren lassen “Auf Gute Freunde” Ja, ich verwende manches mal gern das Gesagte der Onkelz! Warum ? Weil es nicht nur leere Hülsen sind sondern Worte die einen unglaubliches Spirit in sich tragen.(Und warum sollte ich diese Wörter ein neues Gewand verleihen wenn ihn das alte doch so gut steht.. smiley )
    In diesen Sinne zum Abschluß noch einen Hammergeilen Song aus der Onkelz-Kiste der den Nagel auf den Kopf trifft. “Scheisse Passiert”
    http://www.youtube.com/watch?v=zCRa1SRpLYQ
    Danke mit Zucker oben drauf für die vielen grandiosen Stunden Musikalischen Hörgenusses ob Life oder aus dem Player.

    adios und ein fettes Jahr 2012

  58. Ironwolf sagt:

    So endlich haste ma alles rausgelassen, Stephan! Irgendwo wusste man, dass du was mit dir rumträgst! Die Bilder vom Lausitzring sind prägend, Augen und Blicke sagen manchmal alles! Nach Kevins Unfall habe ich auch mit dem Kopf geschüttelt und mich gefragt “Warum?”. Ich war einer von den Blinden. Hatte nicht gedacht dass es mit Kevins “Drogenproblematik” immer noch so schlimm war. Kevins Brief lässt mich hoffen, dass er die Kurve kriegt! Ich wünsch ihm alles Gute dafür! Auch wenn er im Knast sitzt, ist es doch eine Chance! Finde es auch nicht schlimm dass jeder von euch seinen eigenen Weg gegangen ist! Immerhin hat er euch ja auch wieder ein Stück näher zusammengeführt. Und auch ihr seid “nur” Menschen! Das sollte man auch als Fan nicht vergessen. Eine Reunion sollte man nicht verlangen. Träumen ist erlaubt. Natürlich wäre es schon ein riesen Ding wenn es mal zu nem kleinen Konzi kommt. Nicht als Böhse Onkelz nur als 4 Musiker die Onkelz-Songs spielen. ;) Von mir weiterhin alles Gute euch Vier!

  59. Mars sagt:

    Hallo Liebe Leute, Hallo Stephan !!!!!!!

    Ich bin jetzt 27 ich höre die Onkelz seit ich 10 bin , eure Lieder gaben mir viel kraft in meinem Leben , klar wäre es schön wenn ihr wieder zurück kommt , aber lügt ihr euch damit nicht selber an , ihr sagtet nach der LAUSITZ es ist schluss wir hören auf und kommen nie wieder !!!!!!! Verfolge die Nachrichten auch , lese deine Texte Stephan , es treibt mir tränen in die Augen , ihr die onkelz wart für uns unsere Götter , für mich seit ihr es immer noch !!!!!!!!! Finde wir sollten uns nicht fertig machen gegenseitig sondern lasst es uns anpacken , weiter machen , das ding wie stephan schon sagt gerade biegen noch ist es nicht zu spät !!!!!!! Lasst uns dieser verdammten WELT zeigen das es noch Onkelz – Fans gibt überall , auf der Welt !!!!! PS: Holt eure Platten raus die Zeit sie nicht zu hören ist vorbei , holt sie raus legt sie ein und denkt an das was mal war !!!!!!!! 100.000 Tränen auf der Lausitz . Einmal Onkel immer Onkel !!!!!!!! Onkelz never di mfg euer Mars , über kommis würd ich mich sehr freuen !!!!!! A.D.I.O.Z Im Name der Onkelz sage ich Vaya Con Tioz

  60. Heike sagt:

    so ist es halt immer, man kann es keinem Recht machen.
    Stephan, Pe und Gonzo machen ihre Sache toll. Sie machen das, was sie am liebsten und besten können: Musik! Und dabei noch Geld verdienen! Ich meine, da haben sie doch alles richtig gemacht und wenn jetzt noch andere, außer Onkelzfans die Musik mögen, kann man doch froh und stolz auf die drei sein.
    Ich war jetzt schon 3 mal auf der W und bin froh, dass Stephan weiter macht.
    MACHTS HÜBSCH und
    Gruß an alle die genauso froh sind wie ich.

  61. Sven sagt:

    Ich habe und werde IMMER ein ONKEL sein.. und weiterhin jeden TAG EURE/Unsere MUSIK hören..
    Sie gibt mir jeden Tag eine menge Energie und Kraft für jeden neuen Tag..

    Und Stephan.. es sollte nicht heissen das ihr auf ewig ein EX-Onkel seit.. IHR seit auf ewig jeder EIN ONKEL(Z)

    es ist schade das es euch so nicht mehr gibt.. aber jeder einzelne ist weiterhin ein Genialer Musiker.. und ich hoffe das man Kevin weiterhin zur Seite steht.. ihm hilft.. Ihm ein Freund ist..

    WIR sind ALLE ein Teil der ONKELZ..

  62. Thorsten77 sagt:

    Danke für dieses Statement.
    Absolut richtig von dir.
    Ich höre die Onkelz seit ca 20 Jahren,
    und genieße heute noch jedes Lied.

    Onkelz 4 ever

    Let´s ROCK!!!

  63. Tschij sagt:

    Nu ja,-….. die Mucke ist und bleibt geil! Was soll´s? Nur weil sich die Onkelz trennen, zerfetzt´s ma no lang ned die Ohren! Jeder hat das Recht sich weiter zu entwickeln! Ich tu´s ja auch! Bin gespannt, was es noch so auffe Ohr´n von euch gibt! LG Tschij

  64. Danny sagt:

    Boah Gänsehaut pur, dein Statement hat mich zum einen Teil richtig traurig gemacht und zum anderen Teil doch aufgemuntert.

    Stephan ich danke dir für diese Worte für deine Ehrlichkeit und vorallem für die Beste Zeit meines Lebens dank der Onkelz.

    PS: Schick bitte schöne Grüße an Kevin, Gonzo und Pe.
    PS2: Würde mich riesig freuen mal ein Autogramm von euch vieren zu bekommen. Wenn das möglich ist, meldet euch einfach mal bei mir, meine E-Mail Addy habe ich angegeben.

    Bye

  65. Angie sagt:

    @danny: du sprichst mir aus der Seele ich würde meinen ganzen Lohn aufopfern um sie live zu sehen !!

  66. wenn man das so list weiß ich nur ein es ist echt veradmmt schade das ich erst angefangen habe onkelz zu hören nach ihrer trennung und ich bin verdammt traurig das ich nie ein konzert mit erleben kann mittlerweile bin ich so ein großer fan das ich alle alben habe und alle dvd´s und ich kann nur eins sagen mich würde es risig freuen wenn ich nur einmal in meinem leben euch vier live sehen könnte da für würde ich mein letztes hemd geben. aber mal ganz ehrlich gefragt ich habe was im internet gefunden wo geschrieben steht das man noch genug material hätte um weiter zu machen da würde mich mal interessieren was da dran ist und ich sag es wie es ist ich stehe zu allen 4 in der band egal was passiert ist auch zu kevin denn sein unfall mehr als genug durch die presse ging da s war für mich der beweg grund die onkelz zu hören und zu LEBEN ich stehe zu eurer musik mit meinem wohl und es wäre vielelicht doch schön wenn man sich für ein konzert zusammen raufen kann es wäre der absolute hammer. wobei ich auch glaube wenn das mal so kommen sollte das man schnell sein muss bei denn karten. denn ich mein “Auf gute Freunde” das kann doch nicht einfach so zu ende sein? also eine ganz große bitte an euch? vielleicht für ein kleines konzert und sei es in lübeck im rieder´s cafe oder in der muk aber vielleicht ein kleines damit ich euch einmal als band live sehen kann?

  67. Romy sagt:

    Ich dachte immer Best of Alben gibt es kurz vor der “Abdankung”.
    6 Jahre nach dem Ende wirft es keine Fragen mehr auf! Entweder lächerlich oder geldgeil!

  68. Glatzenhans sagt:

    @Hendrik H
    Grandioser Kommentar!Hättest noch 1000 Sätze weiter schreiben können,ich hätte es gelesen.Danke!

  69. Angie sagt:

    Ohja es wäre zu schön :’)

  70. Hendrik H. sagt:

    Sehr geehrte Onkelz um nicht zu sagen Ex-Onkelz, ich denke das die ganze Sache immer noch in allen Köpfen der Onkelzfans steckt. Egal ob ein Kevin Russell einen Unfall baut und sogar Schuld hat, egal ob ein Weidner und ein Röhr sich noch mögen. Wir sind die selben Menschen wie vorher, die diese Musik lieben und geliebt haben, es resulteirt daraus das 80% der Fans den Weg mitgegangen sind und den Weg mitgehen. Eine CD vom Röhr steht in den Läden, eine CD vom Weidner , und bald eine CD vom PE, mein Gott wenn es Fans sind werden diese alles verfolgen wie es nur geht.Die Presse spricht hier sowie so von Kommerz, doch das geht uns am A….. vorbei. Egal ob man sich nun 3 oder 4 Cd´s kauft?! Es ist der Geschmack und die Wandlung die ein Mensch auf sich nimmt im Leben. Es wird immer geliebeugelt mit einer Reunion der Onkelz, die Interwies, die Texte. Aber im Enddefekt sehen wir im Auge nur die Jahre 1980-2005 mit einem genialen Endkonzert. und nun geht jeder seinen eigenen Weg. Das ist doch der Lauf des Lebens oder? Oder hat jeder von euch 3 gute Freunde mit dem er alles austauscht? In der Regel hast du/ habt ihr nur einen Freund mit dem ihr Gabel,Messer und Löffel teilt. 25 Jahre mit Menschen dicht auf dicht leben die meisten doch auch nur bei den Eltern oder wenn der Hausseegen schief hängt , bei den Großeltern. Was uns als Fans weh getan hat das die Ehrlichkeit auf der Strecke blieb und alles erst später rauskam. Kevin hatte weiterhin Probleme, seine Stimme war nicht mehr die die es mal war und litt immer mehr.Gesundheitlich ein Wrack. Im ehrlichen Sinne wäre es natürlich geil , wenn es eine Rückkehr der Onkelz geben würde. Die Onkelz würden in einer Lounge sitzen, Gonzo, PE , trinken ihr Bier, Stephan seinen Rotwein, und Kevin sein Wasser. Alle bereiten sich vor.. Auf das erste Konzert; sogar Jubiläum 35 Jahre, nach der Wiedervereinigung, die Uhr schlägt 22Uhr es geht los. Gonzo und Stephan spielen, PE gibt Gas, der Song heisst 28, danach wird das Anfangslied Hier sind die Onkelz gespeielt.Kevin kommt auf die Bühne, die Leute schreien sich die Kehlköpfe wund. Ein Gefühl wie früher, doch.. der Gesang ein anderer..die Frisuren..erwachsener und reifer..Kevin kurze Haare wie früher, PE lange Haare, was ist da los :-)…der Ausdruck.. sehr weisend… alle unterstützen sich..jeder singt..jeder gibt sein Bestes. Es folgt eine Ansage von Stephan: Leute es hat uns gefehlt, Gonzo schaltet sich ein und sagt DAS GEFÜHL IST NOCH DA! Die Party steigt. Es wäre zu schön..

  71. Woody sagt:

    Auf Zeilen wie diese hab ich gewartet, danke stephan!!!

    “Wir sind nicht nur eine Band gewesen, sondern eine Institution, ein verdammter Weg zu leben.”

  72. Angie sagt:

    Boa also jetz mal ehrlich .. Stephan ich hab das gelesen bekam Gänsehaut und musste weinen !! Ich hab nie die onkelz live gesehen ich hab erst im Jahr 2008 angefangen euch zu hören seitdem verteidige ich das was ihr verkörpert mit meinem herzblut!! Hab mir vaya con tioz ins Genick tattoowieren lassen und werde es NIE bereuen!! Als ich die dvd sah haben mein Freund und ich geheult wie schlosshunde! Mir fehlen Grad verdammt nochmal die Worte .. Es hat weh getan zu lesen dass du sehr enttäuscht von einigen Fans bist .. Was du schreibst ist aber leider die wahrheit .. Leider wird zwischen den Fans unterschieden ob rechts, links, Mitte, alt, jung, neu usw. Schade .. Es wird immer noch rumgehackt auf altem es werden neue kerben gesucht die es zu aufreissen gilt .. Jammerschade.. Jedes Jahr wenn ich auf gond geh fühle ich mich als teil einer Familie eure Lieder haben mich zu dem gemacht was ich heute bin .. Ihr habt mich geprägt mich erzogen mir geholfen und die Augen geöffnet für Dinge die ich vllt übersehen hätte .. Euch gilt mein dank und Respekt auf Lebzeiten !!

    Es ist an der Zeit euch folgendes zu sagen: DANKE!!
    Mein aller größter wunsch wäre euch live zu erleben .. Dieser wunsch wird mir leider nicht mehr erfüllt.
    Ich wünsche jedem einzelnen von euch viel Erfolg, Glück, Gesundheit/ Genesung und einen angenehmen “ruhestand” den habt ihr euch verdient lg

  73. Daniel sagt:

    Es ist scheißegal, ob man glücklich oder traurig ist! Ob man grade Spaß hat oder gedemütigt ist.
    Völlig wurscht ob man aggressiv, depressiv, wütend, ängstlich, sauer oder fröhlich ist, Ihr, die Onkelz, seit die einzige Band auf Erden, die zu jeder Gemütslage (mindestens) ein passendes Lied geschrieben hat!

    **********Und genau dafür DANKE ich EUCH!**********

    Ihr SEIT(!!!) die geilsten und werdet es immer bleiben!
    Denn Helden leben lange, doch Legenden sterben NIE !

    ********************VAYA CON TIOZ********************

  74. svento sagt:

    mein leben war ein märchen erzählt von einem narren…

    seid dem lausitz hab ich kein lied mehr gehört.
    seid einigen wochen rettet es mir täglich das leben….
    es ist einfach jeden tag ZUVIEL <– der text ist programm

    um mich abzulenken hör ich nicht nur sonder ich les auch wieder hier mit

    die worte sind für mich sehr bewegend und ich danke für die ehrlichkeit.

    selbst habe ich mich wieder hinterfragt wo ist der familiengedanke hin? wir waren immer eine grosse familie aber jetzt was ist jetzt die onkelz geraten in vergessenheit und ihre fans in streit warum das?

    weil wir erwachsen geworden sind und das einzig und allein mit hilfe der onkelz.

    die onkelz zu vergessen sollen alle tun die sie nie mochten.
    aber wir fans werden sie nie vergessen. ich habe es am eigenen leib erfahren. die musik der onkelz ist wie ein grosser bruder der einem wieder auf die beine hilft und dafür bin ich auf ewig dankbar…

    onkelz 4 ever

    wenn es euch schlecht geht denkt an meine worte und wenn es euch gut geht denkt auch daran… niemals wird einer unserer familie unsere onkelz vergessen können und es wird auch nie einer wollen.

    ich knie nocheinmal vor euch nieder ihr habt es durch euer schaffen verdient
    ich liebe euch

  75. Jennifer sagt:

    Danke für deine Worte,sie sagen soviel Wahrheit.Klar gibt es immer mal unstimmigkeiten!Auch über einen längeren Zeitpunkt , aber am Ende ist immer das gute was war,das was zählt!Und ich muß sagen ich hatte mit euch bis jetzt 19 Jahren nur gute Zeiten!Ihr habt mir in machen schweren Situationen geholfen und tut es hin und wieder immer noch.Es lebe die Onkelz.
    Ich verneige mich vor euch !!!!!!!!!!!!
    Danke Stephan , danke Kevin , danke Gonzo , danke PE

  76. Andy.HSV96 sagt:

    Er hat doch recht, Leute. Reicht euch die Hände !!! Wir haben doch schon immer zusammengehalten oder?

  77. Renato sagt:

    Ich bin inzwischen 25, habe seit dem Lausitzring kaum mehr die Lieder gehört die ich so sehr liebte nur noch dann wenn ich sie wirklich gebraucht habe so wie heute. Die Onkelz sind und bleiben Teil meines Lebens, das lasse ich mir von nichts und niemandem nehemen und erst recht nicht verderben.
    Stephan, du sprichst mir aus dem Herzen, desshalb ist alles was ich sagen möchte; Danke

  78. kathy sagt:

    hey du du sprichst mir aus der seele…nix und niemand…wird es schaffen alle fans auszulöschen es wird immer irgendwie weitergetragen….das was mir und anderen die musik die texte gegeben haben vergisst man nie….das ist doch ein großer und tiefer teil meines lebens…..eine reise durch den wahnsinn…niemand knippst sich doch das einzige licht in der dunkelheit aus oder mal ehrlich niemand ist perfekt…scheisse passiert eben leut rückt zusammen und lasst sie och leben unsere etwas anderen götter….

  79. Böhser Aschheimer sagt:

    Was soll das denn, wen interessiert denn wie Du über Kevin denkst? Hast wohl schön die Bild u.a. Senf inhalliert und nun bekommst Du den Scheiß nicht mehr aus der Birne, oder was? Denk doch mal nach- warum ausgerechnet Kevin diese Probleme hat und nicht Stephan ,Gonzo oder Pe ?
    1.hatte er ja wohl die falschen “Freunde” oder nicht die Kraft, die Dir -Gott sei Dank- gegeben war , um sich da selbst rauszuholen.
    2. beherscht(e) sich Kevin nicht mehr selbst sondern wurde vom Böhsen geleitet, so paradox das klingen mag. Ich bin der festen Überzeugung das es dem Menschen – KEVIN- sicherlich sehr leid tut was er da gemacht hat.
    3. War Kevin nach der Auflösung der Onkelz die ärmste Sau der Fanta4 aus Frankfurt (nicht finanziell) aber außer seiner Stimme hatte er ja nix woran er anknüpfen konnte –
    verstehst Du was ich meine?

    Solange jemand keine Kinder missbraucht, mordet oder sonst etwas seelisch Zerstörendes und Vernichtendes macht hat in meinen Augen jeder mindestens eine 2. Chance verdient.
    Auch Kevin, und jetzt erst recht, denn es ist mit ziemlich großer Sicherheit die letzte Chance für Ihn. Ich hoffe das er gesund aus dem Knast kommt und das Leben genießen kann.
    Aber das ist auch nur meine Meinung und ich hab genauso kein Recht meinen geitigen Dünnschiss öffentlich niederzuschreiben wie Du, aber ich hab mich da gerade tierisch drüber aufgeregt.
    Irgendwie sollte es ja neben den Onkelz auch noch ein paar andere tolle Sachen in unserem Leben geben, so geil die Onkelz sind!!! (nicht waren!)

    So Stephan, nun noch ein paar Worte zu Dir Stephan, – danke für die ehrlichen Zeilen und die offenen Worte, aber das ist ja in gut funktionierenden Familien auch so üblich das man mit einander spricht ;-) Klar kann jeder denken (schreiben) was er will und sicher gibt es unter den Onkelzfans auch “Fahnenflüchtige” aber dann sollen Sie doch laufen und dem Rest seine Ruhe lassen.
    Egal wie stark der Wind bläst, wir werden lieber stehend sterben als knieend leben.
    In diesem Sinne- Euch Allen eine besinnliche Adventszeit und Auf Gute Freunde !

    Beste Grüße der M

  80. Christina sagt:

    Hey,
    auch ich habe durch Euch,durch eure Texte viel Scheiße überstanden!
    All das was Ihr geschaffen habt ist viel größer und stärker als es jemals jemand zerstören könnte!
    Eure Texte bleiben für mich meine Seelentherapie, denn diese haben mir geholfen an denen “richtige Therapien” versagt haben!

    Danke für alles!

    Nun sollte man vorwärts blicken,sich auf Neues von jedem Einzelnen freuen und auch mit gutem Gefühl auf Vergangenes schauen können.

    Grüße,
    Christina

  81. Alexandra sagt:

    Hi.Bin seit zweiundzwanzig Jahren fanatischer Onkelzfan und muß sagen,das nach all dem was man in der ollen Presse so lesen konnte,sich da absolut nichts dran geändert hat.

  82. bfe-gehirn sagt:

    tach,

    aus deinen worten könnte man mindestens 5 neue songs kreieren!!!

    danke für die gemeinsame zeit!!!

    -FÜR IMMER-

  83. Hannah sagt:

    Torsten…
    ICH DANKE DIR!

    Du hast mir aus der Seele gesprochen, wirklich. Ich habe gestern nicht die richtigen Worte gefunen, aber deine Gefühlslage spiegelt sich in mir zu 100% wider.

    Danke und alles Gute für dich.

  84. Torsten Lang sagt:

    Hey Stephan,

    Zunächst mal DANKE für dieses längst überfällige Statement.

    Vorweg: Ich bin fast 35 und hörte Onkelz seit ca. meinem 14ten Lebensjahr”

    Ungefähr mit Anfang 20 gab es dann eines der dramatischsten Ereignisse in meinem Leben(Der Tod eines sehr guten Freundes durch Drogen) und einem unmittelbar daran anknüpfenden Rattenschwanz bei dem mir bewusst wurde, dass die Leute mit denen ich damals überwiegend zu tun hatte alles andere als Freunde, geschweige denn eine Clique waren.
    Hinzu kam dann noch, dass ich 2 mal hintereinander in 2 verschiedenen Beziehungen, bei denen ich jeweils glaubte, die Liebe meines Lebens gefunden zu haben von beiden Frauen massiv betrogen wurde hinzu …. was meinen Seelenschmerz damals noch mehr angefeuert hat.
    Ein paar Tage nach dem der besagte Freund verstorben ist saß ich bei mir zu Hause im Wohnzimmer und hörte, wie so einige Male zuvor den Song: “Zeit zu geh`n” (Der Song, bzw. das Album “E.I.N.S.” waren zu der Zeit gerade erst einige Wochen oder Monate auf dem Markt) …… aber an diesem einen Abend schlug der Song bei mir ein wie eine Bombe …… vor allem mit den Textzeilen: “Wenn Freunde nicht mehr sind, was sie mal waren – Wenn sie Dir nichts mehr geben – vergiss ihre Namen!” & “Trittst Du weiter auf der Stelle – oder beginnst Du zu seh`n” hatte der Song mich ab diesem Zeitpunkt dazu einerseits maßgeblich dazu gebracht meine gesamte Einstellung zum Leben zu überdenken und mit dem GESAMTEN (vermeintlichen) damaligen Freundeskreis einen Schlussstrich zu ziehen! …… was mit Sicherheit eines der besten Entschedungen meines Lebens war da ich ansonsten heutzutage womöglich sogar im schlimmsten Fall selbst nicht mehr leben würde. Noch detailierter will ich an dieser Stelle dann mal nicht weiter darauf eingehen.

    Auf was ich eigentlich hinaus will ist, dass alleine durch diesen Song an diesem Abend die Onkelz, von der Musik, die ich bis dato eher nebenbei gehört hatte auf einmal zu einer Art Lebensweg, wenn nicht sogar zu einer Art Religin für mich wurden.
    Ausgelöst durch “Zeit zu geh`n” …. und noch mehr angefeuert durch diverse andere Songs ….aber vor allem, als kurz darauf die VIVA LOS TIOS erschien und dort besonders der Song: “Der Platz neben mir” , welcher mir auch SEHR dabei geholfen hatte den Tod des besagten Freundes ….. aber auch den Unfall-Tod meiner damaligen besten Freundin zu verarbeiten, das Ganze gepaart mit “Nur die besten sterben jung”

    Aber zurück zum eigentlichen Thema:
    In der Zeit darauf wurde ich immer mehr zum eingefleischten Fan der Onkelz und die meisten der Onkelz-Songs waren für mich auch sowas wie eine Art Richtlinie für`s Leben, an die ich mich SEHR gehalten habe und viele weitere Songs haben mich maßgeblich gepägt bis zum Ende der Onkelz und “ONKELZ” waren zuguterletzt sogar irgendwann die einzige Musik, die ich überhaupt noch hörte.
    Die vermittelte Ehrlichkeit und die Werte, welche in den Songs der Onkelz besungen werden bzw. wurden (Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit, seine Mann zu stehen, für seine Freunde und Familie mit HERZ & SEELE da zu sein, niemanden zu betrügen, IMMER und selbst wenn es zum eigenen Nachteil ist das LAUT auszusprechen was man denkt, etc. etc. etc.) waren mir immer wichtig und die Onkelz waren für mich die einzige Band, die auch mehr als “nur” authentisch genug war um mich so maßgeblich zu “beflügeln” und POSITIV zu beeinflussen.
    Um es auf den Punkt zu bringen: Onkelz wurden ein fester Bestandteil meines Lebens,nein – sogar ein Teil meines Lebens ….und das dann auch weit über das Ende der Onkelz hinaus.

    Die Diskrepanzen zwischen Dir und Gonzo und andere persönliche Dinge, die nach und nach heraus kamen bzw. die ich mitbekommen hatte haben mich NIE wirklich gestört da mir selbst oft genug widerfahren ist, dass ich irgendwann feststellen musste, dass ich mit so mancher nahestehenden Person nicht mehr klar gekommen bin…… wo ich niemals gedacht hätte dass das jemals passieren könnte……aber es gehört nun mal LEIDER zum Lauf des Lebens dazu, dass WIRKLICHE Freunde, welche man bis an sein Lebensende hat man an einer Hand abzählen kann. Ach ….. ich schweife mal wieder viel zu weit ab.

    Kurz gesagt:
    Dass es irgendwann zu Indifferenzen zwischen Dir und Gonzo kam, das Kevin nicht mehr fit genug für die Bühne war, etc. sind alles Dinge die ich den Onkelz NIEMALS zum Vorwurf machen würde weil es eben einfach Dinge sind, die LEIDER halt auch zum Leben dazu gehören.

    Klar war ich damals auch mehr als nur traurig und zutiefst geschockt als Ihr bekannt gegeben hattet, dass sich die Onkelz auflösen werden. Als dann noch der letzte Ton des letzten Liedes von der Bühne am Lausitzring schallte und besonders in den Wochen danach hatten ein großes Loch in meinem Herzen und meiner Seele hinterlassen …….. aber halt doch eines mit dem ich leben konnte und auch das Ende der Onkelz konnte ich verkraften und verarbeiten und in mir selbst und durch die Musik auf den Tonträgern lebten die Onkelz nach wie vor weiter wie bisher.

    NUN ABER ZU DEM NICHT SO ERFREULICHEN TEIL MEINES BRIEFES:

    …..dann aber kam Anfang Januar 2010, die Horrormeldung, dass Kevin diesen Unfall gebaut hat……. und in den Wochen darauf kam nach und nach immer mehr ans Licht, dass es nicht “nur” ein Unfall war sondern auch noch das gesamte Verhalten von Kevin bei dem Unfall, nach dem Unfall, im Gerichtssaal etc. ……… womit sich Kevin für mich persönlich FÜR IMMER ins Abseits geschoßen hat und ich will diesen Kerl auch nie wieder in meinem Leben sehen!

    Er hat mit seinem gesamten Verhalten nahezu allem widersprochen was er die ganzen Jahre in den Liedern der Onkelz besungen hatte und sämtlche Werte, die ich eben aufgezählt hatte mir Füßen getreten.
    Seit diesem Zeitpunkt ist Kevin in meinen Augen nur noch ein feiges, verlogenenes, heuchlerisches ARSCHLOCH !!! (…und er soll zur Hölle fahren, im Knast verrecken – es ist mir absolut egal. )

    Sorry für diese harten Worte ….aber so ist nun mal mein Empfinden.

    Allerdings betrachte ich das Ganze im Bezug auf die Onkelz doch dennoch diffenziert und was mir Trost gibt ist, dass Kevin “nur” die Stimme der Onkelz war ….. die Lyrics jedoch aus Deiner Feder stammen.
    Jedoch ist es mir seit diesem Unfall einfach nicht mehr möglich die Onkelz so zu “LEBEN” wie ich es zuvor getan hatte bzw. mir auch nur einen einzigen Song der Onkelz überhaupt noch zu Hause bzw. alleine anhören zu können und darin aufzugehen. Bestenfalls hörte ich seit dem nur noch Onkelz wenn ich mal bei Freunden bin …. aber auch dort lösen Onkelz-Songs bei weitem nicht mehr das in mir aus was sie die ganzen Jahre zuvor getan hatten.

    Das Problem an der Sache ist für mich einfach, dass sobald ich Kevin`s Stimme in den Songs höre ich sofort daran denken muss was für ein feiger Heuchler er doch ist ….. und dadurch sind alle Songs für mich persönlich “verunreinigt” , “versaut” , etc.

    Ich habe bis zum heutigen Tag immer gehofft, dass ich da irgendwann darüber hinweg sehen oder es ausblenden könnte….aber das funktioniert LEIDER bei mir nicht :-(
    Ich beneide sogar irgendwie jeden Onkelz-Fan, der das nicht so engstirnig sieht wie ich und nach wie vor in den Songs der Onkelz aufgehen kann …. ich kann es nicht mehr und werde es vermutlich auch nicht mehr können.

    Mittlerweile bin ich sogar soweit, dass ich auch keine Onkelz-Klamotten mehr anziehe und vor kurzem auch alles was mit Onkelz zu tun hat …. seien es die unzähligen Klamotten, alle CD`s , DVD`s, Video`s ….. einfach alles eingetütet habe und es vermutlich demnächst auch alles verkaufen werde.

    Das Einzige was ich mir noch aufheben werde sind ein großes Poster, welches ich mir habe anfertigen lassen. mit einem sehr gelungenen Foto mir Euch allen 4 darauf, welches auf`m Lausitzring entstanden ist, das Plektron welches Du mir auf der Aftershowparty in Deiner Lounge auf dem Lausitzring geschenkt hast, mein Pass vom Lausitzring und ein Schlagzeugfell von Pe mit Euren Unterschriften darauf. Diese Dinge haben einen Ehrenplatz an der Wand in meinem Wohnzimmer gefunden und werden dort auch immer bleiben…… genau so wie die vielen tollen Erinnerungen an eine sehr prägende Zeit mit den Onkelz.

    ….und auch die Onkelz im Gesamten werden immer einen Platz in meinem Kopf, meinem Herz und meiner Seele haben und sind dort fest verankert.

    Jedoch der Spirit der Onkelz ist zumindest bei mir leider längst verflogen und ich befürchte er wird auch nicht mehr zurück kommen.
    Für mich ist das Buch der Erinnerungen seit Kevin`s Tat jedenfalls geschlossen und wird es vermutlich auch immer bleiben.

    Dir, Gonzo und Pe & Euren Familien wünsche ich jedoch von ganzem Herzen ALLES GUTE für Eure Zukunft.

    Liebe Grüße
    Torsten

  85. Hannah sagt:

    “Darüber hinaus kann ich wieder fühlen, wie besonders die Onkelz waren und für mich immer noch sind.”

    Ich glaube, bei dem Satz hätte ich fast gekotzt. Was du, lieber Stephan, im April 2009 bei deinem Konzert im Aladdin, Bremen von dir gegeben hast hat mir gereicht. Wer so über die Band reden kann, in der du wohl eine der wichtigsten Rollen gespielt hat, der darf sich über Kritik und Aggression wirklich nicht wundern. Ich und alle alt eingesessenen Fans waren schockiert. Da magst du Glück gehabt haben, dass mehr 15-jährige Groupies oder 40-jährige Mutti’s Sachen wie “Stephan, ich will ein Kind von dir!” in die Menge geschrien haben als eingefleischte Fans ihre Buh-Rufe!

    Trotz allem. Ich bin immer noch der Meinung, dass du ein äußerst arroganter Mensch bist, aber dein Statement hat meinen ganzen Groll gegen dich und die Geschehnisse ein wenig abklingen lassen. Und das wurde auch mal Zeit. Ich habe mich schon gar nicht mehr getraut, diese Seite überhaupt zu öffnen, aus Angst, vor Wut in Tränen auszubrechen.
    Aber so langsam schließe ich damit ab und bin ehrlich gesagt froh, das von dir gelesen zu haben.

    Und eins noch: Dass jeder von euch sich 100%ig mit den Onkelz identifizieren kann war ja wohl ein unglaublicher Witz, oder?
    Kevin kann froh sein, dass ich nicht die Möglichkeit habe, ihm zu sagen, was ich mittlerweile von ihm halte und dass ich dank ihm nicht mehr in der Lage bin, einige Songs aus voller Überzeugung und Treue zu euch mitzusingen. Könnte er sich nämlich zu 100 Prozent mit den Dingen identifizieren, für die ihr alle gelebt und gesungen habt, dann hätte ich mich nicht wochenlang nach dem Unfall und der Verhandlung darüber aufregen müssen, wie man so ein Heuchler sein kann! Geschweige denn wie einer von denen geworden zu sein, gegen die ihr euch immer ausgesprochen habt!

    Das musste ich noch loswerden. Danke fürs Statement – jetzt ist mir einiges klarer.

  86. Onkelz Rosi sagt:

    Ich bin 63 Jahre!!!!und habe leider viel zu spät, aber nicht zu spät die Onkelz kennengelernt. Ich war auf dem Lausitzring !!!!! Ein unvergessliches Ereignis!!! Ich bedaure besser bin traurig, dass es die Band nicht mehr gibt, aber die Lieder, die Musik gibt es noch und sie wird es immer geben. DANKE DANKE DANKE
    Ansonsten möchte ich dem Kommentar nichts hinzufügen, denn er spricht mir aus dem Herzen!
    Einmal Onkelz-Fan – IMMER Onkelz-Fan !!!!!!!!

  87. BO FAN sagt:

    HELDEN LEBEN LANGE
    LEGENDEN STERBEN NIE !!!!!!!

    ICH WERDE EUCH IMMER LIEBEN !!!!

  88. Milly sagt:

    Es tut soooo gut, diese aufrichtigen Worte von Stephan zu lesen. Ich wünschte, Stephan würde ein Buch schreiben. Das wäre jeden Abend meine Bettlektüre und dann schön von den Onkelz-Konzerten träumen…. Stephans Texte haben mich schon immer berührt und inspiriert, bessergesagt hat 1990 im Alter von 16 Jahren meine Onkelz-Liebe angefangen. Alle Höhen und Tiefen meines Lebens habe ich mit Hilfe der Onkelz gemeistert. Auch ich bin auf dem Lausitzring “auf die Knie” gegangen: Das war allerdings für mich nicht ein Zeichen der Unterwerfung o.ä., sondern ein Zeichen der Dankbarkeit und des Respekts. Das Abschiedskonzert war eines der einschneidendsten und intensivsten Erlebnisse in meinem Leben. Ich bin stolz darauf, Teil der Geschichte zu sein.
    Danke und Gruß
    an die Onkelz
    und an alle Neffen & Nichten

  89. Melicious sagt:

    @ SIRIUS
    DANKE für deine WAHREN Worte. Manchmal tut es weh zu lesen, wie unwissend manche Leute Ihre Meinung abgeben. Ausser dem find ich es einfach nur noch belastend, immer noch diese schwachsinnigen RECHTS-DISKUSSIONEN lesen zu müssen. Ey ich bitte euch, wie lang is denn die Scheisse jetzt schon her. Sie waren doch noch Kinder, und ich meine mich zu erinnern dass sie das Lied Türken raus in einem Türkenheim gespielt haben. Die Jungs haben sich über die Jahre MEHR ALS BEWIESEN. Es war ein langer langer und vor allem ein sehr harter Weg mit etlichen Fehlern aus denen gelernt werden musste und noch mehr Steinen, welche Ihnen in den Weg gelegt wurden.

    Vielmehr sollten wir doch drüber diskutieren was die Jungs geschafft haben, mit welchem Biss sie *ihren Mann* standen und daran gewachsen sind. Das ist GRANDIOS!!! Und ich bin froh, seit 22 Jahren an ihrer Geschichte teil haben zu dürfen.

    AN ALLE NEFFEN UND NICHTEN: LASST UNS VEREINT DIE GLÄSER HEBEN UND AUF DIE ONKELZ, GUTE FREUNDE, VERLORENE LIEBE, ALTE GÖTTER UND NEUE ZIELE TRINKEN.

    wäre mein Vorschlag :)

  90. Melicious sagt:

    Wow du sprichst mir fast aus derr Seele

  91. Melicious sagt:

    Danke

  92. stefan sagt:

    Hallo stephan als ich diesen ellen langen text gelesen habe musst ich fast anfangen mit heulen es trifft mich immer noch sehr das ihr nicht mehr seit aber ihr DIE ONKELZ
    habt mir in jeder scheiß situation in meinem teils verfickten leben geholfen wieder auf den boden der tatsachen zurück zu kommen. ich weiß nicht was mit mir wäre wenn ihr nicht gewesen wärt ich bin euch einfach nur zu großen dank verpflichtet durch euch läuft mein leben wieder gerade aus und auch heute helfen mir eure lieder aus jedem scheißhaufen ein stückchen gold zu holen ich werd euch nie vergessen und meine kleine tochter hört auch schon fleißig onkelz:-D

    Helden leben lange, LEGENDEN steben nie

    stephan gonzo pe und kevin 4 ever

  93. SIE sagt:

    Mir ist diese Kommerz-nörgelei von einigen hier so egal. Ich finde Stephans Worte absolut passend und treffend gewählt, sie haben mich berührt und mich in Erinnerungen schwälgen lassen… “Lieder wie Orkane” wird auch unter meinem Tannenbaum liegen, damit werde ich an alte Zeiten denken, viele meiner Lebensabschnitte aufleben lassen und die geilste deutsche Band feiern!!!! Eine Band die es geschafft hat Texte zu schreiben, die einfach immer passten, weil sie eigene Interpretationen zuliessen… eine Band die mich, so lange ich denken kann, begleitet hat und mich ein stück weit zu dem Menschen gemacht hat, der ich heute bin!
    Viva la Familia!!

  94. tinchen rein sagt:

    @Alex nur für Dich — ganz alleine denn alle anderen denken nicht son Scheiß : Wir knieten nieder (und ich tus noch heute ) nicht aus Unterwerfung ( ist ja nicht Bremens Tierleben hier ) sondern aus tiefster Dankbarkeit und größtem Respekt vor dem was die Onkelz schuffen uns gaben und für uns alle verteidigten — und das macht der W noch heute ( nämlich Menschen helfen ) . Es ist ein Zeichen das man ihr Lebenswerk wertschätzt . — BITTESCHÖN – ICH HABS DIR GERNE ERKLÄRT

  95. Benny sagt:

    Fucking Bhöse Onkelz,Mann !!!!!!

    Diese Zerissenheit kann ich beim besten Willen nicht verstehen, klar sind Sachen vorgefallen wo auch ich den Kopf geschüttelt habe, aber dennoch sind und bleiben es die Onkelz, die Band die viele von uns fürs leben geprägt haben. In vielen Songs kann ich mich Tag für Tag wieder finden daher sind es für mich nicht 25 jahre und zu Ende, nein die Onkelz leben weiter und werden es immer tun, in unseren Herzen,Köpfen,Texten und sonst wo noch überall. Und genau daher finde ich es mehr als Schade und überaus Traurig was manche Leute nun abziehen um alles was war und immer noch ist zu entzweien, doch ihr hättet es wissen sollen, das ist nicht machbar.

    Vielen habe die Texte halt gegeben, sie aufgebaut wenn sie am Boden waren,sie aufgerappelt wenn sie am Abgrund standen,sie Jubeln lassen wenn sie nur den leisesten Klang der Songs hörten, ach ich könnte noch Stunden weiter schreiben^^

    Einmal Onkelz, immer Onkelz!!!
    Onkelz4Life

    @ Stephan – Macht doch eine Single in der ihr eure Nachricht an alle (Neu-)Zweifler verpackt ;) Ein versuch ist es wert *g*

    Gruß Benny

  96. Alex sagt:

    Zitat: “[...]was für eine große Geste der Ehrerbietung – dass 100.000 Menschen vor uns niederknieten!”

    Meines Erachtens nach, die wohl fragwürdigste Geste der Onkelz Fans (zu denen auch ich zähle).
    Denn man muss betonen, dass ihr immer gepredigt habt, seinen eigenen Weg zu gehen und sich von niemanden unterwerfen zu lassen.
    Ich jedoch halte einen Kniefall eigentlich für eine Unterwerfungsgeste und erkenne daraus das manche Onkelz Fans zwar die Moralischen Interpretationen der Texte zwar für gut empfinden, sich jedoch nicht daran halten.
    Wenn man ehrlich ist, muss man sagen, dass sich keiner an all die Sachen und Verhaltensweisen halten kann die Onkelz mit ihren Texten ausdrücken, weil man sonst in unserer Gesellschaft untergehen würde. Man kann das mit Immanuel Kants Philosophie des Edlen Menschen vergleichen, dessen Zustand man nie erreichen kann.

    Alles was man sagt, sollte wahr sein. Aber nicht alles was wahr ist, sollte man auch sagen.

    Das ist eine Botschaft die mit persönlich bei den Onkelz gefehlt hat.

    Onkelz4Life

  97. Janina sagt:

    Ich bin jetzt bald 17 Jahre als und habe mit 8 angefangen die Onkelz zu hören. Es gibt KEINE andere Band, die so geile Lieder hat. Nein, damit meine ich nicht nur Lieder die geil klingen, sondern auch Lieder die einem geholfen jedes Leid zu überstehen. Ich kenne keine andere Band, die mich so mit ihren Liedern berührt. Genauso wenig kenne ich eine andere Band, dessen Lieder ich immer hören kann und nicht genug von kriege. Es war eine verdammt geile Zeit und ich wünschte, ich hätte mehr daran teilnehmen können. Ein Onkelz-Konzert wird mir immer verwehrt bleiben – aber das ist mir egal. Lieber die geilste Band ohne einen Konzertbesuch, als eine Band bei der ich nichts empfinde und jedes Jahr ein Konzert.
    Ich werde euch immer in meinem Herzen tragen,
    Helden leben lange, Legenden sterben nie <3

  98. Sven sagt:

    Hi Stephan, Gonzo, Kevin, Pe und alle wahren Onkelz-Fanz!

    Geschrieben wurde jetzt hier schon sehr viel was ebenfalls auch meine Gedanken wiederspiegelt.
    Ich möchte es nur noch einmal ganz kurz unterstreichen.

    Wer wie ich sich von dem Moment an, an dem er die Onkelz zum ersten Mal gehört hat, sich mit den Texten identifizieren konnte (zumindest Teilweise), wer ihre Musik mochte und wem es oft auch eine gewisse Hilfestellung im eigenem Leben darbot, wer immer an die Onkelz zu Lebzeiten geglaubt hat, der wird auch für immer an deren Geist glauben und all das was war zu würdigen wissen.
    Ich für meinen Teil werde der Legende Onkelz immer treu bleiben!

    Einmal Onkel – immer Onkel!
    Einmal Onkelz-Fan – immer Onkelz-Fan!

    Danke für die fette Zeit!!!

    Euer Sven

  99. Robert sagt:

    Lieber Stephan, liebe Onkelz, liebe Neffen und Nichten :)
    was gibt eigentlich hier Anlass, dass wir als Fans uns überhaupt zerstreiten? Ich war letzten Monat beim Gonzo auffm Konzert und hatte eine geile Zeit. Ich geh auch nächsten Monat zum “W” auf das Konzert. Meine Güte, die Onkelz sind zwar “Besser als der Rest” aber keine Übermenschen. Wir sind doch alle gleich, wir machen Fehler, wir sagen Dinge, die wir zwar im Moment genau so meinen, denn ich denke Stephan hätte “Mein bester Feind” nicht geschrieben, wenn er in dem Moment das nicht so epmfunden und wahrgenommen hätte. Aber wie gesagt. der Standpunkt auf dem man heute felsenfest steht, kann im Laufe der Jahre doch zu wackeln beginnen, wenn man merkt, dass er falsch war. Nur absolut bornierte und Unbelehrbare bleiben immer bei der gleichen Meinung. Ich für meinen Teil lasse mir von anderen nicht das Recht absprechen, dazuzulernen. “Denn was ich lernte – lernt ihr nicht…!!!” Ich denke ob Reunion oder nicht – das sollten alleine in ein paar Jahren die großen 4 entscheiden. Ich würde mich auf jeden Fall auch über ein einziges Konzert freuen. Eben weil mir die Lieder über die Jahre viel Kraft gegeben haben – und da denke ich bin ich nicht allein. Gerade im Laufe meiner Scheidung und dem ganzen Rotz, der an Lügen über mich erzählt wurde. Ich denke in dem Sinne, sind die Lieder der Onkelz eine wahre Schatztruhe, für den, der sie zu öffnen versteht und den Sinn ergreifen kann. Für alle anderen ist es nur Musik oder Gegröle :) Aber ich denke für uns (ich sag jetzt mal “die wahren Onkelz-Fans”) gilt das, was schon immer galt:

    “Wir kennen uns nicht, doch wir sind uns vertraut, irgendwie seelenverwandt, auch wenn du’s nicht glaubst.
    Vielleicht stehe ich vor Dir und du erkennst mich nicht,
    spielt das eine Rolle? Wir sah’n ins gleiche Licht… ”

    Wie gesagt, ich weiß, dass die Onkelz keine Übermenschen sind, AAAABERR!!! das haben Sie auch nie gesagt. Im Gegenteil, die Fähigkeit, das offen zuzugeben, das ist es was ich an den Texten so schätze. Weil keiner von uns besser ist als der Andere. Wir alle sind doch nur Menschen mit unseren Macken und verkackten Ideen, Träumen und Wünschen. Wenn sich der ganze Staub um diese elende Angelegenheit zwischen Gonzo und Stephan, mit Kevins Unfall und seinen Drogen gelegt hat und der 120kilo Mann wieder clean ist, Pe mit seinem Soloprojekt glücklich geworden is, würde ich mir schon wünschen die 4 vom Kirchenchor wieder live heilige Lieder spielen / singen zu sehen.

    In dem Sinne wünsche ich uns,
    Friede unter den Onkelz,
    Friede unter den Onkelz-Fans,
    Cleansein für Kevin
    und uns allen ein schönes Weihnachtsfest mit
    LIEDER WIE ORKANE
    unter’m Tannenbaum

    Greetz aus Oberhausen, der Robby

  100. tinchen rein sagt:

    FABIAN : Fühl dich gedrückt und so hast du bestimmt auch die Herzen der anderen Fans erreicht !!!!!!!!

  101. Fabian Wagner sagt:

    Wir sind eine Familie…………ich weis noch am lausitz die ein auf die andere sekunde skandieren über 100 000 menschen gleichzeitig ” WIR DANKEN EUCH”..ich bin 22 jahre alt und höre euch seit 16 jahren……ihr seit die besten und der letzte augenblick in meinem leben werde ich an das wochenende am lausitzring denken…..Danke für Alles ich liebe euch egal was ist oder war…..BÖHSE ein Leben lang

  102. Anke W. sagt:

    Danke für 25 tolle Jahre.Hab euch von Anfang an gehört und es gibt keine bessere Band,als wie ihr es wart.

  103. Philipp B. sagt:

    Ich kann nur sagen, keine andere Band hat unsere Jugend so geprägt wie die Onkelz!!!! Und egal was war oder je sein wird, wir werden diesen Weg, diese Identifikation, ja vl. mag man es sogar “Religion” nennen, immer in uns tragen und diesen Weg weiterhin folgen. Mir haben die Onkelz über viele Tiefen hinweg geholfen und dafür bin ich sehr dankbar. DANKE DANKE DANKE Kevin, Pe, Gonzo und Stephan!

  104. Horst sagt:

    Stephan, ich habe nie an dich und an den anderen 3 Halunken gezweifelt..! Ihr seid und bleibt die größten, für immer…Euch kann man einfach nicht genug danken was ihr für uns getan habt..DANKE..DANKE…DANKE..und ” Auf gute Freunde ” Freu mich schon auf den 02.12.11, da fliegt sie ein eure neue Box..!!

  105. Yvonne sagt:

    @ sirius: Besser hätte ich es auch nicht sagen können. Danke dafür. Passt perfekt.

    @ tinchen: sehr gute wahre Aussage. “verkloppen” sich hier verbal und früher haben Sie sich vielleicht sogar auf nem Konzi in den Armen gelegen und haben zusammen gesungen. Ich finde es sehr schade, wie hier einige reagieren, aber deine Aussage passt perfekt zu meiner Meinung.

  106. tinchen rein sagt:

    @SIRIUS : da schreibt einer nen geilen artikel — unvoreingenommen , bestens informiert und top intelligent und ist auch noch bescheiden und höflich . ja , ihr desinformierten pöbel – freaks ! — sirius , einfach TOP !

  107. Sirius sagt:

    @ Tinchen
    *mich verbeug* HAb ich doch gern gemacht und vielen Dank für die netten Worte^^

  108. Patrick sagt:

    Ihr seid die Geilsten und werdet’s immer bleiben! Komme, was wolle!

  109. tinchen rein sagt:

    DANKE SIRIUS ! endlich mal ne aufklärende informierte nachicht DIE WIRKLICH ALLE DESINFORMIERTEN UND MIESMACHER MAL LESEN SOLLTEN !

  110. Sirius sagt:

    @Anonym

    Im Gegensatz zu dir,bin ich froh,dass solche Aussage nicht getroffen wurden.Der Grund dafür ist jedoch keine Sympatie an die rechte Szene.ICh bewundere die Onkelz nicht zuletzt auf Grund dessen,dass sie ihren Fans keine Meinung schwarz weiß vorgegeben haben,sondern sie zum Nachdenken anregten und damit eine eigene Meinungsbildung förderten.
    Einige unmissverständliche Äußerungen sind jedoch Eindeutig in den Texten zu finden,nur um dich glücklich zu machen:”
    Und hier ein paar Worte an die rechte Adresse:
    Leckt uns am Arsch, sonst gibt’s auf die Fresse!
    Ich hasse euch und eure blinden Parolen.
    Fickt euch ins Knie, euch soll der Teufel holen!”

    Wenn du auch nur einmal eine Vernünftige Biografie gelesen hast,dann würdest du die Tatsache,dass sie an Konzerten gegen rechts teilnahmen nicht Diskutieren.
    Ebenso wie ihre Gemeinnützigen Projekte,z.b.die Unterstützung des Waisenhauses in Peru.Dieses wird schon seit etlichen Jahren unterstützt.Diese unterstützung war vor allem in den letzten Jahren bitter nötig,da die Leiterin des HAuses leider gestorben ist.Als Reaktion dessen sammelte allem voran Stephan mit der Eintracht Frankfurt zusammen Gelder,z.b. über DVD-Verkäufe der Eintracht.Hätetst du dich mit dem Thema Auseinandergesetzt,dann wüßtest du jawohl solche Sachen.
    So,ohne weitere Diskussionen kaufst du dir bitte mal die Biografie,liest sie,informierst dich mal ordentlich und gibst mir dann bitte recht^^

    Liebe Grüße und nicht zu böhse sein: Sirius

  111. Daniel sagt:

    Lieber Stefan,
    das war eine kluge und ehrliche Meinung von dir, Respekt und Hut ab!
    Wie ich sehe scheiden sich die Meinungen hier im Forum, wie es weiter gehen soll, ob an eine Reunion, wie auch immer, gedacht werden kann…
    Meiner Meinung nach wäre ein Comeback kein Verrat der Ideale, ich sehe wie meine Vorredner eher den Verkauf von Best of Alben etwas gespalten….Jeder Onkelz-Fan hat sowieso alles von euch, warum also noch eine Compilation? Vielleicht wäre ein Comeback ja eine Art Therapie für alle UND die Möglichkeit, wieder so einiges geradezurücken? Die Frage ist natürlich, wie Kevins Zustand sein wird….
    Ich hoffe, man hört noch von euch..

    In diesem Sinne
    auf Bald

    Daniel

  112. Ronny sagt:

    was für ein text der treibt einen ja die tränen in die augen!!! DANKE STEPHAN!!!!!

  113. Jörg Berger sagt:

    Ich bin 58 Jahre alt, bin über meinen Sohn und über einige andere zu den Onkelz gefunden. Viele Eurer in den Liedern verarbeiteten Erlebnisse sind mir sehr vertraut…Es war natürlich ein Schlag, das Aufhören zu “begreifen”. In allen Lebenslagen begleitet Ihr mich seit ca. 10 Jahren. ich denke, das wird auch so bleiben. Überall gibt es Meinungsverschiedenheiten und Anfeindungen sind wir alle genug ausgesertzt, sch weil wir zu Euch, zu uns halten… Das ist ja nun nichts Neues. Ich weiß aus eigener Erfahrung- kein Außenstehender kann uns auseinandertreiben, das können wir nur selbst!! Dann laßt uns weiterhin zusammenstehen, dass dieses nicht passiert!
    Gruß Jörg aus Schwerin

  114. tinchen rein sagt:

    @anonym , das gibt es doch : schöne neue welt……—- so sterben träume —- KLARE AUSSAGE .

  115. Anonym sagt:

    @shinsiru

    ich für meinen Teil halte es für “normal” sich für seine Mitmenschen einzusetzen. Ich z.B. spende regelmäßig an diverse Hilfsorgaisationen von denen ich überzeugt bin. Selbstverständlich kann man an dieser Stelle sagen: “Ich bin arm wie eine Kirchenmaus… wie soll ich denn jetzt auch noch wildfremden Menschen helfen?!.” Berechtigt. Aber schaltet doch bitte mal das Fernsehn ein und geht mal auf die hinteren Kanäle. Ich glaube, wenn ihr euch das Leid anderer anseht und euch mal in dieser Situation vorstellt, spricht mein Argument für sich selbst.

    Bitte Belegt mir mal bitte wo es solche Unterstützungen von Organisationen gab bzw. gibt. Den ich finde eine einmalige Aktion ist nicht wertbar. Was bringt es einem Kind in Afrika, wenn es anstatt in dieser Woche in der nächsten stirbt, weil es ja reicht einmal zu helfen.

    Welche Konzerte gegen Rechts waren das denn?

    Mir ist bewusst das die Medien als 4. Staatsgewalt viele Tatsachen verfälscht, sowohl absichtlich als auch unabsichtlich. Aber geht das nicht auch andererseits. Ich glaube nur was ich sehe. (Deshalb bin ja auch Ateist)

    Übrigens habe ich mich meiner Meinung nach sehr gut über dieses Thema informiert. Zum einen als Fan. Zum anderen als kritischer Betrachter von außen.

    Sicherlich handelt es sich hier um ein Thema zu dem es viele Darlegungsweisen gibt und somit unendlich lange diskutiert werden könnte. Ich denke da sind wir uns alle einig.

    Mit besonders böhsen Grüßen
    Anonym

    Ps.: Songtexte sind immer interpretationssache. Ich habe auf Textzeilen wie: Onkelz gegen rechts, keine Macht den Braunen etc.
    Eben explizite Aussagen ohne Möglichkeit auf Fehlinterpretation.

  116. Meise sagt:

    Ich kann nur sagen DANKE für die hervorragenden
    Jahre die ich mit euch verbringen durfte und in meinem Herzen werdet ihr immer einen Ehrenplatzt haben.
    Meiner Tochter die auch großer Onkelz Fan ist habe ich damals versprochen das ich sie mal zu einen eurer Konzerten mitnehmen würde, leider konnte ich ihr diesen Wunsch zwecks eures Abschieds nicht mehr Erfüllen.
    Aber als du Stephan dann 2009 die erste Solo Tour mit Schneller,Höher,Weidner gemacht hast, bin ich mit ihr zu deinem Konzert gefahren.
    Es war der 15. April in Dortmund,ich habe ihr Leuchen in den Augen gesehen und werde diesen Augenblick nie vergessen als wir uns nach dem Konzert an der Ausfahrt der Westfahlenhalle getoffen haben und du dir soviel Zeit für meine Tochter genommen hast. Sie ist so stolz auf das gemeinsame Bild das du mit ihr gemacht hast.
    Als du sie gefragt hast ( wörtlich ) und du hörst auch den Scheiß den ich mache? sagte sie nur: Und den Scheiß den du vorher gemacht hast auch!!!
    Ich knie nieder und sage DANKE Stephan und DANKE ONKELZ!!!!

  117. Georg sagt:

    Blick nach vorne?

    Lieber Stefan, lieber Pe, Gonzo, Kevin,

    ich bin jetzt 35 Jahre alt. Mit 19 war ich auf meinem ersten Konzert bei Euch. Mein Millieu war zu dieser Zeit die Großstadt und es gab Halt Euch zu hören.
    Vielleicht wart ihr der Nährboden für unbequeme Entscheidungen in meinem Leben, vielleicht wart ihr einfach nur ein Stückchen unbeachteter Zeitgeist der mich von so manchem elenden Kompromiss bewahrt hat und bis heute das Leben ungewiss dafür aber auch mitunter noch spannend macht. In jedem Fall haben die Inhalte Eure Lieder mich beeinflusst und vielleicht ja auch die Konstanz Eurer Band.

    Vorbehaltlos oder gar kritiklos bin ich Euch gegenüber deshalb nie gewesen und es gab Zeiten wo ich Eure Platten in die Ecke gelegt habe, solange bis darauf dicke Staubflocken standen und die Idee aufkam sie einfach wegzuwerfen. Doch so etwas wirft man nicht weg.
    Und damit komme ich zu meiner Frage: Wie kommt es, dass ein Tonträger von Euch, also ein Produkt der Kulturindustrie über den tatsächlich ökonomischen Wert weit hinaus reichen kann?

    Vielleicht liegen in dieser Frage die Antworten für den Weg aus der Leere oder mit Stephans Worten dem “tiefen Loch” in Euren Leben nach der Auflösung der Band.

    Doch bevor aus meiner Kritik ein Lob wird, möchte ich gern noch den Faden etwas weiter spinnen. Denn zweifellos habt ihr viel Geld mit Eurem Rebellenimage verdient, vielleicht ist auch dem einen oder anderen Eurer Fans aufgegangen, dass Eure Leben schon lange nichts mehr mit Existenzängsten zu tun hat/hatte und auch das Euch mitunter der Erfolg und die zahllosen “Glaubensbekenntnisse” Eurer Fans etwas zu Kopf gestiegen sind, denn halten wir fest: ihr seid zwar vielleicht besser als der Rest, jedoch nicht mehr und nicht weniger als eine höchst erfolgreiche und zugleich umstrittene Rockband. Ihr seid keine Götter, ihr seid auch nicht böse, ihr seid keine Institution und vorallem seid ihr keine Intellektuellen, die die Welt erklären können oder gar sollten. Ihr seid Musiker und Künstler und Eure eigentliche Kraft liegt aus meiner Sicht in Eurem eigenwilligen Aufbegehren gegenüber Konventionen – gleich welcher Art – ohne dabei zielstrebig den Weg zum Erfolg als Band außer Augen zu verlieren. Eure in Worte und Töne geformten Aggressionen sind dabei ebenso beachtlich wie Euer kommerzieller Erfolg, als auch eine überaus treue Fangemeinde. Große Künstler haben und hatten wohl immer mit Konventionen, dem Überleben und dem Rausch des Erfolges zu kämpfen – und eben gerade deshalb ziehe ich bis zur Auflösung Eurer Band den Hut vor Euch.
    Ich schreibe bewusst im Präsens, da es doch im Grunde Unsinn ist von Euch als Geschichte, oder Ex-Onkelz zu reden. Ihr seid doch die Onkelz, oder wer soll das sein? Eure Band gibt es nicht mehr, na und? Eure Lieder bleiben so oder so Bestandteil einer ganzen Generation. Vielleicht könntet Ihr an diesem Punkt etwas weniger an Konventionen festhalten und so das Vergangene mit weniger Schwermut bewahren und etwas gelöster auf das Kommende blicken.

    Auch wenn ich Dich natürlich überhaupt nicht kenne, lieber Stephan, Dein Plädoyer ist, soweit es mir zusteht dazu eine Einschätzung abzugeben, klug gesetzt und wohl auch angemessen zum den Stand der Dinge. Gleichwohl wirft es mehr Fragen auf als Antworten. So bleibt unklar, woraus ihr Euren Antrieb schöpfen wollt, wenn Eure Aggressionen und Autoaggressionen verebbt und die Presse von Euch immer noch nichts wissen will. Auch scheinen sonstige Feindbilder neben den “Superstartalenten” weit und breit nicht sichtbar. Die ewige politische Dimension Eurer Texte ist jedenfalls längst ausgelutscht und hat nicht einmal mehr die Potenz zur Langeweile. Wo könnt Ihr also glaubwürdig den Finger in die Wunde legen und passend zu Eurem bisherigen Leben wieder die Stimme dazu erheben, wo es sonst vielleicht niemand wagt oder wenigstens so deutlich sagt? Wie ihr das macht und in welcher Form ist doch im Grunde irrelevant, solange ihr nicht irgendwelchen Verkaufszahlen hinterherrennt und dabei die Beweggründe Eurer Fans aus den Augen verliert.

    Ich bin gespannt auf Eure Leben, gespannt auf das was da noch in Euch schlummert und wie viel Sinnvolles davon an die Öffentlichkeit gelangt. Vielleicht seid Ihr plötzlich wieder spannend, da alles so offen und unvorhersehbar bei Euch ist. Jedenfalls werde ich aufmerksamer denn je Euren Weg verfolgen. Für weitere Lebenszeichen von Euch bin ich deshalb dankbar und wünsche Euch viel Kraft für die kommenden Projekte.

    Ich hoffe ihr nehmt mir meinen kritischen Blick auf Euch nicht übel, vieles davon kann aus Eurer Perspektive nur ungenau oder vielleicht sogar unsachlich wirken, aber wären wir tatsächlich befreundet, würde ich es Euch genauso offen sagen.

    Viele Grüße aus Berlin.
    Georg

  118. tinchen rein sagt:

    STEPHAN , ICH KNIE WIEDER VOR DIR NIEDER !!!!!super – ehrlich und echt nicht zu toppen , halt ONKELZ – LIKE . LEUTE WACHT ENDLICH AUF !!! verratet nicht was euch einst ( und auch jetzt wieder ) so geholfen hat . MAN DA GEHT ES DARUM OB DIE ONKELZ MENSCHEN SIND —- JAAAAA , SIND SIE !!!!packt euch doch mal an die eigene nase wieviel ihr an fehlern macht ! man hat sich verstritten ? — so what — hab ich auch schon getan !!!!!! man ist betrunken nach hause gefahren ? — sehr schlimm , aber ist mir auch schon passiert !!! ICH FÜR MEINEN TEIL MÖCHTE NICHT OHNE ONKELZ LEBEN !!! ( würd ich auch garnicht mehr ) . ich bin mit hilfe ihrer berührenden musik durch die hölle gegangen !!!VEREINT EUCH EINFACH ENDLICH WIEDER !!!!!!! stephan steckt schon genug für euch ein !!! er hilft wirklich JEDEM von euch und verzeiht euch alle fehler !gebt doch nicht diesen idioten eine plattform !! ONKELZ FOREVER und endlich wieder PEACE !!!

  119. böhserkölner sagt:

    ich bin seit 10 jahren ein treuer neffe der onkelz und mir läuft es noch heute kalt den rücken runter wenn ich mich alleine an lausitz zurück erinnere…
    ich werde mir in der nächsten zeit wohl (seit langem)mal wieder die cd’s und dvd’s anhören und ansehen um das auf und ab der gefühle noch einmal aufleben zu lassen.
    danke für deine worte stephan!

    und zu dem typ der “onkelz fan” ist:

    Deutschland im Herbst!
    Wie kann das sein!?

    nur um auf die schnelle zwei lieder zu nennen, die bei deiner “großen suche” scheinbar übersehen wurden.

    böhse grüße!

  120. whitewolf sagt:

    Yaaaaaay 2 dezember**freu** lieder wie orkane ist vorbestellt……
    Sitz grad in der berliner s-bahn hoere onkels und fahr zur arbeit.. und die musik macht es echt um 100% einfacher die schei….. zuege sauber zu machen!!!!!

    Achja mal gruesse an alle onkelfans^^

  121. shinsiru sagt:

    @Anonym

    Ich denke wirklich gut hast du dich nicht damit auseinandergesetzt. Sie haben sehr viel gegen die unzähligen Vorwürfe gemacht. Über sowas wurde aber in der Presse nie geschrieben, immer nur weiter deren Kampagne gegen die Onkelz fortgeführt.

    1) Seit 1993 bis zu ihrer Selbstauflösung nahmen die Onkelz an Konzerten “gegen Rechts” teil. Sie engagierten sich die für Kinder in Peru, sammeln für Kriegsopfer Afghanistans und die “International Peace Foundation”. Die Onkelz wurden auch vom Europa-Abgeordneten der Grünen, Daniel Cohn-Bendit, unterstützt.

    2) Es gibt unzählige Songs die sich gegen diese Thematiken aussprechen..
    Ich will nur ein paar aufzählen: Ohne Mich, Deutschland im Herbst, wie kann das sein, Viel zu jung, der Nette Mann, Bomberpilot,…

    3) Muss aus deiner sicht, sich jeder der nicht rechts ist an solchen Projekten beteiligen? Ist man dann automatisch nicht mehr “rechts”?
    Die Onkelz hatten sich aber an einigen, wie oben schon erwähnt, Projekten beteiligt.

  122. Anonym sagt:

    Hallo Stephan,

    ich hoffe du liest diesen Kommentar. Mir ist bewusst, dass ich gleich etwas vom Thema abweichen werde, aber ich denke aufgrund Deiner derzeitigen “sensiblen” Phase passt es denoch einigermaßen hierher.
    Bitte lese bis zum Ende. Immerhin möchte niemand einfach so abgewürgt werden. Und da dies mein einzigstes Sprachrohr zu Dir ist…

    Ich habe mich tatsächlich mit der Geschichte “Böhsen Onkelz” intensiv auseinandergesetzt. Ich habe sämtliche Interviews, Songtexte, persönliche Meinungen, Geschichten, Erzählungen und alles was in irgendeiner Form verwertbar wäre anhört, -geschaut, -gelesen und kritisch (nicht nur Euch gegenüber, sondern besonders der Gegenseite) bewertet.

    Ich bin zu Grundlegenden Fragestellungen gekommen, auf welche ich bisher keine Antwort gefunden habe:

    1. Ihr habt Euch sicherlich stetig gegen Rechts ausgesprochen. Aber eben nur ausgesprochen. Warum habt ihr nicht zum Zeichen des Willens verschiedene Aktionen gestartet. Mir schweben Benefizkonzerte, Patenschaften, Unterstützung von diversen Kampangnen und vieles mehr vor. Mir ist bewusst, dass es Euch von der Gegenseite duch Konzertabsagen, Indizierungen etc. nie leicht gemacht wurde. Aber wo eine wirklicher Wille ist, ist auch ein Weg.

    2. Warum gibt es auf keinem Sampler den Ihr erscheinen lassen habt Songtexte bzw. Passagen die sich gegen Rechtsradikalismus, Gewalt, Prostitution und weiteres aussprechen. Nach solchen, für mein Verständnis in erster Linie realisierbaren Projekten, habe ich vergebens gesucht.

    3. Wenn Ihr tatsächlich gegen Rechts seid wäre es doch eine gute Aktion, sich nachträglich beispielsweise für ein soziales Projekt zu angagieren (ProAsyl, OxFam etc.). Durch solche Aktionen könnte der Außenwelt auf einfache Weise vermittelt werden, dass Ihr es mit Euren Aussagen die Ihr damals getroffen habt Ernst gemeint habt.

    Schlussfolgernd möchte ich hinzufügen, alleinig um den vorprogrammierten “Feindlich” gesinnten Kommentaren gegenzusteuern, dass ich selbst Onkelzfan bin. Ich denke allerdings, dass man auch als Fan einer Band das Recht hat sein Gehirn einzuschalten und Kritik auszuüben. Das sollte das kleinste Recht des Kunden gegenüber eines Verkäufers sein (denn wir sind im Endeffekt nichts anderes).

    Falls dieser Kommentar gelöscht oder gar überhaut nicht veröffentlicht wird, bin ich dazu gezwungen meine Fragen für die Band als störend zu betrachten und eruiere mir in diesem Fall die Antworten zu den von mir gestellten Fragen selbst. Nicht unbedingt zum Vorteil eurerseits. Wird Euch wahrscheinlich wenig stören, aber es wäre sehr Schade meiner Meinung nach.

    Ich hoffe es wird, besonders für die Allgemeinheit der Fangemeinde, Stellung zu meinen, mir bewusst kritisch gestellten, Fragen genommen. Grade du, Stephan, als Person die sich zur Zeit in einer Phase der “Nachdenklichkeit” befindet, sollte doch diese grundlegenden Fragen, als besonders wichtig erachten.

    Ich hoffe selbstverständlich auf postitive und vor allem aussagekräftige Resonance auf diesem Kommentar deinerseits, Stephan.

    Ich bedanke mich bereits im Vorraus.

    Mit besonders bösen Grüßen
    Anonym

    Ps.: Ich habe mich derart intensiv mit der Thematik auseinandergesetzt, weil ich die Onkelz als ein Stück deutsche Musikgeschichte auffasse und finde man sollte über diese einigermaßen Informiert sein.

    weiterer Ps.: Lasst doch bitte dieses kindische “rumgehacke” auf kritischen Kommentaren sein. Ich glaube wirklich nicht, dass das zielführend ist.

  123. Claudia sagt:

    Ich bin heute 23 Jahre alt, wer weiß ob ich das schreibe könnte wenn ich nicht den Halt in eurer Musik gefunden hätte. Ich bin mit eurer Musik groß geworden, mein von mir vergötterter Vater liebte euch wie es heute auch tue. Doch als plötzlich starb und einfach aus dem Leben gerissen wurde wusste ic nicht wohin mit mir und meinen Gefühlen. Mein Verhalten gegenüber meiner genauso trauernden Mutter ging ins imense, wofür ich mich heute mehr als schäme und sie nur immer wieder um Entschuldigung bitten kann.

    Ich denke mehr als DANKE sagen kann man bei EUCH auch nicht tun. Und der Dank gilt euch allen und nicht einen Einzelnen der Band, denn das Unglaubliche was die Onkelz geschaffen haben, haben sie gemeinsam geschaffen.
    Dem zollt der größte Respekt!!!

    Danke für alles

  124. Böhser Essener sagt:

    Stephan,

    ich hab fast Tränen in den augen!!

    Danke für diese Worte und Aufklärung!

    Ich trage meine Shirts nach wie vor allwöchentlich und mein Auto wird so lange es fährt auch mit dem Aufkleber weiter verziehrt sein!

    wir sehen uns in Oberhausen!

    Rock on!

  125. sonja sagt:

    HUT AB!!!!!
    mit diesem playdoyer hast du stärke bewiesen….
    und nun mal ehrlich liebe fan`s:
    wollen wir uns nicht auf das wesentliche – musik die uns vereinte und vereint – konzentrieren????

  126. Bimmel sagt:

    na endlich sagt er was dazu! wahre worte im himmel der lügen…egal was ist und war, die wahren onkelz-fanz stehen auf immer und ewig hinter euch. und wer meint die onkelz verurteilen zu müssen, der soll sein maul halten und weiter bushido und co hören. onkelz für immer!!!!!

  127. Tim sagt:

    wisst ihr ich bin erst 16 aber ich hab mit 9 jahren angefangen eure musik zu hören obwohl ich nie die texte so richtig verstanden hab wollte ich auf ein konzert ! aber als ich dan erfahren hab das es euer letztes sein wird hab ich so was von geheult weil ich nicht hin durfte aber als trost hab ich die dvd bekommen ^^ aber ihr seit seit dem tag als ich an gefangen hab euch zu hören (sehen)an wie ein bruder der mich im leben begleitet das war so und wird auch für immer so bleiben den für jeder lebens lage gibt es ein lied von euch …! und ihr werdet immer wirklich immer in meinem hertzen bleiben

  128. Sandy sagt:

    Egal wer etwas gegen euch sagt oder sonst was, ich bin euch verdammt dankrbar für das, was ihr gemacht habt.
    Ich bin jetzt 15 Jahre alt, habe mit 8 angefangen Onkelz zu hören und sie haben mir geholfen mit vielen scheiss Situationen klar zu kommen.

  129. Henni sagt:

    Vertragt euch, kommt wieder zurück bitte.
    Ich habe noch nie so starke Liebe für etwas empfunden wie für die Onkelz! NOCH NIE!
    Kommt Zurück und brecht den Rekord nochmal!.
    Ich und Zichtausend andere würden unser letztes Hemd für die Onkelz geben.
    Bitte..

  130. Chris sagt:

    verraten und verkauft.

    Verraten und verkauft haben sich die Onkelz nun endgültig mit der Ankündigung eines BEST OF ALBUMS……Ohne neue Songs etc. Gut Lorelei live. Schön und gut…Leere Worte, an einem verloreren Tag. Lieber die Onkelz RIP zu sehen als nun ein Best of Rauszubringen. Achja Weihnachten kommt bald. Da müssen die Onkelz natürlich auch auf den Kommerz springen. Naja……

  131. whitewolf sagt:

    Mir ist egal was ihr für endscheidungen treffen wollt hauptsache sie sind in eurem sinne positiv.. aber eins weiss ich, ich werde in euren endscheidungen hinter euch stehen egal ob positiv oder negativ auch wenn es nicht immer die kluge endscheidung isf aber auch ihr lernt aus fehlern. daher und das gild nicht nur an eine person der onkels sondern an die ganze band…. trefft ne neue endscheidung denn der letzte weg liegt euch noch bevor.. aber da kommen noch viele wege dazwichen. und mein wunsch ist es das der nächste weg euch wieder vereint ihr wieder freunde seid die schönen zeiten seht und vor allem euch gegenseitig eine chance gebt. denn ich denk so wie es nun ist oder läuft sollte es nicht laufen…. findet wieder zusammen.

    Liebe grüße an die einzugwaren und unsterblichen onkels und ihrer fans

  132. JoJo13 sagt:

    Tja, wie ich schon mal beim “W” angemerkt hatte: jeder der Band kann sich musikalisch “austoben” wie er will. Was einen Erfolg einer Band ausmacht ist die “Mission”, “der Aufrag” oder wie es sonst aus heißen mag.
    Und nur das haben die Onkelz, das “Denn wir sind anders” um es mir einem eigenen Text zu zitieren.
    Pro salute omnium, Stefan, springt über die Schatten!

  133. Markus Brandt sagt:

    Hallo alle zusammen
    Ein mal Onkelz immer Onkelz ich kenne es gar nicht ohne euch höre immer eure Musik
    Gruß Markus aus Flensburg

  134. Dr.gischi sagt:

    Also, einmal Onkelz immer Onkelz!!!!!

    Ihr habt mein Leben mitgeprägt, Danke dafür!!!!

    WIR SIND EINE FAMILIE!!!!!!

    lg

  135. Hannes sagt:

    Wir danken euch!

    Böhse Onkelz immer wieder!

  136. Daniel Nehrhoff Mönchengladbach sagt:

    Also zum ersten danke ich dir Stephan ,da mal einiges gerade gerückt zu haben ! Wurde allmählich auch zeit denn der Druck wurde enorm groß sich das zerstören zu lassen wofür man 25 Jahre sich hat den Arsch aufgerissen! Desweiteren gibt es immer mal Phasen im Leben,wo man halt seine eigenen Wege gehen muß und diese Wege führen auch an den Onkelz nicht vorbei! Nur ist es so bestimmt das sie jeder individuell für sich gehen muß ,der eine so …der andere so! Aber leztendlich ihr euch nicht aus den Augen verliert,egal was da war und egal was da noch kommen wird! Erinnert ihr euch??? Wir werden niemals auseinander gehen…,wir werden immer zueinander stehen !!! Und das habe ich nie als Bandvotum verstanden,sondern als eure Persönliche geste gegenüber eurer Freundschaft! Die meineserachtens auch nie erlöschen wird,denn dafür habt ihr viel zu lange auf engen Raum miteinander verbracht und kennt Dinge voneinander die nichtmal engste Familienmitglieder von euch wissen! Also solange ihr lebt,wird es für mich (und denke so seht ihr das auch) immer die Bhösen Onkelz geben,auch wenn du Stephan deinen Weg jetzt alleine gehst! Es ist nur ein Weg ,und das in die richtige Richtung…denn auch diese Musik beweist dein Herzblut,welches du schon für die Onkelz bereit warst fließen zulassen ! Danke für all die schönen Jahreund freue mich auf die ,die noch kommen!

  137. Katrin sagt:

    Mhm, die Worte von Stephan gingen durch und durch… Das ein oder andere Tränchen wischte ich mir von der Wange. Mit meiner ungefähr 23 Jährigen Treue den Onkelz gegenüber gehöre ich zu den alten FANS, aus diesem Grund kann ich auch einige Kommentare nicht verstehen.
    Ich trage mein Onkelz Tattoo nach wie vor mit Stolz, egal was war, oder was sein wird. Das Wort Kommerz fiel hier einigemale im negativen Sinne, ihr wisst was Kommerz heißt??? Googelt mal.. Kommerz steht für Handel, was spricht da gegen? Was spricht dagegen eine DVD mit unveröffentlicher Live Gigs auf den Markt zu werfen, bzw CD`s mit Songs die wir alle ( fast alle! ) tausendfach gehört haben??? Ich freu mir drauf… Ey, es zwingt euch doch keiner in die Läden zu gehen und 50 Eier auf den Ladentisch zu legen. Als Gestern War Heute Noch Morgen erschien, habt ihr da auch die Band verteufelt??? Da waren auch nur “alte” Texte drauf! Ich bezeichne mich weiter als Fan einer für mich einzigartigen Band, mit diesem Gefühl der Treue, liebe nennt es wie ihr wollt, auch nach über 6 Jahren nach dem Lausitzring, werd ich auch irgendwann in die Kiste steigen.
    Von diesen unzähligen Cover Bands halte ich nicht wirklich viel, wenn ihr Kommerz negativ auslegen wollt, dann könnt ihr dies im Zusammenhang mit diesen Bands tun.
    Ich besuchte, trotz meiner negativen Einstellung Cover Bands gegenüber, ein Konzert der Glorreichen Halunken… Ohje… 2 BWL Studenten (nichts gegen BWL Studenten), einer der aussah wie Olli Pocher… den anderen hab ich nicht sehen können, war vielleicht auch gut so. Es ist eine Sache Lieder zu covern, eine andere Kevin zu imitieren, das war einfach nur lächerlich.Es war geil mit gut 400 anderen Onkelz Lieder zu singen, aber ich bin geheilt von Cover Bands.
    Eine Reunion wäre das geilste überhaupt, aber dazu wird es wohl niemals kommen. Aber, die Hoffnung stirbt zu letzt.
    So, grüße an euch alle, besonders an meine Helden… Viel Kraft wünsche ich besonders Kevin.

  138. V8 Maik sagt:

    ICH WAR AM LAUSITZRING MIT DABEI ALS WIR UNS ALLE HINGEKNIET HABEN UND ICH WÜRDE ES HEUTE WIEDER TUN!!!
    ONKELZ FÜR IMMER!!!

  139. Jay sagt:

    Hallöchen ihr lieben Onkelz!
    Hallöchen ihr lieben Fanz,
    ich finde es richtig gut was Stephan da sich von seiner Seele geschrieben hat. WIRKLICH!
    Dennoch Stelle ich mir da 2 Fragen:
    1. Wieso jetzt erst?
    Meine Antwort, wegen dem “Best off; lieder wie Orkane”, Ist doch logisch, dass sich sowas besser verkauft wenn man sich ein wenig bei den Fanz einschmeichelt und so tut als würde man seine Fehler eingestehen. Was daran wahr ist und was nicht das weiß nur Stephan selber. Dennoch ist es für mich wirklich merkwürdig grade zu diesem Zeitpunkt!Das kommt mir etwas spanisch vor.
    Die zweite Frage die ich mir Stelle ist:
    2. Warum kommt sowas nur von Stephan? Warum schreiben die anderen nichts hier dazu? Die haben wohl kein Interesse, dass die Fanz von ihnen was hören (sogar hören wollen?!)! Oder wollen die nicht, dass sich die Lieder wie Orkane gut verkauft?!

    Ich persönlich würde mich sehr darüber freuen, wenn sich die anderen auch mal zu dem gesamten Inhalt den Stephan angesprochen hat äußern würden. Sowas wäre nämlich “onkelz like”.

    Ich weiß was ich geschrieben habe, dennoch wird das und die Tatsache wie es mit den Onkelz geendet bzw. gelaufen ist nichts daran ändern, dass ich euch weiterhin höre und mir auch lieder wie Orkane kaufen werde!
    Alles Liebe! J.

  140. Torsten sagt:

    Wenn mann das hier alles so liest hat mann ein weinendes auge und ein lachendes auge.
    Es schisst mir immer noch tränen in die augen wenn ich die 4 auf der bühne seh ob es in dortmund war oder in berlin oder am lausitzring.Es gibt einfach nichts schöneres diese lieder zu teilen und zu erleben.
    BO 4 ever

  141. whitewolf sagt:

    Roland ich geb dir vollkommen recht lieber nen sänger mit problemen und dafuer nen onkels come back als irgendwelche daher gelaufenen deppen der z.b. nachahmung zu hören. 2.sollten fans hinter einer band stehen egal was ist denn sonst ist man meiner meinung kein fan

    eher so nen sche…. noob fan der behauptet ein fan zu sein sorry das ich das so sag aber deutschland hat nun mal ne meinungsfreiheit und wenn es um die onkels geht nutze ich die auch..

    sicher ist es schade was mit kevin passiert ist aber nach dem fall kann es auch wieder berg auf gehen wovon hier scheinbar ein paar leute nichts verstehen… nichts gegen euch aber mann sollte seiner lieblings band ne chance auf n comeback geben. aber nur wenn es die onkels sind

    gruesse wolfiii

  142. Yvi sagt:

    Danke Stephan!

  143. pattrum sagt:

    du meinst: gab / oder: wieder geben wird ;-)

  144. Stephan sagt:

    Ein großes Dankeschön. Das es die Onkelz gibt

  145. Kaya sagt:

    Ich höre die Alben auch weiterhin und das gerne.
    Einmal Onkelzfan immer Onkelzfan.
    Streit und Stress gibt es immer und überall mal also sollte man deswegn nicht so eine Welle machen.
    Die Zeit heilt alle “Wunden”.

    Gruss an die Onkelz und alle Fans ;)

  146. Lok Leipzig sagt:

    Stephan Weidner;
    da kannst du schreiben/labbern(sorry), was du willst, das alles hat keine Wirkung auf mich & meine Onkelzfreunde!

    Wir wollen euch 4 Mann wieder vereint auf der Bühne sehen, als ONKELZ und nicht als Einzeldarsteller.
    Vom Lausitzring bis jetzt, waren 6 verdammt harte Jahre, ohne Onkelzkonzerte.
    Ihr wart & seid meine einzige Rockcombo und daran wird sich nie was ändern!!!

  147. Andreas L. sagt:

    Ich bin so froh, dass ich euch wenigstens einmal Live gesehen habe, damals auf der Adios Tour in Oberhausen.
    Wäre mir dieses Erlebnis vergönnt geblieben, weil ich vorher einfach nicht wusste wie GEIL Konzerte sind es würde etwas in meinem Leben fehlen.
    Wenn mir danach ist drehen sich eure Scheiben bei mir im Player, so wie heute Abend.
    Fährt ein Auto an mir vorbei in dem eure Musik läuft, kann ich gleich mitsingen. Die Texte sind immer noch in meinem Kopf eingebrannt.
    Also egal was bei euch und einigen Fans abgeht. Ich behalte euch in guter Erinnerung.

  148. andersdenker sagt:

    Tja, hab ichs gesagt?
    Ja, ich habs gesagt. In 9 von 10 Fällen vor einem Release oder einer Tour…in diesem Fall beides.
    Ich stimme Klaus Hahn in einigen Punkten zu. Z.B. Merchandise. Das erschliesst sich mir nach wie vor nicht, eine Band die es nicht mehr gibt braucht keinen neuen Merchandise.
    Lieder wie Orkane ist eine nette Idee, allerdings nur für die Fananzen.
    Oder wittere ich da ein Vorfühlen? Wenn das Ding auf 1 geht,dann sollte man doch noch mal über ne Reunion nachdenken?
    Wie gesagt, ich liebe die Onkelz, aber ich mag den Weidner nicht und kredibil ist auch nicht unbedingt das Wort, welches mir in seinem Zusammenhang als erstes einfallen würde.

    In diesem Sinne…denken kann nicht schaden, vielleicht kannst du die Wahrheit sehn.

  149. Torben sagt:

    Ich verachte diesen ganzen Frei.Wild, Kneipenterroristen & Co- Abschaum, weil ihr Posertexte nur billige Onkelzkopien mit Fremdschämfaktor 10 sind.
    Ich will aber auch nicht, dass eine meiner Lieblingsbands mir ins Gesicht lügt.
    Wenn Ihr das wollt’, dann bitte schön, aber von dem Tag an solltet Ihr euch mal sehr genau überlegen, ob ihr euch dann immer noch Neffen und Nichten nennen wollt.
    @ Roland
    “Lieber eine alte Band mit einem Sänger der nicht ganz so fit ist auf der Bühne als diese langweiligen Onkelz Coverbands.”
    Pures Understatement, Kevin soll kurz vor der Inhaftierung totkrank gewesen sein, meinste in 2 Jahren hüpft er wieder fröhlich pfeifend durch die Gegend?
    Naja lass du dir mal Sand in die Augen streuen.
    Ich gehe sogar soweit und würde mich nicht mal als Fan bezeichnen.
    Ich erfreue mich einfach an der geilen Musik und den Texten der Onkelz , aber ich überlege beim nächsten Einkauf garantiert nicht, welche Schachtpappe sich Gonzo holen würde.

  150. Emu sagt:

    ONKELZ , obwohl ich sie nie zu aktiven Zeit erleben durfte , muss ich sagen ohne sie würde ich lang nicht mehr unter uns sein .
    Ich sage nur DANKE

  151. Roland sagt:

    Wieso sind einige sogenannte Fans gegen ein Comeback ?
    Habt ihr mittlerweile neue Götter ?
    Verdient ihr vielleicht sogar an den ganzen zweit/dritt-klassigen Onkelz-Cover Bands ?
    Dann würde ein Onkelz Comeback natürlich euer Geschäft zerstören und all diese FreiW-KneipenT-Blödmann Bands wären sofort überflüssig.
    Mir ist das völlig egal warum es ein Comeback geben würde.
    Ob nun wegen der Kohle oder einfach so.

    Liebe eine alte Band mit einem Sänger der nicht ganz so fit ist auf der Bühne als diese langweiligen Onkelz Coverbands ( die sind ja alle sooooo böseeeee …. hehhahhhehh ).

    Verdammt Stephan, wir brauchen die Onkelz und Deutschland
    braucht die Onkelz.
    Bereitet euch in den nächsten 2 Jahren auf ein Comeback vor und zeigt alle wo der Hammer hängt !!!!

    Ich hab bei einem Gonzo Konzert vor einer Woche gesehen wie die Leute abgehen wenn ein Onkel einen Onkelz Song spielt. Wahnnnnnnnnnnnnnnnnnsinnnnnnnnnnn.

    Mit Gonzo´s Worten:
    Das Gefühl ist immer noch da !!!

    Wir wolllllllllllllen die Onkelz hörennnnnnnnnnn

  152. Klaus Hahn sagt:

    @ Torben

    Verstanden haben hier viele wirklich nichts. Hier gibts Leute, die nennen ihr Kind Kevin wegen der Onkelz, lassen sich Tattoos stechen, kaufen das ganze Zeug das keiner braucht und reden dann noch von Glaubwürdigkeit. Diese Fands verkörpern genau das Gegenteil von dem, wofür die Onkelz mal standen.
    Ich glaube kaum, dass sich der Weidner nen Tattoo ner anderen Band stechen lassen würde. Das Wunder der Persönlichkeit ist vielen hier abhanden gekommen.

  153. Pattrum sagt:

    Mann mann mann – Stephan…. da hat ja einer schwer zu beissen an der Trennung. Gerade du Stephan solltest doch darüber hinweg sein. Und auch nicht erstaunen sollte dich die Spaltung der Fans, wie du sie beschrieben hast. Deine letzte Tour war nun wirklich das Brecheisen für Onkelz-Anhänger und Deutschewellereiter (aus welcher Epoche auch immer).

    Und auch dieses mal wirds mancher abstreiten, aber deine Tendenz nach einigen Jahren alles zu relativieren, dich selber eines Besseren zu belehren, zeigt eigentlich schwer darauf hin, was so viele suchen – und das ist nicht eine Vergangenheit von 25 Jahren, nicht eine Geschichte oder Songs, die nicht mehr jünger werden – sondern das Bewusstsein, dass es sie irgendwo gibt, die 4 guten Freunde, die allem die Stirne bieten und sagen, was sie denken…

    salop gesagt: rauft euch zusammen – wir warten auf euch, denn IHR seid nicht mehr da.

  154. odin sagt:

    Hätte sein letzter Absatz nicht dort gestanden… es hätte die unumfängliche Ankündigung einer Reunion sein können. Und nichts anderes interessiert mich und sicher auch viele andere (Ex)Fans. Von seinen (Stephan) Solo-Alben war ich bitter enttäuscht, keine Bissigkeit, keine Trotzigkeit und keine gewisse Naivität. Stattdessen einfach nur Kalkül… Sorry, ich glaube trotzdem noch an ein neues Onkelz-Album… irgendwann… und es wird die reinste Therapie…

  155. Klaus Hahn sagt:

    Die Onkelz würden eh nie wieder die selben sein. Insofern würde eine Reunion alles nur noch peinlicher machen. Es ist schon gut so wie es ist. Es wäre eh nicht das selbe wie zu der guten alten Zeit.

    Man sollte sein eigenes Leben leben und die Onkelz haben das leben sicher bereichtert, aber das beste im Leben sind sie nicht, sonst wäre das Leben sicher ganz schön arm.

    LG Klaus Hahn

  156. Sebastian sagt:

    Moin
    Lasst euch doch mal auf der G.O.N.D sehen ;) wäre doch mal ein Schritt in die richtige Richtung.

  157. Torben sagt:

    Ihr habt wirklich nichts verstanden. Kevin ist für über 2 Jahre im Knast, wenn es danach zu einer Reunion kommen würde, haben die Onkelz all ihre Ideale, und alles wofür sie standen, verraten und verkauft.
    Bedingt durch die Drogenraserei durch Kevin hat die Band eh schon einen sehr angenacksten Ruf, die Reunion wäre der Todesstoß.
    Ihr wiederholt doch alle Gebetsmühlenartig, dass Ihr die Ehrlichkeit der Onkelz immer geschätzt habt. Dann müsstet Ihr auch wissen, dass sie konsequent zu ihren Worten stehen. Hinter so einer Comebackgeschichte steckt nichts anderes als kommerzielles Kalkül.
    Wie ein Klassentreffen in denen man eine alte Schote nach der anderen rausleiert. Ganz nach dem Motto “Give the people what they want.” Und ich wage mal zu behaupten, dass ist das letzte was der Weidner wollte. Sonst hätten sie nicht so ein Album wie “Dopamin” rausgebracht.
    Wollt ihr wirklich diesen zerrupften Drogenjunkie auf der Bühne stehen sehen, wie er leidlich versucht an alte Tage anzuknüpfen? Also ich nicht! Sicher wäre es geil n’ Konzert der Onkelz zu besuchen, und ordentlich Party zu machen, aber sicherlich nicht unter diesem Licht und mit diesem historischen Backround.
    Es ist ein für allemal vorbei, findet euch damit ab.

  158. Sunny sagt:

    ONKELZ! Für immer und ewig.
    Alles andere ist “Scheiße für die Massen”!

  159. eisenfrank sagt:

    Hallo Stephan, Gonzo, Pe,
    bitte geht gemeinsam zu Kevin in den Knast, sagt ihm er möge ab sofort die Texte wieder üben und dann kommt wieder. Bitte. Auch wenn ihr nicht mehr zusammen seit, macht einfach ein “Klassentreffen” und lasst uns alle wieder glücklich sein. Niemals wieder darf nicht sein. Wir allen haben Riesen Sehnsucht nach den Onkels Live.
    Eisenfrank

  160. whitewolf sagt:

    Hey
    Eure fans haben recht.. begrabt die streitereien vereinigt euch wieder und macht da weiter wo ihr(die legendären onkels) aufgehört habt. In den herzen der fans wird es keine Ex Onkels geben zumindestens für mich nicht.

    Ich bin ganz ehrlich als ich angefangen hab eure einzigartige musik zu hören hab ich mir geschworen auf einem konzert dabei zu sein wozu ich leider nie die chance hatte.. aber es gibt noch so viel mehr leute die vor euch, vor der bühne stehen wollen, wieder dort stehen wollen. ich reich euch die hände und ich denke alle andren werden es auch tun. denn ich reiche euch die hände auf eine wiedervereinugung der onkels und an dieser einzigartigen leidenschaft und treue an der band
    und vor allem die treue an den liedern. ihr seid die onkels und wenn ihr es nicht schaffen könnt wer dann…..

    grueße whitewolf

  161. Matthias sagt:

    Die Zeit mit den Onkelz war die geilste, die es in meinem Leben gab. Daran werde ich mich mein Leben lang zurück erinnern und das auch gerne tun.

    Das es Streitereien gibt, kommt in den besten Familien vor. Wichtig ist nur, dass man diese irgendwann wieder begräbt.

    Im Moment sagen mir die Lieder vom Stephan mehr zu, was aber nicht heißt, dass ich ein Problem mit Gonzo hätte, er war zu Onkelz-Zeiten immer mein Lieblings-Onkel!

    Helden leben lange, doch Legenden sterben nie!

  162. Lukas sagt:

    Lerne Ordnung, liebe sie. Sie erspart dir Zeit und Müh’.

  163. Titus 889 sagt:

    Hier noch ein paar Gedanken die ich eben auf “Adioz.de” loswerden musste ;-))

    “” Schade schade, dass das “Lieder wie Orkane” Package nur 4 Songs des legendären Loreley-WE’s enthält.
    Ich war ja nicht nur auf der Loreley dabei, sondern auch auf den Legendären Konzi’s am 12.+13.07.2003 in Ferropolis, dieser gigantischen Kulisse der ehrwürdigen “Eisenstadt” dabei.
    Man kommen da wieder Tränen hoch, wenn ich nur Ansatzweise an die Gigs oder an die ausufernde Feuerwerksshow an den Auslegern der Schaufelradbagger denke.
    Man man, mit ungegipsten gebrochen linken Mittelfuß durch die Botanik gehüpft, gehumpelt, gestöhnt…aber scheiß auf den Schmerz, “Lieder wie Orkane” übertön(t)en jeden Schmerz..
    Allein diese 2 Wochenenden im Juli 2003 wären es Wert gewesen eine eigenständige DVD zu kreieren, die sich meines Erachtens um längen von den andren geilen Silberlingen unterscheiden würde, außer der “Viva Los Tioz” natürlich….
    Schade, dass das nur vier Songs von den legendären Wochenenden vertreten sind, heul….und scheiß auf dieses dummdämliche Gelaber von Kommerz, Fanzabzocke und Geldgeilheit…
    In diesem Sinne….”Zieh mit den Wölfen, zieh böses Kind”…. “”
    Titus

  164. Christoph sagt:

    So ich hab mal wieder was im Shop bestellt. Denn die Kleidung ist qualitativ sehr hochwertig find ich, ich hab schon einiges an Merch im Schrank und des seid Jahren, da ich aber auch noch in 30Jahren mit BO Artikel durch die gegend laufen will, und man nie weiß wie lange der shop noch betrieben wird, gabs für frauchen nen girlie pulli , für mich nen kapu pulli, die Biografie und den BO Heckscheibenaufkleber, hatte nen BO aufkleber drauf auf dem alten auto, hab denn nen neues bekommen und frei.wild raufgeklebt naja nu haftete der aufkleber nich mehr so dolle, und stephan hat recht wir müssen der welt da draußen weiter zeigen wer wir sind und was wir tun ;-) also ziert der neue aufkler mal wieder meine heckscheibe seid samstag mittag, und gestern gabs die ersten dumme blicke, wixer denk ich mir und alles is gut….;-)
    sollen se doch denken was sie wollen ich steh hinter euch 4-er 5-en (stephan weiler gehört ja auch dazu)…
    joa und die lieder wie orkane wird wie alles andere auch,eben gekauft… ich find 50 euro echt ok, andere musiker etc. die man sich nie und nimmer anhören kann verlangen für ne platte mit 12 titel scho 20 euro…denn hol ich mir lieber 4 plus mini dvd für 50 scheissegal ob ich die songs scho tausend mal im schrank hab oder nicht…
    ich krieg nie genug von BO seid 18jahren nicht…und so wirds immer bleiben…

    Wir werden immer immer zueinander stehen ,ihr sollt wissen das wir niemals vergessen , wer unsere freunde sind…

    in diesem sinne.

    viva la familia

  165. Klaus Hahn sagt:

    Naja das kann man so jedoch auch nicht stehen lassen. Die Onkelz hatten sich seit 96 doch selbst überlebt. Man hatte das Gefühl, alles sei gesungen und alles erzählt. Alles was danach kam, war nicht mehr so mein Ding. Klar, das Konzert am Lausitztring war top, aber auch da hatte ich nicht das Gefühl eine Band zu sehen sondern Weidner +3.

    Was mich am meisten gestört hat war dieses ewige Gefasel von Glaubwürdigkeit und Pseudorebellion gegen alles und jeden. Selber konntet und könnt ihr diese Maßstäbe doch gar nicht erfüllen.
    Schon wer nach dem Ende der BO weiterhin Merchandise herausbringt und alles Mögliche auskoppelt, der muss sich gefallen lassen, das man das kritisiert. Wozu braucht man Shirts von einer Band, die es gar nicht mehr gibt?
    Zudem hatte Marchandise doch schon seit George Lucas nur die Funktion die Kassen zu füllen !
    Wer dann seine Firma noch 3 R nennt und usw, der macht sich auch lächerlich. Mit Glaubwürdigkeit, die ihr selber immer gepriesen habt hat das jedenfalls nix mehr zu tun.

    Glaubwürdiger ist es auf jeden Fall einfach nur Musik zu machen, die Texte zu schreiben die man mag und gut ist.

    Mir war dieses Glaubwürdigkeitsding sowieso immer egal, da auch die Onkelz nur eine Band waren und es da eben hauptsächlich um die Musik geht.
    Es bleibt festzuhalten, dass die Onkelz letztenendes an ihren selbst auferlegten Maßstäben gescheitert sind und auch scheitern mussten. Jemand, der sich gegen Kommerz ausspricht , der sollte nach Bandende eben nicht noch weiter unnützes Zeug vermarkten. Der Ausverkauf hat jedoch schon 2006 begonnen.

    Liebe Grüße vom Klaus Hahn

  166. Titus 889 sagt:

    Stephan, deine Gedanken lassen einem das Blut in den Adern gefrieren und ob deiner Worte gleich wieder heiß-hochkochen und haben mir eine “Entenpelle” beschert die ich seit dem Lausitzring nicht mehr hatte (jaaa, ich war Ehrlichen und aufrichtigen Herzens auch gekniet, wie in Hamburg oder Berlin) Und !! Ehrlicher und Kompromißloser kann kein Statement in Richtung “Onkelz” sein als Dein’s. Stephan, es gibt hunderttausende die wie ich das Ende der “Onkelz-Ära” mehr oder weniger Akzeptiert hatten und Euch “Vieren” nur das Beste wünschten. Man ich war bei 102 Konzerten dabei, ich war im Tourbus und euer Tourbus war bei mir “inner” Kneipe in B’haven….aber man war sich auch bewusst, “Nichts ist für die Ewigkeit”, letztendlich….sie kam eben nur früher als Gedacht…für uns Fanz. Die “Ewigkeit” Und nachdem die Tränen getrocknet waren und sind ist in meinen Augen nix da mit der “Ewigkeit”, Eure Lieder sind realer als je zuvor.
    Und ?? Sie werden lauter als je zuvor Mitgesungen, nein,
    nicht Mitgesungen, nein sie werden Zelebriert, egal ob von alten Hasen wie mir oder jungen Küken die nach’ner Reunion schrei’n, weil sie Euch nicht ERLEBEN konnten oder durften. Nee, Stephan…..die Liebe zu den “Onkelz”
    an sich ist ungebrochen, nach wie vor für die wahren wirklichen Fanz die über steinige Wege gingen und gehen werden.
    Ja Du hast in Deinen Gedanken Recht und dat schönste Kompliment an Eure Fanz in aller Welt wäre ein “Schulterschluß” , wenn Kevin wieder Fit ist, dass ihr 4 Euch “wiederfindet” als Freunde für 4 Leben, oder eben auch ein Leben für 4 Freunde, nicht als Band, aber eine Gemeinschaft die mit “Fug und Recht” von sich behaupten kann, eine Gemeinschaft sein.
    Wir alle verlieren viel im Leben, wie ich finde, aber das schlimmste ist, ware Freunde zu verlieren.
    Bin so oft bei “Adioz.de” auf deiner, auf Pe’s Seite, echt schade, dass es da bei Ihm nicht “Vorwärts” geht, schade das es bei Kevin’s Seite immer noch “Under Construction” heißt….
    Aber gut…..das Leben ist ja bekanntlich kein Märchenschloss..aber Träumen darf man ja gelle ?? Und viele viele eurer alten und neuen Fanz, Träumen davon, euch 4 wieder Vereint zu sehen, nicht als Band, aber als Kicked Ass the Assholes…
    Ich habe viele Freunde verloren, frage mich immer noch und immer wieder auf’s neue, weshalb ich sie erst vermiss(te)e, seit dem sie nicht mehr da waren….
    jaa ” Nichts ist für die Ewigkeit” ….aber Eure Texte bleiben es….
    Titus

  167. Sebastian sagt:

    Ich habe den Text von Stephan gelesen und es ist schwer die richtigen Worte zu finden. Ich war leider nie auf einem Onkelz-Konzert aber ich habe viele Live-CD´s und DVD´s, die Stimmung ist der Hammer! Einfach unvergleichlich! Für mich waren die Onkelz immer etwas besonderes, mehr als nur eine Band mit ein paar Liedern, es war eine Freundschaft zwischen Menschen, die durch dick und dünn gegangen sind, die immer zusammengehalten haben und die Lieder geschrieben haben, die einem in jeder Lebenslage helfen und die gelebt wurden! Das ist Musik die ich immer hören kann! Es gibt immer ein Lied, was mir hilft, glücklich zu werden oder meine Trauer zu verarbeiten.
    Jedes Lied erzählt eine eigene Geschichte. Jedes Lied hat eine Botschaft.
    Onkelz ist Musik ausm Leben! Diese Lieder haben Spuren hinterlassen, bei dem einen positive und bei anderem negative. Welche andere Band hat so etwas erreicht? Keine! Und ich glaube nicht, das es sowas wieder geben wird! Eine Band, die es ohne die Medien von ganz unten nach hoch oben geschafft hat! Durch einen unglaublichen Fan-Support. Die Onkelz sind etwas einzigartiges und sie werden immer weiterleben in meinem Herzen. Danke für alles!

  168. Rudi sagt:

    hey Stephan, wurde auch Zeit !!!
    D.A.N.K.E.

  169. Highlander sagt:

    Was soll ich noch dazu sagen?!bzw.schreiben?

    Helden leben lange,doch LEGENDEN sterben nie.

    Wir werden euch nie vergessen!!!

    Christian 48,Petra 43 und unsere Kids 14,18

  170. Apostel des Boehsen-PL sagt:

    Awesome! The Cult is immortal!

    Lebenlang Onkelztreu bleiben!

  171. Christian Hübner sagt:

    Ohne auch nur ein anderes Kommentar gelesen zu haben, werde ich mal meine Gedanken zurücklassen.

    Ich zähle mich nicht zu den Kritikern, dennoch denke ich das ein einziger Blog der verdammt gut ankam, nicht reichen wird. Die Onkelz waren Religion im Sinne von Religion für viele hier und die Geschichte lehrt uns das ein Glaubenskrieg auch Jahrhunderte überdauern kann.
    Das wollen wir jetzt an dieser Stelle mal nicht hoffen aber das Pro und Kontra, die Liebe und Hass, die Treue und Untreue werden nicht sofort verschwinden.
    Es ist für tausende, hundertausende wenn nicht mehr ein schmerzlicher Verlust gewesen auch für mich selbst und auf jedem Fest wo auch immer die schlechteste Coverband spielt erhallen Chore durch die Nacht wie in alten Zeiten, sicher nicht mit dem selben Glanz aber Sie sind zu hören!
    Ich finde das sagt viel über die Treue und die Sehnsucht vieler Onkelzfans und wie es schon immer war “stirbt die Hoffnung” bekanntlich zuletzt und so wird auch in vielen Jahren noch zu lesen sein wann endlich unveröffentliche Songs kommen wann die Mythen des Rock n´ Roll wieder gemeinsam zelebriert werden. Ob es diesen Tag geben wird ich glauge nicht so sehr ich es mir (wir) wünschen würde, aber die Erinnerungen sind nicht erloschen und Sie werden es auch nicht. Es war in vielen Genren so ob Morrison, Cobain oder de King selbst sind heute so lebendig als wären Sie es noch und so wird es auch mit Onkelz sein. Der Blog des “W” ist gut war nötig und sollte alle mal wieder vereinen und Commerzsprüche und Schuldzuweisungen und was weiß ich nicht noch alles, erdücken. Und mehr von den “weißt du noch” Gesprächen sollten zurück kehren. Ich für meinen Teil lebe nach wie vor den Rock den die Onkelz mir gaben, meine Frau ist zwar nie begeistert wenn ich nach einem geilen Fest mit E-Gitarre schlecht singend den Russell auf irgend einer Live DVD kopiere und die ganze Nachbarschaft die Welt nicht mehr versteht aber das ist es doch was die Onkelz irgendwie ausmacht. Ich finde auch das viele Songs heute viel öfter erschallen sollten wenn man mal in die Tiefe unsres Landes und ihrer Hausherren schaut, alles was ich lebte und lebe und wie eh und je im Keim ertickt werden soll kann doch mit einem guten Song einer verdammt loyalen Band immer noch kompensiert werden.
    Ich für meinen Teil freue mich über die Neuigkeiten der letzten Tage ob nun Kevin oder das neue DVD Packet oder die Touren der “heutigen” Künstler. Sollte ich irgend jemanden zu nahe getreten sein dann einfach ignorieren!!!
    Friede, Freude und Nachbarschaftsliebe gab es auf diesem langen Weg nicht und wird es wohl nie geben, daher DANKE an Stephan für seine Worte und auch Danke an die anderen Onkelz für eine geile Zeit und Zukunft.
    Der Satz das keine Reunion ansteht war zu erwarten aber ein wenig Phantasie muss erlaubt sein: ich stelle mir vor wie drei Onkelz Nummer vier besuchen und ein spontanes “Hinter Gittern” für die Hoffenden und Hoffnungslosen performt wird quasi “aus der Gosse, für die Gosse” ein Mitschnitt des Set´s und die Onkelzwelt wäre um ein großartiges Stück Geschichte reicher und mit Reunion hat das nichts zu tun.
    Alles Gute an die Onkelz und Ihre Fanz.

    Christian

  172. Matthias sagt:

    Stephan hat absolut recht. Ich höre die Onkelz immer noch gern und will nicht wiederholen, was Stephan schon gesagt hat.
    Kevin hat einen Fehler gemacht, für den ER nun die Verantwortung tragen muss.
    Ich stehe weiterhin zu den Onkelz, ihrer Musik und ihrer Botschaft, die sie mit ihr verbreitet haben. Das Vermächtnis der Onkelz kann nur durch eine vereinte Fan-Gemeinschaft aufrecht gehalten werden. Einzelne Grüppchen, die mitunter nicht eins sind, können das nicht schaffen.
    Diese zerstrittenen Grüppchen reissen das auseinander, was die Jungs in den 25 Jahren Bandgeschichte mit mühsamer Schwerstarbeit voller Siege aber auch Rückschläge erarbeit haben, wofür sie sich den Arsch wund gespielt haben.

    Als ich die Onkelz zum letzten Mal live sah, das war auf dem WOA 2004 und das letzte Stück hieß “Erinnerungen”, hab ich weinen müssen, weil hier für mich ein gemeinsamer Weg zu Ende ging.

    Ihr Onkelz wart einzigartig! Danke.

  173. Martin sagt:

    Ich hab gekniet, ich hab tränen in den Augen gehabt! spätestens auf der G.O.N.D. nächstes Jahr werde ich mich fast wie früher fühlen, bei euren Konzerten….

    Einmal ein Onkel, (oder Neffe) immer ein Onkel!

    Ich glaub das haben die wenigsten von uns vergessen, schließlich sind wir “für immer eine Familie”!

    Vielleicht lässt sich ja der eine oder andere Onkel auf der G.O.N.D. mal blicken … vielleicht sieht man ja mal einen, (oder fast alle) von euch mit auf der bühne, wer weiß…

  174. Dan sagt:

    Meine Meinung zum Thema Gonzo – Stephan streit: Wer derartiges zusammen erlebt hat, und einen solchen Lebensweg gemeinsam gegangen ist, der reicht sich früher oder später wieder die Hand. Ich bin mir sicher das dieser Tag kommen wird. Wenn es auch noch ein Weilchen dauern mag, dieser Tag wird kommen,…. Erinnert euch an die Tage an denen Stephan und Gonzo Seite an Seite in Tv-Diskussionen dem Lieberberg usw. die Stirn geboten haben.

  175. Neffe sagt:

    Einmal Onkelz – immer Onkelz!!!

  176. Saskia sagt:

    Ihr hat mir mit eurer musik geholfen mein bisheriges leben zu meistern.es war ein langer weg und ihr sagtet mir es wird nicht leicht aber ihr wart immer da,an meiner seite und gabt mir die stärke und den mut nicht aufzugeben.deine unverwechselbaren texte erreichten mein herz.leider dürfte ich eure lebenszeit nicht lange genießen und auch kein konzert aber ich teilte meine liebe zu euch mit einen ganz besonderen menschen der mich auch zu euch führte,mein Bruder.auch heute trage ich euch in meinem herzen und lebe eure musik.danke dafür

  177. Dirk sagt:

    Stephan, Gonzo, Pe, Kevin reicht Euch endlich wieder die Hände. Begrabt eure Egostreitereien, Ihr 4 Brüder müsst zusammenhalten- Ihr seit die fantastischen 4!!!!!!!!!!

  178. Ulle sagt:

    Hi Stephan, Hi Fanz!

    Ich finde Deine Worte absolut ok und bedauere wie die vielen anderen, dass es Euch nicht mehr gibt. Habe Dich schon live gesehen und Gonzo jetzt auch, war beides klasse aber kein Vergleich. Und was ich sagen muss, immer wieder geile Fanz, die beste Stimmung, wo gibt. Vielleicht findet Ihr Onkelz ja wieder zusammen, egal ob privat oder auf der Bühne und hoffentlich finden alle Fanz wieder zusammen!? Es reicht doch, dass uns alle anderen scheisse finden, da müssen wir doch nicht noch untereinander Gas geben. Also, bis denne, Ulle!

  179. sinfinrox sagt:

    man kanns kaum besser formulieren, respekt…..

  180. Mirco sagt:

    Hi Stephan,

    du hast es wunderbar beschrieben wie alles entstand, was ihr alles aufgebaut und erlebt habt. Leider habt aber auch ihr Gründungsväter dies zum Teil zerstört. Die erste Aussage zur Trennung der Onkelz war unter anderem das Alter. Ihr wolltet nicht als Rockopis aufhören, oder wie war das? Aber bis auf Kevin macht ihr immernoch Musik.
    Mir ist klar das alles irgendwann ein Ende hat, aber dann macht man nägel mit Köpfen.
    Ich für meinen Teil habe die Trennung noch sehr gut in Erinnerung und muss ehrlich sagen: Das war nicht Onkelz like.

    Nun schmeisst Ihr noch die neue Box auf den Markt “Lieder wie Orkane”. Keine Frage, das Ding wird vorbestellt und gehört in meine Sammlung. Wozu aber das Ganze??Wieso soviele Jahre nach der Trennung? Ihr habt das Buch Onkelz geschlossen, macht es nun aber wieder auf um die letzte Seite zu schreiben?
    Natürlich machen sich jetzt wieder 80 Prozent die Hoffnung, dass es doch noch ein Comeback gibt.

    Schau dich im netz doch mal um. Wieso haben denn Frei.wild und Co. so an popularität gewonnen? Weil die Leute nach was neuem suchen, aber es nicht finden.
    Bei allem wo deutsch gesungen wird und eine Egitarre drin vorkommt wird der vergleich mit den Onkelz gezogen.

    Ich gebe dir Recht, was Ihr erschaffen habt ist einmalig und wird es mit Sicherheit kein zweites mal geben.

    Ich wünsche dir und den Rest der Band natürlich trozdem weiterhin alles gute und viel Erfolg.

  181. Stolze sagt:

    Hallo Jungs,

    wie sagt Ihr so schön nichts ist so hart, wie das Leben…
    ich glaube wir haben alle unsere Erfahrungen gemacht…
    Ihr vier gehört zusammen…
    Ihr wart mein Leben…Ihr seit mein Leben…
    Onkelz forever…
    es gibt für mich kein Tag ohne Onkelz oder der W…
    Wer die richtige Einstellung hat, den kann nichts und niemand aufhalten.
    Wer die falsche Einstellung hat, dem kann nichts und niemand helfen.
    Lass uns feiern man…wie in der Lausitz…:-)

    LG Stolze
    :-)

  182. natascha sagt:

    oh man leute was ist das für ein geschwätz..ich liebe die musik der onkelz aber niemals würde ich alle onkelz fans automatisch als meine familie bezeichnen…und noch was für alle die sich zuviel ärgern :wenn du dich ärgerst denk daran der ärger ist ein dummes vieh..er fängt am falschen ende an er frisst nur dich Den Anlass Nie!

  183. natascha sagt:

    äääähm leute!!wer ohne die onkelz nicht leben kann der sollte sich helfen lassen.alle vier können privat die letzten vollidioten sein….ich mag die musik das wars auch schon

  184. maik sagt:

    ich hab doch schon eine “gestern war heute noch morgen”… braucht ihr geld? macht euer ding solo oder was auch immer, aber keine reunion!
    ich hab euch auch gern gehört damals und hab euch auch immer für sachen wie “hausmannskost” oder wie das teil hiess verurteilt!
    konstantin trifft es mit seinen worten sehr genau…

  185. Sascha sagt:

    Hallo,

    interessiert habe ich deine Zeilen gelesen und finde sie im Großen und Ganzen gut. Ich arbeite für eine Onkelz-Coverband und halte deshalb an vielen Wochenenden im Jahr Eure Fahne hoch und genieße in Deutschland, Österreich und der Schweiz den Kontakt zu den Onkelzfans.
    Das sich die Lager so verteilt haben war glaube ich abzusehen. Schließlich haben viele Fans ja immer nur Bruchteile und Gerüchte über Euch zu hören/lesen bekommen und haben sich dann Feindbilder geschaffen, denen Sie Schuld zuweisen konnten. Das Ihr 25 jahre ein unsichtbares Band untereinander hattet glaube ich, dass Ihr alles was Ihr gesungen habt so meintet, glaube ich auch, Ihr hättet nur nach dem Ende reinen Tisch mit allem machen sollen. Aber das ist alles Vergangenheit. Das der Onkelz-Mythos weiterlebt und unsterblich ist erlebt man auf jedem Coverband-/Deutschrockkonzert Wochenende für Wochenende. Und dann erst die G.O.N.D., ich meine, das alles zeigt das Ergebnis von 25 jahren B.O. am Besten. Ich wünsche Euch, dass Ihr wieder zueinander findet und auch wenn ich Eure Konzerte geliebt habe, wünsche ich mir auch, dass es KEINE Reunion gibt, denn das würde Eurer konsequenten Haltung die Beine wegziehen.

    Liebe Grüße aus dem Norden !

    PS: Die “Lieder wie Orkane” sind eine nette Idee aber ich hätte mich bei zukünftigen Veröffentlichungen vielleicht nur noch auf unveröffentlichte Songs/Konzertmitschnitte festgelegt. Die Songs darauf hat doch schon jeder und somit schwebt ein Hauch von zuviel Kommerz mit (mein Eindruck).

    Viva Los Tioz !

  186. Konstantin sagt:

    Leute, Leute. Leute. Jetzt will ich mal was Kritisches dazwischen hauen.
    Die Onkelz waren “nur” eine Band. Zwar die geilste und ehrlichste Band, mit den richtigen Texten, die mir aus der Seele sprachen. Aber eben “nur” eine Band.
    Die meisten von uns hatten doch niemals echten Kontakt mit den Bandmitgliedern, hatten niemals mit ihnen gefeiert oder ernsthaft diskutiert. Ihr wollt mir doch nicht erzählen, dass ihr teils drogensüchtige Jungs als Vorbilder nahmt und versuchtet, genauso zu leben wie die Onkelz in ihrer Anfangszeit.
    Und nun ist es halt vorbei. Die Jungs haben einen ehrlichen Schnitt gemacht und überspielen nicht ihre Querelen, um weiter gemeinsam viel Geld zu machen. Freunde kommen und gehen, Gute Zeiten kommen und gehen. So ist unser Leben. Warum so ein Hype um die Auflösung? Ihr kennt doch den Spruch: “Das Lebbe gehd weider!” Also behaltet die Lieder und Feiern in guter Erinnerung und weiter geht´s.
    Die Onkelz haben uns in ihren Texten oft genug gefragt “weißt du wirklich, wer ich bin?” Also macht euch eigene Gedanken und lasst euch nicht vor irgend einen Karren spannen. Entscheidet für euch selber und lebt euer Leben, so wie das die Bandmitglieder auch machen.
    Mir würde es auch auf den Geist gehen, wenn ich von fremden Leuten hören müsste, warum ich mit der ein oder anderen Freundin Schluss gemacht oder den einen oder anderen Kontakt abgebrochen hätte und wer die Schuld daran trägt. Ich lebe mein eigenes Leben, habe meine eigene Meinung, meine eigene Vergangenheit und meine eigene Zukunft.
    Erinnerungen sind dazu da, sich an sie zu erinnern. Wieder auferlebte Dinge führten bisher stets zu Enttäuschungen. Denn nichts ist, wie es mal war. Absenden! Abhaken!

  187. Simone sagt:

    “wir sind nicht nur eine band gewesen, sondern eine institution, ein verdammter weg zu leben” !!!
    böhse onkelz, mein weg zu leben. ihr habt und werdet mein leben immer begleiten und mich stark und mutig machen, wenn ich schwach und ängstlich bin. eure musik gehört seit 1990, damals war ich 15, zu meinem leben und ich kann mir nicht vorstellen, dass sich das jemals ändert. so viele erinnerungen verbinde ich mit euren liedern, unzählige unvergessliche und einzigartige konzerterlebnisse! diese verbundenheit lässt sich nicht erklären und wird nie enden!
    DANKE FÜR ALLES
    stephan, deine worte berühren mich tief im inneren! deine ansprachen auf den konzerten habe ich immer geliebt! danke dir dafür

  188. Dea sagt:

    Hallo Stephan,

    ihr habt mein Leben geprägt und das glatte 20 Jahre lang. Eure Musik war in jeder Situation ein Teil von Leben.
    Es wird immer Leute geben die für oder gegen euch sind. Die Presse wird strickt gegen euch sein, man siehe nur das Thema Kevins Unfall.
    Aber ihr habt eure Fans und die bleiben euch ewig treu auch wenn es dort auch sehr verschiedene Meinungen gibt die auch sehr weit auseinander gehen.
    Wir hätten gerne von euch die komplette Wahrheit erfahren, aber es liegt an euch sie an eure Fans weiterzugeben.
    Ihr wisst aber egal was kommt ihr habt das geschaffen was sonst keine Band schaffen wird, selbst die die euch nie live erleben durften hören und lieben euch, denn es sind die, die durch eure langjährigen Fans ”infiziert” wurden.
    Eure Musik wird es ewig geben, denn sie wird in jedem von uns weiter leben.
    Wir werden immer hinter euch stehen, denn wir sind, wenn man es so nennen kann eine ”große Familie” geworden in sage und schreibe 25 Jahren.

    Stephan ich danke dir für deine ehrlichen Worte, denn die öffnen einigen vielleicht wieder die Augen und zeigen ihm wofür ihr und eure Musik steht.

    Danke für die geile Zeit

  189. Fabi sagt:

    Hallo Stephan!
    Es war Zeit, dass du dich äußerst und einen Schlussstrich ziehst (auch wenn noch nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen ist). Ich denke, das war mehr als nötig!
    Ich will mich auch noch kurz dazu äußern, weil mir das ganze Rumgejaule genauso tierisch auf die Klötze geht wie dir!
    Ich kann nicht verstehen wie sich eine solche Fangemeinde, wie ihr sie hattet und noch immer habt so spalten kann. Seit dem Abschiedskonzert ist gerade mal etwas mehr als ein halbes Jahrzehnt vergangen und schon knallt’s und kracht’s als wär man in nem gottverdammten Bürgerkrieg.
    An euch Onkelz-Fans da draußen: Schämt ihr euch nicht, ein solches Andenken, das Andenken der Onkelz, an eure Fanzeiten, EUER Andenken mit der Engstirnigkeit eines bockigen Kleinkindes mit Füßen zu treten?! Manche von euch sind dabei die Onkelz, für was sie standen und heute noch immer stehen und schließlich sich selbst zu verraten, in dem sie Lapalien zu Katastropfen erheben. Kotzt ihr euch nicht selber an?!
    Klar, man gerät aneinander, aber man sollte sich am Ende auf das besinnen, was verbindet und nicht auf das, was trennt. Der Brei wird schließlich selten so heiß gegessen wie er gekocht wird! Sonst wären wohl kaum 25 legendäre Jahre Onkelz zustande gekommen, oder?!
    Ein letztes Mal: reisst euch zusammen! Die meisten von euch waren/sind nicht nur Onkelz Fans wegen der Musik, aber gerade da solltet ihr den Punkt finden, an dem ihr umkehrt. Die Musik war, was die Onkelz und uns verbunden hat, warum soll das jetzt vorbei sein? Am Ende ist doch auf Soloprojekte geschissen und wer von euch keine dummen Fehler macht/gemacht hat ist vermutlich kein Onkelz-Fan. Warum haben wir uns denn an der Onkelz Musik aufgegeilt? Weil wir uns mit den Texten identifizieren konnten. Die haben über sich UND uns gesungen! Die Onkelz haben mehr als genug (Jugend)Sünden begangen und Texte drüber geschriebn und uns hats gefallen und jetzt, da wir alle älter sind pöbelt ihr rum, anstatt wohlwollend zu verzeihen?! “Danke für Nichts!”, ihr verlogenes Pack!
    In diesem Sinne wäre es wohl von jenen angebracht in nächster Zeit versöhnlichere Worte an den Tag zu legen oder vielleicht zur Abwechslung einfach mal die Fresse zu halten!
    Danke an alle, die die Fahne immer noch voller Stolz hoch halten! Danke, an die Onkelz, besonders an dich Stephan!

  190. Hallo Stephan,

    Ich sehe es genauso wie der Sebastian Alk ^^
    Raufft Euch wieder zusammen und haltet Die Onkelzfahne hoch !! Es würde uns alle mit Stolz erfüllen und wir würden wieder vor Euch niederknieen!!

    Ob eine reunion sinnvoll wäre weiß ich nicht, in der heutigen Zeit… Aber eines steht für mich auf ewig fest !! – Wenn… dann nur ihr vier zusammen !!!!
    Ihr seit es die die Onkelz mit uns zusammen ausmachen für gestern, für heute, für morgen und alle Ewigkeit ;-)

    Ich für meinen Teil habe Eure Einzelkarrieren nicht verfolgt, ich bin ein Onkelzfan und werde es immer bleiben! Mich spaltet man nicht von der Band ab!

    Würde mich freuen euch vereint zu sehen, vllt. trinken wir dann mal ein Bierchen zusammen, Ok!?

    Gruß Andre

  191. Tobias M. sagt:

    Aber ehrlich mal… nach allem was vorbei ist… Die Schule ist irgend wann auch vorbei. Für einige in der 10. Klasse für andere früher oder später. Betrachtet man das Ganze von außen waren die Onkelz die Lehrer. Wir die Neffen und Nichten die Schüler. Mal ehrlich was für eine Arschgeile Klasse waren wir. Aber ganz ehrlich Rockopas hin oder her… Comeback oder Reunion… wird es so denke ich nie geben. Ein Weiterführen … ob es gut wäre? Fpr die einen ja für die anderen nein. Aber ein Klassentreffen so alle 5 Jahre eine Mega Onkelzkonzertparty zu feiern das wäre echt nen absoluter HIT. Ein Festival als Big Klassentreffen… mit einem Konzert das wäre mehr als nen Hit… Ich denke da würde selbst Lausitzring nicht ausreichen. Kein Comeback, keine Reunion, kein Neues… Einfach eine Monsterparty zusammen Rocken und feiern 2 Tage Onkelzkonzert… jeep das wärs…

  192. Nina sagt:

    Oh man, bin grad nur zufällig hier gelandet weil ich nen Songtext gesucht habe. Also ich bin wohl die absolute Onkelz-Fan-Ausnahmeerscheinung…obwohl ich euch 18 Jahre treu begleitet habe, war mir euer Privatleben immer sowas von Latte und ist es auch heute noch. Ich weiß so gut wie nix über euch, na ja, bis auf das Ding mit Kevin, da kam man ja nicht dran vorbei.
    Ich liebe eure Musik, hab es immer getan und werde es auch immer tun. Mir ging es auch schon immer auf den Keks, mich vor anderen rechtfertigen zu müssen, nur weil man Onkelz Fan ist. Früher wegen dem “rechts oder nich rechts”- Ding und heute wegen Kevins Unfall.Warum soll ich mich dafür rechtfertigen,… hab ich das Auto etwa gefahren? Und so handhabe ich das seit 18 Jahren, ich hab immer gesagt, es is mir völlig schnuppe ob die rechts sind oder nicht, ich liebe nur die Musik und was die in ihrem Privatleben machen is mir scheiß egal. Ich kann mich nich um alles kümmern und für jeden schämen…
    Eure Musik hat mir soooo viel gegeben,..Erinnerungen an eine tolle Jugend, Trost und Aufmunterung und auch Glück. Mit fast jedem eurer Lieder verbinde ich eine Erinnerung. Und ob ihr nun gute Vorbilder seid oder eure Texte noch glaubwürdig sind, nach manchen eurer Taten..Ja scheiß doch der Hund drauf! ICH beziehe eure Texte auf mich und mein Leben und nicht auf euers, weil das geht mich ja ehrlich gesagt auch mal gar nix an.

    Was ich überhaupt damit sagen will, ich komm nicht drauf klar, wie man sich so an Sachen aufhängen kann und hier Streitereien wegen euch entstehen. Meine Fresse Leute, kommt mal wieder klar, man kann Sachen auch kaputt reden und sich selber schöne Erinnerungen zu nichte machen.

    Ich persönlich sach nur, DANKE für nichts ;)

  193. Thorsten sagt:

    Hallo zusammen,
    das was Stephan geschrieben hat, ist wieder so wie er es ausdrückt. Es sind Fans die auf der einen oder anderen Seite stehen. Na klar! Denn die 4 aus Frankfurt sind jetzt auch nicht mehr ein Projekt, denn jeder macht das seine. Der eine echt gut der andere eben im Moment nicht so wie es sein sollte. Aber die Fans die mit den Onkelz groß geworden sind und sich die Musik und auch die Texte die Jahre angehört haben sind doch immer noch da und stehen zu der Band auch wenn es sie in der Form nicht mehr gibt.
    Wie das mit Kevin war, hat man das erste mal einen Spalt der Fans gemerkt. Wenn man sich mit Leuten unterhalten hat, merkte man schon wo es hin geht. Etwa in die Richtung Kevin oder zu Der W.
    Also Freunde! Last die Onkelz so wie sie waren und denkt einfach an die schöne Zeit die wir mit den 4 hatten. Ich höre die Onkelz zeit 22 Jahren und bereue keinen Tag!!!! :-)

  194. Manuel sagt:

    Sehr geil gesagt Herr Weidner. Die Onkelz leben immer, frei nach dem Motto “Helden leben lange, doch Legenden sterben nie”. Ich für meinen Teil halte mich an den Spirit der Onkelz, an den Lebensweg und an die Leidenschaft. Alter ihr habt mir in den 90igern die Augen geöffnet. Es gibt seit vielen jahren nicht ein Tag an dem ich nichts trage wo onkelz drauf steht.

    GEIL. Ihr seit die GEILSTEN

    ich hoffe das uns Fanz das Band der Freundschaft noch lange, wenn nicht ewig, erhalten bleibt.

    böhse Grüße Manu

  195. Ralf sagt:

    Es gibt sie, aber es gibt nicht nur sie – die gespaltene Anhängerschaft. Ich war letzten Freitag im K17 bei Gonzo und bin im Dezember im Astra bei Dir! Und mit mir viele, die bei beiden Tagen Events am Start sind.

    Und wenn ich zu Berserker-Konzerten gehe und die Halle den Song “Auf Wiedersehen” singt oder vor jedem Frei.Wild-Konzert “Mexiko” gesungen wird (zumindest bis vor Kurzem), dann weiss ich – einmal mehr – was Ihr geschafft habt.

    Danke!

    Ralf

  196. Daniel sagt:

    Stephan kann man echt beneiden, wie er sich ausdrückt. Und wenn ich mir so alte Bilder von den Konzerten ansehe, wird mir immer und immer wieder klar wie wichtig die Onkelz für uns sind. Als mein Vater gestorben ist, fand ich so großen Halt in den Liedern

    Vielen Dank an euch Vier

    Und Kevin, werd immer an dich denken!!!! Du weißt, Lass es zu, Lass die Zeit sich um dich kümmern..

  197. Lücke sagt:

    Moin Stephan,
    nette Ansprache!Du hast den Nagel genau auf dem Kopf getroffen.Alles was nun bleibt sind Erinnerungen an eine geile Zeit.Keiner erwartet von euch das ihr wieder gemeinsam auf die Bühne geht.Jedenfalls ich nicht.Worüber ich und sicher auch tausende anderer Fans sich ein zweites Arschloch freuen würden wäre eine Art Freigabe eurer Archive!Du kannst dir gar nicht vorstellen wie geil es wäre die besuchten Konzerte noch mal auf Fotos oder Videos zu erleben.Ganz gleich wie schäbig diese Aufnahmen sein mögen es wäre ein wirkliches Tribut an uns Fans!Denke bitte mal drüber nach! :-)
    Besten Gruss
    Lücke!

  198. habababibi sagt:

    “Obwohl dies ein flammendes Plädoyer für die Onkelz ist, denke ich nicht an eine Reunion.”

    :( … wäre zu schön um wahr zu sein!

  199. andersdenker sagt:

    Hallo Stephan, hallo Onkelzfamilie,
    ich lese deine Zeilen, derer es viele sind. Ich muss gestehen, ob ich es will oder nicht, es zieht mich wieder zurück in die Zeit als man noch wusste, dass es zumindest eine Band gibt die für all das steht, was anderen Bands mindestens unangenehm ist.
    Nach über 6 Jahren kommt nun eine „offizielle“ Wahrheit heraus, die sich jedoch von einigen anderen Wahrheiten die vorher publiziert wurden in einigen Punkten unterscheidet.
    Aber seis drum. Positiv empfinde ich, dass die „Querelen“ zwischen dir und Gonzo angesprochen werden. Was ich nicht nachvollziehen kann ist die Tatsache, dass deine wortschwangeren Statements in 9 von 10 Fällen kurz vor einem Release oder einer anstehenden Tour on geschickt werden.
    Ein Schelm wer Böses dabei denkt. Rotte die „Familie“ zusammen, denn der W. geht auf Tour.
    Irgendwie hat das einen bitteren Beigeschmack. Ich halte es so wie ich es immer gehalten habe. Ich liebe die Onkelz, aber ich mag den W. nicht. Stephan, ich unterstelle dir, dass du ein Seelenfänger bist, der jetzt kurz vor seiner Tour der „Familie“ einen Schwall Worte als Futter vor die Füße wirft, damit der eine oder die andere doch noch ein oder zwei Tickets für deine Tour kaufen.
    Unabhängig davon werde ich immer die Onkelzideologie vertreten und meinen Way of Life gehen, denn dieses Erbe trete ich mit Liebe im Herzen und Respekt vor eurer Leistung an. Das schon seit Jahren.
    Ich hätte allerdings im Vorfeld ein kurzes Statement zu deinem anstehenden Besuch bei Kevin erwartet.
    Und mal ganz ehrlich, es interessiert mich nur minder, ob die Jungs von Metallica oder die von Ramones sich nicht grün sind. Es waren die Onkelz die ihre Fans als Familie gesehen haben und immer die Fahne der schonungslosen Offenheit wehen ließen.
    Nichts desto trotz werde ich bei der nicht stattfindenden Reunion wieder in der ersten Reihe stehen und jedes eurer Lieder mitsingen.
    In diesem Sinne, ich glaube deinen Zeilen vieles, aber lange nicht alles.

  200. Mark sagt:

    Ich muss zugeben, dass ich dieser Band nie etwas abgewinnen konnte. Mir sind die Texte der Onkelz einfach zu… “flach”. Es trifft natürlich zu, dass man einen Musiker nicht gänzlich nach der Musik die er macht und schon gar nicht nach der Struktur bzw. der sprachlichen Umsetzung seiner Texte beurteilen darf. Außerdem existiert ja nach wie vor ein Interpretationsspielraum. Schlussendlich ist es wohl einfach eine Frage des Geschmacks. Und ich will diese Band auch gar nicht durch den Dreck ziehen. Ich finde es nur erschreckend zu sehen, was manche Fans hier abziehen. Ich verstehe ja, das man eine Band und vielleicht auch eine Person für die Musik verehrt, aber sorry, wie kann man so geschmacklos, kurzsichtig und kindisch sein. Dieser Mann hat sich nicht mal entschuldigt und ihr als Fans (bzw. an dieser Stelle ja wohl auch ein Bandmitglied) habt nichts Besseres zu tun als weiter diese billigen Lobgesänge in den Himmel zu schießen. Und ihr denkt ehrlich diese Songs würden euch irgendwas geben? Bei dem Image dass die Onkelz hatten, kann ich mir nicht dass Heuchelei jemals ein tragendes Element ihrer Karriere bzw. ihrer Texte war. Ist es nicht das Wichtigste, selbst zu erkennen, was richtig und falsch ist? Natürlich hat jeder Mensch das Recht auf eine zweite Chance, aber solange sich jemand nicht mal entschuldigen bzw. für seine Taten einstehen kann und das Wort Leid in seinem Brief lediglich in Bezug auf sich selbst gebraucht, hat er keinen Trost verdient. Gerade Fans, denen dieser Musiker offenbar etwas gegeben hat, sollten sich objektiv mit der Situation auseinandersetzen können. Ich will bestimmt nicht jeden hier miteinschließen. Aber ein Großteil der Kommentare hier ist einfach geschmacklos und ohne Rückgrat, der ursprüngliche Text von wegen “ich erinner euch einfach noch mal daran wie toll wir doch waren” eingeschlossen.
    Danke

  201. Babsy sagt:

    Lange überlegt ob ich jetzt was schreibe aber gut…
    Mein Senf zur Sache:

    Die Onkelz haben mich ein viertel Jahrhundert begleitet und sie werden es bis an mein Lebensende tun. Ob es die Onkelz nun als Band in der Form noch gibt oder nicht ist nicht von Belang.
    Helden leben lange Legenden sterben nie…
    An Götter glaubt man ob es sie nun gibt oder nicht :)

    Was die Onkels mir gaben in ihren Liedern ihrer Musik hab ich gerne angenommen und was sie mir nicht in den Songs mitteilen wollten geht mich meiner Meinung nach auch nichts an.
    Denn bei allem Respekt die Onkelz sind Kult aber trotz allem sind Stephan, Gonzo, Kevin und Pe für mich Menschen wie du und ich. So haben sie auch ein Recht auf ihr Privatleben. Und wenn es dort eben kracht dann soll das so sein. Schade aber gut 25 Jahre so eng befreundet zu sein ist ne reife Leistung! Noch ist nicht aller Tage Abend. So eine Freundschaft braucht mal Pause aber enden? Niemals!
    25 Jahre Onkelz und sie haben mich bis zum heutigen Tage noch nie auch nur ein einziges mal enttäuscht.
    Nicht mal mit der Trennung. Ganz im Gegenteil enttäuscht wär ich gewesen wenn sie das ganze weiter gemacht hätten gegen ihren freien Willen ihre eigenen Prinzipien nur um den Fans gerecht zu werden.
    Somit hätten sie das verloren was die Onkelz, für mich, zu dem machte was sie sind. Alles wofür sie seit jeher standen.

    Stephan, Kevin, Pe und Gonz ich wünsch euch nur das beste.
    Danke für 25 Jahre aktive Onkelz und danke für weitere XXX Jahre. Ihr wart immer für mich da und werdet es auch immer sein.
    So das war meine Meinung ihr könnt ruhig anders denken ;)

    Schönen Abend, Tag oder was auch immer noch

  202. mia sagt:

    …was ihr geschaffen habt, wird ewig weiterleben und bestehen…songs für die ewigkeit. sowas wirds auch in der form nicht wiedergeben- alles war so perfekt aufeinander abgestimmt…deine und kevins stimme harmonieren wahnsinnig,die texte sind wirklich beeindruckend und haben tatsächlich, wie schon so oft gehört,in so gut wie jeder lebenslage ein licht angezündet oder zur selbstreflektion angeregt…entweder man liebt es oder man hasst es. ich glaube, so ein zwischending gabs tatsächlich nie im bezug auf die band. ich sehe dieses statement als kleines licht im dunkeln,und bin auch der meinung, egal was passiert ist-nichts ist so schlimm,dass man nicht auch mal den “reset knopf” betätigen könnte. vorallem wenn man soviel gemeinsam durch hat wie ihr.das sich fans in lager spalten kann ich nicht wirklich verstehn. es gab eben nur”die onkelz”. alles weitere sind jetzt projekte jedes einzelnen, die für mich dennoch immer noch ein teil vom ganzen darstellen und deshalb immer noch gleichwertig zu sehen sind. kevins situation und der anblick der bilder im gerichtssaal haben mir auch nen stich verpasst muss ich sagen. …”scheisse passiert”… kann man nich anders sagen…extrem tragisch alles, aber was in seinem kopf vorging, weiss nur er allein. ich würde ihn gerne wieder irgendwann regeneriert auf ner bühne sehen und wünsche ihm alles gute und das er diesmal den absprung schafft. ich hoffe,ihr haltet uns weiterhin ein wenig auf dem laufenden was kevin angeht!

  203. Heike sagt:

    Stephan, mir fehlen die Worte. Und: es muss auch nichts mehr dazu gesagt werden. Ich danke dir für deine Erläuterungen .. so ist es! Punkt.
    vaya con tioz
    Heike
    BO ist eine Lebenseinstellung, eine Religion!

  204. Tobias Moschall sagt:

    Danke Stefan!!! Es war schön diese Zeilen zu lesen. Gleichzeitig bin ich in unendliche Träume versunken. Mit freude und trauer an die alten Tage. Ich bin seit meinem 9. Lebensjahr Onkelzfan. Heute bin ich 29 Jahre. Die Onkelz haben mich immer begleitet… egal in welchen Lebenslagen. Aber was soll das geschwafel von mir jetzt von mir. Alles wurde so oft gesagt, erlebt und getan. Die Onkelz waren, sind und bleiben die Onkelz und wenn ich mal Kinder habe werde ich Ihnen das mit auf den Weg geben. Momentan bin ich Krank. Bournout!!! Was für ein Thema. Solltest vielleicht mal ein Album oder Song danach benennen. Mein Kopf ist schon mein ganzes Leben lang gefüllt mit unzähligen kreativen Gedanken die nicht umgesetzt werden können oder wenn dann andere den Sprung verschaffen. Es ist ein Extrem nach dem anderen. Ich habe unzählige Konzerte besucht bis zum letzten. Ich werde diese Zeit nie vergessen. Jedes Konzert war tausend mal besser als ein 2 Wochenurlaub irgend wo im Ausland. Nach Lausitz war es schwer… keine Konzerte mehr. Ich besuchte ein paar mal eine dieser Onkelz Cover Veranstalltungen. Es war nett aber es war nicht das gleiche. Das konnte es auch nicht. Es waren nicht die Onkelz … die Onkelz sind und bleiben einzigartig. Mein erstes Konzert was ich nach den Onkelz erlebte warst du DER-W in der AMO. Als das Konzert vorbei war, war ich so unheimlich wütend, traurig und gelangweilt zu gleich. Nicht dass das Konzert musikalisch schlecht war aber das Publikum gleichte dem eines eingebildeten Konzerts einer Softrockband. Ich hatte mich abgefunden damit das die Kerzen erloschen sind und der Glanz verflogen. Irgend wie zog es mich dann nach Braunschweig dieses Jahr und heeeey DANKE!!! Arschlooooooch für das Hammer Konzert und irgend wie hauchte es mir wieder Leben ein. Auch die Fans waren fast alle wie die alten Onkelzfans. Man tat das vielleicht gut. Hier noch etwas aus meinem Spinner und Traumkasten für dich… Könntest du ja von deinem nächsten Lottogewinn mal austesten ;o) : Folgendes, man bräuchte ein großes Schwarzes Zirkuszelt, an statt den Schriftzug Zirkus auf der Leuchtreklame an der Zeltspitze steht Böhse Onkelz. Um das Zeltdach ist mit weißer schrift Böhse Onkelz Ghost Tour und z.B. den BOSC Kopf und so ein paar nettigkeiten als Aufdruck. Kommen wir zur Sache. Im Zelt steht eine Bühne. Es ist mir klar das die Onkelz dort nicht wahrhaftig stehen. Aber mal im ernst, die Lasertechnik ist so weit, man kann doch die Onkelz als Geister erscheinen lassen. Als Dreidimensionale Geisterfiguren, die dann ein ordentliches Konzert abrocken. Ich bin durch meine Bournout Geschichte nicht gerade koordiniert was das schreiben angeht. Aber ich denke du verstehst was ich meine. BÖHSE ONKELZ GHOST TOUR das wäre doch etwas für die Fans… und zumindest sind die Geister auf der Bühne und keine Coverband… Egal was oder wer stirbt aber Geister leben immer weiter… Denk mal nach…

  205. Sascha sagt:

    Schönes Plädoyer, sag mal lieber ob man den entzug von kevin ernst auffassen kann? Von deinem Besuch sagst du ja nix

  206. Frank sagt:

    hallo stephan,

    mit verwunderung habe ich deine zeilen gelesen, dass sich die onkelz fans deiner meinung nach nicht in zwei lager spalten sollten.
    ich frage mich nun allen ernstes wieso man dann ein lied wie ” mein bester feind” zum besten gibt.
    ich kann absolut nachvollziehen das man seinen ärger grad als musiker in form eines liedes am besten bewältigen kann – ich muss auch einräumen, dass ich dieses lied aus musikalischer sicht ziemlich gut finde – dennoch finde ich es mehr als bedenkenswert dieses lied immer und immer wieder live zu performen.
    ich werde hier sicher keine arschkriecherei betreiben, dennoch muss ich sagen, dass deine beiden alben und auch deine tournee (war in oberhausen live dabei) ziemlich gut gelungen sind, dennoch solltest auch du dich mal hinterfragen ob gerade dieses lied das richtige zeichen für die allgemeinheit oder eher gesagt den fanz gegenüber gewesen ist, denn ich glaube schon das solch ein lied die “neue” generation der onkelz fans welche im gegensatz zu mir keine konzerte erleben konnte beeinflußt hat.
    nicht das wir uns falsch verstehen, genau wie der großteil eurer immer noch so großen anhänger kultur würde ich mir ein bein ausreissen oder gar zu fuß bis ans ende der welt laufen um euch noch mal live zu sehen.
    ich bin nun in dem alter wo ich mich nicht aufgrund irgendwelcher aussagen beeinflußen lasse sondern meine eigene meinung habe auch wenn ich mit dieser auch hier im forum evtl. anecken sollte, aber war diese einstellung nicht das was ihr uns als onkelz mitgegeben habt???
    ich finde es nur sehr bedauerlich, dass keiner von euch ( da nehme ich mal pe von aus , da von ihm bisher wenig bis nichts zum thema onkelz zu hören war – zumindest nicht allzuviel bei mir angekommen ist )den arsch in der hose hat fehler zuzugeben.
    nachtreten ist immer einfacher als sich auszusprechen.
    über kevins miserable haltung vor gericht ist wohl nichts mehr hinzuzufügen, über gonzos “alleingang” bzw. kompletter abschottung kann man denken wie man will und über dein musikalisches statement habe ich mich oben schon geäußert.
    seid endlich wahre kerle mit eiern so wie wir euch kannten und fangt bei euch selbst an fehler zu suchen und diese auch den fans gegenüber einzuräumen und glaub mir dann wird es diese endlosen teilweisen peinlichen diskussion in dieser form nicht mehr geben.
    keiner weiß was wirklich geschah und das ist auch ok so wir sind schließlich nicht bei big brother aber lasst das gegenseitige nachtreten.
    p.s.: ich werde auch bei deinem nächsten konzert in oberhausen wieder dabei sein da ich deine musik als ausgewogenes methadon zu den onkelz empfinde (auch wenn du dein eigenes ding machen willst wirst du es sicher verstehen können das wenn einer von euch 4 !! irgendwo auf oder in erscheinung tritt die erinnerungen an die onkelz bleiben werden )
    ich würde mich daher freuen und es sehr begrüßen wenn du ein lied als zeichen deiner reue aus dem programm nehmen würdest und das augenmerk auf die anderen teilweise extrem geilen lieder legen würdest.
    in diesem sinne BO 4 Ever

  207. Nadine sagt:

    Alle sind gerührt und emotional berührt von deinen Worten, Stephan. Bald 500 Kommentare, die fast alle sagen “danke Stephan”. Wen also sprichst du an? Wo ist die Fanszene mehr gespalten als früher? Auf Konzerten gab es auch früher schon Meinungsverschiedheiten zwischen den Fans, viele waren heiß auf Mexiko, andere störte dieser Hype auch damals schon. Ich war 14 oder 15 als ich Onkelz-Musik für mich entdeckte. NPD-Sympathisanten mochte ich damals ebenso wenig wie rechte Kneipenparolen (die man leider auch im Alltag immer häufiger findet) und auch heute habe ich noch ein Problem damit. Ich “lernte” früh, dass auch einige rechte Leute Onkelz hörten. Wenn gleich oft mit dem Zusatz “aber nur die alten Sachen”. Andere meinten damals schon, ihr hättet die Szene verraten.
    Was ich sagen will ist, dass es doch völlig schnuppe ist, wenn sich ein paar Leute abwenden. Bei manchen finde ich das gar nicht mal schade.

    Neue Fans kommen dazu. Erst kürzlich traf ich eine 15jährige, die Onkelz cool fand. So ist es doch bei jeder Band und jedem Musiker, unabhängig davon, ob es Unstimmigkeiten gibt oder Schlagzeilen oder man gar nichts liest in den Medien.
    Gerade in diesem Sommer hatte ich oft das Gefühl aus jedem zweiten Auto mit lauter Musik dröhne Onkelz-Sound. Was willst du mehr, Stephan?! Es war doch abzusehen, dass du solo nicht dieselbe Menge Fans zieht wie du mit den Onkelz angezogen hast.
    Ich war bei Autournomie in Dortmund, eher zufällig, weil die ich zwei Karten gewonnen habe bei Peta. Danke an dieser Stelle für das Gewinnspiel- wobei ich mich dabei auch wieder einmal wunderte, warum man es im Hause BO und der Nachbarschaft 3R nicht auf die Reihe bekommt, “Promo-Aktionen” wie das Gewinnspiel ordentlich abzuwickeln?? So etwas finde ich ärgerlich als Fan!
    Ja, ich war schon immer kritisch. Ich bin es längst nicht nur bei gewonnenen Tickets und habe als Onkelz-Fan eine Menge Kosten für CDs, DVDs, Bücher, Konzert- und Fahrkosten in Kauf genommen. Nicht immer war alles perfekt, aber dennoch war es als Gesamtpaket geil. Doch auch mein “Fan-Sein” veränderte sich. Damals fuhr ich quer durch die Republik zu Konzerten, Osten, Süden, Norden, Westen, nichts war zu weit. Auch wenn alles noch Friede-Freude-Eierkuchen wäre bei euch, würde ich dies heute eher nicht mehr machen. Jeder entwickelt sich weiter, entdeckt neue Interessen, Beziehungen, irgendwann ist eine eigene Familie, berufliches Weiterkommen oder anderes wichtiger als tagtäglich seine Onkelz-Sammlung anzubeten. Bei mir ist deshalb nix gespalten. Warum auch? Die Musik ist bis heute dieselbe. Aber es bleibt Musik- Musik mit der man viel verbindet, aber ein Lebensweg (way of life)? Zu meinem Leben gehörte immer mehr als Onkelz-Musik. Und aus eurer aller Leben hat man immer wenig erfahren. Wo also ist da gleich noch der gemeinsame Weg?

  208. maischolli sagt:

    Ich sage es mal so, wer von uns Fans darf sich anmaßen über Eure “Streitigkeiten” zu urteilen? Oder war einer von Euch (Fans) mal dabei und kennt alle Umstände und Hintergründe? Mensche die sich so viele Jahre lang ihr Leben teilen, haben doch irgendwann auch mal Meinungsverschiedenheiten. Eine eigene Meinung über Dinge, die darf in Deutschland aber schon noch jeder haben und welche Musik wir nun danach lieber hören, dass bestimmt auch jeder selber. Ich für meinen Teil habe einige andere Interpreten ausprobiert aber nichts ist vergleichbar und kommt nur im Entferntesten an meine Gefühlsregungen heran, wie die Musik der Onkelz. Doch ich war wirklich eine lange Zeit zu traurig, teilweise auch etwas wütend und sehr leer. Seit 2 Wochen aber höre ich nun wieder sehr oft meine absolute Lieblingsband, die es aber auch in der Zwischenzeit immer war. Und egal wer mich nach meinem Musikgeschmack fragte oder fragt, wird immer nur zur Antwort bekommen Böhse Onkelz. Das komische ist aber, dass JEDER diese Band kennt und immer auch die Musik mag. Egal was der/die jenige sonst für einen Musikgeschmack hat.
    Also Leute, behalten wir unser Onkelz doch einfach so in uns, wie wir sie lieben gelernt haben. Sie sind ein Teil von mir und haben mich durch die schwierigsten Lebenssituationen begleitet, ja sogar mich geprägt und zu einem, ich denke besseren Menschen gemacht.
    An ein Comeback glaube ich aber auch nicht, dass wäre wohl zu gewagt und auch würde es ALLE Dimensionen sprängen. Doch he, haben wir das bei anderen Idolen unserer Jugend nicht auch für unmöglich gehalten. (Michael Schumacher) ;-)

    Was wäre wenn oder last uns einfach nur träumen???!!!

  209. SiesuchtStreit sagt:

    Oh man, es tat echt weh das zu lesen. Die Freude über die vergangenen 25 Jahre, die ICH und viele andere jüngere Fans nie erleben konnten und werden… es tut so weh und ist unmöglich positiv zu reden. Also, wenigstens ein kleiner, klitzekleiner einzigartiger Auftritt… würde mein Leben bereichern. Damit ich später sagen kann, dass ich auch mit den Onkelz aufgewachsenbin und sie mich in so vielen Dingen indirekt begleitet haben. Danke für alles :)

  210. Da Vata sagt:

    Jedes Wort von der Band oder den Fans ist eines zuviel. Hört Euch die Musik an aber hört auf mit dem Talkshowgeschwätz. Auf die Onkelz !!

  211. Thomas sagt:

    und wieder einmal hat stefan die besten lyrics gefunden… fehlt nur noch unsere musik…

    die onkelz begleiten mich mein halbes leben, und sie werden es immer tun. dafür sind die lieder einfach zu nah an der wahrheit. egal wie mies ich drauf bin… die onkelz können meine gefühlswelt in worte verpacken.

    jeder baut mal scheiße, jeder muss diese suppe auslöffeln. wenn es schwierigkeiten gibt, sind immer, mindestens zwei parteien / leute daran beteiligt. wenn icih eins gelernt habe ist es, zwar erhobenen hauptes durchs leben zu gehn, aber man muss sich auch fehler eingestehn…

    stafen, gonzo, pe und kevin machen ihren weg, sie führen uns nicht, aber sie zeigen uns wege auf die gegangen werden können.

    ich für meinen teil gehe den “onkelz way of life” weiterhin… darauf bin ich stolz, nicht umsonst trage ich seit 16 jahren onkelz-shirts spazieren.

    live hard, ride free…

  212. Thomas sagt:

    Ganz ehrlich Leute mir ist egal was passiert und geschehen ist die Onkelz sind seit meinem 7ten lebensjahr in meinem Herzen auch wenn ich es damals nicht verstanden habe heute mit 24 verstehe ich es und es wird trotzdem nichts ändern Onkelz sind Onkelz und für mich vergeht kein Tag an dem ich nicht über die Lieder nachdenke
    Lg

  213. DH sagt:

    Wieder Worte die im Raum stehen. Glaubwürdig wird dies alles erst wenn Taten folgen.
    Gonzo ist in Deutschland auf Tour, also für den Verfasser die beste Gelegenheit Dinge auszuräumen. Ein Kontakt in Südamerika ist erheblich schwieriger.

  214. Headhunter sagt:

    Sorry Stephan aber du musst nicht immer wieder erklären was die Onkelz
    für dich oder für uns waren oder sind.
    Ihr habt Leuten mit euren Liedern in bestimmten Situationen wirklich geholfen.
    Für das habt Ihr den Dank bekommen.
    Nur wer die Morallatte so hoch trägt,bz g. Mut,Stolz,anders sein als die anderen
    der muss sich Kritik auch gefallen lassen.
    In den letzten Jahre bröckelte die Fassade der Band so dermassen wie ein Kartenhaus das zusammenbricht.
    Sicherlich gibt es Bands wie Rolling Stones,Ac/DC oder Metallica wo Bandkollegen kein Wort mehr miteinander reden.
    Jedoch weiss man es bei diesen Band schon seit Jahrzehnten und die machen kein Geheimnis draus.
    Ihr hättet von Anfang an Tacheles mit und euren Fans reden sollen,gerade dieser Bund war vielen wichtig.
    Aber du hast gerade rechtzeitig die Kurve bekommen und vor Monaten die Katze aus dem Sack hüpfen lassen(Kevin).
    Um zu einem Ende zukommen.
    Hab keine Angst W die Leute werden weiter deine Konzerte besuchen,T-shirts kaufen und weiterhin Onkelz hören.
    Denn ich bin der Meinung das es noch soviel Rückgratlose Menschen gibt die eine Krücke brauchen und die sich alles rein drücken lassen weil sie nicht wach sind.
    Gute Nacht.

  215. Leila sagt:

    Hallo Stephan.
    Habe Euch 4 in die Oberwerth Halle in Koblenz erlebt wie ihr dort gesungen habt.Ich war total Begeistert es war wie ein Sauber die ich nie Vergessen werde. Bin und bleibe ein Treue ergebene Fan von euch egal was passiert ist, egal was an Negative Schlagzeilen im fernsehe kommen. Wie du schon gesagt hast jeder macht mal Fehler!! (auch ich habe viele Fehler im Leben gemacht) Es steht nur sowas zu Vergeben und weiter zu machen. Stephan Kinn hoch das wird schon wieder. Das Leben geht weiter, auch das mit Kevin wird irgend man Geschichte sein, in zwanzig Jahre redet kein Mensch mehr drüber.Da bleiben nur die Erinnerung.

  216. Maria sagt:

    Hi Stephan!
    Ich hab an manchen Stellen wirklich heulen müssen… Ich bin dank meinen Brüdern mit euch aufgewachsen, mit den Onkelz! Und mein größter Traum war es euch live zu sehen, doch auf einmal wart ihr weg.. Ich habe tagelang das Abschiedslied von euch gehört und war sehr traurig das mein Wunsch nicht erfüllt werden konnte.. Einer meiner Brüder (mittlerweile 34) hat angefangen zu heulen Zuhause. Leider war ich für euer letztes Konzert nicht alt genug.. Doch jetzt bin ich mittlerweile stolze 22 Jahre alt. Trotzdem das ich euch nie gesehen habe, habt ihr und werdet ihr in meinem Leben eine große Rolle spielen. Ich habe immer ein passendes Lied von euch zu meinen Gefühlen gehabt.. Mache dir keine Sorgen, Menschen handeln menschlich. Du bist schließlich auch nur ein Mensch, wie wir alle auch. Ich denke das alles wieder gut wird, egal wie. Jeder ist seines Schicksals Schmied.. Ich stehe voll und ganz hinter euch, egal was passiert. Ihr seid meine Vorbilder! Wenn ich schmerzen habe beim Arbeiten oder Privat, egal ob es seelisch ist oder körperlich, egal wie stark der Schmerz ist, halte ich mir immer vor Augen: “Ich will lieber stehend sterben, als kniend leben.” Im Moment fällt mir das Lied “Entfache dieses Feuer” ein. Ich muss wirklich weinen gerade.. Bitte kommt zurück! Was ist die Welt ohne euch?! Danke für alles!

  217. Tobias jünemann sagt:

    Hey Stephan
    ich höre onkelz schon seit ich elf bin seit dem abschied´s konzert leide konnt ich nich dabei sein da ich erst elf war aber eure lieder passen einfach in jede lebenslage in guten wie in schlechten tagen das ihr euch “nur” im geiste wieder vereinigen wollt war ja zu erwarten da du ja nach dem abschiedskonzert im iterview gesagt hast ihr wollt nich als rock-opas enden.
    Jedoch wär eine Wiedervereinigung nach dem gefängniss entlass von kevin auch eine schöne sache für die die euch life noch nicht erleben konnten.
    Naja
    HELDENLEBEN LANGE LEGENDEN STERBEN NIE

    MfG
    Tobias

  218. Nicole sagt:

    Hallo Stephan
    Ich bin schon mein halbes Leben lang ein Fan von euch. Eure Musik ist wie Balsam für die Seele. Ihr habt kein Blatt vor dem Mund genommen und habt allen Widrigkeiten getrotzt. Das was ihr uns Fans gegeben habt kann man in Worten nicht ausdrücken. Ich BIN STOLZ ein Onkel zu sein. Und das werde ich auch immer sein. Onkelz hört man nicht nur, man lebt sie. Das ist wahr.
    Ich war am Boden zerstört als ihr eure Trennung bekannt gegeben habt. Es entstand ein tiefes Loch. Aber die zeit hat die wunden geheilt (wenn auch nicht vollständig). Aber das was ihr uns gegeben habt ist für die Ewigkeit. Und auch wenn man es als Onkelzfan nicht leicht hat, werde ich immer zu euch stehen. Zu euch als Band meine ich. Als ihr vier Onkelz. Ich danke euch für alles. Ihr habt mir mehr gegeben als ich es ausdrücken kann.
    Und egal was zwischen dir und Gonzo war oder ist oder wie auch immer, ich hoffe doch ihr seid noch Freunde!????!!! Und wahre Freundschaft übersteht alles. Ihr schafft das schon.
    Und auch wenn ihr jetzt getrennte wege geht und eurer eigenes Ding macht, für mich steht jeder von euch für die Onkelz. Eine Legende, und Legenden sterben nicht!
    Das was Kevin getan hat ist natürlich totaler mist. Und auch nicht zu rechtfertigen. Und ich hoffe für ihn das er die Zeit in Haft nutzt um auf denn rechten Weg zu kommen. Und sich über alles in Klaren zu werden.
    Ich wünsche euch allen alles gute, Glück und Erfolg für die Zukunft.
    Eure Lieder werden immer gehört und gesungen werden. Ihr seid tief in meinem Herzen und werdet es immer sein.
    Danke für alles
    In Liebe Nicole

  219. Andreas sagt:

    Weißt immer , wenn ich deine Texte lese, fang ich an zu heulen… ich danke dir dafür das immer, wenn es mir dreckig geht, meine Probleme mir über den Kopf wachsen, ich nur deine Texte lesen muß und es mir danach besser geht…
    Danke für alles … danke für die Onkelz, ihr werdet immer bei mir sein, ihr seid mehr als ein Teil meines Lebens, ihr seid das balsam für meine Seele, die meine Umgebung mir nicht geben kann. Den in der muß ich stark sein.

  220. Andreas Bischoff sagt:

    Hallo Onkelz.also ich weiß nicht woich anfangen soll.ihr Wart und seid die geilsten!ich bin Onkelz Fan seit ich denken kann!jeder Mensch macht Fehler.ich dürfte leider nur ein Konzert von euch mit erleben,dort hab ich den Fehler gemacht und hab den falschen arm gehoben und bin raus geflogen .habe das Konzert dann von draußen miterleben müssen…bereue es bis heute!!!ok es ist nicht mit dieser einen Sache zuvergleichen aber jeder macht Fehler ob große oder kleine das leben muss weiter gehen.ihr bleibt immer in mein Herzen!!!höre Euere Songs nach wie vor…meinche Leute lassen sich irgendwas stechen Hauptsache es sieht gut aus, ne Bedeutung muss es nicht haben.ich hab ein Onkelz Cover am Bein es ist ein beweis wie ich zu euch steh!das nehme ich mit bis im tot!mein größter Wunsch wäre noch mal ein Konzert von euch!aber das wird bestimmt nix ! Würde mich so Super freuen wenn ich einmal für ein paar Minuten mit ein von euch reden könnte!!!ich Wünsche euch auf jeden fall alles gute für die Zukunft !kopf hoch das leben geht weiter.

  221. wolfie sagt:

    lasst die Onkelz nicht sterben .. lasst sie leben …
    ja es ist wirklich traurig das alles vorbei ist, 25 jahre lang waren sie einfach die geilste band auf erden …ich sag nur mal Auf gute Freunde dieses Lied kann jeder mensch und jeder freut sich wenn es läuft … also seit stolz das es diese Band gab, lasst unser Liebe nie Enden und wenn sich einer aufmuckt dann hau man zam … ich bin 15 und diese Lider geben mir so viel , viel mehr als alles andere. also reißt euch am Riemen und seit stolz das es die Onkelz gab und lasst sie uns weiter leben …

    Onkel sein ist stolz
    Onkelz sind plicht
    Onkelz wird es ewig geben

    gruß an alle und entschuldigt die rechtschreibfehler

  222. Tobias sagt:

    Servus zusammen,

    Es ist einfach schade das die Fans der Band sich gespaltet haben, wir waren mal alle eine Familie, egal in welchen Land ich gearbeitet habe, die ersten die ich kennen lernte, mit den ich feiern ging waren Fans dieser Band.
    Ich finde es persönlich sehr schade, das es hier Leute gibt die Stephan die schuld der Trennung geben, heizt es nicht “so lang der Papst noch lebt und Helmut…..” der Papst ist tot und Helmut regiert uns auch nicht mehr, eines Tages verändern sich Leute voallem wenn man so lang und so jung zusammen kommt und einen Weg durch lebt wo andere Bands schon vorher das Handtuch geworfen hätten.
    Ich sage danke für die tolle Zeit die ich mit euch verbringen konnte es hat mich in meinen leben sehr beeinflusst doch ich bereu dieses nicht, ich hab jede Sekunde genossen ein Fan zu sein. Jetzt läuft aus den Boxen der W und FreiWild es sind zwar nicht die Onkelz aber auch super Musik,
    liebe Grüsse

  223. Kai sagt:

    Und ich hatte schon Schiss,das Onkelz-Ding ist abgehakt ;-P

    Dann freu ich mich jetzt schon auf den Tag,an dem ein Zusammentreffen der “Big 4″ (Stephan,Gonzo,Kevin,Pe) die Titelseiten der großen Rock-und Metalzines schmückt!! Ohne das als Reunion-verlangen verstanden zu sehn….

    Respekt!!!

    Und JA: Ich war und bin stolz,ein Onkel zu sein!! Seid 16Jahren Onkel Kai!!!

  224. Marci sagt:

    Hay Stephan,
    eure Musik begleitete Mich 20 Jahre lang,für die ersten war Ich noch zu jung ;-) schade!
    Und Ich muß sagen was Ich da alles erlebt habe war nur geil hab sehr viele Erinnerungen zu den meisten Liedern von euch egal ob ältere oder neuere.
    Und sie begleiten mich heute noch in vielen situationen un werden mich auch weiter begleiten.
    Egal was zwischen euch war oder ist und egal was Kevin angestellt hat (klar war erschrocken) Ich möchte aber nicht wissen wie er sich in dieser situation gefühlt hat wahrscheinlich eine innere Leere im Rausch,war ja ein gefundenes Fressen für die Medien.
    Aber Ich stehe heute noch dazu und werde es immer tun und eure T-shirts tragen und zu Onkelz Partys gehen und an die gute Zeit denken einmal ONKEL immer ONKEL.
    Und Ich verwette meinen Arsch darauf wenn ihr wieder auf der Bühne stehen würdet das wäre Weltrekord verdächtig :-)man sieht es draußen auf Autos und Leute das Ihr noch weiterlebt un zwar als Onkelz und nicht als Stephan ,Kevin,Gonzo,Pe.
    Vielen Dank für die geile Zeit ihr seit und wart die Besten.
    Danke für alles

  225. Sebastian Alk sagt:

    findet einfach wieder als freunde zusammen und haltet die onkelz-fahne hoch, genauso wie wir fanz es tun sollten!

    für immer

  226. Elke Standfuss sagt:

    Hallo, Stephan!
    Was sollte man auch schreiben, wenn keiner die Wahrheit hören wollte? Na, die Wahrheit natürlich! Wenn eine Band auseinander geht, dann bleiben in diesem Fall 4 Individuen, die eventuell weiter ihre eigenen Musikprojekte machen. Da wird es Fans geben, die sich zum einen oder anderen mehr hingezogen fühlen oder sich bei dessen Songs mehr wieder finden – das entzieht sich dem Einfluß der früheren Bandmitglieder. Mit anderen Worten: Das mußte‘ wohl uns Fans überlassen, lieber Stephan. Ob man sich gegenseitig beharken muß, sei dahin gestellt, ich finde es blöd und erkläre es mir so, daß es für einige die einzige Möglichkeit ist, sich weiter mit der früheren Band zu befassen. BO ist darüber hinaus eine Lebenseinstellung, daran ist nicht zu rütteln. Übrigens war ich gestern beim Gig von Gonzo im K17 in Berlin, das war sehr geil. Matt hat viel von seinem neuen Album gespielt, einige Onkelzlieder dazu, hat eine dolle Stimmung gemacht. Die haben lange gespielt und sich auch hinterher viel Zeit genommen, man konnte mit jeden aus der Band sprechen, ich/wir sind sehr begeistert. Das nächste Highlight ist dann Deine Clubtour, Stephan, und ich höre jeden Tag etwas von Dir auf meinem MP3-Player bei der Arbeit, das ist mir etwas Besonderes, eine drogenfreie Tagesbereicherung.
    Wißt Ihr was? Ich gönne jedem von Euch, was Ihr Euch während der Onkelz-Ära und danach geschaffen habt. Das Geld, das ich für Musik/Merch ausgebe, das gebe ich freiwillig aus und könnte es ja auch lassen. Daß Ihr nicht auf Hartz-IV-Level lebt, ist klar und soll auch so sein. Diese Jammerei über Kommerz geht mir gegen den Strich – was nicht heißt, daß ich kritiklos alles kaufe, was ich sehe, ich will kein Konsumidiot sein. Oder, mal abseits vom Thema: Wie anders wäre unsere Welt, wenn zum Beispiel die 93 Mrd. Euro, die pro Jahr in Europa für Schlankheit/Fitness ausgegeben werden, in Hilfsprojekte für arme Leute/Katastrophenopfer fließen würden? Muß ich irgend welchen Schnulli kaufen, wenn ich mit dem Geld irgendwo einen Brunnen finanzieren kann? Warum soll ich darüber meckern, daß es Euch gut geht – mir fehlt nämlich nichts, auch ohne eigene Häuser oder was weiß ich was.
    Kevin „gönne“ ich sein Geschick natürlich nicht. Aber niemand, der bisher den Gegenbeweis antreten mußte in seinem Leben, kann von sich selber zuverlässig vorhersagen, wie er/sie unter Schock reagiert; Drogen sind da, meine ich, sekundär. Das beschönigt die Sache nicht, hält aber vom Moralisieren ab. Daß offenbar während und nach dem Prozess kein Wort des Bedauerns in Richtung der Unfallgeschädigten kam, das finde ich unmöglich. Und dann fällt mir ein, Kevin hat die Lieder gesungen, nicht geschrieben. Wie gut „kennen“ wir ihn denn? Es ist wie es ist.
    Gruß von mir an Euch alle!

  227. fritz sagt:

    …ich brauch die onkelz wie jedes andere loch in meinem kopf… === …der weidner kann sich einfach ausdrücken wie niemand anderes im deutschsprachigem rock. …nur zu wissen das alle zusammen hängen und musik als thema haben … würde mich etwas glücklicher machen.

  228. Frank Bitter sagt:

    moin moin
    kann mich nur anschließen,

    EINMAL ONKEL(Z) IMMER ONKEL(Z)!

    und niemand wird das ändern!!

    Mein Rat an Stephan und Gonzo ran an einen Tisch alles
    klären und dann die Hacken zu ziehen, fertig!!!

    MfG

  229. Marcel... sagt:

    Gut geschrieben Stefan. Endlich mal klare Aussagen bezüglich eueres Abgangs. Ich selber war damals zu jung um Onkelz zu höhren, deshalb:

    -könnte ihr nicht alle 3-5 Jahre ein Konzert auf Lausistz machen? Ihr müsst ja nicht unbedingt spielen, einfach ein Konzert vor über 100000Fans, mit Onkelz Coverbands, den Onkelz, die sich dann eventuell unter ihre Neffen und Nichten mischen. Ich glaube des wär des größte Geschenk an alle die euch verpasst haben, und auch die Fanz, die damals dabei waren würden sich rießig freuen.

    Onkelz4ever!!!
    Gruß Marcel

  230. blondi sagt:

    und mir geholfen sowas wie ein autonomes Selbst zu entwickeln. Wenn es euch nicht gegeben hätte….

  231. blondi sagt:

    Ihr habt meinem Herzen eine Stimme gegeben!
    Danke liebe Onkelz:)

  232. emanuel sagt:

    Kevin wünsche ich nur gutes wenn er raus kommt und hoff mal was von ihm zu hören, stephan ist ein hammer und macht noch gute mucke, gonzo macht auch keine schlechte musik das deutsche album sowieso und pe bleibt ein geiler schlagzeuger einer der besten. Die ONKELZ gibt es ja noch nur jeder macht sein Ding, der Kevin muß wieder ein Musikbrojekt machen sagt Ihm das bitte, die Fanz der ONKELZ möchten mal wieder seine Stimme auf CD hören denn ER war ja das Sprachrohr für uns alle und hate und hat noch immer die geilste und treckigste Stimme in der Deutschrock-WELT. Stephan mach weider wir wollen dich hören, Kevin du bist der Geilste Sänger komm zurück du schafst und kannst es dich möchten wir auch wieder hören vieleicht auf ner CD und bei nen Song von Stephan das wer für das erste mal geil, danach mach bitte dein eigenes ding denn dein Kopf ist sicher voll mit Texte die es sicher in sich haben ” schreib dein leben nieder und hau es raus”. ONKELZ FÜR IMMER !!!

  233. BOhörer sagt:

    Ich höre die Onkelz immer noch. Ich bin seit 17 Jahren Onkelz Fan, obwohl ich auch manchmal andere Musik höre, sind die Onkelz immernoch ein ewiger Begleiter. In meiner Wohnung hängt sogar noch ein uraltes Onkelz Poster aus den 80iger Jahren, dass ich auch nicht mehr abnehmen werde. Ich erinnere mich gern an diese Zeit und akzeptiere die Bandauflösung. Die Onkelz haben genug Lieder geschrieben und gesungen. Danke Stephan für die besten Texte, die geilsten Konzerte, die geilsten Gesänge von Kevin, den geilsten Solos von Gonzo und natürlich Pe. Ihr seid die Geilsten!! Mein erstes Konzert war übrigens 1995 in Siegen. Das war so geil!

  234. markus21 sagt:

    Na endlich! :)

  235. Tina sagt:

    Wenn ich zurück denke und die Bilder vom Lausitz aufrufe und auf der Autournomie Tour in Dortmund deinen Worten gelauscht habe, wo du sagtest:
    Hier in dieser Halle kommen mir verdammt viele Erinnerungen hoch und du richtig Lampenfieber hattest hier auzutreten und du nicht gedacht hast das du das Konzert durchstehst, wusste ich das du nicht mit dem Thema abschliessen kannst und das es dennoch nach all dem was passiert ist zwischen EUCH, dein Herz sehr berührt und du den Onkel in dir nicht wegschieben kannst! Du hast recht wenn du sagst 25 jahre ist eine lange Zeit , ja das ist sie! Und sie macht sie besonders weil ihr 4 etwas besonders erlebt, etwas neues anders habt enstehen lassen. Ich finde deine Musik sehr gut aber ich werde mich NIE daran gewöhnen dich da oben alleine stehen zu sehen und setze meine Phantasie ein und male mir im Geiste aus das PE, Gonzo und Kevin da sind. Aber…., es fehlt was….die Familie, die Neffen und Nichten, die Fangesänge, der Zusammenhalt….halt einfach wir!
    Ich (44 Jahre) werde bis zum Tod ein Onkelz bleiben und habe sogar im Nachlass festgehalten mit meiner Onkelzkutte zu Grabe getragen zu werden. Auf unserem Auto bleibt der Onkelzaufkleber und unserer Whg bleibt das “Reich der Onkelz”. Ich bin froh und stehe heute noch dazu, eine Teil diesem Ganzen anzugehören, denn Onkelz sein ist eine Lebenseintsellung.
    Ich bedanke mich, das ich Euch erleben durfte, mit einer einzigartigen großen FAMILIE!

  236. Stefan sagt:

    Chris / Austria sagt: Nur leeres Geschwafel von jemanden der genauso wie die Fans alten Zeiten nachtrauert. Ohne neues Album der Onkelz….auch wenns dann ein für alle mal das Letzte sein sollte…ohne eines wirklichen Abschiedes werden diese Worte nur leeres Geschwafel bleiben.

    GENAU SO IST ES! DIE ONKELZ WOLLEN ZURÜCK! Schämt Euch nicht dafür! Tut es einfach! TUT ES FÜR EUCH! UND FÜE EURE FANS! Meinetwegen auch ohne Kevin…

  237. Marcus sagt:

    Habe als riesengroßer Böhse Onkelz Fan heute bei Facebook die Gruppe Böhse Onkelz Fans! gegründet…Würde mich freuen in der OFFENEN GRUPPE viele NEUE ONKELZ-FANS begrüßen zu können, stellt Eure Musikvideos, Erinnerungen, usw…dort ein und teilt sie mit uns allen! ONKELZ FOREVER!
    Gruss, Marcus..;-)

  238. Matthias sagt:

    Hallo Stephan!
    Hoffe erstmal das du das liest.
    Mal kanns ehrlich in euer letzten Interwie als Onkelz sagtest du ihr wollt nicht als Rockopas enden.
    Was soll das dann als W weiter zumachen.
    Ich kann und will das nicht höhren rauft euch lieber zusammen und vereinigt die Onkelz wieder!!!!
    Wenn ihr ein Album raus bringen würdet das würde sich mit 100% sicherheit besser verkaufen als alle anderen davor.
    Alleine eine Tournee will ich mir erst garnicht ausdenken was da los wäre.
    Mensch ich höhre eure lieder immer noch wie am Anfang es gab nichts schöneres als auf ein Konzert von euch zugehen allein ich war auf 14 dabei.
    Auf meiner brust habe ich es Tätawiert Onkelz 4-ever.
    Deutschland nein die Welt ruft nach euch seit ihr weg seit ist nur noch ein scherben haufen übrig!
    BITTE WIR BRAUCHEN DIE ONKELZ!!!!!

  239. Andi sagt:

    Und wie so oft, unverhofft kommt oft, selbst nach Jahren helfen mir die ONKELZ den Weg zu finden, den es sich zu gehen lohnt! Danke und viel Glück aus Delitz a.B

  240. Micha sagt:

    Also bei einigem, was ich hier lese, dreht sich mir einfach der Magen um.
    Ist es denn wirklich SO schwer zu begreifen?
    Die Onkelz sind Geschichte.
    Eine Band, die 2005 vor ca. 120000 Leuten ihr Abschiedsdkonzert gegeben hat soll sich also “hier und da” nochmal für “ein oder zwei” Konzerte zusammenfinden und am besten gleich noch ne neue CD einspielen – warum nicht mal unplugged…..
    Sorry, aber was habt Ihr nicht verstanden?
    Wie oft muss Stephan noch laut und deutlich sagen, dass es kein Zurück gibt?
    Ihr “liebt” die Onkelz für ihre Gradlinigkeit und Ehrlichkeit, aber sobald es um Konzerte oder CD’s geht dürfen sie zu Umfallern werden? Gott seid Ihr doppelmoralistisch.
    Versteh mich hier niemand falsch, die Onkelz waren die geilste Band auf diesem Planeten. Aber das ist Vergangeheit.
    Der Lausitzring war das geile Ende einer geilen Band. Nicht mehr und nicht weniger. Etwas einmaliges wurde ein für alle male beendet.
    Wer jetzt nach einem Comeback bzw einer Reunion schreit hat leider nichts begriffen und sollte sich mal allen Ernstes fragen, od seine GEhirnzelle sich nicht sehr einsam fühlt.

    Was die Worte von Stephan angeht – die hätte ich mir schon vor 6 jahren gewünscht. Endlich klare ehrliche Aussagen zum Ende der Band und kein WIschiwaschi, von wegen Alter und so ‘nem Dreck.
    Das wäre wesentlich authentischer gewesen.
    Denn das Kevin damals schon gesundheitlich nicht mehr auf der Höhe war, war ein offenes Geheimnis für jeden, der zwei Augen im Kopf hat.

    Und jetzt träumt weiter von neuen Konzerten auf in irgendwelchen Stadien dieser Welt.
    Ich will die Onkelz als Onkelz in Erinnerung behalten und nicht als Aufguss ihrer selbst …..

    Ihr dürft mich steinigen.

  241. Higi sagt:

    Moin Stephans hast super worte geschrieben, kommen sogar einen die tränen!
    die zeit die ich von 1990 bis heut hatte, haben mir echt viel kraft gegeben
    kann sagen den Dreck weg gespült :-)
    was Kevin betrifft find es super das ihr oder du zu im stehst klasse !
    das ihr nicht mehr zusammen spiel ist heut noch traurig echt
    und da sagen viele Leute zeit heilt wunden, das scheiß loch muss Hammer groß sein.

    Ich bin stolz ein Onkelz Fan zu sein und das ein leben lang.

  242. Sascha sagt:

    Hallo zusammen,
    das Plädoyer ging durch die Haut, in mein Kopf und nicht mehr raus.
    Die Onkelz sind einmalig.
    Grüße an alle
    Euer “Käsebrötchen” Gewinner aus früheren Jahren.
    Auch an Kevin, PE, Gonzo und Stephan

  243. Benny sagt:

    Ich finde es auch traurig wie sich in letzter zeit die Onkelz Familie spaltet. Ich hoffe das die band an sich und die fans im geiste wieder eins werden! Viva los Tioz !! Danke für alles :)

  244. K.H. sagt:

    Nach grosser Trauer blieb bei mir nurnoch die Enttäuschung !
    Mir hätte es gereicht , pro Jahr ein Konzert von den Onkelz , es muss keine neue CD oder Tour geben , aber ganz Ende kann ich nicht akzeptieren !
    Was sag ich meinen Kindern die leider nie die Chance hatten , die Onkelz Live zu sehen ?
    ” Das sind die Böhsen Onkelz , nach 25 Jahren Onkelzshirts tragen, unzählbaren Konzerten, allen CD´s und DVD´s und tausenden Euros ( DM) später haben sie uns verlassen !”
    Alles was nach 2000 geboren ist , versteht nicht , was wir mit den Onkelz gehabt haben und werden sowas auch nie erleben !
    Die Onkelz haben die besten Fans , was man auf dem Lausitzring gesehen hat und von solchen Fans darf man sich nicht verabschieden und wenn man Kevin im Rollstuhl auf die Bühne schiebt mit den Texten auf den Knien oder zwischen Gonzo und Stephan ne Trennmauer stellt mit verschieden Eingängen , egal wie , aber nicht Schluss !

  245. tama-cobra sagt:

    Hallo Stephan!

    Ich weiß schon gar nicht mehr, wann ich zum letzten Mal auf dieser Website war? Heute habe ich mir nach langer Zeit wieder eine DVD von euch angeschaut. Das war echt ein komisches Gefühl, denn Onkelz-Lieder zu hören, ging bei mir gar nicht mehr. Ich dachte mir, machst du das Ding aus oder guckst du dir das jetzt an? Nach einiger Zeit kamen die ganzen Gefühle wieder hoch. Wie es früher war und so. Und danach konnte ich nicht mehr pennen. Ich muss bald zur Arbeit und bekomme kein Auge zu. Jetzt sitze ich hier am Rechner und lese deine Zeilen. Das haut echt rein. Es kommt wieder hoch! Dortmund ’96 und alles was danach kam. Das war so eine geile Zeit! Was würde ich dafür geben, wenn ich das noch einmal erleben könnte. Und wenn es im Traum wäre. Dieses einzigartige Gefühl! Ich konnte mir die Onkelz lange nicht mehr anhören. Für mich war diese Band immer wie eine Ersatzfamilie! Das Ende, oder das, was danach kam, war für mich ein totaler Schock, woran ich heute noch zu knabbern habe. Es ist schön zu lesen, was du da geschrieben hast. Ich bin so froh, dass ich die vielen Jahre mit den Onkelz erleben konnte. Nichts würde ich davon wegwischen wollen. Alles was ich verlor, war dieses Gefühl. Dieses einzigartige Gefühl! Gib es mir zurück Stephan. Und nicht nur mir, sondern auch den zigtausend anderen Fans.

    Es grüßt dich jemand, der dir bei einigen Onkelz-Konzerten, den Daumen nach oben, gezeigt hat.

    Danke, für die geile Zeit…….

  246. olaf 1978 sagt:

    wie soll ich es beschreiben
    sie sind ein teil meines lebens geworden
    in guten wie in schlechten zeiten
    ich wäre heute nicht der mensch der ich bin
    den ihre lieder haben mich positiv geprägt
    und geben mir bis heute kraft in schweren zeiten
    dinge zu meistern die ich ohne ihre texte nicht
    schaffen würde
    sie sprechen mir aus dem herzen
    ja sogar aus meiner seele wenn es sowas gibt
    ich habe menschen durch ihre musik kennengelernt
    die bis heute meine besten freunde sind
    und auf die ich mich immer verlassen kann
    danke für alles
    jeder macht mal fehler goße oder kleine
    und auch wenn niemand die zeit zurückdrehen
    es ist nie zu spät einem menschen die hand zu reichen
    um wieder alles in reine zu kehren.

  247. Joey sagt:

    Hi,

    nettes Plädoyer kann ich nur sagen!!
    Ich kann dazu nur sagen, dass ich mir euch Onklez immer noch sehr oft anhöre, und Eure Lieder in mir immer noch die selben Gefühle wecken wie es damals war! Ihr habt viele geniale Lieder geschrieben… Die mich auch sehr geprägt haben—
    Ohne Euch hätte ich mein Leben sicher nicht so meistern können wie ich es bis jetzt geschafft habe! Die Kraft und Werte die Ihr vermittelt habt, waren sicher, vor allem in Jugendjahren, eine große Stütze!!
    Die Trennung und auch die dadurch entstandenen Differenzen kann ich schon nachvollziehen!!
    Was mich sehr enttäuscht hat, ist wie Ihr mit der Situation von Kevin umgegangen seit. Ich kann das zwar nicht wirklich beurteilen, da ich nur Eure Aussagen von der HP bzw. das was in den Medien berrichtet wurde, kenne. Aber ich hatte einfach das Gefühl, als hättet Ihr ihn im Stich gelassen…
    Das hat mein Bild von der Band bzw. Euch, die Ihr ja die Band wart, sehr erschüttert, da es nicht das war was Ihr als Onkelz vermittelt habt…
    Vermutlich sehe ich das auch zu kritisch, da ich Euch als Band sehr idealisiert habe, weil ich aus euren Lieder in schweren Momenten immer sehr viel Kraft schöpfen konnte!!!
    Ich erwarte mir von Euch kein comeback oder ähnliches…
    Aber es würde mich wirklich freuen, bzw. mien Bild das ich von euch hatte wieder stärken, wenn Ihr eurer Verantworutng als Freunde gegenüber Kevin wieder nach kommts, zu ihm stets, und egal wie scheiße und verachtenswert seine Aktion war, ihm dabei helft, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen!!!
    Denn das ist was Freunde tun, das ist was Onkelz tun: den Freunden treu zur Seite stehen und egal welche Scheiße sie auch bauen, immer versuchen, sie wieder auf den “richtigen” Weg zurück zu bringen!!!
    Naja, waren nur so ein paar Gedanken, die vermutlich von euch eh niemand liest!!!

    Liebe Grüße aus Wien

  248. El_maruzo sagt:

    Besser haette es man nicht aussprechen koennen…

    Ihr habt mich Praktisch mit großgezogen..Ich werde so lange ich denken kann von euch Erzählen….
    Es es ist so ein Wahnsinns-feeling gewesen deinen Beitrag zu lesen Stephan.
    War immer schön, das ihr uns die Geilsten genannt habt…Aber ihr SEID die Geilsten…
    Euer Schaffen ist für mich immer noch Faszinierend und Bewundernswert..Es ist Balsam für die Seele!!!!(und i.wie tatsächlich eine Lebenseinstellung die nur mit dem tot gehen wird)
    Ich versteh vieles nicht..Aber was bleibt mir übrig als es hinzunehemen, was u. wie alles passiert ist..
    Passt auf euch auf u. bleibt Gesund!!!!!!
    Da wo ich herkomme sagt man:Et kütt wie et kütt, ever et hät noch imma jotjejange!!

    DANKE für alles!!

    P.S.:Ich würde nur zu gerne noch ein (letztes) mal ein unbekanntes(neues) Album der Onkelz hören..Das war mitunter immer eines der schönsten Erlebnisse!!

  249. Desi sagt:

    Das wird schon wieder? Ich weiß nicht.
    Bin von euch immernoch ziemlich enttäuscht und werde es wohl eine ganze Zeit sein.

    Die Onkelz haben mich lange begleitet. Klar konnte ich alle Texte auswendig, war auf jeden Konzert das auch nur etwas in meiner Nähe war. Wenn ihr nicht in unserer Stadt aufgetreten seid, sind wir (meine beste Freundin und ich) euch gefolgt. Auch mal 600km…ohne Klo im Bus.,.mit dem beschissesten Busfaherer der Welt.Nem Haufen besoffener Typen…Aber mir wars egal.

    Habe Stundenlange Diskussionen gehabt mit irgendwelchen “ich hab den plan im sack über onkelz fans” Menschen.
    Egal, ich hab euch verteidigt bis aufs Blut (im wahrsten Sinne des Wortes, ja man war halt jung :) )
    Wurde von den Lehrern geächtet, weil man ja “rechts” sein muss ,wenn man sowas hört.

    Abgesehen davon war man ja auch ,weil amn die Onkelz hörte
    -Assozial
    -Immer voll (stimmt ja auch ,zumindest am Wochenende, musste nur keiner wissen!! )
    - und was weiß ich noch alles, eigentlich alles was man sich nicht wünscht.

    Nur das was ihr hinterlässt ist ein Scherbenhaufen und das hätte ich niemals für möglich gehalten.
    Ist nicht toll, wenn die ehemaligen Diskussionspartner zu dir kommen und sagen” Na siehste deine Assiband, wo sind se denn heute??? Na?”

    Ich fühlte mich schon etwas verschauckelt, weil das ganze Bild das ich von euch hatte, nach der Trennung zusammengefallen ist, wie ein Kartenhaus.

    Also ,das wird schon wieder?? Nun denn…..

  250. Lukas sagt:

    Respekt Stephan du hast Licht an diesen “Dunklen Ort” gebracht!
    …. Verdammte scheiße zerbrecht euch nicht den Kopf darüber das du und Gonzo euch gestritten habt, jungs ihr wart 24 jahre ein kopf und ein Arsch und das wollt ihr jetzt wegen einer blöden streiterei wegwerfen? und auch das was kevin gemacht hat ist natürlich nicht in ordnung aber wir sind Onkelz fans und verzeihen schnell!
    Das einzigste was ich mir wünschen würde wäre das ihr wenn kevin seine strafe abgesessen hat euch trefft und meinetwegen ein video zu viert dreht in dem ihr euch offiziel versöhnt und den mythos ONKELZ für immer weiterleben lasst!
    Viele hoffen immernoch auf ein Comeback oder auf ein letztes Konzert aber sind wir mal ehrlich und sehen es realistisch das wird es nicht geben aber ich fände es einfach richtig geil wenn ihr euch mal zu viert blicken lasst!

  251. Pat sagt:

    ihr vier seid die besten! ich höre euch schon seit 1997.
    ich bin stolz ein onkel fan zu sein. und es war sowas von richtig aufzuhören. ihr wart auf dem höhepunkt eurer karriere. eure lieder sind in guten und in schlechten zeiten sehr hilfreich. ihr lebt in mir weiter.
    und stephan, finde ich super das du dich mal äuserst zu manchen dingen was immoment abläuft. du bist und wirst immer ein onkel bleiben.
    Viva los tioz!!!

  252. vivalostioz sagt:

    Amen! Das sind wahre Worte!!Thanx Stephan

  253. oswald sagt:

    auch ich würde alles für eine widerfereinigung geben ich höre noch jeden tag eure scheiben

  254. Angi sagt:

    Ich Liebe euch auf ewig!!!!!!

  255. Rota sagt:

    Die Onkelz waren immer ein wegbegleiter seit ich 12,13 war ich habe jede Menge Konzerte mit gemacht in kellerlöchern / Kneipen / stadien ihre Lieder gegrölt, zuhause bei Ärger mich mit ruhigen Stücken berauscht und ich war am Lausitz im vorderen viertel mit meinen bessten Leuten, und uns liefen bei dem letzten Stück allen die tränen. Wir haben alle schwer mit dem Ende eines Abschnittes kämpfen müssen und es bleiben viele wirklich Saugeile errinnerungen. Ich würde gerne die Uhr manchmal zurück drehen, aber den Leuten erst das letzte abverlangen und dann sagen ach wir haben und wieder eingenommen und wollen nen Réunion, das wäre ein Schlag ins gesicht!!! Lasst die positiven Sachen hängen und Freud euch der guten Erinnerungen wenn ein Onkelz Song läuft der euch an eine wichtige Situation erinnert!

  256. Petra Richter sagt:

    Finde die Wahrheit !

  257. Chris sagt:

    Verdammt gute Einstellung!! Ihr kriegt das schon gebacken, solange ihr nicht vergesst dass noch immer unzälige treue Fans hinter euch stehn, die sich ihr Leben lang an euch erinnern und ihren Urenkeln noch von dem Gefühl erzählen, das sie verspürt haben wenn sie eure Lieder hörten. Was passiert ist, ist passiert! Schlagt euer Buch der Erinnerungen auf und blättert nochmal gemeinsam durch die verdammte Zeit! Es gibt nichts besseres als zu wissen, dass, egal in welcher Scheiße man steckt, Leute da sind, die alles geben um dich wieder rauszuziehen. Genau dieses Gefühl geben mir eure Lieder heute noch und damit bin ich nicht der einzige! Solange ihr zu euch steht und euch gegenseitig eine Wand zum anlehnen seid, werdet ihr nicht auf eure treuen Fans verzichten müssen! Ich wünsche euch allen das beste für die Zukunft. Macht euch nicht das kaputt wofür ihr ein virtel Jahrhundert gekämpft habt. Liebe und Respekt sowie Treue auf ewigkeit, Chris

  258. Marcus sagt:

    Sehr wahre aber auch wichtige Worte!
    Ich denke dass es wichtig ist, sich zu äußern, dass ein Onkel zu den Fans spricht – und nicht RTL & Co.!

    Wir haben ja alle gesehen, dass es eine erschreckende Wende in der Fankultur gab. Zwar wurden natürlich weiter Onkelz-Shirts getragen – jedoch mit einem unangenehmen Beigeschmack.

    Man wurde nun noch mehr verurteilt, wenn man Onkelz-Fan war. Und im Gegensatz zu damals wusste man auch nicht so wirklich, was man dem entgegen wirken sollte.

    Ich freue mich, wenn man nun auch “offiziell” beginnt, die Ehre der Band – wir reden hier ja nicht von Kevin und irgendwelchen Vorfällen, sondern von der Band (!) – wieder herzustellen.

    Zusammen müssen wir all jenen das Lachen nehmen, die wie Mücken die schlafende Band ausgesaugt hatten.

    Ich bin auf jeden Fall mit vollem Eifer dabei und freue mich schon wenn es wieder heißt: Ihr sollt den Tag nicht vor dem Abend loben :)

    In diesem Sinne Gruß an euch!

  259. Nils sagt:

    Danke an alle die schönen, traurigen, und sehr emotionalen Momente die ich mit der Musik und den Onkelz hatte und auch noch haben werde. Danke für diesen wundervollen Text den du geschrieben hast, endlich ist wieder Klarheit bei euch. Einmal Onkel immer Onkel. Ich war 12 wo ich angefangen habe eure Musik zu hören und es sind so geile lange 17 Jahre gewesen und es werden noch weitere viele Jahre wo die Texte der Onkelz mitsingen werde. Eure Musik hat mich heftig feiern lassen und auch immer auf den Boden der Tatsachen zurück gebracht vor allen in schweren Zeiten. Ihr hab immer die Wahrheit geschrieben in euren Texten. Die Musik der Onkelz wert immer weiter leben in Guten wie in schlechten Tagen. Und Vieleicht ja doch noch eine Wiedervereinigung der Onkelz in gewisser zeit, wenn es Kevin wieder besser geht.
    Helden leben Länger, Legenden Sterben Nie

    Onkelz 4 Ever
    Gruß Nils

  260. Olaf sagt:

    RESPEKT,ich bin zwar nicht dein größter Fan aber das zeugt von größe.
    Auch wenn wir Fan´s unterschiedliche meinungen haben,spätestens wenn es die Onkelz wieder gibt werden sie sich wie auch ihr wieder Vertragen.
    Wie schon meine vorredner sagten,keine Band hat nach ihrem ende noch so viele Fans.Im gegenteil,es kommen immer mehr dazu die begesteistert sind von euren Texten.
    Ich werd jetzt wiederholen was hunderte schon sagten,
    GEBT EUCH EIN RUCK,DIE ONKELZ SIND EUER LEBEN,DIE ONKELZ SIND UNSER LEBEN,LAST ES UNS WEITER LEBEN…

  261. butcher sagt:

    also….
    die ONKELZ waren und sind einzigartig im positiven sinne !!ein leben ohne könnte ich mir heute net mehr vorstellen ,in schwersten zeiten haben sie mir geholfen ind besten zeiten waren sie immer zum feiern dabei…texte und musik zu nah an der wahrheit zu nah am leben….menschen streiten sich…vorallem die mit rückrad!!!das ist defintiv privatsache der onkelz .ich werde euch alle immer lieben!!!
    jetzt zu kevin…
    mein gott wir sind alle menschen und wir machen ALLE fehler schlimme oder weniger schlimme ,so auch kevin ,fuck scheissegal .trotzdem sthee ich zu ihm ,er braucht hilfe..wenn er sie will,wenn nicht ok fuck off ,aber er bleibt ein mensch!und er ist ein ONKEL!
    er sit kein kinderschänder oder ähnliches weil da hätte ich ein problem mit dem verzeihen …dann würd ich sagen killen ,zu seinem schutz und dem der kinder..aber er ist besoffen auto gefahren oder unter drogen…das ist scheisse klar aber er ist und bleibt ein mensch.
    punkt.
    ich wünsche mir so sehr das die onkelz wieder zusammen kommen und musik machen …wenn nicht …he das sind die geilsten errinerungen die es gibt…wer einmal aufm konzert war vergisst es nie…ja auch ich habe geniet und hatte feuchte augen und ich sag euch da gehört verdammt viel dazu….
    ich steh zu euch allen und ich weiß wenns mir schlecht geht gibt es nur eine band die mir hilft ,lach laut und zum feiern seit ihr sowieso dabei,
    ich bin vor 10mon vater geworden und ich schwöre euch mein junge wächst mit den onkelz auf….soltte es da probleme in der schule oder kindergarten geben…geil freu ich mich drauf mit den engstirnigen zu diskutieren…
    in diesem sinne ONKELZ FOREVER FOREVER ONKELZ
    lieber stehen dsterben als kniend leben
    butcher

  262. sandra nolle sagt:

    super brief stephan,bekomme gänse haut wenn man den so durch liest u sich zurück erinnert. Ihr wart echt die beste band u werdet es auch immer bleiben.Ihr seid bei uns alle tief im herzen. Eure Songs haben mir früher sehr geholfen u tuen es in schwierigen situation immer noch u auch so. wir hatten alles so zu kämpfen wo ihr auseinander gegangen seid. wir lieben euch heute noch u wird auch so bleiben. Danke für alles. VIAVA LOS TIOZ:-) ONKELZ FOREVER

  263. sandra nolle sagt:

    das stimmt wohl :-)
    Ich auch

  264. sandra sagt:

    richtig sage ich nur zu deine worte,sehr gut,VIVA LOS TIOZ

  265. sandra sagt:

    Habe mir alles schön durch gelesen ist echt super stephan was du geschrieben hast. Ich war schon immer ein ONKELZ Fan seid ich 12war schon,meine freunde u ich singen immer wieder gerne mit auch zu hause,wir hatten alle echt zu kämpfen wo ihr auseinander gegangen seid.haben nur noch geweint,hat sich gelegt aber wir werden immer fans bleiben von euch,wir haben alles von euch egal was ihr seid so tief bei uns im herzen,wir werden euch nie vergessen einmal ONKELZ-immer ONKELZ. heisst ja nicht umsonst die Band der Mythos die Legende. helden leben lange-legenden sterben nie. die konzerte waren so der hammer da fehlen ein die worte einfach geil u wie.wir suchen auch wo Onkelz partys sind u fahren hin.sorry mir fallen nicht soviele worte ein,ausser das wir immer fans bleiben werden wie die verrückten,wäre echt toll wenn es euch wieder geben würde ,aber wie gesagt ihr seid bei uns tief u fest im herzen.ONKELZ FOREVER

  266. Frank I. sagt:

    Danke Stephan für diese Worte!
    Würde aber auch gerne mal was von Gonzo hier lesen(Zum Thema Kevin oder zu eure Lage)Wäre mal interessant auch von seiner Seite was zu lesen hier

  267. Nico sagt:

    man ich hänge immer noch an deinen worten und texten wie am ersten tag… man kann nicht aufhören zu lesen und sich rein zu steigern… danke für etwas mehr “WAHRE WORTE DSCHUNGEL DER LÜGEN” .

    ich will auch nicht weiter drauf rum reiten was war und wie sehr mich euer statemant zum ende der band damals angekotzt hat, weil jeder der euch richtig kennt weiß, das es lächerlich war.!!

    ist aber alles schnee von gestern, nichts ist für die ewigkeit oder lässt sich rückgängig machen..aber darum geht es nicht.. ich liebe euch und eure musik nach wie vor.. und wüsste nicht was ich mit mir anstellen sollte wenns eure lieder nie gegeben hätte..!!!
    finde es gut das man jetzt in gleicher höhe und mit offenen karten darüber spricht und kann mir vorstellen das es mehr als nur ein wenig mut gebraucht hat, weil ma´n sich viell.selbst vieles nicht so eingestehen wollte um die dinge zu sehen wie sie sind…
    ich glaub ich hätte nicht anders gehandelt und reagiert.!!

    mal ganz am rande von allen…
    STEPHAN ICH HOFFE DU LIEST DIESEN BEITRAG::

    ICH WEIß ES IST VORBEI:: ABER ES WÄRE FÜR MICH DAS ALLER GRÖSTE GEWESEN WENN IHR NOCH EINE UNPLUGGED CD PRODUZIERT HÄTTET.. ICH HAB MIT SOO VIELEN LEUTEN SCHON DRÜBER GESPROCHEN UND ALLE HABEN SICH GENAU WIE ICH GEFRAGT:::WIESO NUR:::???????

    bitte gib mal ein statemant wieso es nie dazu kam..?
    wenn du dich sogar nicht schon selder darüber ärgerst…

  268. Henne sagt:

    Respekt Stephan,
    wie sagte Kevin einmal: “Einmal ONKEL immer ONKEL!”
    So soll es sein. WIR ham noch lange nicht genug ;)
    Grüße aus Halle/Saale

  269. Benedikt sagt:

    Ich durfte leider nie in den GENUß kommen ein Onkelz konzert mitzuerleben, bin erst FAN seit 2006 (warum nicht schon früher?!?!?!?!?!)
    Für ein Onkelzkonzert würde ich bis nach Russland laufen!

  270. Maik Höhnke sagt:

    ONKELZ! Stephan ,Gonzo, Pe, und kevin kommt zurück ich habe noch keine Band erlebt die nach ihrem abtreten noch sooo viele TREUE FANS ich erlebe es jeden verdammten tag hir bei mir in der schweiz BO FANZ gibt es überall das solltet ihr mal bedenken ihr habt eine riesen grosse lücke hinterlassen füllt sie wieder gruss aus der schweiz GL

  271. Torsten sagt:

    Klasse Stefan,
    so und jetzt reißt euch am Riemen,
    rüttelt Kevin wach,
    faßt euch am Herzen und Bügelt den ganzen Stress weg!
    Ihr gehört zusammen und ein wahrer Onkelz Fan steht immer zu euch! Auf, auf die nächsten Jahren MIT den Onkelz! Helden leben lange doch Legenden sterben nie!
    Ich und meine Onkelz verrückten Kollegen wären immer wieder dabei wenn die Onkelz rufen!!!
    Onkelz ist nicht nur eine Band sondern eine Lebenseinstellung!

    So was wie damals auf dem Lausitz habe ich noch nie erlebt, hab Rotz und Wasser gehäult und konnte das ganze nicht glauben…
    Begriffen habe ich das ganze erst auf der ca 600km langen Heimreise…Nein kann nicht wahr sein,das war das letzte Onkelz Konzert…
    Lausitzring mein 10tes und letztes Konzert.
    Es waren immer geile Partys,ob Loreley, Zweibrücken Hahn, immer wieder in Saarbrücken in der Halle oder 20 Jahre Party in Frankfurt und zum grönende Abschluß Lausitzring… Vaya con Tioz
    Ein paar Partys könnte ich immer noch verkraften!!!
    BO für immer

  272. Torben sagt:

    Jaja ein Megacomeback mit einem röchelnden Greis der kaum noch verständliche Sätze von sich geben kann. Jemandem der eigl. keinen Bock hat “Mexiko” zu spielen…
    Das wäre kein “Mega Comeback” sondern nur ein fauler Kompromiss!
    Die Vergangenheit sollte da bleiben wo sie hingehört.
    Der ganze Mythos Böhse Onkelz wäre mit einem Schlag zerstört.

  273. Sepp sagt:

    Nur noch eine Frage der Zeit, dann sind die Onkelz wieder zusammen. Wurde ja auch Zeit, damit langsam die ganzen Cover Bands verschwinden. Wenn Kevin wieder “zu hause” ist, dann wird alles wieder wie Früher!!! Danke Onkelz!!!

  274. Angus sagt:

    Seit mitte der 80er bin ich ein ein eingefleischter Onkel und auch mein Sohneman. Zum Glück durfte ich die Onkelz in Zürich live miterleben. Höre die Mucke täglich und vermisse die Liveauftritte.

  275. Sportfischer sagt:

    Ihr seit die geilsten und werdet es auch immer bleiben selbst in meiner Kneipe laufen eure lieder hoch und runter auch wenn fehler gemacht wurden das geilste wäre ein Mega comeback

    greets @ ll

  276. Steven sagt:

    IHR WART UND SEID DIE GEILSTEN…..

    Ich bin auch stolz ein teil des ganzen zu sein…
    Ich bin stolz wenn ich, bekleidet im Onkelz-uniform dürch die stadt gehe und unbekannte gleichgesinnte grüße…
    Ich bin stolz ein Onkel zu sein….

    EINMAL ONKEL IMMER ONKEL

  277. Steffi sagt:

    Ich habe euch mit 13 das erste mal gehört und euch seit diesen Tag nie wieder los gelassen ihr habt mir mit eurer Musik so viel mit geben können sei es das ich traurig, glücklich war oder ihr einfach mir im Kreissaal die Kraft gegeben habt als ich meine Kinder bekommen habe ;-) die im übrigen gleich nach Mama und Auto eure Texte mit gesungen haben grins… Es ist schwer zu wissen das wir nie wieder soooo geile Konzerte besuchen werden aber dennoch bin ich auch eine von jenen die sich immer wieder zu den Onkelzpartys hingezogen füllt um einfach noch einmal diese große Familie zu erleben dieses tolle Gefühl eines zusammenhaltes !!!
    Ich danke euch für die schöne Zeit und werde euch immer in meinem Herzen tragen.

  278. XXX-Man sagt:

    wenn man manche hier so liest, könnte man glauben, dass euer ganzes lebensglück von einer band abhängt. was haben die onkelz immer über religion und kirche hergezogen. inzwischen haben sie die selben fantischen anhänger. die onkelz haben sich entschieden aufzuhören. es war eure entscheidung und jetzt rumheulen, dass keiner mehr zu ihnen hält. das ist wie seine frau in die wüste schicken aber jede woche noch 3x sex wollen. inkonsequenter geht es ja wohl nicht mehr. das passt ist bild, vor allem was sich koksnase kevin so geleistet hat.

  279. David sagt:

    einfach nur der hammer, ich bin zu tränen gerührt ehrlich lass uns die zeiten wieder auferleben!!!!

  280. Moni sagt:

    Wow Stephans Beitrag Gänsehaut pur.Aber er hat recht erst liebt und vergöttert ihr die Onkelz und jetzt???Also eine meinung einmal Onkel Fan immer Onkel Fan ich höre sie täglich und auch nur die Lieder die sie zusammen gemacht haben.Wie gesagt einmal Onkel immer Onkel

  281. Leale sagt:

    Was will man sagen?!
    Helden leben lange doch Legenden sterben nie?!
    Ja, das ist doch das passenste Zitat.
    Stephan ist innerlich für sich den Schritt gegangen, den jeder Onkelz-Fan einmal gegangen ist oder gehen muss.
    Verzeihen, verarbeiten und nach vorne schauen, wie immer im Leben…
    Die beschriebene Leere ist zwar da, aber jede Zeile eines Onkelz-Lieds, jede Erinnerung und jedes Video füllt sie und macht es etwas erträglicher, dass da, wofür man gelebt hat und immernoch lebt nur noch im Herzen da ist.
    Und trotzdem muss gesagt werden: mehr hätten die 4 für die Welt nicht tun können. Was hätten sie noch schreiben sollen? Worüber singen?! Es wurde einfach alles gesagt und getan, alles.Gestern, Heute und Morgen, Für immer werden wir eure Texte, die besser sind als jede Therapie singen.
    Man kann es nur immer und immer wieder sagen: Ich ziehe meinen Hut….Ich glaube nicht an Gott, ich glaube an 4 Götter, egal in wiefern sich ihre Wege getrennt haben, solange wir, die Fans da sind ist alles egal. Wir sind ihnen schuldig den Zusammenhalt zu gewähren und weiter zu tragen.
    -Eine Zeit, die man nie vergisst-

  282. Torben sagt:

    @ Chris/ Austria:

    Sie haben 2004 mit der “Adios” ein Abschiedsalbum veröffentlicht. Darauf ist das Abschiedsstück “Ihr hättet es wissen müssen” zu hören. Es folgte eine allerletzte, umfangreiche Tournee und zum 25. Jubiläum ein gigantisches Festival welches in Deutschland seines gleichen suchte.
    Noch dazu kommen die “La Ultima” und “Vaya Con Tioz”- DVDs sowie das “Live in Hamburg”- Album.
    Also umfangreicher und besser kann man eine Band nicht zu Grabe tragen.

  283. Fräulein Hasi sagt:

    Hey Stephan!

    Ein schaler Beigeschmack bleibt nach Kevins “Unfall” – denn dadurch trat er alles in den Staub über das er so ehrlich und überzeugt gesungen hat.

    Und dennoch: gut geschrieben. Klare Worte voller Enthusiasmus – ein wenig Balsam auf die offene Wunde.

    Hoffen wir, dass sich wirklich alles irgendwann findet und “wieder wird”.

    Liebe Grüße!

  284. Mr Moe sagt:

    Stephan, du hast sowas von Recht und sprichst zu MIR in vielen Teilen hier absolut aus der Seele! Behalten wir die schöneste Musik-Geschichte dieses Landes so in Erinnerung wie sie es verdient! hoch die Tassen auf die onkelz! bis bald in Hamburg :-)

  285. Isabel sagt:

    Onkelzlieder sind geil, keine Frage, aber, wenn sich Menschen nicht mehr so versöhnen möchten, dass sie wieder zusammen auftreten, dann muss man das akzeptieren. Ich meine, ihr müsst euch einfach mal reindenken. Dieses Reunion und Versöhnung ist ein Wunschdenken.
    Onkelz!

  286. pupa sagt:

    ..knapp 400 Einträge sollten aufgrund des zugespielten Balls genügen,ehe die Kommentarseite wieder ähnlich dem Gästebuch zu “besten” Zeiten verkommt..

  287. Kleiner Onkel sagt:

    Das is mal ein feedback der Hammer darauf haben die Fans nur gewartet und besser kann man es nicht schrieben ihr bedeutet mir sehr viel in meinem Leben da ich viel erlebt habe auf den Konzerten und besonders der Lausitzring hatte was mit Weltklasse zu tun.
    Es ist ein schwerer Gang gewesen für euch aber auch für uns Fans auf der ganzen Welt,aber ich sehe das so einen besseren Abgang am Höhepunkt enes langen Weges kann man nicht haben und das habt ihr euch immer verdiehnt und hart erarbeitet.
    Nochmals an alle Neffen und Hichten:

    Vaya con Tios forever

  288. discodieter sagt:

    mir stellt sich die frage nach grund und zeitpunkt der niederschrift von stephan,nach 6 jahren trennung???
    etwas spät,denn die gerüchteküche brodelte ja quasi schon auf der letzten tour,und den wirklich wahren grund für die trennung wissen wir die fans die euch 25 jahr lang begleitet haben ja immer noch nicht 100%ig!mittlerweile ist es mir auch wirklich wurst,ich war so wie so nie einer der fans die sich das maul darÜber zerrissen haben,mein bester feind sagt alles….obwohl ich euch immernoch sehr LIEBE,war es mit sicherheit die richtige entscheidung,auch wenn es damals bitter war,nichts desto trotz würde auch ich viel für ein aller letztes konzert geben,hätte aber auch angst endtäuscht zu werden,(ihr seid ja auch nicht mehr die jÜngsten =)ich werde immer ein neffe sein egal was passiert auch wenn ein frischer wind mal wieder ganz geil wÄre!bringt doch mal de dvd von nem live mitschnitt raus den es noch nicht gibt,oder das ungekürzte vaya con tioz!onkelz RulezZZZzzZZZzZ

  289. ElCastor sagt:

    Man man man… da denk ich mir, schauste mal nach über nem Jahr auf der W-Seite und auf onkelz.de vorbei, vielleicht gibts ja was Spannendes. Ha… erst les ich Stephans Statement zu Kevin vom Oktober letzten Jahres und jetzt das hier. Das haut einen erstmal alles um. Warum verdammt hab ich denn überhaupt solang hier nicht mehr reingeschaut???!!!! Ich glaube weil mich dieser interne Kleinkrieg von Beginn an angekotzt hat und mich das Gelaber ganz ehrlich nicht interessiert hat. Kevins Unfall etc. hab ich verfolgt. Aber wie die andern drei hierzu stehen konnte ich mir denken und wollte ehrlich gesagt nicht wissen, wie hier wieder alles zerrissen und aufgerollt wird. Die Songs hör ich immer noch und fast genauso wie früher – denn mit ihnen verbinde ich eigene Erlebnisse wie ihr alle auch. Das ändert sich doch nicht!

    Nun bin ich in der seltenen Lage, diese beiden Berichte auf einmal verarbeiten zu dürfen und denke mir dabei nur eins:

    Die ganze einmalig geile Onkelz(!!!)-Geschichte musste genauso passieren, wie sie passiert ist. Und sonst wäre sie nicht so geil gewesen. Diese Texte aus all den Jahren, hätte Stephan die geschrieben, ohne den Stress mit Kevin?? Sicher nicht. Wäre die Lausitz von 100.000en gestürmt worden? Sicher nicht. Wäre irgendetwas von all dem so arschgeilen, was die Onkelz ausmacht, so gekommen wie wir es erlebt haben??? Sicher nicht!!!!

    Und jetzt lese ich Stephans Kommentar und er spricht mir aus der Seele. Verdammt nochmal freuen wir uns doch wie irre, dass wir das so miterlebt haben und Teil davon waren.

    Es ist wie´s ist !!!!!

    Der Weg war das Ziel …
    und wird es weiterhin bleiben.
    Freuen wir uns über das was war, und das was vielleicht noch kommen mag.

  290. Joerg sagt:

    Hey Stephan, Kevin, Gonzo, Pe und alle andere Onkelz!
    Das was Stephan schreibt bedarf nicht vieler Ergänzungen, aber wichtig ist es mir zu schreiben, dass WIR alle Onkelz sind,- die Onkelz im Norden, Süden, Westen, Osten und der Mitte. Jeder der sich in den Liedern wiederfindet und die Aktionen (wenn nicht alle, aber zumindest die meisten) unterstützt, weiß, was es heisst wenn wir die Shirts unseres Ordens tragen, unser Logo am Auto platzieren, in den Stadien unsere Hymnen anstimmen…Dann ist es da, das Gefühl wieder “unter uns” zu sein, da wo die Wahrheit “hart und gerecht” gesprochen wird, ohne falsche Politisiererei und wo die Gangart auch mal rauher sein darf, -und Kameradschaft was zählt!
    Die Band, die die vier “Ur-Onkelz” geschaffen haben, wurde zum Phänomen, und WIR alle machen sie zum Anachronismus! WIR machen uns als Onkelz unsterblich.
    Und noch etwas: WIR werden NIEMALS auseinandergehen!!!
    Mexico pentechos!!!!

    PS @ Stephan: Es wäre für uns alle ein Segen und ein Zeichen größter Verbundenheit, wenn IHR, die Ur-Onkelz, die Sprachrohre unserer Bewegung, Euch hier und da für ein Konzert zusammenrauft;-)…Ringe gibts genug: Nürburg-…Sachsen-…, aber auch Plätze und Stadien…und das nächste Mal kommen WIR, die “kleinen” Onkelz als siebenstellige Wand;-)…

    Allerschärfste Grüße in die Welt der Onkelz!!!

  291. nina sagt:

    Ich glaube ich höre die Onkelz seit ich 14 bin und glaubt mir, das ist schon eine ganze weile her….Die Musik ist einfach der Hammer und geht 100% unter die Haut aber leute das war es auch schon….. die vier haben einen klasse Job gemacht nur was sie im privaten machen ist deren Ding…. ob Streitereien, Unfälle etc….. Wir und auch Sie sind nur Menschen und es wäre nicht menschlich auch mal aus der Haut zu fahren oder fehler zu machen….vieleicht bin ich nicht so extrem-fan wie mancheiner aber ich habe die Onkelz gehört -tue ich auch noch heute- weil deren Musik gut ist und nicht weil sie sich privat vorbildlich verhalten….was sie bestimmt auch nicht gemacht haben… aber egal…hört doch auf alles tot zu dikutieren und genießt einfach die Musik denn die bleibt für immer……..was mich aber vielmehr beschäftigt ist die frage warum nicht wenigstens drei der vier Onkelz einmal auf die G.O.N.D. gehen? Ich war dieses Jahr und will auch die nächsten Jahre hin -war einfach saustark- nur die Onkelz haben gefehlt….und wenn es nur für eins -zwei Lieder gewesen wäre….

  292. totokahn sagt:

    Sehr schön ausgedrückt! Hätte es nicht besser schreiben können!

  293. Flo sagt:

    Onkelz macht ein comeback ihr seit einfach die beste band ich bin mit euch groß geworden ich wahr auch auf Vaya con Tioz und hey warum ziet ihr nicht nochma sowas auf nur hald dann nicht als Abschiedskonzert sondern als Comebackkonzert !!!
    In diesem Sinne VIVA LOS TIOZ

  294. Madii sagt:

    Also ich glaube jeder würde ausrasten und heulen vor Freude wenn es die Onkelz wieder geben würde. Ich selber bin mit Onkelz auf gewachsen und bin bis heute noch begeistert von den Liedern und Texten.

    Böhse Onkelz wird immer in meinem Herzen bleiben und danke dir Stephan, dass du deine Gefühle und deine Meinung auf geschrieben hast !

    Viva los Tioz !

  295. Nico sagt:

    Onkelz FOR EVER

  296. Nico sagt:

    Ich könnte immer wieder heulen warum haben sie aufgehört es gib eine neue generation die ihre musik auch hört ich zum beispiel.Oder mein kleiner Bruder der sitzt jetzt mit sein 5 jahren in seinem zimmer und singt ihre lieder mit .

    Es ist eine Geschichte die wird nie enden aber das schönste wär ein COMEBACK!!

    Es ist traurig aber ich hoffe ihr kommt wieder zusammen!!

  297. rotzi sagt:

    Tja Stephan,
    da hast du mich kalt erwischt.
    Seit der Sache mit Kevin hab ich euch nicht mehr gehört.
    Irgendwie war es vorbei… dachte ich…

    Dann lese ich Deine Zeilen und mach Eure Musik an.
    Scheiße… ich bin ein Onkel.
    Ob ich will oder nicht!
    Jetzt schäme ich mich gerade vor mir selbst,
    das ich mich und meine Lebenseinstellung beinahe
    verleugnet habe.
    Ihr und das was ihr mir als Leben gabt, DAS bin ICH.
    Ihr habt die Fähigkeit gehabt mich zu erwecken.
    Ihr seid dabei eigentlich nur die Hand
    die mich ins und durchs Leben geführt hat.
    Ihr bzw.Eure Musik,
    eure Worte euer Sein.Das bin eigentlich ich !!!

    Danke das ich wieder frei atmen kann.
    Danke für’s wieder wachrütteln.
    Nachdem ich Deine Zeilen gelesen habe,
    bin ich wieder frei in meiner Seele.

    viele Grüße Stefan der Onkel

  298. Fortuna1895 sagt:

    Ich habe eine Menge davon miterlebt, was hier Erwähnung findet.
    Deshalb fällt es nicht leichter, das Gefühl zu haben, dass doch nicht alles ehrlich gelaufen ist in Sachen ONKELZ!

    Das, was von Dir geschrieben wurde, klingt wie 1000x gehört und selbst wiederholt!

    Genau das Gegenteil, für das und was die Onkelz STANDEN!!!

    Mir öffnen sich die Augen, leider sieht die Wahrheit anders aus!

    Alles hat ein Ende.
    Auch die Onkelz.

  299. Jan Faulhaber sagt:

    ich denke wie viele von uns eimal onkelz immer onkelz danke

  300. Torben sagt:

    Also das wird ja langsam wirklich albern hier.
    So viel weinerliches, selbstergriffenes Gesabbel hab ich ja noch nie gelesen. “Ich würde mein Haus für 3 Minuten Onkelz live verkaufen.”
    Leute, jetzt mal Butter bei die Fische, wie es so n’ Typ im Kevin Thread schon gesagt hat:
    Die Onkelz waren schlicht eine geile, authentische Rockband die mit ihren Texten zum nachdenken anregten oder das aussprachen was man evtl. grad fühlt.
    MEHR ABER AUCH NICHT!
    Auch ein Stephan Weidner popelt in der Nase, der Gitarrengott Gonzo furzt usw.
    Ihr macht euch mit dieser Vergötterung einfach nur lächerlich und tut auch noch so, als ob sie eure Freunde wären.
    Das sind sie aber nicht.
    Sie waren schlicht eine Band!
    Was das Statement von Stephan soll verstehe ich auch nicht wirklich.
    Ist meiner Meinung genau die “Gefühlsduselei” die er in “Ja,ja” angesprochen hat.
    Viel lieber hätte ich einen Bericht über den Besuch in der JVA gelesen als diesen pathetischen Schmachtfetzen.
    Zumal die echten Onkelzfans sich nicht in irgendwelche Lager spalten und ihre Musik feiern und eine gute Zeit haben.
    Im Prinzip kanns ihm ja egal sein, das Bankkonto ist Ende des Monats trotzdem prall gefüllt.
    Jetzt kommt mir nicht mit irgendwelchen Kommerzgelaber an, wer rumheult, dass Fans sich Bootlegs oder gefälschtes Merchandise zulegt und stellenweise völlig überteuerte Cds, DVDs auf den Markt wirft ist sehr wohl kommerziell!
    Was das Thema Onkelz Stil betrifft:
    Mittlerweile gibt es viele Bands die in die Fußstapfen der Frankfurter Jungs steigen wollen aber das sind doch alles gesichtslose Kopisten mit null Identität.
    Vor allem bei Frei.Wild droht mein Fremdschämbarometer zu platzen.
    Naja dann sülzt mich mal mit eurem Pathosgeschwafel voll, ich erfreue mich einfach nur an der Musik der Onkelz aber um mein Selbstwertgefühl aufzupolieren brauche ich diese Band nicht.

  301. Marco aus Blomberg sagt:

    Ich habe gerade das Bedürfnis in mein Auto zu steigen, die Onkelz aufzudrehen und nie wieder anzuhalten.

  302. Rene Tralls sagt:

    Ein Plädoyer für die Onkelz

    Super geschrieben!!!!!!!!!!!!!

    und weiter??????????????

    Setzt euch zusammen und klärt alles was vorgefallen ist wie Männer.

    Ich kann es bist heute nicht begreifen was geschehen ist, aber das ist nicht das schlimmste sondern ich kann es nicht mal meinen Söhnen 19,18 und 11 Jahre alt erklären wenn sie fragen, denn eure Texte waren ein Teil der Erziehung den Sie gefahren haben . (Ehrlich Stolz Unbeugsam)

    Aber Einmal Onkelz immer Onkelz

  303. TomHerford sagt:

    Danke Danke Danke

  304. Matze sagt:

    es war eine schöne Zeit ,die ich nicht vergessen werde ! Lager kämpfe gibt es bei mir nicht ! ich kaufe mir die Solo Alben von Stephan und Gonzo !

    Danke für 25 Jahre !!!!

  305. Chris / Austria sagt:

    Nur leeres Geschwafel von jemanden der genauso wie die Fans alten Zeiten nachtrauert. Ohne neues Album der Onkelz….auch wenns dann ein für alle mal das Letzte sein sollte…ohne eines wirklichen Abschiedes werden diese Worte nur leeres Geschwafel bleiben.

  306. Neffe aus Jena sagt:

    Klare Worte, ehrlich, ungeschminkt und sicher alles andere als leicht von der Hand gegangen. Sein Innerstes nach Außen zu kehren – DAS war es immer, was mich an Euch faszinierte. Was andere dachten, interpretierten war mir egal. Stephan, lasst den Worten Taten folgen. Lasst uns einmal im Jahr die Familie zusammenführen – mit Euch auf der Bühne, mit uns im Publikum. Es wäre der sichtbare Beweis, dass uns dieses Lebensgefühl etwas bedeutet – weil wir es regelmäßig teilen. Gemeinsam!

  307. Cepuchowicz sagt:

    Ich bin 57 Jahre alt und komme aus Polen.
    Kenne die “Onkelz” seit 1994 und war seit dem, fast auf jedem Konzert (Live) in Dortmund dabei.
    “Ich vermisse Euch verdammt”
    Zum Lausitzring bin ich von Köln und zurück
    mit 8 Leuten,im kleinem Buss ohne Pause allein gefahren.
    Ich wurde es sofort wieder machen!!!
    Warum ich die Onkelz Live vermisse???
    Weil es für mich immer so war, als ob ich meine Familie wieder sehen konnte.
    Meine Familie, die mich liebt und versteht.

    Danke, dass es Euch gab und gibt.

  308. Enrico sagt:

    da surft man so durch das Netz und dann ruuuuuuuuuuuuuuumps…

    Als wenn ein Benzin Fass in die Luft fliegt und der Qualm die von uns so geliebten und vertrauten Buchstaben zeigt “BO” …

    …wie lange habe ich auf genua so ein statement gewartet…

    Die onkelz werden immmer in meinen Herzen und unter meiner Haut bleiben. Ihr habt mir in meinen schwersten Zeiten geholfen das zu werden was ich heute bin. Habt mir die Augen geöffnet.
    Ich bin Stolz drauf ein Onkelzfanatiker zu sein und es wird nie anderst sein.

    Ich gehe wirklich auf viele Konzerte doch keinen Konzerten habe ich das erlebt was och auf onkelz Konzerten erlebt habe. Egal wer du bist, ob arm oder reich, ob Punk, rocker oder Skater alles scheiß egal hauptsache Onkelz !!! So soll es sein und so wirds immer sein …

    Zum Thema Reunion … falls sowas mal komnmen sollte würde ich mein Hausverkaufen um an eine Karte zu kommen selbst wenn es nur 3 minuten lang sind die man euch die onkelz nochmal live erleben darf ….

    in diesem Sinne

    VIVA LOS TIOZ !!!!

  309. carsten seelaff sagt:

    Die Onkelz begleiten mich über fast mein ganzes Leben. Ich bin einfach nur STOLZ das ich alles miterleben durfte!

  310. Christoph sagt:

    Mit dieser Band hast du nicht viele Freunde doch die die du hast teilen deine Träume die die du hast , teilen alles mit dir!

  311. Florian sagt:

    Die Onkelz sind für mich keine Band nein sie sind ein Lebensgefühl .Hey ich mein 25 Jahre Onkelz ich glaube für jeden Onkelzfan würde es nix geileres geben als ein Comeback der Onkelz oder? Sag niemals nie!!! Stephan wie hast du schon bei Vaya con Tioz gesagt: Ich bedanke mich bei Kevin,Gonzo und Pe für 25 Jahre unglaubliches . Hängt doch an die 25 Jahre ruhig nochn Paar Jahre BO dran tut es für die Fans!!!
    VAYA CON TIOZ

  312. Ika sagt:

    Viva la Familia! Er ist nicht nur wieder da, nein: mir wird bewusst dass er igentlich immer da war: Der Glaube der in jeder Lebenslage wie eine riesige Hand ist, die einen auffängt sobald man fällt, und einen weiterträgt wenn man nicht alleine laufen kann. Danke Stephan!
    Vaya con tioz.

  313. Pete83 sagt:

    ich als Onkelzfan… tue mich nach all der Zeit trotzdem schwer .. Das was ich als Famielienvater, Bruder, Ehemann empfinde ist halt nicht zu entschuldigen. Ich verehre die Onkelz mein ganzes Leben aber Nach dem Vorfall mit Kevin rüttelte das an den Grundfesten der Onkelzidiologie … immer Aufrecht und ehrlich durch das Leben zu gehen.. egal was passiert .. ich will jetzt gar nicht anfangen mit Text Passagen das wurde tausende Male gemacht … aber mit dieser einen Aktion sei es unter Drogen oder nicht verändert sich Betrachtungsweise eines Menschen um 180 grad

    und das zu verarbeiten tut weh ich kann 50% der Onkelzlieder seid dem nicht mehr hören. Fehler macht jeder aber das ….

    Einfach schade !

  314. Daniel sagt:

    AMEN, Stephan!!!!!!!!!!1

  315. Dirk sagt:

    So sei es! ONKELZ für die Ewigkeit! AMEN

  316. Christoph sagt:

    @ Henny/BO

    Genau einfach geil geschrieben!

  317. henny|bo sagt:

    BAM!

    Da ist es wieder, dieses Gefühl… Die geilste Band der Welt, seit ich sie zum ersten Mal gehört habe, und bis ich sie zum letzten Mal hören kann.

    Der Verlust war hart, aber nie werde ich die geile Zeit und die einzigartigen Konzerte vergessen. Ich weiß genau, welches Lied ich zu welcher Stimmung anspielen muss. Jede Zeile kann ich auswendig mitsingen. Immernoch ziehe ich stolz meine Onkelz-Shirts an, auch wenn ich mich für den Umgang der Fans im Forum schäme. Und wenn ihr eine Reunion mit einem ähnlichen Konzert am Lausitzring für 3000 € aufzieht, bin ich der erste, der wieder ne Karte kauft und vorne im Mosh Pit abgeht!

    Es geht vielen so wie mir und wie Stephan. Was er geschrieben hat, ist keine neue Erkenntnis, sondern endlich mal zu Wort gebrachtes Gefühl.

    Jungs!! Viva Los Tioz!!

  318. Christoph sagt:

    Ich lese nun täglich seid ein paar Tagen alle Beiträge hier unserer Neffen und Nichten und kämpfe ständig mit den Tränen….wahnsinns gänsehaut…

    Ihr seid die geilsten!

  319. Christoph sagt:

    Am Lausitzring 2005 – was für ein Macht
    120.000 Kehlen brüllten durch die Nacht
    Sie nannten sich die „ONKELZ – aus Frankfurt am Main
    25 Jahre lang sollten sie unsere Götter sein.

    Legenden sterben nie – deswegen sind wir heute hier
    wir singen ihre Lieder – trinken „TERPENTIN-das GOND-Bier
    Kevin, Gonzo, Stephan, Pe vielleicht könnt Ihr uns hören
    wir werden die Nacht zum Tage machen – Eure Totenruhe stören

    Wir wollen die ONKELZ hören
    ihnen die Treue schwören
    ziehen Dich in ihren Bann
    Dein ganzes Leben lang
    ONKELZ für die Ewigkeit
    Vollgas für alle Zeit
    Geht auf die Kniee nieder
    BÖHSE ONKELZ immer wieder

    Vorn am Mikro Kevin Russel – an den Drums da saß der Pe
    die Solos spielte unser Gonzo – am Bass da stand der W
    Auf gute Freunde trinken wir – werden Euch niemals vergessen
    ihr wart der Stachel im Arsch der Nation – von Euren Songs sind wir
    …… besessen!!!

    Wir wollen die ONKELZ hören
    ihnen die Treue schwören
    ziehen Dich in ihren Bann
    Dein ganzes Leben lang
    ONKELZ für die Ewigkeit
    Vollgas für alle Zeit
    Geht auf die Kniee nieder
    BÖHSE ONKELZ immer wieder

    Wenn das Original nie wieder spielt – so feiert trotzdem mit
    singt ihre heiligen Lieder – G.O.N.D. immer wieder!

    Wir wollen die ONKELZ hören
    ihnen die Treue schwören
    ziehen Dich in ihren Bann
    Dein ganzes Leben lang
    ONKELZ für die Ewigkeit
    Vollgas für alle Zeit
    Geht auf die Kniee nieder
    BÖHSE ONKELZ immer wieder

    Dieser Song stammt von der G.O.N.D die jedes Jahr in Bayern statt findet, einem Festival (Größte Onkelz Nacht Deutschlands), der Text ist geil,,,,
    erhört uns and COME BACK…..

    Ich besitz sehr viel an Merchandise doch gestern hab ich gleich mal was neues geordert.
    Meine Heckscheibe wird weiterhin mit BO verziert sein, meine Kleidung wird auch in 40 Jahren noch aus BO Artikel bestehen.
    Seit 18 Jahren Fan doch genug bekomm ich nie…..

    Wir sind der Stachel im Arsch der Nation, und werden als Familie immer zueinander stehen….
    Ich bin echt stolz darauf ein Neffe von euch zu sein….

  320. bibo sagt:

    Keine andere Band kann jemals wieder das gleiche erreichen wie ihr, auch wenn ich nichts sehnlicher wünsche als euch 4 wieder auf einer Bühne zu sehen, weiß ich mit einen weinenden Auge das es nie passieren wird. Jeder der die Onkelz kennt, weiss das sie immer zu dem stehen was sie sagen. Trotzdem bleibt mir die Musik und das für immer…

  321. Onkellissimus sagt:

    Moin zusammen!

    Diese ganze Gelabere hier über das Für und Wider und Pro Kontra von Stephan oder Gonzo… ist eigentlich vollkommen überflüssig! Ich denke, hier hat JEDER seine Augenblicke mit den Onkelz verbracht – leid tun mir nur die armen Seelen, die auf die Onkelz erst NACH ihrem Ende gestoßen sind! – so wie die Onkelz seit ca. 1990, seit Es ist soweit MEIN Begleiter waren. Ich hatte bis zum Ende etwa 20 Konzerte, unzählige Parties, viel Spaß und Freude… und bin während dieser 15 Jahren mit der Band MIT gewachsen, habe meine persönliche Reife mit der Reife der Onkelzlieder erlebt! Aber das letzte Onkelzlied stammt von 2004, ist also schon über SIEBEN Jahre her! Das Ende der Band ist über SECHS Jahre her! Seitdem ist VIEL geschehen, mit JEDEM von uns und auch in der Welt! Man kann nicht mit dem Wissen und den Gefühlen, die sich seit diesem Ende ergeben haben, diese Lieder genau so in sich aufnehmen wie damals! Das funktioniert nicht! Man kann diese Lieder gerne hören und sich erinnern, wie man sich vielleicht an die eigenen jugendlichen Kinder erinnert, als sie noch klein waren. Aber man wächst mit der Zeit, und die Onkelz sind seid über 6 Jahren vorbei… und die Lücke, die sie gerissen haben, wird NIEMALS ausgefüllt werden. Stephan als der Macher von damals ist der EINZIGE, der dieses schaffen kann! Aber auch ER hat sich weiterentwickelt, was man vor allem an AUTONOMIE! erkennen kann! Musik, wie sie von den Onkelz NIE gekommen wäre, aber aus dem gleichen Hirn entstammend! Der Weg, den Stephan seit dem Ende der Onkelz geht, ist der Weg, den die Onkelz nie hätten gehen können! Sie wären ANDERS gegangen! Besser oder nicht, kann ich nicht beurteilen, kann vielleicht nicht mal Stephan selbst beantworten. Aber mit Kevin wäre es irgendwann nicht mehr gegangen, und dann wäre das Ende der Onkelz UNRÜHMLICH gewesen, Stephan hat die Notbremse gezogen, als der Zug auf voller Fahrt war, die Mauer aber schon in Sichtweite war! Das Ende war hart gewesen, hat aber dem Ansehen der Onkelz im Nachhinein das Leben gerettet!

    Dank dem Ende der Onkelz kann man wirklich sagen „Onkelz forever!“, ein Weg, ein Name, eine Band mit Anfang und Ende, LEBENDIGE GESCHICHTE!

    Eine Reunion wäre der GRÖSSTE ANZUNEHMENDE FEHLER!!!

    Oh, wie sehr freue ich mich auf das, was Stephan als W noch so von sich geben wird…

    … und wenn Gonzo denkt, daß er Onkelzlieder noch braucht, soll er bitte! Ich hab da nichts gegen, aber auch nicht für!

    Und an Alle, bitte lasst die Onkelz endlich da, wo sie hingehören… in glorreicher Geschichte!!!

    Ende, Prost und Amen

  322. Rene sagt:

    Es tut weh. Ein Comeback ist keine Schande und würde tausende Fans freuen. Wenn man noch die Kraft dazu hat …

  323. matthias händel sagt:

    traurig wie alles gekommen ist,aber ihr seit dennoch unerreicht – bin stolz auf euch alle -war ne super zeit und ist im herzen unvergessen,danke für alles

  324. Nadine sagt:

    Ja, das war ein riesen Text, aber nicht notwendig!!! Jedenfalls nicht für mich! Ihr wart immer Menschen mit Schwächen und Fehlern und das ist nun mal so!!

    Ich habe Deine “Rechtfertigung” nicht mal komplett gelesen!!!

    Brauch ich nicht!!! Ihr seid eine Band, die mich mit ihren Texten mein Leben lang begleitet hat!!

    Ich habe mich auch mit Euch allen Vieren beschäftigt ;-)
    Aber ich sage hier nicht, wen ich zum Kotzen finde, wen als Ja-Sager oder wie auch immer!!!

    Ihr als Band habt mein Leben geprägt und tut es noch bis heute!!!

    Alles Gute

  325. Wemser sagt:

    Zukunftsgedanken:Stephan hat jetzt zusammen mit Gonzo 2 Jahre Zeit an einem neuen Album zu basteln..2013 spätestens kommt Kevin aus dem Knast… 2014 Comeback-Tour!!

  326. Dobby sagt:

    So auch mal mein Senf dazu. Ich bin sehr gespalten was Gonzo und Stephan angeht. Am anfang konnte ich mich mit Stephans Solosachen garnicht anfreunden und war auch einer der als erstes hier geschrien hat. Jedoch hab ich mir die CD´s gekauft und auch angehört! Es hat eine ganze Zeit gedauert bis ich es verstanden habe das es nicht hier um wer ist besser oder sonst was geht. Die Onkelz werden Für immer ein Teil meines Lebens bleiben mein tattoowierter Körper ist Zeuge. Ich denke jedoch nicht das es ein Wiedersehen geben wird. Um so eine entscheidung zu treffen braucht man Eier in der Hose und es wäre falsch ein comeback zu starten. Man wrd älter und Reifer im Jungen Alter spielt man SG umso älter man wird greift man zu Strat das ist einfach so!

  327. Benny 1987 sagt:

    Tach gesagt.Das leben was jeder einzelne von euch führt soll er auch so weiter führen.
    Wenn du Stephan und du Gonzo richtige Freunde wart dann führt ihr auch wieder zueinander…..aber dad alles ist eine Frage der Zeit.
    Jeder von uns Onkelz-Fanz wa traurig über die Nachricht die Onkelz hören auf ihr habt uns zwar ein Glauben Geschenk den kein normaler Mensch glauben konnte aber ihr habt es uns “glauben” lassen was sollte passieren um die Wahrheit ans Licht zu bringen??es musste was passieren und es ist passiert (Unfall Kevin)aber ganz ehrlich??wir lieben eure Musik eure Therapie einen Menschen in schlechten und in guten Zeiten zur Seite zu stehen.
    Jeder der irgend eine Kritik gegen unsere Onkelz GROSSFAMILIE oder gar nur gegen die geilste Band auf Erden hat ist kein Fan und einer der überhaupt nichts von dem versteht was ihr uns und wir euch gegeben haben. Sowas wie uns wird und darf es von keinen anderen Menschen geben.entweder Onkelz original mit Anhang (Fanz) oder niemanden. So ich musste nun auch mal was dazu sagen und bin doch echt froh das es doch noch unter uns richtigen Fanz mit Hirn weniges noch einen zusammen halt gibt:)

  328. b.pfeiffer sagt:

    Hallo Stephan.
    Ja es stimmt.Auch ich erlitt einen schweren Schock als ich vom Ende der ONKELZ hörte.
    Ich war leider nur die letzten 10 Jahre Onkelz Anhänger,aber ich höre immer noch alle Platten und bin immer wieder den Tränen nahe.
    Sogar mein 8-jähriger Sohn ist Onkelzfiziert und hört oft
    zum einschlafen ein Onkelz Lied von meienm Handy.
    Klar ist aber klufft gibt es immer und überall.
    Und die Demontage der Onkelz wollten die Medien schon immer.
    Gut das Sie es nicht geschafft haben.Und wie ich las ist Kevin auf dem Weg der Besserung (habe Ihm auch schon geschrieben).
    Und der Gedanke an Reunion,man sollte niemals nie sagen.
    Ich hoffe jeden Tag die Zeile zu lesen:
    “DIE ONKELZ SIND ZURÜCK”.
    In diesem Sinne Kopf hoch an ALLE,wie lieben Euch!

  329. heinrich sagt:

    Comeback!!!!!!BITTTE!!!

  330. zigarettle sagt:

    Was soll das … Ihr wart immer für die Fans da, wie die Fans für Euch. Ich hab euch fast 20 Jahre verfolgt (Baujahr 1968).

    Streitereien, Uneinigkeit, Ausgebranntheit, vll auch Selbstmitleid …
    Wacht auf (alle).
    Es spricht für Dich, bzw Euch das Ihr Eure Fans nicht vergessen habt, daß ihr euch noch meldet.

    Die wichtigste Aussage fehlt aber, wann habt ihr die Energie, den Willen euren Arsch zu heben (sorry) und die Onkelz, die Neffen und die Nichten wieder zu vereinigen!!!

    Wir warten auf Euch … Come Back

  331. Fabi sagt:

    Comeback!!!
    auch wenn es nur Lieder sind die auf eine Platte geschmissen werden die wir nicht kennen ihr musst ja nicht gleich sofort ein Konzert geben aber wir braunen Stoff! neue Lieder

  332. Heiko sagt:

    Hallo Stephan,

    kurz zu mir, ich bin 31 Jahre und verfolge euer Dasein und die Musik seit meinem 12ten Lebensjahr. Als die anderen Jungs aus der Schulband “Smoke on the water” auf der Gitarre geübt haben versuchte ich mich lieber an “Ich bin in Dir”. Viele Jahre lang, vor allem über meine Jugend hinweg, habe ich Onkelz Songs in meinem Petto gehabt die ich nur zu oft einer angetrunkenen, super gelaunten und mitgrölenden kleineren Fangemeinde vorgetragen hab. Modifiziert auf akustische Versionen. Im Laufe der Jahre habe ich mich als Musiker weiter entwickelt und auch umorientiert. Es macht aber trotzdem immer wieder Spaß einen, auch noch so oft gespielten Song von euch, heraus zu holen wenn es an der Zeit ist.
    Sicher kannst Du Dir vorstellen das gerade jemand wie ich, der nicht nur eure Musik gehört sondern auch selber gespielt und voller Emotionen gesungen hat besonders davon betroffen war und sogar bis dato ist, wenn es um die üblichen Onkelz-Diskussionen und Rechtfertigungen ging und geht.

    Ich würde lügen wenn ich sagen würde das ich es gut verkraftet habe euch auf dem Lausitzring die letzten gemeinsamen Worte sprechen gehört zu haben. Ging es mir nicht anders als den anderen Fans die einen wichtigen Teil ihres Lebens meinten verloren zu haben. Jedoch stand ich oft alleine wenn ich sagte: Respekt das sie genau jetzt aufgehört haben.

    Genau wie Du war ich unheimlich enttäuscht über die Jahre danach, über die Streiterei von denen wir als Fans ja nicht wirklich viel wissen und über vor allem das Aufsplitten der Fangemeinschaft, so wie Du es geschrieben hast. Ich selber habe mir immer unheimlich große Sorgen um Kevin gemacht. Das Du, Pe und Gonzo nach der Zeit der Onkelz in eigene Projekte oder vielleicht sogar in andere Berufe wechselt war mir schon klar, doch bei Kevin habe ich mich immer gefragt was er jetzt wohl macht. Zu sehr war die Band sein halt und vor allem auch ein Stück weit Therapie. Leider kenne ich Kevin zu schlecht um ein Urteil darüber zu bilden in wie weit er bei seinem Unfall zurechnungsfähig war und vor allem wie weit ihn seine Krankheit bereits abgestumpft hat.

    An dieser Stelle möchte ich sagen das ich es unheimlich klasse finde das Du ihn nicht (mehr) verpönst und ihn ein wenig bei seiner Krankheit und seiner Haft begleitest. Glaubst Du eigentlich an eine Heilung, den Virus mal ausgenommen?

    Was die Zukunft angeht wünsche ich mir das die vier Ex-Onkelz sich alle wieder miteinander vertragen, sich gegenseitig mit dem nötigen Respekt begegnen den sie jeder einzelne verdient haben und Fehler zu akzeptieren. Ich bin mir sicher das keiner sich da ausnehmen kann welche gemacht zu haben.
    Ich bin noch verhältnismäßig jung und werde sicher mein ganzes Leben Musik machen und auch immer mal wieder was von den Onkelz anspielen. Und ich möchte, selbst wenn ich einst einen grauen Bart habe, mit Freude und Stolz meinen Kindern und Enkeln von der Band aus meiner Jugend erzählen.

    Der Traum eines jeden Onkelzfans ist es wohl euch heute zu Tage oder vielleicht in ein paar Jahren mal wieder alle gemeinsam zu sehen. Vielleicht nicht mehr auf einer Bühne mit Instrumenten und Mikrophon, aber möglicherweise in einer anderen Form und wenn es nur zu einer Autogrammstunde auf irgendeinem revival Festival ist.

    Ich wünsche euch allen eine schöne weitere Zeit und kann nur hoffen das der Kevin wieder auf die Füße und zurück in ein halbwegs normales Leben findet.

    Danke und Gruß

    Heiko aus Hamburg

  333. Sascha sagt:

    Hier meldet sich auch einer, der erst vor 2 Jahren auf den Geschmack gekommen ist. Die Frau, die mich auf den Geschmack brachte, ging -die Onkelz blieben. Und die Onkelz werden mich von nun an immer begleiten. Ich frage mich, wo ich all die Jahre war, als es die Band noch gab. Ich kenne eine ganze Reihe blutjunger Leute aus der Fußballszene, die Euch auch nicht mehr live erlebt haben, die Onkelz aber verehren. Solange Eure Musik gespielt wird, werden alte Fans treu bleiben und neue Fans geboren. Denn Eure Botschaften und Euer Sound haben mehr denn je Bestandskraft. Oh Mann, wenn ich all diesen Wahnsinn sehe, der in diesem Land geschieht, hätten wir die Onkelz wieder bitter nötig.

  334. Marcus sagt:

    Eure Musik war und ist die geilste ! Ich höre sie immer noch ständig, in Verbindung mit vielen Erinnerungen, gute, sowie schlechte, zerbrochene Freundschaften, usw…Mir haben Eure Lieder immer irgendwie geholfen ! WIE WÜRDE ICH MIR EIN COMEBACK DER ONKELZ WÜNSCHEN! Lieben Gruß aus Travemünde! ;-))

  335. andi sagt:

    wir würden dafür sorgen das es gelingt?

    SIE WÜRDEN NOCHMAL “GESCHICHTE” SCHREIBEN!!!!

  336. Sascha sagt:

    Streit kommt in jeder Familie vor. Wenn die Onkelz irgendwann mal wieder gemeinsam MEXICO von einer Bühne trällern, singen Wir alle lauthals mit, und zwar GEMEINSAM!

    in diesem Sinne: Auf gute Freunde!

  337. Robin sagt:

    Die Welt braucht mehr Anti Medien Lieder. Sie hams verdient. Macht nochmal so Lieder ums nochmal allen zu zeigen! Ihr seid immernoch die Besten, aber nur zusammen! Versucht ein Comeback wir sorgen dafür das es gelingt ;)

  338. andi sagt:

    was wir von euch wollen?

    wir wollen euch! zusammen!

    wir wollen die “onkelz”!!!

    comeback !!!

  339. Eric sagt:

    Was ich vergeesen habe Ihr seit für mich Nicht gelogen wie Götter die einem den Lebensweg zeigen können auf die eine oder andere Weiße und verzaubert die Fans :D

    Danke

  340. franziska krause sagt:

    ich bin einfach nur froh zu hören das es dir gut geht

    und das andere bekommen wir alle schon geschaukelt

    hdl lg franzi

  341. Eric sagt:

    Hallo Stephan,

    Ich bin zwar erst 17 Jahre alt, aber ich bin mit leib und sehle ein “Onkelz-Fan”. Ich liebe euch im sinne eures Lebenswerkes. Ich darf sogar nächstes Jahr das erste mal mit meinem Bruder auf G.O.N.D :). Und dein Plädoyer verstehe ich absolut und kann dies sehr gut verstehen…ich und meine Eltern verstehen uns auch nicht besonders gut :(. Aber wie Ich immer sage: Alles wird gut Alles wird vergehen Alles kann so werden wie es war und Alles wird niemals vergessen!

  342. Steffen sagt:

    Hallo ihr 4

    Ich muss euch echt sagen ich bin euch 4 unendlich dankbar für das was ihr getan habt. Ich denke immer wieder an die Partys mit meinen Freunden, und wenn ich Freunde sage dann meine ich Freunde und nicht so ein oberflächlichen Schrott was die meisten Pflegen. An eure Konzerte (besonders der Lausitz Ring) da muss ich aufpassen das ich nicht sentimental werde, auf jeden Fall denken und sprechen wir sehr oft davon und das wird uns auch noch das ganze Leben begleiten. So viele schöne Eindrücke da muss ich echt sagen für mich oder uns bleibt ihr immer was ganz besonderes. Und ich lasse mir das geschehende nicht Kaputt machen. Es sind Sachen passiert die sind nicht schön aber jeder Löffelt seine Supper alleine aus. Die die sich am Meisten aufregen wollen wahrscheinlich nur von ihrem eigenem Dreck vor der Hütte ablenken. Egal was passiert ich stehe zu meine Onkelz und das sind Kevin,Pe,Stephan und Gonzo

  343. Soulskinner sagt:

    ich spiele selbst in einer Onkelz-Coverband, weil ich eure Musik liebe. Nicht um Geld oder Profit. Nein, nur um zu sehen wie die Leute auf eure Mucke abgehen. Das Gemeinschaftsgefühl, die Chöre und das ganze Feeling sind Grund genug ;)Stephan, an deinem Plädoyer merkt man, dass die Glut noch glimmt……zündet doch einfach das ganze Feuer nochmal an…….

  344. Nadine sagt:

    Ach ja, das hätte ich vor lauter Sentimentalität fast vergessen!!!

    Bikers Inn in Tapfheim/Donauwörth veranstaltet jeden Monat einen Onkelz-Stammtisch!!!

    Nur damit Ihr wisst, dass Euch niemand vergisst!!!

    Gruss Nadine

  345. Nadine sagt:

    Hey!!!

    Ich bin seit fast 20 Jahren ein absoluter Onkelz-Fan!! Und das wird auch immer so bleiben, Ihr habt mir mit fast allen Texten aus der Seele gesprochen!!!!

    Kevins Scheisse resultiert wahrscheinlich aus der Summe seiner Erlebnisse!! Ist aber nicht zu entschuldigen, das will ich ganz entschieden dazu sagen!!!

    Eigentlich macht er sich sogar unglaubwürdig indem was er singt und was er tut!!!

    Aber ich hoffe, dass er es jetzt wirklich endlich schafft, in die Realität zu finden!!

    Die Band war wohl eins seiner letzten Rückhalte und die Trennung hat ihm das Kreuz gebrochen!!!

    Wie auch immer, ich freue mich, dass er immer noch Freunde hat, die ihm sogar in seiner Schuld beistehen und hoffe, dass er irgendwann endlich mal seinen Teufel besiegt hat und das bis zu seinem Lebensende!!!!

  346. toni sagt:

    Der streit wird gehen, kevins leben ist kevins leben und nicht unseres und schon gar nicht das der journallie, die bescheuerten nazivorwürfe werden bleiben (wär ja auch langweilig wenn nicht ständig einer seine gülle von sich geben würde wenn man nen onkelz-shirt trägt) ABER eins wird ewig leben: Die vier legenden und ihre lieder für die ewigkeit VIVA LOS DIOZ

  347. Andi sagt:

    Ich glaube auch, dass sich viele Fans insgeheim wünschen, dass die Onkelz wieder als Band zusammenfinden und ab und an auf der Bühne stehen. Es gab zig Bands in der Musikgeschichte, die offiziell ihren endgültigen Rücktritt bekanntgaben und nach 10 Jahren ein Comeback gestartet haben. Sicher, zu seinem Wort zu stehen und konsequent zu sein, ist wichtig. Flexibel zu sein und Entscheidungen zu revidieren, die heute nicht mehr passen, ist auch eine bedeutungsvolle Fähigkeit. Wo kämen wir hin, wenn einmal getroffene Entscheidungen lebenslängliche Geltung hätten? Beispielsweise Vergebung und Versöhnung würden dann keinen Platz mehr finden.
    Ich würde keine neuen CDs, keine neuen Lieder und Tourneen wünschen, alle paar Jahre ein Großkonzert schon. :)

  348. JenZ sagt:

    Bei uns im Studio läuft seit Jahren zum Training die Musik der Onkelz und jetzt auch die von Stephan. So wurde neben dem Körper auch der Geist sinnvoll beschäftigt. Abgesehen davon, dass man auch sofort gute Laune bekam. Auch wir hier wurden mit Meinungen konfrontiert wie “Macht die Scheiße aus, die haben uns doch nur verarscht und belogen”. Dieses Statement aber beweist es wieder einmal mehr, die Onkelz waren und sind “echt”.Für uns sind sie immer wieder Hilfe zum Überleben und zwar in jeder Situation. Wichtig ist zu “sein”, DA ZU SEIN.
    Sobrino und Tia

  349. pupa sagt:

    ..dies alles ist wie mit der ersten großen Liebe, ein unzertrennliches Band, blindes Vertrauen und pure Hingabe. Kommt mit dem älter werden ein Umdenken, Neugierde und die Frage gibt es noch etwas anderes auf..
    sind wir ehrlich, wer denkt nicht bis heute an die/den “erste” zurück und trotz evtl. freundschaftlicher
    Versprechungen-wer hat den Kontakt behalten ?!
    Die Story hier muß wieder Kompromisslos laufen, keine Angst, keine Eitelkeiten hop oder top die Fototapeten euch betreffend sind noch nicht vergilbt! Hat man eine Entscheidung getroffen und Reue
    mischt sich ein, hat man die Wahl entweder wieder voll drauf los ( tät ich mir und ich tip mal ein ganzer Arsch
    voll anderer hier auch wünschen ) oder die Vergangenheit Geschichte sein lassen. Hoffe wir sehen uns..alle meine
    anderen Freunde hier, haltet euch gerade!

  350. Andy Stone sagt:

    Die ONKELZ brauchen sich bei niemandem zu entschuldigen!!! Geniesst ihre Alben, feiert Partys und dankt IHNEN für die geile Musik und den Nachfolger Bands ;-)

    Wieso motzt ihr nicht bei METALLICA und solche Bands, die bringen seit Jahren nur noch Schrott………

  351. Carsten sagt:

    Helden leben lange doch Legenden Sterben nie

  352. Anna sagt:

    Hallo Stephan, hallo alle Anderen,

    ich bin erst seid 1 1/2 Jahren Onkelzfan. Also ein bestes Beispiel dafür, dass immer noch auch Wachstum der Fangemeinde stattfindet! Warum wurde ich Onkelz-Fan? Der Musik und der Texte wegen, vorrangig! Nachrangig interessierte mich natürlich auch die Bandbiographie, denn auch ich war gespeist, von den üblichen Vorurteilen, doch wollte mich auf den Weg begeben, mir ein eigenes Bild zu kreieren. Der Weg der Onkelz hat meinen vollsten Respekt. Meiner Meinung nach, haben die Onkelz einen absolut ausreichenden “Seelenstrip” mittels ihrer Biographieveröffentlichung vollzogen. Eine Person, die in der Öffentlichkeit steht ist NICHT dazu verpflichtet dieser eine Rundumauskunft seiner Befindlichkeiten und Beziehungen zu geben und ist auch NICHT dazu verpflichtet einen Zustand zur Befriedigung der Fans aufrechtzuerhalten, den es eben einfach nicht mehr gibt! Wir alle wissen, dass Leben auch Veränderung bedeutet, mal positiv und mal negativ und dass auch wir uns nicht für jede zerbrochene Freundschaft rechtfertigen wollen. Ich bedaure, dass ich nicht schon in der aktiven Zeit auf den Onkelzgeschmack gekommen bin, doch ich kann mich genauso auch jetzt noch der tollen und inspierierenden Musik erfreuen. Danke für diese schöne “Hinterlassenschaft”! Anna :-)

  353. Antagonist sagt:

    Onkelz waren, sind bleiben etwas besonderes. Meine Fresse, wenn ich mich daran erinner´ wie es bei mir los ging, 90/91 in dem Dreh konnteste ja kaum was kaufen. “Du hast Onkelz? Überspiel mir die mal”, auf Kassette :D
    Irgendwann hieß es “Du hörst Onkelz? Auweia, dann bist du ja…”
    Mit ´nem Onkelz Shirt konnte und kann man mehr provozieren als mit blauen Haaren. (macht immer noch Spaß)
    Wenn man sich mal überlegt wie es anfing und was draus wurde. Unfassbar. Erst verschwiegen und heute dürfen sich Millionen im TV “Mexiko” anhören wenn Deutschland spielt.
    Schon geil, oder.

  354. Alex sagt:

    @Bocholter:
    Du hast Recht!
    Wir dürfen heimlich auf ein Wiedersehen hoffen, diese Hoffnung kann man uns nicht nehmen.
    Meine Kinder (die nächste Onkelz-Generation) sitzen in den Startlöchern und warten nur darauf, mit ihrem alten Herren und den Onkelz in der Frankfurter Festhalle richtig abzurocken :-)
    Gruß
    Alex

  355. Steffi sagt:

    ich sehe das genauso!!!

  356. Bocholter sagt:

    Dann muss ich mich auch mal zu Wort melden. Ersteinmal Danke Stephan für deine ehrlichen Worte! Du hast mit vielem Recht, was du sagst und deshalb ist es wichtig, ein Ausrufezeichen zu setzen! Ihr wart, ihr seid und ihr werdet auch immer in vielen Herzen schlagen. Eure Musik war immer da auch wenn die fantastischen Vier schon 6 Jahre nicht mehr da sind. Das mit der Magie kann ich bestätigen. Ich habe bisher auf keinem anderen Konzert vorher und nachher wieder diese Magie verspürt. Es war auf der Ultima Tour in Oberhausen vor der Bühne, wo mich auf einmal ein unglaubliches Gefühl durchschoss. Ein Gefühl von Einigkeit und Zusammenhalt zwischen Band und uns. Ihr habt mehr geschafft und vollbracht als ihr denkt. Ihr habt mir eurer Musik so vielen Leuten so viel Kraft und Mut gegeben, Leben gerettet. Auch mich habt ihr in meinem Leben begleitet. Mir oft geholfen, wenn es mir schlecht geht. Mein Wertesystem geprägt und mir meinen Way of Life gegeben. Immer dass zu machen, was man für richtig hält und sich nicht beeinflussen zu lassen, von Leuten, die denken, sie wüssten alles. Ihr habt so viele Menschen vereint. Jung und Alt. Frauen und Männern. Ihr habt Menschen in Ost, West, Nord und Süd in Deutschland mehr vereint als alles andere. Und wie du schon sagst: Wir haben die Fackel immer hoch gehalten und zu euch gestanden. Auch wenn wir dazu viel ertragen mussten und in Kauf nehmen mussten. All die Lügen und Verachtungen. Aber genau das hat uns verbunden. Mit dieser Band hat man nunmal nicht viele Freunde, doch die die du hast…..

    Auch wenn viele einer Reunion kritisch gegenüberstehen und euch inkonsequenz vorwerfen würden, wäre es falsch, wenn man danach fühlt? Ihr würdet viele (vor allem) junge Menschen glücklich machen, die nie die Chance hatten die glorreichen Onkelz einmal live zu sehen. Auch wenn es zu diesen Zeitpunkt durch eure Querelen und die Sache mit Kevin unmögich scheint, wünschen es sich doch viele insgeheim. Einmal noch “Hier sind die Onkelz” und die Party geht ab. Einmal noch “Mexiko” oder “Erinnerungen”. Beim schreiben dieser Zeilen bekomme ich Hühnerpelle. In dem Sinne. Auf die Onkelz, möge das Feuer noch ewig weiter brennen. Ich könnte noch ewig so weiter schreiben. In dem Sinne:

    Wir sind Ihr und Ihr seid Wir!

  357. Cranium78 sagt:

    25 Jahre. Mehr als ne Ehe. Da gehen Dinge vor, die wir alle kennen. Da krachen Türen, fliegen Teller, da rollen Tränen und rauscht das Adrenalin in den Ohren. Und dann? Dann kommt die große UHU-Tube aus dem Himmel und klebt alles wieder zusammen. So wird es auch mit den Onkelz laufen. Gut so. Und die Reunion ist nur eine Frage der Zeit. Das weiß man doch sicher in sich tief drin?! Vastehste? ;) Und ein Versprechen muss da ja auch noch eingelöst werden…

  358. Schwaby sagt:

    Schöne Worte, es hilft wohl bei vielen die Wunden zu lindern und an vergangenes zu glauben.
    Das ihr natürlich auch in ein Loch gefallen seit, mag ich glauben. Ob der Auslöser aber die fallenden Umsatzzahlen oder die gespaltene Fan-Gemeinde ist sei dahingestellt.
    Meiner Meinung ist die gesamte Musik die seither von euch gemacht wurde nicht das gleiche. Sie ist lala, man kann sie anhören aber überragend ist halt doch anders.
    Es fehlt der Kick, der Kult, die Stimme und wenn ich Bohlen wäre würde ich sagen, das Gesamtpaket fehlt.
    Ich habe fleisig deine CDs gekauft und die Konzerte besucht, aber es war anders. Mir war auch bewusst das es anders ist, ich hatte nicht die Erwartung das hier Onkelz Feeling aufkommt. Jedoch war es komplett anders.
    Deine Show war gut und deine Live Auftritte brachten Stimmung. Jedoch dachte ich hinterher das ich nichts verpasst hätte wenn ich nicht gekommen wäre. Da das Feeling fehlte, das Feeling der Onkelz.
    Zusammen war ihr die Könige, der Kult, die Herrscher der Musikbranche, ehrlich und laut.
    Alleine seit ihr immer noch geniale Musiker aber eben allein ohne den besseren oder schlechteren Rest an eurer Seite. RIP

  359. Udo sagt:

    Danke Stephan.
    Ich wünsche euch allen nur das Allerbeste!

  360. Olaf Bernhardt sagt:

    Das wär für mich ein Guter Tag danach zu sterben !

  361. steff sagt:

    Onkelz haben mich seit ich Teeni war begleitet und sie werden in meinem Herzen bleiben für immer….einmal onkelz Fan,immer Onkelz Fan…ich danke euch….ich ziehe meinen Hut vor euch,trinke auf euch,behalte euch und eure Lieder im Herzen und werde auch immer ein Onkelz Fan bleiben…SCHEISSE PASSIERT nun mal im Leben,wir sind alle nur Menschen…Alles Gute euch vieren…werdet immer bei uns sein..

  362. Lee Nuxx sagt:

    *R*E*S*P*E*C*T* & *B*I*G* *U*P*

  363. böhse zora und böhser tom sagt:

    Stephan,

    uns macht es auch traurig wenn wir wütende und kritische Kommentare lesen.
    Dennoch haben wir ein Recht dazu und es ist ein Beweis für unsere emotionale Verbundenheit.
    Es wäre wichtig für viele von uns wenn Kevin offen und ehrlich zu dem geschehenem Stellung beziehen würde.
    Ein geglückter Entzug ist sicherlich ein Erfolg, jedoch genügt es nicht.
    Auch eine Statement von Gonzo(ganz gleich zu welchem Anlass) wäre sicherlich hilfreich, denn er hat auf der Onkelz Page bisher persönlich gar nichts von sich hören lassen.

    ONKELZ – Dazu gehören ALLE vier Jungz, wenn Ihr Euch geschlossen und in regelmäßigen Abständen zu Euren eigenen Projekten (ohne Stunk) äußern würdet, könnten wir auch wieder zu einander finden und Euch GEMEINSAM mit Euren SOLO Projekten unterstützen, denn…

    …WIR HAM`NOCH LANGE NICHT GENUG…

    …und wir sind erleichtert und zugleich stolz das zwei von Euch es geschafft haben sich musikalisch weiterzuentwickeln.

    Reunion – eine weitere Trennung würden viele von uns wahrscheinlich nicht überleben.

    Dann lieber Solo, jeder für sich…vielleicht hin und wieder ein Jubiläumsgig zur ERINNERUNG an die gute alte Zeit..

    Eine Zukunft ohne jeden einzelnen von Euch können und wollen wir uns nicht vorstellen.

    ..und Danke dafür das Du immer wieder den Mut findest uns an Deinen Gedanken teilhaben zu lassen, ohne Dich wüßten wir wahrscheinlich gar nicht mehr woran wir sind…

    …see you…

  364. Thomas sagt:

    Du hast die Richtigen Worte gefunden. Danke Stephan.

  365. Vanessa sagt:

    Einfach nur Tränen in den Augen.
    Onkelz waren immer ein Teil meines Lebens und werden es auch bleiben.
    Manchmal ist da diese Leere, weil ich weiß, dass man die Onkelz nicht mehr live sehen wird. Keine geilen Konzerte mehr, keine Chöre, kein Familientreffen…
    Aber die Musik wird immer Teil unserer Onkelzfamilie sein.
    Egal wo. Ob im Auto, zu Haus wenn man mal wieder völlig daneben ist oder auch einfach gut drauf ist, ja selbst auf jedem Festival findet man einen Teil seiner Onkelzfamilie wieder und kann mit den Leuten euer Lebenswerk feiern.

  366. swen sagt:

    moin moin….

    ich kann mich noch an den morgen erinnern als mir mein bester freund (herr brenner)ne sms schickte “die onkelz hören auf!!!” ich antwortete “ja klarsagt viva oder mtv?” vieleicht die bravo? nein,es war echt,ein schock…lang anhaltend…aber es gab ja noch ne tour und ne aftershowparty und noch ein paar autogramme ,danke stephan.danach hoffnung karten für lausitz zu bekommen…4tage dauerzustand ;-)sehr geil…totenstille auf der rückfahrt nur ansätze….wie ich glaubs net,es ist zuende,nein,das darfs net gewesen sein,oder sie könnten ja noch mal…oder für nen guten zweck….ein konzert noch vieleicht 2? aber verstehen kann man es auch….bin jetzt 34 und hab mit 15 jahren angefangen,das beste was bassieren konnte….vor allem wenn wir mal überlegen welche freunde wir dadurch kennen gelernt haben….und erst die frauen ;-)
    ich bin vater geworden letzes jahr und ich kann meine erinnerungen weiter geben….hab schon nen bass daheim für meinen sohn hängen ;-)

    so genug….lassen wir das land rocken,jeder auf seine art und weise….

    ps.: ich hoffe das sich 2 uns gut bekannte musiker wieder die hand reichen können und freunde werden….
    nicht für uns….für euch….

    danke für alles…

    lg onkel swen

  367. Kai sagt:

    Also ich bin und war nie ein freund vieler Worte deshalb kann ich zu alle dem nur ein sagen: Scheiß auf die die da miest erzählen nehme die Erinnerung und lass sie als Film vor deinen Augen laufen und es ist für einen Augenblick wieder da. Die die da Reden werden auch irgendwann wieder schweigen und die die sich Streiten werden sich wieder eins sein. Ihr wart und seit die Geilsten auch wenn mir Perönlich nicht alles gefällt was Ihr so macht aber es sind ja nicht mehr die Onkelz sonder die einzelnen Personen die die Onkelz zu dem Gemacht haben was sie waren und was sie sind.

  368. Peter D. sagt:

    Nunja..ich bin hin un weg von dem Text..

    Ich könnte soviel schreiben.. aber was solls..

    Ich kann nur danke sagen.. ich höre euch seit mehr als 15 Jahren.. Mal mehr mal weniger.. aber ich komme immer wieder darauf zurück.. Ihr habt mein Leben geprägt und ich genieße jede Erinnerung.. Ich glaube an keine Reunion.. Aber gibts nicht noch etliche demos? oder unveröffentlichte songs?! Naja.. Jedenfalls tut euer Schaffen meinem Leben gut.. Es hilft mir sehr oft.. Ich bin x-trem stolz darauf eure Musik zu kennen.. Kriege immer Gänsehaut bei Länderspielen mit Onkelz-Liedern..
    Ohne diese Musik, diesen sound.. diesen Texten..wäre ich vermutlich jemand anders… Ich kann immer wieder neues Gedankengut aus euren Liedern saugen..dann lasse ich schonmal ein paar passagen weg oda so..dann passts.. Ach her je…. Ihr ward/seid mitunter meine beste/schönste Lebenserfahrung und werde mein Leben lang von euch singen/erzählen…ich arbeite im Altenheim un wisst ihr wat?! (ich kann net alles da singen.. aber manche lieder helfen sterbenden) Ihr seid wahre Magie!! Ein Hoch auf euch alle 4!!

  369. Apostel sagt:

    Danke für diese Worte! Ich bin nun seit über 15 jahren ein onkel. was die spaltung der fans angeht kann ich aus meiner sicht nur sagen, dass alle die fanz waren nach wie vor hinter den onkelz stehen. was ihr solo macht, da scheiden sich die geister. aber das onkelz ding wird deswegen von keinem angezweifelt. jeder weis ganz genau was er davon hat. nichts und niemand wird daran je etwas ändern können. das sind eindrücke aus meinem umfeld und leuten mit denen ich und freunde über all das geredet haben. keine leute die mit einem pseudonamen in irgendwelchen foren unterwegs sind.
    Also mal ehrlich…hättest du stephan, oder ihr 4, nicht immer wieder kevin auf den boden zurückholen müssen und er schon früher mal wirklich clean geworden wäre und ihr nicht hättet zuschauen müssen wie es immer weiter bergab geht, wäre doch das ganze ding noch eine ganze weile weiter gegnagen, oder nicht? schaut doch mal gonzo pe und stephan früher an und heute…ihr habt euch zusammen weiterentwickelt und seid das geworden was ihr jetzt seid und es auch 2005 gewesen seid. und kevin ist leider zu lange im sumpf gesteckt…(man hörte es von jahr zu jahr an seiner stimme) nun aber wo er sich ändern muss und es ganz bestimmt auch will (vielleicht mehr als jemals zuvor) und schafft er es doch wirklich…dann verdammt nochmal zeigt dem ganzen rest wer wir sind…wir waren schon immer da und wir sind es immernoch! und wer seid ihr!? das buch ist geschlossen, aber der inhalt wird nach wie vor gefeiert…ab und zu mal ein festival alla lausitz. ein statement von euch an uns und von uns an euch,dass trotz keiner neuen lieder, und unterschiedlicher wege, dieser zusammenhalt noch über generationen halten wird. wir alle, ihr und wir, einmal onkel immer onkel! lasst uns zusammen rocken und lasst auch die jungen onkelz fanz mal in den genuss kommen was wir erleben durften…
    cheers

  370. Marc sagt:

    Hey,
    ich fand euren Sound immer schon genial! Konnte aber nie auf ein Konzert. Lasse mir immer wieder gerne von Leuten erzählen wie geil es gewesen seien muss. Und das eure Lieder einfach Zusammenhalt schaffen, wenn wir gemeinsam Mexico grölen, ist genial! Selbst unter uns wo die einen HipHop die anderen Elektro hören – aber ALLE hören Onkelz – alle sind “Jungfans”.
    Und eure Lieder haben mir persönlich immer geholfen – auch in schweren Zeiten. Wäre geneial wenn auch ihr wieder zusammen findet. greetings

  371. Jens sagt:

    Hi Stephan, jetzt muss ich mich auch mal dazu äußern. Ich glaube es war wirklich sehr wichtig für mich und auch viele andere, dass Du Dich nochmal an uns gewandt hast … und diesmal, muss ich festhalten, mit genau den richtigen Worten! Die zu dem “Kevin-Ereignis” gemachten Aussagen und auch etliche damit verbundenen Reaktionen einiger Fans, machten mich schon recht wütend. Jetzt, und nicht zuletzt durch dieses Kommentar von Dir, muss auch ich eingestehen, etwas, naja nennen wir es impulsiv, reagiert zu haben. Zum Thema “Wiedervereinigung” (bin kein Freund von diesen tollen englischen Begriffen) kann ich nur sagen, dass es sicherlich das größte Ereignis sein würde, welches der hiesigen Musikwelt passieren könnte. Das dies recht unwahrscheinlich ist, ist mir auch bewusst, doch allein schon einige wenige Erinnerungsgigs oder etwa gemeinsame Treffen beim B.O.S.C. (und dergleichen) wären auch ein entscheidender und auch bewegender Schritt – ich wäre, wie all die Jahre zuvor, auf jeden Fall dabei ! Grund hierfür ist nicht, dass ich eine “Krücke” wie die Onkelz im und zum Leben brauche. Ich musste für mich feststellen, dass mich keine andere Band (inklusive der etlichen Coverbands) über Jahre hinweg derart fesseln und begeistern konnte/kann, wie es halt die Onkelz taten und auch noch tun … die so ziemlich einzige Konstante die erhalten blieb. Die Onkelz sind eben eine Lebenseinstellung und nicht nur bloße Musik. Und somit möchte auch ich, immer mit kleinem “Reunion”-Hoffnungsschimmer im Hinterkopf, mich noch einmal für Deine Worte und jedem einzelnen von Euch, also dem Pe, dem Gonzo, Dir und natürlich auch Kevin meinen Dank zukommen lassen … … es schrieb dies ein noch immer treuer Onkel/Fan

  372. Roland sagt:

    Wir wollen die Onkelz hören , wir wollen die Onkelz hörennnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn. Bitteeeeeeeee startet 2013 ein Comeback !!!!

  373. Dierck sagt:

    Onkelz SIND Onkelz, Ihr seid schon immer eine geile Band und werdet es auch immer bleiben zumindest in meinem Herzen!!!
    Ich betreibe ein Rock Pub in Niederkrüchten und hab ne menge Onkelzfans die ich zu meinen Stammgästen zählen darf.
    Da ich fast alle 2 Wochen Livegigs habe freue ich mich nun tierisch auf den 05.11.2011 denn da hab ich “LA ULTIMA” eine Onkelz-Cover-Band bei mir zu Gast, ich bin so froh das es Coverbands gibt, sonst käme man ja nie wieder in den Genuß, die Augen zu zumachen und von euch zu träumen!!!!!
    Let´s Rock und lang leben die Onkelz!!

  374. Dierck sagt:

    Onkelz SIND Onkelz, Ihr seid schon immer eine geile Band und werded es auch immer bleiben zumindest in meinem Herzen!!!
    Ich betreibe ein Rock Pub in Niederkrüchten und hab ne menge Onkelzfans die ich zu meinen Stammgästen zählen darf.
    Da ich fast alle 2 Wochen Livegigs habe freue ich mich nun tierisch auf den 05.11.2011 denn da hab ich “LA ULTIMA” eine Onkelz-Cover-Band bei mir zu Gast, ich bin so froh das es Coverbands gibt, sonst käme man ja nie wieder in den Genuß, die Augen zu zumachen und von euch zu träumen!!!!!
    Let´s Rock und lang leben die Onkelz!!!

  375. thomas richter sagt:

    hallo stephan.

    ich bin zwar nicht so der mensch der sich in worten und texten ausdrücken kann,
    aber das was ihr alles erreicht und getan habt,sucht seines gleichen!!!
    und es wird immer leute geben denen das nicht passt was ihr tut.
    aber das ist euer ding.
    die menschen müssen über irgendwas reden damit sie sich interessant machen können.
    ihr seit auch nur menschen die leben,wie jeder andere auch.
    allen die das nicht passt sollen das weite suchen,
    aber ich bin mir sehr sicher das die wahren onkelz-fans immer hinter auch stehen egal was passiert!!
    und allein das zählt.
    und streit gibt es in jeder familie.
    ich für mein teil wüsste nicht wo ich wäre wenn ich euch nicht kennen gelernt hätte,zumindest auf konzerten und cd.
    denn ihr wart und seit bis zu meinem tod,die jenigen die mich immer wieder aufbauen wenn es mir mal schlecht geht,
    auch wenn ich familie habe.
    und in der zeit hab ich auch gelernt zu sagen was ich denke und fühle,
    was ich bisher in keiner anderen band gespürt habe,
    und ich muss sagen so lebt es sich viel schöner wenn man immer ehrlich zu sich ist und nicht tut was andere sagen!
    und die meisten haben schliecht weg angst zu sagen was sie denken.
    na gut genug geschrieben.
    nur noch so viel…

    mach so weiter,denn nur ihr weißt was richtig ist,lass die anderen doch schreiben und reden was sie wollen,

    die wahren fans bleiben euch immer treu!!

  376. Da gibt es doch sicher etwas unveröffentlichtes?Also ich hätte Bock drauf!So zum Sommerbeginn 2012 das wäre schon geil.Ich war auf den Ostdeutschen Wiesen in Havelberg,und habe im diesen Jahr
    das erste mal keine Onkelz gehört.Und für mich ist Havelberg ohne Onkelz kein Havelberg.Allerdings sollten Legenden auch Legenden bleiben.So bitter das nicht nur mir schmeckt.Und erst recht nach so einem Abgang.Ja die Onkelz tragen auch die Verantwortung für ihr Lebenswerk.Ich möchte nicht tausche.Aber träumen darf ich.Danke für alles!!!

  377. Monique sagt:

    WOW….was soll man dazu noch sagen??

    Das nenne ich mal Herz ausschütten auf Onkelz-Art, auf Stephan-Art..
    Mir kamen echt die Tränen zwischenzeitig…

    Die Onkelz werden für mich immer für Familie, Ehrlichkeit und Gemeinschaft stehen…egal welchen Weg die einzelnen Beteiligten gehen…Spricht man von den Onkelz und ihren Neffen und Nichten, so spricht man von einer Familie..

    Danke Stephan für diese genialen Zeilen…

  378. Troda4 sagt:

    deinem beitrag gibt es nichts mehr hinzuzufügen. nach 6 jahren wird hier den onkelz fanatikern ein nichtssagender beitrag zum fraß vorgeworfen, um diese bei der stange zu halten.

    und dann haben wir noch den guten kevin der zum wievielten male schon wieder clean ist???? 25 jahre delirium in 3 wochen knast wie weggeblasen. ja ne is klar.

    alles unglaubwürdig und schlichtweg lächerlich….

  379. TINCHEN sagt:

    die WAHREN fans werden IMMER zusammenhalten,und sich nicht in lager spalten lassen.weiter zusammenhalten,und diese erfahrungen und gefühle auch gerne an unsere kinder weitergeben.

  380. XXX-Man sagt:

    was will uns der beitrag vom weidner eigentlich sagen? ich halte mich für ausreichend intelligent, aber ich habe den tieferen sinn nicht entdecken können. ich habe mich jahrelang mit den onkelz identifiziert und zum ende hin wurden mir die augen geöffnet. der russell fährt 2 leute fast tot und türmt. ich sag nur “lieber stehend sterben, als kniende leben”. ein absoluter witz. und wie oft hat der weidner verlauten lassen, dass die presse ihm am arsch lecken kann. anschließend ist er sich nicht zu schade eine pr-tour durch den media-markt zu straten. peinlicher gehts ja wohl nicht mehr. hast du es wirklich so nötig? wenn ich eins aus den liedern der onkelz gelernt habe, dann ist es “steh zu dir und folge keinem”. das gilt für mich auch in bezug auf die onkelz. ihr wart auch nur noch auf geld aus und dafür habt ihr euch und eure ideale verkauft. ich wart und seit nicht mehr glaubwürdig. und erspart uns eine reunion. es ist wie bei einer eziehung. wenn erst mal ein knacks drinne ist, ist es nicht mehr das selbe.

  381. BöhseSydney sagt:

    http://thomaszagler.wordpress.com/2010/12/11/statement-von-stephan-weidner-der-w-bezuglich-kevin-russell/

    Statement von Stephan Weidner (Der W)
    bezüglich Kevin Russell

    … hier wird doch sehr deutlich, warum “unsere” Onkelz sich getrennt haben…

    ->Drogen trösten am Anfang, können aber später zur reinsten Hölle werden…Abhängigkeit beginnt dort, wo wir am falschen Ort nach dem Richtigen suchen!

    Helden leben lange – Legenden sterben nie!

  382. Boehse Nichte sagt:

    Ich bin begeistert und ehrlich gesagt habe ich lange auf solche Worte gewartet. Ab einem gewissen Punkt hat mir einfach die Bestätigung gefehlt, dass auch ihr als Band die Zeit vermisst. Dass ihr gerne an den Lausitzring zurückdenkt und an die Gesichter und auch diese Leere in euch fühlt, mit der ihr einfach nichts anzufangen wisst.
    Natürlich höre auch ich nicht mehr nur Böhse Onkelz. Aber ich habe einen Raum eingerichtet, in dem ich all meine Erinnerungen an die schöne Zeit mit euch habe. Wenn es mir schlecht geht und ich Halt suche, dann höre ich wieder eure Lieder, schaue mir die DVD vom Lausitzring an erinnere mich zurück an diese schönen Momente.
    Euch kann keiner ersetzen und ich glaube auch ehrlich gesagt nicht, dass das jemand möchte. Dennoch mag ich all diese Bands, weil ich, wenn ich dort bin, immer das Gefühl habe, bei meiner Familie zu sein.

  383. caro sagt:

    also für mich persönlich ist es oft so als gäbe es die onkelz noch. zwar hat sich die band getrennt und das finde ich echt traurig. doch für mich existieren sie noch im herzen und im kopf. so viel unglaublich tolle musik und die texte. einfach nur genial. BO forever meine religion :o)

  384. Johannes sagt:

    Ich wünsche euch vieren Frieden, ihr habt mir oft Kraft gegeben mit euren Liedern und euren Konzerten.
    Richtige Freunde müssen sich mal streiten, das gehört dazu. Ich wünsche euch jetzt die Kraft die in euren Liedern ist, von denen ich oft gezerrt habe. Das träumen geht weiter, euch einmal wieder zusammen auf der Bühne zu sehen.
    G Johannes

  385. bieber02 sagt:

    wäre mal an der zeit die musikindustrie wieder aufzumischen,und den namen onkelz wieder oben zu sehn,bei dem ganzen scheiss der da abläuft,kommt einen das kotzen!!!

  386. Christoph sagt:

    Wenn man die Zeilen von Stephan und die Kommentare dazu liest, denn hauts einem ´ne wahnsinnige Gänsehaut auf die Arme, übern Nacken bis runter zum Arsch……..

    Was würde ich alles dafür geben, noch einmal in der ersten Reihe stehen zu dürfen ? Hinter mir 19.999 weitere Neffen und Nichten, ich dreh mich um und schaue ins Händemeer, bis zur offiziellen Spielzeit sind es noch ca.20min. ,Fangesang im vollen Gang, doch dann ist funkstille….und ich der Neffe aus der ersten Reihe…stimme an ” Wir wollen …..und da aufeinmal sind se wieder die Stimmen der weiteren 19.999 Neffen und Nichten die mit mir gemeinsam gröhlen, man spürt regelrecht wie sich der Gesang von vorne nach hinten in die letzte Ecke der Halle sich den weg bahnt…es ist unbeschreiblich…
    Wie geil wäre das jemals wieder solche Konzerte zu besuchen ,miterleben zu können..?
    Wir lieben euch..

    Ps. es gibt etwas was ich nie vergess…
    Stephan steht auf der Bühne und fragt zwischen den Songs das Publikum ..ob jemand zum ersten mal auf einem Onkelz Konzert ist, naja hier und da schießt ein Finger nach oben,
    und was sagt Stephan in diesem Moment…
    “Herzlich Willkommen im Kreis der Familie…des is geil ein Teil von euch zu sein ganz ehrlich….

  387. horst sagt:

    nachdem sich die band getrennt hatte,haben viele leute sich mit nichts mehr identifizieren koennen und vorher konnten sie das mit der band-jetzt suchen sie halt in den einzelnen band-mitgliedern.
    ist doch klar das sich dann einzelne gruppen bilden.
    und ist auch klar,das diese gruppen sich untereinander nicht unbedingt mögen-denn jeder moechte der echte onkelz-fan sein und das in seinem einzelnen band-mitglied wiederfinden.
    jeder hat halt seinen eigenen superstar-auch bei den onkelz-fans

  388. Hertelbert sagt:

    VIVA LOS TIOZ !

  389. Mario sagt:

    ich Vermisse die Onkelz aber respekt Stephan das du noch auf der bühne stehst gruss aus Frankfurt und wir sehen uns in Neu isenburg
    gruss Mario

  390. sven sagt:

    Welch wahre Worte! Noch Jahre danach kann ich es oft noch nicht fassen, dass es die onkelz in Form von Konzerten nicht mehr gibt. Umso erfreulicher finde ich es, den W oder Gonzo live zu sehen. Wie recht Stephan doch hat. Kein Streit oder keine Meinungsverschiedenheit sind es Wert eine solch grandiose Musikgeschichte anzukratzen. Die Konzerte, welche ich erleben durfte, wahren unvergleichlich, und ich werde nie mein erstes Konzert 1995 in Geiselwind vergessen. Noch jetzt fehlen mir dafür die Worte. Durch die Musik habe ich viele Freunde gewonnen, wie viele andere Fanz auch. helden leben lange, doch legenden sterben nie. PS: Im Dezember wird gerockt, stephan, wir kommen:-)

  391. Ein treuer Fan sagt:

    Respekt!!!!!

    Ich war auf einigen Konzerten, aber die Konzerte der Onkelz waren was besonderes. Lausitz war, da gibt es keinen Ausdruck. Ich schaue mir oft den DVD an und könnte heulen. Aber nicht weil es traurig ist sondern weil ich weiß das ich so etwas nicht mehr erlben darf…..

    Ich finde es super das du, Stephan, alles dafür tust Licht ins dunkel zu bringen und “wieder” für die Band zu kämpfen.

    Für mich sind die Onkelz ein Lebensgefühl und das immer noch. Ich kann mir nicht vorstellen dass sich das ändern wird. Bei mir vergeht kein Tag an dem ich keinen Onkelz-Song höre und das jetzt schon seit 25ig Jahren….

    Ich lebe die Erinnerung und möchte niemals missen was ich mit der Band und auch den Fans erleben durfte.

    So was hat man oder hat man nicht….
    Ein treuer Fan

  392. km2000 sagt:

    @dennis/beitrag 9….besser,kann mans nicht ausdrücken !!!!! ich glaube,nein,ich weiß es sogar,leute,wie wir,haben die onkelz “verstanden”

  393. ralle sagt:

    ich hab selten so eine künstlich pathetische scheisse gelesen.
    in der stellungnahme steht unterm strich nichts ausser
    selbstverliebte phrasendrescherei.
    man, man,man,so eine gequirlte büffelkacke.
    kommt mal wieder runter, es ist aus und vorbei.

  394. Böhse Mama sagt:

    Ich muß mich leider den wenigen Menschen hier anschließen, die erkannt haben, das Stephan nur drum herum redet und nichts wirklich auf den Punkt bringt. Wir Fanz wissen bis heute nicht wirklich, warum sich die beste Band der Welt getrennt hat. Man kann wirklich nur munkeln und sich selber alles zusammen reimen. Ich denke das es wahrscheinlich viele Fanz interessieren würde, was damals wirklich los war. Ich möchte sogar behaupten, das wir auch ein Recht darauf haben.
    Ich hoffe das ihr 4 mal den Ar… hoch kriegt und mal die Wahrheit ans Licht bringt.

  395. Tinitus75 sagt:

    Was fehlt ist das gemeinsame Ziel,
    das freudige Erwarten der neuen Lieder und Texte,
    die Sehnsucht auf das nächste Konzert und die damit verbundene Leidenschaft.

    Die Auflösung der Band hat dazu geführt,
    dass für jeden Fan eine Welt zusammengebrochen ist.
    So als würde man einen guten Freund verlieren.
    Was bleibt sind nur die Erinnerungen an vergangene Tage.
    Jeder geht damit anders um, jeder verarbeitet so etwas auf seine eigene Weise.
    Aber nur von der Erinnerung kann man nicht leben.
    Sie verblasst irgendwann und taucht nur noch sporadisch auf.
    Es wird sicher Momente geben in denen sich viele Fans an vergangene Konzerte erinnern, und für eine Weile ist das Erlebte wieder real.
    Aber irgendwann holt jeden der Alltag wieder ein und schiebt die Erinnerungen beiseite.
    Ich höre mir immer wieder Onkelz an und zu jedem Lied fallen mir kleine Episoden ein,
    die ich auf Konzerten oder sonst so erlebt habe.
    Der bittere Beigeschmack kommt erst, wenn mir klar wird, dass die Onkelz keine unendliche Geschichte sind.
    Ich bin froh, dass die Onkelz ein Teil meines Lebens waren und dass ich Teil der großen Fangemeinde war bzw. bin.

    Was ich damit sagen will ist: verarbeitet den Verlust und lasst die Erinnerung aufleben sooft ihr könnt, denn NICHTS IST FÜR IMMER… und dennoch trinke ich AUF GUTE FREUNDE

  396. Dennis sagt:

    Ich halte deine Offenheit für äußerst gewagt, allerdings muss ich dir damit auch meinen Dank aussprechen. Wir sind hier auch ein eingeschworener Freundeskreis, sind mit euch und jedem eurer Zeilen aufgewachsen. Eure Texte haben unser Leben entscheidend beeinflusst und geprägt. Onkelz, das steht für uns für Leidenschaft, Zusammenhalt, Freundschaft und irgendwo auch ein bißchen für so etwas wie Eltern. Ihr die uns mit großgezogen habt, egal welche Fehler ihr gemacht habt. Wir stehen immer im tiefsten Inneren zu euch und tragen es wann immer für es für nötig erachten nach Außen. Und um auch andere daran zu erinnern, machen wir regelmäßig mit eurer Musik darauf aufmerksam, welches Lebensgefühl uns die Onkelz hinterlassen haben.

    Danke für Alles!

  397. Christoph sagt:

    Ein Kommi hab ich noch, eine Text Zeile aus einem Stück von der Band Frei.Wild der denke ich mal gerade super passt.

    Danke danke für die ganzen Jahre ,
    für all das schöne ,unvergesslich wunderbare…
    Danke euch allen ,lasst uns nun das glas erheben auf all den Wahnsinn und auf dieses ganzes Leben……….

  398. Marcus sagt:

    Muchas Gracias Senior Stephan,
    verdammt das wurde ja auch mal Zeit!!!
    Du hast soo recht, wir werden immer zu euch stehen!
    Vielen Dank für dieses doch sehr persönliche Statement.

    Onkelz-Fan ein Leben lang!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  399. Christoph sagt:

    Danke Stephan ich hab Tränen in den Augen , 18 Jahre begleiten mich eure Texte, Shirts, Pullis Hosen etc. trage ich fast täglich, CD´s DVD´s und VHS hab ich alle.
    Ich höre eure Songs noch immer jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit und nach Hause….im Wohnzimmer und auf privaten Feten.
    Ihr fehlt uns, und ich hab mir eigentlich nur eins am Ende des Textes gewünscht den ich eben lesen konnte…
    ein “wir werden wieder gemeinsam mit euch feiern. Freut euch auf weitere Jahre und eine kommende Tour 2013″ ….
    Kevin ist in ein paar Monaten frei, also haut rein, und spielt weiter für Uns……
    Lasst uns gemeinsam Hallen füllen , und ausverkaufte Touren erleben….wie früher….

    Mfg Chris

    Ps. Grüße mir alle ganz lieb vor allem Kevin, ich hoffe es geht ihm gut und er schlägt sich wacker da drinne, ich bin so Onkelz Vernaart das selbst mein Sohn den Namen Kevin-Richard-Russell trägt…..

  400. LX sagt:

    Ist leider dieses andere Deutschland im Herbst. Es sollte einfach auch nicht vergessen werden, dass es etwas anderes ist, Teil von etwas Lebendigem zu sein, wie in Strohwitwengeisteshaltung die Totenwache zu zelebrieren.

    Die Gegenwart ist einfach näher. Wir sind das geworden, was ein Feuerwerk nicht besser kann. Gemeinsam nach ganz Oben, um in Glanz und einem letzten Knall die Schönheit in den Augenblick zu brennen.

    Unvergesslich und doch getrübt von der Sehnsucht nach alten Tagen. Vieles schmeckt nun nach Plagiat und versucht im fremden Schein zu schimmern. Wem kann man das vorhalten?

    Auf den Konzerten wurde der Spirit einfach wiederbelebt, es gab ein Plattform auf der die Masse verschmolz. Diese Energie lässt sich nicht mit Watt und Dezibel herbeizaubern.

    Am Ende steht Asche zu Asche.
    Und das war noch nicht einmal auf Kommerz bezogen(hat doch schon Tradition das Thema;-).

    Vielleicht ist eben diese Entwicklung die deutlichste Definition dessen, was “die Onkelz” waren, für den Fan und für Euch.

  401. Marcel sagt:

    Klar wäre es geil , die Onkelz endlich mal wieder zusammen spielen zu sehen , wenn auch nur für 1-2 Minuten. Die Zeit war geil. Ich guck heute noch die Live-DVD’s mindestens einmal die Woche an und trink mein Bier dazu. Ich kann mit jedem Lied etwas anfangen und mich identifizieren. Wenn sie wieder spielen sollten , dann richtig und selbst das wäre nicht mehr das was es mal war. Ich würde dann immer ziemlich skeptisch auf das ganze schauen und mir denken dass es 2004 einfach an der Zeit war und man das doch nicht machen sollte.

    C’est la vie , der Zug ist abgefahren.

    Grüße ,

    Marcel

  402. Marry sagt:

    …einfach nur schöne und wahre worte!!!!
    Nehmt’s euch zu herzen leute, stephan weiß schon wovon er redet :))

  403. Markus D. sagt:

    Hallo Stephan, Hallo 3R-Team und Hallo an alle Fanz!!!

    Ich kann es nicht wirklich nachvollziehen, dass sich die Onkelz-Fanz (zumindest die richtigen) spalten würden! Klar, wenn es um die jeweilige Solo-Karriere geht, spalten sich die Meinungen, was auch verständlich ist, da es verschiedene Richtungen sind! Aber was die Onkelz angeht, glaub ich nicht, dass die wahren Fanz sich in verschiedene Lager spalten!? Ich war am Lausitzring und ich war dieses Jahr das erste Mal auf der G.O.N.D. und die anwesenden 20.000 Fanz waren verhältnismäßig genau so geil drauf, wie wie 120.000 am Lausitzring!
    Denn: Helden Leben lange, doch Legenden sterben nie….!!!!

    Deswegen, schaut nicht nach ein paar Einzelnen, die irgend welche Kommentare ablassen, sondern schaut euch einfach mal um, wie viele zeigen, dass sie immer und ewig ein Onkelz-Fan sind (Shirts, Pullis, Festivals…)!
    Oder auch die Dankes- und Treueschwur-Lieder vieler Bands, die alle lautstark mitsingen….

    Gruß Markus

  404. Evilmike666 sagt:

    Hey Leute die Onkelz und ihre Lieder waren immer für uns da, also warum sollen nicht auch wir mal für Onkelz da sein? Ich stand immer dazu und werde es immer tun, Pöbeleien wie Scheiss Nazi oder drecks Onkelz fan gab es genug.Ich für meinen Teil werde den Feinden und den Zweifel an den Onkelz keinen Närboden geben!
    MFG Markus

  405. Saarländer sagt:

    Wir wollen die Onkelz hören, wir wollen wir wollen die Onkelz hören……. .Singt bzw. schreibt mit. Wir wollen die Onkelz…….

  406. Dominique sagt:

    Hallo Stephan,

    RESPECT!!!! Schön geschrieben! Ich höre eure musik noch immer, und bleib es auch immer tun, bis zum ende!!

    Auch mein sohn der jetzt 7jahre ist hört die Onkelz.. Nie wird ihr vergessen! Und wie der sven schreibt! Eine reunion wer nicht slecht!! ONKELZ FOREVER

    Grus aus Holland

  407. Nico sagt:

    Dem bleibt nichts hinzuzufügen.
    Ich lebe die Musik immer noch und werde es bis in alle Ewigkeit tun, viele Bands die Stephan ja auch schon beschreibt sind für mich hinzu gekommen, aber das Original ist einzigartig und begleitet mich auf meinem Lebensweg!

    Danke Kevin, Stephan, Gonzo und Pe ihr wart zusammen etwas besonderes und auch wenn bei euch auf euren Wegen allein einiges schief gegangen ist, kann ich nur sagen, wem geht das nicht so, das macht euch zu Menschen und sympatisch. Jeder von uns begeht jeden Tag fehler, das wichtige ist den Mut zu haben, zu ihnen zu stehen und sie zuzugeben!

    Danke für alles!
    Wir sehen uns im Himmel auf einem Onkelz Konzert, denn auf uns warten die Götter!

  408. Bettina Maxonus sagt:

    Wir wollen die Onkelz sehen, wir wollen die onkelz sehen, wir wollen die onkelz, onkelz sehen!!! BO forever!!!!

  409. Klosi sagt:

    Hey ho Freunde…

    Wie heist es in einem Kult-Song der Onkelz : “Mit dieser Band hast du nicht viele Freunde!!!” und ich kann sagen, durch diese Band habe ich viele Freunde gewonnen!!! klar ist es nich so einfach nach 6 jahren diesen Weg weiter zu gehen, aber wir gehen ihn weiter!!! “Wilkommen in der Familie” hatte Staphan 2004 in Leipzig gesagt, und es ist war und wird immer so sein!!! EINE FAMILIE !!! Wir leben diesen Way noch! Zusammenhalt und Respekt für und zueinander!!! Wir helfen uns aus der Scheisse und feieren Feste wie sie fallen!!! Ey überlget mal, jedes Jahr pilgern 20.000 Neffen und Nichten zur G.O.N.D.!!! Warum soll sowas sterben..ich könnte Geschichten erzählen über meine Erlebnisse was ich als Onkelz-Fan erlebet habe…aber das bleibt an dieser Stelle!!! Freunde, wie Stefan schon sagt lasst uns das nicht sterben! Ich teile nicht viel mit stefan seiner Art und Meinung!!! Aber ich finde es Respektvoll solche Zeilen nach 6 jahren zu schreiben, gerade da sieht man das es nicht nur eine Masche ist und er wirklich noch zu den Onkelz steht , obwohl mir das die letztn Jahre nicht so vor kahm! Aber das ist erst nebensache..wie gesagt, du hast mich eines besseren belehrt und falls du das liest werter Herr W , es gibt keinen EX-Onkel. Wie Gonzo aufn Lausitzring sagte umgangssprachlich :Unser Lieder leben wieter, ihr lebt weiter und unser Spirit wird weiter leben! Also du Kevin , Pe und Gonzo seid die ONKELZ und wir sind die Neffen und Nichten!!! Das ist euer Spirit und der wird weiter leben!!!

  410. Paul sagt:

    Und was willst du uns stephan damit sagen ? Die Böhsen Onkelz sind geschichte. Schön das du öffentlich deine gedanken über deine Ex-Band nieder schreibst, es wird aber wenig helfen irgendwie den ruhm der Onkelz am leben zu erhalten. Nach den Onkelz ging das Leben für die meisten Fans tatsächlich weiter. Kaum zu Glauben ist aber so. Und wenn es ne Fan spaltung gibt , das ist doch mehr oder weniger egal den die Onkelz gibt es nicht mehr.
    Kevin hin oder her, Gonzo hin oder her. Das bild der Band ist definitiv nicht zerstört. Den der Frankfuter Nordend-Kindergarten eröffnete ja erst Offiziell nach dem ende der Onkelz. Für die meisten Fans steht die band so da wie sie zu Lebzeiten sich präsentierte. Was dann geschah…. Tja , Ihr seid normale menschen. Da darf man sich streiten, gerät in scheiß situationen, Nichts ist so hart wie das Leben.
    Klar selbst jetzt nach deinen Zeilen bleiben Fragen offen..Gibt es noch was “neues” von den Onkelz aus dem archiv..z.b.

    Ja da gibt es noch einges zu klären was den Kevin angeht und seine Weltanschaung…

    Naja egal was solls Ihr seid geschichte, eure Lieder sind immer noch da. Du und Gonzo macht weiter mit musik, der Pe wird auch mal Hallo sagen… Im diesen sinne halte ich dein Posting hier für überbtrieben…. trotzdem finde ich “der W” einfach geil :-)

  411. Jan sagt:

    Bitte lasst Euch nicht so sehr von euren eigenen Worten gefangen nehmen. “Ich rührs nie wieder an…” kein Zurück..” Wenn Kevin aus dem Knast ist – Macht weiter. Hört auf, irgentwo verstreut in der welt rumzugeistern! Rückt zusammen! Kauft euch ein grosses Haus, wo ihr alle 4 mit euren Familien drin wohnt, so das ihr mehr acht auf einander geben könnt. Ein schönes grosses Haus mit Proberaum und dann gehts wieder los !

  412. ich sagt:

    Ihr wart, seid und bleibt die besten!

  413. Lola sagt:

    Danke für deine offenen Worte!
    Ich freue mich sehr das du den Schritt des Verzeihens gewagt hast und so für uns Fanz den Weg der Verbitterung/Enttäuschung/Unverständlichkeit geebnet hast. Ich war und bin immer noch 100% Onkelz Fan… aber trotzdem habe ich mich ab und zu gefragt.. wie kann ich eine Band vergöttern… bei der, der Bandleader nicht mal dahinter steht??! Doch die Hoffnung stirbt zuletzt und um so mehr freue ich mich über deine Worte… :)
    Sieger stehen auf… wo Verlierer liegen bleiben!!
    Wünsche dir eine schöne, erfolgreiche und genussreiche Zeit
    See you in Munich
    Vaya con TioZ
    LoLa

  414. Lea sagt:

    Danke für die ehrlichen Worte..
    Danke für die schönen Jahre…

    …mit Vorfreude erwarte ich die die noch kommen.

    Hast du wirklich dran geglaubt
    daß die Zeit nicht weiter geht.
    Hast du wirklich dran geglaubt,
    daß sich alles um dich dreht.

    Man hat sich reichlich gehauen
    und nie dazu gelernt.
    Viel Alkohol, viel Frauen,
    von der Wirklichkeit entfernt.

    Refrain:
    Ich erinnere mich gern an diese Zeit,
    eine Zeit, die man nie vergißt,
    doch ich muß mein Leben leben,
    meinen Weg alleine gehen,
    mach’ s gut du schöne Zeit,
    auf Wiedersehen.

    Hast du wirklich dran geglaubt
    daß die Zeit nicht weiter geht.
    Hast du wirklich dran geglaubt,
    daß sich alles um dich dreht.

    Es war nicht alles Gold was glänzte
    und doch es war Schön.
    Es war nicht alles Gold was glänzte,
    du trägst die Narben der Zeit die nie vergeht.

  415. Stöff sagt:

    Hallo Stephan

    Es gab und es wird niemals Ex-Onkelz geben. onkelz bleiben onkelz. Solange die Lieder in unseren Herzen sind, bleiben die Onkelz und die Fanz ein Wahnsinn

  416. Jan sagt:

    Wow – Das war echt ‘ne Ansage. “Stephan, du hast recht!!”.Am vergangenen Wochende habe ich mir Stundenlang alte Videos bei You-tube von Euch angeschaut. Darunter sah ich eine ARD-Sendung: “böhse onkelz – gute Onkelz”. Es war wirklich Phänomenal, die Polizistin, und all die anderen, die über Euch in der Sendung sprachen. Auch meine eigene komplette Jugend gehörte den Onkelz. Noch gut erinnere ich mich an die Anfangszeiten, als wir damals Onkelz-Alben von Kasette zu Kasette überspielten, weil es in Emden keine Onkelz-CDs zu kaufen gab. Erst 1993 habe ich die schwarz/weiss in einem Emder Cd-Laden gefunden. 1995 das erste Mal aufm Konzert. Hier sind die Onkelz . Emden Nordseehalle. War das ein geiler Abend!!! Ich denke, man muss echt die schief gelaufenden Dinge aus dem Kopf rauswerfen und sich wieder auf die Guten Momente besinnen. KEVIN, dir wünsche ich echt alles Gute und das du es schaffst, dich ehrlich und selbstkritisch mit Deinen Fehlern auseinander zu setzen. Ich wünsche Euch von ganzem Herzen, das eine Wiedergutmachung für das Geschehende irgentwie möglich wird. Eigentlich wird viel zu viel ZU UNRECHT über “Vergebung und den Erfinder der Vergebung gelacht und gespottet.Und doch ist Vergebung in Wirklichkeit ein riesengrosser Sieg. Weil ein paar religiöse Spacken Jesus lächerlich gemacht haben und ihn völlig falsch dargestellt haben, wird Vergebung doch eher abgelehnt von den Meisten. So wie die Onkelz jahrelang in den Medien. Ich hoffe, ich habe hier jetzt nichts falsches geschrieben und irgentjemanden verärgert. Ich wünsche Euch echt das Beste. Es war eine schöne interessante Zeit !!! viva los tioz

  417. stefan hilgendorf sagt:

    helden leben lang doch legenden sterben nie

  418. DiggyGee sagt:

    Ich schließe mich hier ganz den Worten von Svenner23 an.
    Ich bin eigentlich nicht der Typ wo hier im Netz was Preisgeben muss, aber eines muss ich leider auch sagen die ONKELZ-GEMEINDE war schon besser, sogar wesentlich besser.
    Aber kann ja wieder werden. In diesem Sinne
    Danke für alles
    Für diesen Traum, dieses Privileg
    Für die gute Gesellschaft
    Auf einem langen Weg

  419. Maik S. sagt:

    Gänsehaut…Tränen…und,verdammte Scheiße,Du hast sowas von recht!!!Vielen Dank für diese klaren Worte!!!War mal nötig…

  420. Egi sagt:

    Hab immer noch Gänsehaut!Ich mache mir gleich ein Bier auf und höre mir “Erinnerung” an !!! DANKE STEPHAN

  421. Benni sagt:

    Ich war noch nie Onkelz Fan.Und werde es auch nie werden.Ja,ich habe so meine Probleme mit dem Image,den Texten (die mir oft genug,nicht immer,einfach völlig überzogen sind) und auch mit Teilen der Onkelz Fans.

    Nein,ich gehöre nicht zu denen die sich nur zu gerne auf die Onkelz einschießen.Mein Bild zu diesem Onkelz Ding ist geprägt durch eigenes hinsehen,persönliche Erlebnisse mit Band und Fans.War selbst lange Zeit in der Musikbranche tätig und da bekommt man so manches hinter verschlossenen Türen mit.

    Dennoch,die Onkelz verdienen Respekt für das was sie erreicht haben.Für ihr Standvermögen und ihre oft kompromisslose Art.
    Das nicht erst seit gestern diverse Fangrupierungen aufeinander losgehen ist einfach lächerlich.Wo ist denn der so viel gepriesene Zusammenhalt hin? Leute,denkt ihr ,nur weil ihr die Band so lange und leidenschaftlich unterstützt und verteidigt habt gehört sie euch ?
    Sorry,aber hier zeigt sich ein weiteres mal das nachdenken und Verständnis für andere Meeinungen nicht unbedingt die Stärke einiger (nicht nur) Onkelz Fans ist.
    Beherzigt mal das was die Onkelz in ihren Texten zum Ausdruck brachten,statt euch wegen Dingen gegenseitig verbal die Rübe einzuschlagen von denen nur die Bandmitglieder die ganze Wahrheit kennen.

    @ Stephan,Respekt für deine offenen Worte !!!

  422. 17² sagt:

    Darum liebe ich diese Band!
    Hoch leben die Onkelz!

  423. der-L sagt:

    Hallo Stephan und alle bei 3R,

    also ich finde es auch “traurig” das die Lager so gespalten werden, aber was hast Du gedacht was sonst passiert wenn Ihr euch auflöst? Da Du und Gonzo versch. Musik macht find ich es “normal” das das passiert… nur als Einheit wart ihr eine Macht!

    Dich “stört” das ein Haufen Bands mit großen Plattenverträgen ausgestattet werden die im großen&ganzen nach Onkelz klingen? Auch normal in meinen Augen das andere ein Stück vom Kuchen abhaben wollen, das hättet Ihr nur mit Eurem Weitermachen “verhindern” können indem Ihr solchen Bands erst gar keinen Raum dafür gebt.

    Du fragst was WIR Fans wollen? Ich für meinen Teil hätte da eine Idee… was eine Reunion angeht gebe ich Dir Recht, aber wenn Du doch wirklich so stolz auf die Band und Musik etc. etc. bist, warum lasst Ihr es einfach nichtmal alle 3-5 Jahre krachen ala Lausitzring oder ähnlich? das würde mit sicherheit im Interesse aller sein… keine neuen Platten, Touren etc. um der großen Gerüchteküche einhalt zu bieten, einfach nur für Euch, euren alten&neuen Fans.

    Nur so kann man den Onkelz-Spirit am Leben erhalten und nicht nur mit warmen Worten die eh in ein paar Wochen wieder verpufft sind nur um im Moment als “der-W” gut dazustehen um evtl. den ein oder anderen Onkelz-Fan zu motivieren auf die kommende “Wintertour” zu gehen die ja auch nur mäßig befüllt sein wird… leider…

    Gruß aus der Hauptstadt
    Alex

  424. ulrike sagt:

    WIR sind die Onkelz
    WIR alle!

    Warum verlaufen Dinge wie sie’s tun
    Von Anfang an, dem Ende zu
    Und doch weiter als man ahnt
    Weiter als man sehen kann
    Wir messen uns an unsren Taten
    Denken, nur die Harten kommen in den Garten
    Doch alles ist im Fluss
    Nur vergiss nicht, dass du sterben musst
    Ich habe alles und doch nichts gesehen
    Und ich fange an zu verstehen
    Wer ich bin und was ich war
    Vielleicht zum allerersten Mal
    Einmal, einmal kommt der Tag, der die Erlösung bringt
    Unser Glück ist ohnehin
    immer da, wo wir nicht sind
    Einmal, einmal kommt der Tag, der mit dem Schicksal winkt
    Und wir erkennen, wer wir sind
    Der Tag, an dem alles neu beginnt
    Unser Glück war immer da
    Immer da, wo wir nicht waren
    Holen wir’s uns zurück
    Und mehr davon, Stück für Stück
    Geht dein Traum in Flammen auf
    Such dir einen neuen aus
    Der Rest verschwindet von allein
    Dies ist ein Aufruf zum glücklich sein
    Wenn du fällst – helfe ich dir aufzustehen
    Wenn du fällst – werde ich es sehen
    Wenn du fällst – werde ich ein Stück, ein Stück des Weges mit dir gehen

  425. Svenner23 sagt:

    Es ist an der Zeit
    Euch folgendes zu sagen
    Euch die ihr uns antreibt
    Seit mehr als 20 Jahren

    Mit eurer Hilfe
    Schrieben wir Geschichte
    Die Geschichte der Onkelz
    Und ihrer Neffen und Nichten

    Wir werden niemals, niemals auseinander gehen
    Wir werden immer, immer zueinander stehen
    Ihr sollt wissen
    Dass wir nie vergessen
    Wer unsere Freunde sind

    Unsere Welt ist eure
    Könnt ihr das verstehen
    Unsere Freude ist
    Die eure zu sehen

    Danke für alles
    Für diesen Traum, dieses Privileg
    Für die gute Gesellschaft
    Auf einem langen Weg

    Immer noch — ONKELZ FOREVER !

  426. Linus sagt:

    Hmmm…,
    in meinen Augen geht Stephan und auch der Rest der Band auf den massivsten Schuß, den der Ruf der Onkelz in der der jüngeren Vergangenheit abbekommen hat auch an dieser Stelle wieder nicht ein und es verwundert mich, dass der Punkt, auf den ich hinaus will allgemein auch unter den Fans überhaupt kein Thema mehr ist.
    Also zur Sache: Ich kann soweit folgen, dass die Rest-Onkelz deutlich artikulieren, dass sie Kevins Verhalten in und um die Unfall-Affäre für verurteilenswert halten. So weit, so gut. Wenn Kevin als ein Drogenwrack geschildert wird, so glaube ich das und kann mir mit diesem Wissen auch erklären, warum der Mann nicht nur maßlos kaputt aussieht, sondern anscheinend auch im Kopf maßlos kaputt ist. Stephan und Pe taten im eigenen Interesse und in dem der Onkelz gut daran, hier die Dinge klar zu benennen. Gerade auch vor dem Hintergrund, dass der selbst gesteckte Anspruch Dinge klar zu benennen einen großen Teil des nach außen transportierten Selbstverständnisses der Onkelz ausmachte. So wie die Sache nun aussieht könnte man also meinen, dass das unseelige Kevin-Desaster klar von den Onkelz zu trennen ist und das eine nicht mit dem anderen zu vermischen ist. Und tatsächlich: eine Kollektiv-Schuld der Band wäre an den Haaren herbeigezogen.
    Ich möchte aber an einen anderen Aspekt erinnern, der im Rahmen der medialen Berichterstattung über Kevins Unfall in den öffentlichen Raum gestellt wurde, ein Aspekt der nicht direkt mit seinem Unfall zu tun hat, und der sich in meinen Augen weitaus schwieriger von den Onkelz trennen lässt. Ich spreche im groben von zwei Punkten: es mangelt bis heute unverständlicherweise sowohl an einem Dementi, als auch an einer Bestätigung oder Stellungnahme zu dem Vorwurf, dass Kevin 1.) eine “Nazi-Mütze” (so poetisch formuliert auch nur die Bild) mit Hakenkreuz (?)in seinem Unfall-Audi bei sich gehabt hat, und 2. einem in der Frankfurter Rundschau zu lesenden Vorwurf zu Folge, mit einem Zeitgenossen namens Thomas W. befreundet sein soll, einem mehrfach wegen rechtsextremistischer Straftaten einschlägig vorbestraften Herrn (hier nachzulesen: http://www.fr-online.de/panorama/fahrerflucht-prozess-der-boehse-kevin,1472782,4672190.html). Das sind freilich ungute Vorwürfe, die einen üblen Nachgeschmack haben, der dann über drogenbedingte Kaputtheit doch noch ein Stück hinaus geht und auch die Onkelz mit ihrer schwierigen Historie nicht unberührt lässt. Es dürfte auch niemandem entgangen sein, dass a) Stephan schrieb, Kevin habe sich ein neues ungutes Umfeld zugelegt und b) Pe schrieb er und Kevin seien in Weltanschauungsfragen weit, weit auseinander. Also, dann nennt mal Ross und Reiter. Kevin galt schon immer als derjenige unter euch, der den nachhaltigsten Flirt mit dem rechten Rand hatte, um es harmlos zu formulieren. Um das klarzustellen, ich schätze die Onkelz, aber stellte sich heraus, dass euer lieber Kevin – dem ihr ja trotz eines (auch in eurer Onkelz-Biographie gut dokumentierten) schier unüberblickbaren asozialen und fragwürdigen Haufens gebauter Scheiße stets irgendwie die Treue gehalten habt – doch einen tatsächlich nie wirklich nachhaltig und aus Überzeugung überwundenen Rechts-Drall aufwies und -weist, dann wäre die Glaubwürdigkeit der Onkelz nicht nur beschädigt, sondern ernstlich angeschossen und zwar vollkommen zu Recht. Es ist an euch DIESE geladene Waffe endlich zu entschärfen. Ein Plädoyer für die Onkelz werde ich jedenfalls erst dann wieder mit Überzeugung aussprechen können, wenn der unsägliche, seit dem Unfall Kevins im Raum stehende Verdacht, einer bis in die Gegenwart bestenden Nähe Kevins zu rechtem Gedankengut aus der Welt geräumt ist, oder ihr in der Lage seid mir schlüssig zu erklären, warum seine Weltanschauung, so sie denn skizzierter, fragwürdiger Art ist, für die Bewertung der Onkelz irrelevant ist. Ersteres würde ich begrüßen, letzteres halte ich für ziemlich ausgeschlossen.
    Grüße aus Düsseldorf,
    Linus.

  427. Tobias sagt:

    Ihr seit kein leben, sondern Religion die ich nie aufgab.
    Auch nach dem lautzring gabs nichts besseres keiner aber wirklich jkeiner kommt an verfickte25jahre onkelz ran.

    THATS LIVE Onkel 4 live

  428. Anonymos sagt:

    Die Worte treffen es!!! Die benannten 25 Jahre sind auch ein Teil meines Lebens und waren immer einem Song mit nem zu jeder verdammten Lebenslage passenden Text greifbar…

    Ich frage mich jedoch ernsthaft, ob diese Einsicht nicht daher kommt, dass Gonzo mit seiner neuen Scheibe die Gedanken in ‘nem anderen Licht beleuchtete und somit dazu beigetragen hat, dass man den Einblick auch als Fan verständlich vermittelt bekommt… Frei nach dem Motto “Finde die Wahrheit”. Klar und auf jeden Fall verständlich, dass jeder der 4 erst mal damit klar kommen musste, was er 2005 beendet hat, jedoch spricht/sprach das Zurückhalten und Schönreden nicht für die 25 ehrlichen Jahre… Ich bedanke mich aber in jedem Fall für die ehrlich Worte, auch wenn diese nicht jene sind die wir hören wollen, ist es doch die Wahrheit und diese Wahrheit, die ihr uns gelehrt habt, ist einfacher zu verarbeiten als eine “Not-Lüge”… geht euren Weg vielleicht kreuzt er sich ja in fernen Zukunft.
    Ich sage jedenfalls D.A.N.K.E.!!!
    Denn jeder macht Fehler und das ist auch gut so, denn an Fehlern wächst man!!!

  429. Steffen sagt:

    Helden leben lange…Legenden sterben nie!

    Ihr hättet es wissen müßen!

    Wir sehn uns in Neu Isenburg!

    P.S. Jetzt ist genau der richtige Moment für ne Flasche Bier und Vaya con Tioz!

    Danke für alles und es hört nie auf…way of life!

  430. Max sagt:

    ich bin ganz ehrlich, ich würde alles dafür geben, nur einmal in meinem leben ein onkelz-konzert zu erleben und ich verstehe, dass sich auch viele andere neffen und nichten eine reunion wünschen würden, aber ich finde ihr solltet es nicht tun, ihr habt immer zu dem gestanden was ihr gesagt habt und wenn ihr das jetzt ändern würdet, wäre es eine schmälung eurer geschichte und legende
    viva los tioz

  431. Julia sagt:

    Einfach nur “DANKE!!” für diese Worte, Stephan!

  432. jupp sagt:

    hallo rico!!!
    ja war auf den eintrag bezogen.
    weiß nicht,wäre nicht die erste band die sich wieder vereinen würde,und warum nicht auch wieder erfolgreich!
    verstehe zum teil auch deine meinung,andererseits wie kann man sich als onkelzfan nicht drauf freuen können,wieder was neues oder gar wieder ein konzert mit oder von den vier zu erleben!
    weißte was ich mein!!??

    nochmals
    gruß jupp!!!!

  433. welle sagt:

    Mein Leben mit den Onkelz – eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

    ICh bin den Weg mit den Onkelz vom Anfang bis zum Ende, ja bis heute mitgegangen. ich kaufte mir als kleiner Junge bei Rockorama von meinem Tachengeld die erste Onkelz Platte. Ich wurde beschimpft, geschlagen, ausgelacht und stand doch bis zum Ende an eurer Seite. Ich habe alle Veränderungen mitgemacht und durfte sie auch selbst erleben. Ich war bis zum Ende am Lausitzring, muss ich leider sagen, verlblendet. Ich hab die Zeichen nicht gesehen und wollte es auch nicht. Dementsprechend habe ich den Entschluss aufzuhören nicht verstanden, aber feierte nocheinmal den Spirit von den Onkelz bis nichts mehr ging. Ich weinte und feierte gleichzeitig. Ich glaubte den vorgeschobenen Begründungen, man sollte aufhören wenns am schönsten ist… Nach dem Abschlusskonzert begannen meine Zweifel mit den News vom Streit zwischen Gonzo und Stephan. Das konnte, nein das durfte doch nicht sein. Aber es kam noch schlimmer, noch viel schlimmer für mich. Stephan ging seinen neuen Weg als Ego Musiker und wollte, oder es hatte für mich zumindest den Anschein, von seinem alten Leben, seiner eigenen alten Musik, ja auch von seinen treusten Fans, ja nichtmal von seinen Onkelz Kollegen, nichts mehr wissen. Er weigerte sich auf Onkelz Festivals wie die GOND zu gehen, Onkelz Lieder zu spielen. Es musste alles neu erfunden werden. Ich fühlte mich verlassen. Aber es kam natürlich noch schlimmer. Kevin stürzte bekannter Weise immer tiefer und mit dem Unfall und dem folgenden Prozess, starb wieder ein Teil der Onkelz in mir. Es war schlimm mit anzusehen was aus Kevin geworden war. Nicht das mich jemand Falsch versteht, ich bedauere es bis heute das Kevin nicht, öffentlich seine Schuld eingestanden hat und sich bei den Opfern entschuldigt hat. Aber fast genauso schlimm empfand ich in diesem Augenblick, das Stephan und Pe mit Ihrem öffentlichen Brief, Kevin in den Rücken fielen. Vielleicht musste es an der Stelle auch sein, aber für mich als treuen FAn, ein weiterer Stich ins Herz. So ging es lange weiter und ich mache auch keinen Hehl daraus das ich bis vor kurzem Stephan die Schuld für das Ende der Onkelz gegeben habe. Für mich brauchtet Ihr euch nicht an anderen Bands, wie den Stones etc messen. Ihr habt in einer anderen Liga gespielt und zwar in einer besseren. Ich brauchte einen Sündenbock für das was geschehen war und der war für mich Stephan, das Genie den ich für die vielen Texte und geilen Auftritte liebe, der sich aber nach dem Ende nicht mehr wie ein Onkel verhielt. Genauso wie Kevin es nach seinem Unfall auch gemacht hat. Die Zeit verging, aber aus meinen Boxen, kamen immer noch die Onkelz Lieder. Ich empfinde zwar heute einiger Lieder anders wie füher, aber sie bewegen mich noch immer. Dann kam vor kurzen hier das erste Statement von Stephan, wegen Kevins Brief, und ich merkte in mir, da ist noch was, es kann doch nicht alles falsch gewesen sein. Ich freute mich wie ein kleines Kind, ja fast so wie damals als ich mit 12 oder 13 meine erste Platte von den Onkelz bekam. Es keimte soetwas wie Hoffnung auf. Nach diesem langen Erguss von Stephan wurde es nicht anderes. Auch wenn tlw. etwas hochtragend geschrieben, las ich das erstemal wieder positives von ihm, in Bezug auf die Onkelz und das tat gut und fühlte sich auch gut an. Aber ehrlich gesagt reicht mir das nicht, das Minimum ist doch das meine vier Helden das zusammen durchstehen. Ich war nach reichlicher Überlegung am Freitag in Bremen bei Gonzo auf Konzert, seine neue Mucke ist nicht ganz meine Welt, aber es ist halt Gonzo, mein Held an der Gitarre. Er spielte 7 alte Onkelzlieder und da war es wieder, der Spirit, das leuchten im Auge der Fanz und auch von Gonzo. Leider waren nicht sehr viele Fans da, aber so hatte man fast ein Privatkonzert und das feeling passte. Ich habe heute noch fast keine Stimme wieder und die Party war mega, viel getanzt und einfach nur genossen. Ich verstehe viele Onkelz Fans nicht, die Ihn dafür kritisieren das er noch Onkels Stücke spielt. So viele Cover Bands machen dies und wer, wenn nicht ein echter Onkel hat das Recht dazu. Vielleicht sollte Stephan einfach mal auf ein Konzert von Gonzo gehen, z.B. in Oberhausen (da gehe ich übrigens auch nochmal hin) und die Freude in den Augen der Fans sehen, wenn ein echter Onkel – OnkelzLieder spielt. Auch wäre es schön die “freien” drei Onkelz auf der nächsten GOND zusehen Entweder geht auf die Bühne und spielt zusammen, ihr werdet sehen das euch mehr vereint wie entzweit, oder schaut eure Fans an wie sie Euren Lieder lauschen und euch noch heute huldigen. Ein Lied nur, ob MEXIKO, Auf gute Freunde oder Erinnerrungen oder x-andere, werden das Leuchten in den Augen wieder bringen. Unverständnis habe ich für alle Onkelz Fans die Eine Wiedervereinigung auf der Bühne nicht wollen, was soll das? Begründungen wie, es wird nie wieder so sein, wie es mal war, sind doch fürn Arsch. Habt ihr nicht mitbekommen, das sich die Zeiten, ja selbst der Stil der Musik, öfter geändert haben? Ich will keine alten Zeiten zurück, ich will die Antwort der Onkelz auf die heutige Zeit, auf das was jetzt passiert und zwar von allen vieren. Für Kevin könnte es ein Licht am Ende des Tunnels sein, wenn er nach seiner Haft, nach eingestehen seiner Schuld wieder ein Ziel hat. Macht ein Bennefiz Kontert für die Opfer des Unfalls, oder sammelt durch ein Konzert Geld für hungernde Kinder in Afrika. Ihr habt die Macht noch immer viel zu bewegen. Ich deute Stephans Brief als einen ersten Schritt in die richtige Richtung und weis natürlich das dem noch viele andere Folgen müssen, bis mein Traum in Erfüllung geht. Aber so lange noch alle vier Leben, werde ich weiter hoffen. Selbst meine 6 jährige Tochter ist inzwischen schon sehr Text sicher und singt mit Papa zusammen:
    Gehasst, verdammt, vergöttert
    Onkelz für immer

  434. Anne-Kathrin sagt:

    Ihr werdet oft kopiert, doch niemals erreicht und noch immer ist dies “ein verdammter Weg zu leben”.

    DANKE

  435. wiggum sagt:

    Lächerlich…einfach nur lächerlich.

  436. rohnz sagt:

    onkelz for ever!!

    Stephan,du sagst es! Ich habe auch lange gebraucht, um wieder onkelz hören zu können. Aber wenn ich jetzt die DVD´s einlege, habe das Gefühl beim Konzert zu sein und all die schönen Erinnerungen kommen hoch !! Ich sage nochmal danke für diese geile Zeit !!!!

  437. Brothersinarms sagt:

    Hallo Stephan, hallo Fanz!

    Magisches Theater, nur für Verrückte…

    Die Onkelz waren eine Erscheinung. Ein Phänomen. Eine Naturgewalt. Ein Orkan aus Wut, Trauer, Freude und Leidenschaft. Stephans Texte berührten und berühren mich tief in der Seele, sie sind vielleicht der Grund, weshalb ich noch lebe. Die Onkelz begleiten mich seit 1996. Ich war 1998 auf der VIVA-LOS-Tioz-Tour dabei und bin seither onklifiziert. Der Mythos Böhse-Onkelz lebt! Ehrlichkeit, flüssiger Wahnsinn, ein Schluck Poesie. Auch für mich sind die Onkelz mehr als nur Musik. Hart aber herzlich, kaputte Musik für soziale Unterschichten. Entartete Kunst für Menschen, die sich nicht wehren können. Ein Sprachrohr der Schwachen, Verrückten, Kranken, Träumenden, Abartigen, die jeden Tag ums Überleben kämpfen. Eine (R)evolution von Unten, Musik aus der Gosse, für alle, die irgendwie anders sind, für Junkies, Träumer, Punks und Spinner…

    In einem Punkt muss ich Stephan allerdings widersprechen. Die Onkelz haben nicht das Deutsch-Rock-Genre erschaffen, sondern sind E.I.N.Z.I.G.A.R.T.I.G. Die Onkelz sind nicht die Lotsen, die deutsch-braun-nationale Pseudo-Onkelz-Bands (ihr wisst alle, wer gemeint ist!) aus dem Neue-Deutsche-Härte-Fahrwasser in höchste Chartpositionen führen, sondern sind Kunst für Menschen, die in eine Welt hineingeboren werden, wie sie sinnloser, kälter, kränker und gewalttätiger kaum sein kann. Die Onkelz sind kein glatter Marmor, sondern ein Spiegel einer Welt, die lebt, liebt, scheißt, frisst, gröhlt, lacht und verreckt.
    Beschließen möchte ich meinen Kommentar mit meinem Lieblingsschrifsteller: Die Wahrheit wird gelebt und nicht doziert!

  438. stonie sagt:

    Ja die gute alte zeit ist leider vorbei.Da du dich ja jetzt wieder dran errinerst,könntest du ja als wiedevereinigung im geiste die 2 unveröffentlichen songs von adios zum freien download frei geben.Das wäre doch mal was.Und würde den einstigen onkelz spirit hochleben lassen.

  439. Alexander sagt:

    Danke für das Statement Stephan.

    Als jemand der 15 der 25 Jahre miterlebt hat, der mit Euren Liedern erwachsen wurde und den sie stark geprägt haben, wird der Onkelz-Spirit immer ganz wichtig für mich bleiben.

    Onkelz waren und sind unvergleichlich.

  440. Mummy sagt:

    super kommentar Muffel, kann dir da nur zu stimmen. Ich habe auch eine Zeit lang keine Onkelz mehr gehört. Aber euch 4 weiter verfolgt was aus euch wohl wird. Ich finde wenn ihr euch wieder zusammengefügt habt würde eine Onkelz doku das I tüpfelchen eurer zusammen arbeit sein. Stepahn wir sehen uns am 14.12 ;-) ich freu mich

  441. Fairytale sagt:

    Hallo!

    Erstmal ein danke an Stephan der sich mal wieder die Zeit genommen hat uns an seinen Gedanken teilhaben zu lassen!

    Zum zweiten:
    Finde ich es hier teilweise zum kotzen, was man hier an Kommentaren liest!
    An alle die hier schreiben von wegen “nähert euch doch an” “geht zusammen Kevin besuchen” BLA BLA BLA , muss ich wirklich mal sagen: Ihr seid allesamt vollkommene Pfosten!
    Die Onkelz waren eine super Band ,die ein riesen Vermächtnis und tausend traurig verzweifelte Fans hinterlassen haben, ABER was zum Teufel maßen sich hier einige von euch denn bitte an!?!?!!?????
    Von wegen Ihr müsst euch annähern und es den Fans zeigen das Ihr euch immernoch so gut leiden könnt wie vor 20 Jahren und das bei euch alles in Butter ist…
    Weder Stephan noch Pe, Gonzo oder auch Kevin sind EUCH irgendetwas schuldig!
    Menschen verändern sich, Beziehungen ändern sich man entwickelt sich auch mal in andere Richtungen,warum meinen hier einige das das bei den Jungs nicht so sein dürfte?!
    Ich wette Ihr selbst habt doch genauso Freunde mit denen Ihr früher super gut konntet, euch aber heute nur noch ankotzt oder euch einfach nichts mehr zu sagen habt. Ich habe solche “Freunde”! Warum darf das bei Stephan und Co. nicht so sein!?
    Meiner Meinung nach ist es wirklich traurig ,das es ständig nötig ist solche Statements zu bringen ,um die persönlichen und privaten Sachen für die sich keiner der 4 vor uns rechtfertigen müsste klarzustellen!
    Ich habe einfach den Einruck viele hier haben einiges nicht verstanden und reden deshalb immer und immer wieder nur gequirlte Scheiße *Kopfschüttel*

    Lasst endlich das ruhen,was euch eigentlich nichts angeht und blickt endlich mit Stolz und Freude auf das zurück was die Onkelz und hinterlassen haben!!!

    In diesem Sinne
    Harte Worte
    Fairy

  442. Muffel sagt:

    Also ich dachte schon jetzt kommt die wiedervereinigung der onkelz!Bloß nicht leute.Wenn sowas geschehen sollte wird nichts mehr so sein wie es mal war.Jede band die mal zusammen war und wieder auf reunion gemacht hat ist dabei drauf gegangen.Egal aus welchen bereich.Sei es pop,schlager,rock metal oder ähnlichen.Was stephan da schreibt kling ganz gut aber braucht es wirklich jemand???.Man hätte es auch anders machen können.Schaut euch System of a down an.Jedes bandmitglied hätte tun und lassen können was er will.Einfach eine auszeit nehmen neue projekte anfangen oder einfach mal die fresse halten.Wenn man sich dann wieder beruhigt hat nochmal zusammen setzen und drüber reden wie es dann weiter gegangen wäre.Aber so ein scheiß was bis jetzt einige bandmitglieder da verzapfen ohjemine ohjemine.Einen gonzo derauf einmal deutsch singt,einen pe der seit 6!jahren an einer cd bastelt und einen weidner naja die erste cd war ja noch ganz geil aber die 2te?Man sollte wirklich wissen wann es genug ist mit musik machen oder versuchen!Erst heißt es wir wollen nicht als rentner mehr auf der bühne stehen und dann geht man doch gleich 2mal im jahr auf tour.Ganz toll.Ich war über 18jahre fan von dieser wirklich geilen band.Habe sie 7mal live sehen dürfen trage auch ihren namen in meiner haut gestochen.Besitze immer noch alle! alben zig t-shirts und videos sowie dvd.s und bootlegs.Habe den w bis jetzt 2mal live gesehen einmal allein mit d.a.d. und zusammen mit motörhead im vorprogramm.Aber das der stephan jetzt seine tränen getrocknet hat und die onkelz nach 6jahren sowie die fans wieder hochleben lässt ist einfach nur lächerlich.Ich für meinen teil sage der spirit der onkelz und auch der fans ist nur noch ein kleiner flaschengeist.

  443. Dami sagt:

    Danke! Endlich erinnern sich die internsten an das was für uns über Jahre selbstverständlich war. Den Glauben an das was mehr als nur Musik war/ist und die unglaublich verbundenen vielen Jahre!

    Jedes einzelne Onkelz Konzert war ein Erlebnis das Erinnerungen formte, ein Treffen von Freunden, von Familie! Ja ich bin noch immer eine derer die an die große Familie von einst glaubt.

  444. km2000 sagt:

    danke für deine ehrlichen worte…stephan…du hast all das ausgesprochen,was ich schon lange denke und du machst uns stolz onkelzfans zu sein und ich bin stolz,genau dieses erbe weiter zu führen und weiter tragen zu dürfen… und ich weiß,daß ich damit nicht allein bin…aufrichtigkeit und respekt an euch da draußen…und tausendfachen dank für diesen unglaublichen zusammenhalt !!!!!

  445. DERRIC sagt:

    WOW. Da ist es wieder dieses Gefühl mit dem ich 2005 vom Lausitzring abgereist bin. Diese tiefe Trauer das die Onkelz Geschichte sind. Verdammt Weidner irgendwann wird es dich nochmal ficken vor 120000 zu spielen. ;) Sag niemals, nie.
    Geile Worte. RESPEKT

  446. sunny51 sagt:

    Lieber Stephan,

    Du willst doch nicht allen ernstes die Ramones oder ähnliche Bands mit den Onkelz vergleichen. Du weißt ganz genau, dass ihr für viele viele Menschen die “absolute” Religion wart / seid. Du verlangst von Menschen die nach deinem Credo bzw nachdem der Onkelz gehandelt haben ein selbstständiges Denken? Das wäre das gleiche als würdest Du in eine Schule gehen und den Kids Bücher hinlegen und sagen: “Nun lernt mal schön” Einige können das, viele leider nicht. (Was nicht abwertend zu verstehen sein soll)
    Es gab diese verschiedenen Lager auch schon während eurer gemeinsamen Zeit. Der eine mochte Kevin am liebsten der andere Pe, wieder ein anderer Gonzo und andere wieder Dich. Dann ist es doch völlig klar, dass sich bei einer Trennung das “Ganze” in verschiedene Teile aufspaltet. Das ist der Lauf der Dinge. Und dadurch das ihr euch untereinander wie Arschlöcher verhalten habt machen das eure persönlichen Anhänger auch. Dir dürfte der Spruch ” Wie der Herr, so sein Gescherr” bekannt sein. Warum geht ihr nicht mal zusammen Kevin besuchen? Warum sprecht Ihr nicht miteinander? Ihr wart einmal Freunde….auch wenn jeder sich verändert hat, ist das Grundlegende Wesen immer noch vorhanden. Ihr habt euren Kleinkrieg vor den Fans ausgetragen und jetzt sollen ein paar Worte helfen dem Sturm den Wind aus den Segeln zu nehmen? Das glaubst Du doch nicht wirklich, oder? Die Fans müssen schon “sehen” / “fühlen” das Ihr euch als Menschen annähert.
    Vorher hört das Beschimpfen, das Spekulieren und das Auseinanderdriften nicht auf.
    Kurzes Zitat: ” Wenn Ihr etwas ändern wollt, fangt bei euch an”
    Für mich persönlich warst und bist Du ein äusserst intelligenter Mensch, der sicherlich sehr viel Charisma besitzt. Aber immernoch ein Mensch, mit Fehlern, Ecken und Kanten. Ich habe Dich und auch keinen der anderen
    3 Herren je zu Göttern stigmatisiert.
    Gerne hätte ich mich mit Dir Aug in Aug unterhalten, leider sind wir bei meinen doch häufigeren Backstage besuchen immer aneinander vorbei gerannt. Musste wohl so sein…..
    Bei eurem Ende habe ich sicherlich auch mehr als eine Träne vergossen. Ich war oft in Dortmund in Hamburg und am Ring diese Erfahrungen kann einem keiner mehr nehmen.
    Wenn ich eure Lieder höre bin ich dankbar dafür das ich euch Jahre erleben durfte. Das ich durch euch sehr viele liebe Menschen kennenlernen durfte. Für mich ist das Thema Onkelz beendet aber dennoch existent.

    Ich wünsche euch das Ihr wieder das leben könnt was Ihr Jahre gepredigt habt…
    Lg
    Chris

  447. tina sagt:

    Man, jetzt hätt ich fast losgeheult! Ich denke oft an diese schöne Zeit.

    Leider habe ich nicht so viele Konzerte miterlebt wie ich gerne gewollt hätte.

    Danke für die seelische Unterstützung!

    Wäre geil, euch einfach versammelt irgendwo wieder zu sehen.

    UND: Zusammen wart ihr einfach die BESTEN! tschuldigung: DIE GEILSTEN!

  448. steff sagt:

    Danke ….endlich wurde das alles mal gesagt – du sprichst mir aus der Seele !!!!!
    Das macht es wieder mehr als erträglich sich Onkelz – bezogene Anfeindungen anzuhören ;)
    *das alles wird uns und euch niemals jemand nehmen können*
    denn stolz wächst im herzen , und neid nur im arsch ;)

  449. Tobi sagt:

    Na endlich kommt mal sowas von dir Stephan. :)
    Ich hoffe du setzt dich auch mal mit Gonzo auf den Hosenboden und klärst das, was zwischen euch ablief.
    Große Rede zu großen Taten.
    Im Herzen immer ein Onkelz!

    VIVA LOS TIOZ!!!

  450. Rico sagt:

    Hallo jupp,

    war dein Eintrag auf meinen (09.10. 21:11 Uhr) bezogen?

    Falls ja:

    Ich bin von 1996-2005 auf 25 Konzerten gewesen, jedes war auf seine Weise geil und prägt Erinnerungen.

    Dennoch bin ich absolut gegen Reunion…

    Gruß
    Rico

  451. Onkellissimus sagt:

    Große Worte zu einer großen Sache!

    Ich bin seit Ende der 80er Onkelzfan und habe von 93 bis zum Finale am Lausitzring etwa 20 Konzerte erlebt, und die Größe eines ECHTEN Onkelzkonzerts ist bis HEUTE unerreicht, vom W wird sie nicht erreicht und erst recht nicht von den Coverbands!

    Aber diese Zeit ist seit 2005 eben Geschichte, und darüber heulen lohnt nicht! Das Leben geht weiter! Und immer wieder etwas durchzumahlen wird irgendwann auch langweilig!

    Mein Vorschlag an Stephan: Wenn du mit all deinen Gedanken fertig bist, dann schreibe ein Buch, von mir aus “Danke für Nichts Teil 2″ zusammen mit Eddy Hartsch, diese Lektüre ist bis heute eines meiner Lieblingsbücher!

    DAS wäre ein würdiger Abschied von der alten Zeit!

    Und richte doch mal ein Festival aus, mit dir als W, mit Gonzo mit SEINER Musik und Pe, wenn er denn mal endlich in die Pötte kommt und Kevin als Gast, ihr zusammen auf der Bühne in offener Umarmung (du und Gonzo!) und Onkelzmucke vom Band, das wäre doch was!

    Wolltest du nicht eh eines Tages ein ´virtuelles Onkelzkonzert´ starten?

    Die Erinnerungen vergehen einem NIE, aber der Blick sollte stets nach VORNE gehen!!!

  452. Engelstante 81 sagt:

    Die Onkelz waren 25 Jahre eine wunderbare Realität.
    Die uns die besten Lieder beschert haben.
    Man soll sie jedoch so in Erinnerung behalten wie sie waren.
    Man kann die alten Zeiten nicht mehr zurückholen.
    Selbst wenn die Onkelz sich jetzt wieder zusammen täten,wäre es wahrscheinlich nicht dasselbe wie damals.
    Man muß respektieren das jetzt jeder seine eigene Karriere macht und sein eigenes Leben lebt. Jedoch tut es gut zu wissen, das die Jungs ihre Fans nicht vergessen haben.
    Und immerhin haben wir Ihre Lieder worin wir uns immer wieder zurückversetzt fühlen können, jetzt und immer !!!

  453. Lilly sagt:

    Back to the roots…
    Das war nötig, Stephan!
    Lasst uns nie vergessen, was die Onkelz für jeden Einzelen von uns bedeutet haben, wo wir heute ohne sie wäre, lasst uns nicht den Stolz und die wunderschöne Zeit vergessen.
    Wir müssen wieder laut werden, uns zeigen und endlich wieder eine Einheit werden.
    Lasst es uns tun!

  454. Janine271278 sagt:

    Stephan du hast das ausgesprochen was viele von uns Denken, deshalb habe ich an meinem Auto ein Onkelz Schild und einen W-Aufkleber! Es war eine schöne und wir durften sie mit erleben! Nichts ist für die Ewigkeit…!
    Wir sehen uns in Oberhausen!
    Ich denke dein Statement kam genau zum richtigen Zeitpunkt!
    Kevin: das du Scheiße gebaut hast weißt du, ich hoffe du ziehst deine Konsequenzen daraus, nicht jeder bekommt so viele Chancen sein Leben noch einmal von vorne zu beginnen, mach endlich was drauß !

  455. Patrick aus Rostock sagt:

    ich könnte breit gefächert erklärn wie ich euch die onkelz kennenlernte,wie ihr mein leben verändert und eure lieder es auf kurs gehalten haben( seit dem ich 11 bin (heute bin ich 18 )höre ich diese hymnen der lebessituationen und gefühle), ich zittere und finde keine worte die das alles beschrieben könnten ,der schmerz euch als band “zuverlieren ” sitzt immernoch verdammt tief , ich konnte leider nicht am lausitzring dabei sein habe mir aber mit stolz und erfurcht ,eurem werke gegenüber ,mir die dvd(s) gekauft und angesehn mehr als hundert mal verteilt auf die letzten 6 jahre jedesmal laufen mir die tränen das gesicht herunter.

    ICH WILL EUCH SAGEN: ICH LIEBE EUCH UND EUER WERK
    DANKE DANKE DANKE ! DANKE FÜR DIE BESTE ZEIT MEINES LEBENS! ewige treu den onkelz !

  456. Ron sagt:

    Unfassbar! Eigentlich nicht in Worte zu fassen!
    Nachdem mich die Onkelz mein Leben begleitet haben – die Alben (für mich) zum Schluss leider zu “mainstreamig” wurden – die Band sich sich zu guter letzt auch noch aufgelöst hatte, gab ich mir erst mal eine selbstverordnete lange Pause von den Onkelz.
    Zu heftig, zu intensiv war das erlebte mit euch (auch wenn ihr ja eigentlich nie in persona dabei wart)!
    Deswegen habe ich auch – zum Glück!!! – diesen ganzen jeder gegen jeden Scheiß nicht mitbekommen.
    Und eigentlich nur weil ich am kommenden Donnerstag der New Yorker Hardcorelegende Pro Pain in Rüsselsheim einen Besuch abstatten will, kam ich unweigerlich über ihr “Terpentin”Cover nach Jahren wieder zu den Onkelz.
    Und so hab ich den ganzen Abend, mittlerweile die halbe Sonntagnacht, damit verbracht mir eure Songs wieder reinzuziehen, alte Fernsehberichte über euch in youtube anzuschauen und da war er wieder – der alte Onkelz-Virus!
    Und genauso unverfänglich wie der Abend angefangen hat, hab ich mir mal gedacht – kuckste bei denen mal auf der Homepage, wenns überhaupt noch eine gibt.
    Das just an diesem Tage so ein Statement von- dir Stephan- verfasst wird, hat mir grad den Boden unter den Füßen weggehauen.
    Unglaublich!
    Schon früher habt ihr es geschafft mir für jedwede Lebenssituation, war sie noch so schlimm oder ach so verdammt geil, das passende Material zu liefern.
    Und heute, nach Jahren der Abstinenz, dem irrwitzigen Weg auf diese Homepage zu gelangen, dann dieses Statement zu lesen ist für mich echt ne Art “Zeichen”!
    Will jetzt hier bestimmt nicht die Götter beschwören. Aber passender hätte mein “Zurückfinden” zu den Onkelz einfach nicht sein können!

    Hoffe auf jeden Fall, dass eure “Reunion im Geiste” erfolgreich ist.
    Und was dann vielleicht irgendwann mal ist – wer weiß…
    Ich mein, die Festhalle ist jetzt auch nicht jeden Tag ausgebucht. Und die Batschkapp steht ja auch noch… :-)

    Keep on rocking!

    Ron

  457. Stefan sagt:

    Ja!!! Da hab ich drauf gewartet !!! Offene Worte…
    Auch ich höre eure Musik schon lange und liebe auch diese gernerationen übergreifende Fan Gemeinschaft. Bin selbst durch meine Tante die mich dann mit 9 (1998) mit auf mein erstes Konzert in Dortmund mitgenommen hat auf die Onkelz gekommen !!! Seit dem hab ich so viele bewegene Momente mit ihnen erlebt … Musste oft diskutieren, habe mich Mit den Onkelz aus tiefen seelischen Löchern wieder rausgezogen …. Und stand in tiefer Tiefer Trauer  als es hieß es ist aus … Beim gucken der DVD kommen mir heute noch Tränen in die Augen!!! Ich kann mich noch Genau dran erinnern wie wir mit 5 Kerlen ( die eigentlich nicht die sentimentalsten sind)  beim gucken der DVD geheult haben es war einfach Trauer es ist erst mal ein Teil gestorben der aber in den Liedern weiterlebt … Aber etwas antäuscht war  ich das erst so spät die wirklichen  gründe der Trennung zumindistens angesprochen wurden ( hatte in dem punkt auf mehr ehrliche worte gehofft ) und habe mich deswegen auch sehr über diese Worte heute gefreut… Dennoch hätte ich so viele fragen die in meinem Kopf schwirren  die ich dir stellen möchte. Als ich dich in Osnabrück vor der Halle getroffen hab und ein paar Worte mit dir wecheln konnte  war aber nicht die passende Situation dafür und du auch zu gestresst… Aber fand es geil das du dir trotzdem Zeit für nen Foto und ein kleines Gespräch genommen hast ( war ein kleiner Traum den ich gerne dann aber mit mehr Zeit und Ruhe bei Nem Bier wiederholen möchte ) …abschließend  möchte ich noch sagen das auch ich wie viele viele andere STOLZ drauf bin ein Fan zu sein und auch weiterhin dazu stehe und mich nie dafür schämen werde den Namen der Band mit stolz auf meinem rücken zu tragen denn es ist einfach Familie zwischen fan und Band und auch zwischen Fan und Fan … Für immer eine Familie…wir sehen uns auf den nächsten Konzerten und die fanz auf dem geilsten Festival der GOND auch wenn ich dafür wieder 650 km fahren muss ;-)
    Lg Stefan  

  458. Uwe P. sagt:

    Mag die Onkelz-Musik immer noch, seit 1982. Aber jetzt wird es wirklich langsam lächerlich das ganze Theater. Stephan sollte mal eine Auszeit nehmen, am besten weit weg, irgendwo in der Karibik oder so. Überschätzt die Bedeutung des Ganzen masslos, in fast schon pathologischer Art. Die obigen Zeilen kann ich nicht mehr ernst nehmen, sorry. Die Band ist Geschichte und das wars. PUNKT.

  459. Onkelz-Stigmatisierter sagt:

    Stephan, also der Text hat meine tränenkanäle voll laufen lassen. Ich bin zwar “erst” seit 2000 Onkelzfan(konnte leider auch nur 2 Konzerte von euch sehen) und stehe auch dazu, aber das Gefühl welches ihr, die Onkelz, in mir hervorruft ist einfach nicht zu beschreiben. Ich kann nur voller Stolz sagen das ich ein Onkelz – Fan bin! Ihr habt nicht nur 25 Jahre Musikgeschichte geschrieben und eine neue Musikrichtung geschaffen, ihr wart einfach ihr.Ihr habt mit den Songs den Menschen einen grund gegeben nach vorne zu sehen und zu sagen : “man ganz so beschissen ist alles ja doch nicht”. Ich weiss noch wie ich damals mitbekam wie die Mutter meiner Freundin bei dem ende der Kellys geheult hat und dachte nur “man das ist nur ne Band, ich würde nie heulen wenn ne Band aufhört” aber bei euch war das echt was anderes, für mich ist damals eine Welt zusammen gebrochen, ich hab eine wirklich beschissene Jugend gehabt und dachte auch an Selbstmord, aber eure Lieder haben mich eines besseren belehrt.
    Ich möchte euch echt Vielmals für euer Werk danken, am liebsten persönlich, ich kann nicht ausdrücken was es für mich bedeutet Onkelz zu hören und Fan zu sein.
    Ich würde echt alles dafür geben jedem einzelnen von euch persönlich zu danken….

    MfG

    Der Stigmatisierte

  460. Benni sagt:

    Stephan… WOW!
    Auf ein solches Statement von dir warte bzw. viel mehr HOFFE ich seid über 2 Jahren!!!

    Ehrlich gesagt sprichst Du mir mit diesem Statement WIRKLICH aus der Seele und sprichst das an, was mich seid langem beschäftigt!

    Der lengendäre Onkelz-Spirit, der uns über die Jahre alle vereinte lebt in uns Fans und den Onkelz und nicht in einzelnen Personen – Wir sollten ihn am Leben erhalten!

  461. Renato sagt:

    Stephan: Wilkommen zurück im Reich der Onkelz, im Land der Ilusion :-) Wir haben noch lange nicht genug ! Drum sag ich nur: W ZWO DREI!

  462. Uwe sagt:

    Hallo Stephan,
    danke für deine Worte sie geben Trost für alle Menschen die wie ich ein ONKEL sind,egal ob wir belächelt oder bemitleidet werden.
    Klar ist es schwer ein ONKEL zu sein, Anfeindungen habt Ihr erlebt und genauso auch wir Fanz. Was hab ich mich schon wehren müssen weil ich eure T-Shirts auf Arbeit trage oder mit nem Heckscheibenaufkleber von euch rumfahre. Da fällt mir immer wieder die Textzeile aus “gehasst,verdammt,vergöttert” ein: “WIR SIND DIE ONKELZ WER BIST DU?”. Das ist für mich das stärkste Argument was ich denen an den Kopf werfe die euch nicht kennen aber über euch urteilen wollen.
    Du schreibst, es gibt kein zurück. Ich sage dir warte die Zeit ab wenn Kevin wieder frei ist. Ich glaube das er als ein anderer Mensch zurückkommt als er vor dem Knast war. Das meine ich positiv.
    Ich bin der festen Meinung das das Kapitel Onkelz nicht zugeschlagen ist, ich meine damit die gemeinsamen Auftritte. Lass noch ein paar Jahre ins Land gehen und dann denke an meine Worte. Es wird eine Zeit kommen wo Ihr den ONKELZ Virus nicht mehr jeder für sich besiegen könnt sondern nur noch zusammen. Das ist meine feste Überzeugung. Bei diesen geilen Fanz wie wir es sind könnt Ihr irgendwann nicht mehr anders und dann könnse am Lausitzring anbauen,das verspreche ich dir.
    Es grüßt dich Uwe aus Freising

  463. Rico sagt:

    Es ist immer wieder schön, etwas von dir oder euch zu lesen. Das gibt erzeugt wieder ein Gefühl der Nähe, wie zu einem längst zu ende gelesenem Buch. Ich bin kein Freund von großen eigenen Statements, da ich meine Geschichte mit den Onkelz in mir trage. Die brauche ich hier auch nicht erzählen, weil sie mit Sicherheit mit tausend anderen kompatibel ist, oder der 100000 vom lausitzring. All derer, mit denen wir gecampt, gefeiert, getrunken, gesungen und gepogt haben….über viele viele Jahre lang. Für mich war die Trennung aucch ein Schock. Nicht, weil ich es nicht hätte wissen müssen, sondern weil ich es nicht wahr haben wollte. Ich bin nicht naiv zu denken, daß nicht irgendwann einmal ein Ende nahen könnte, aber es gibt nie den richtigen Zeitpunkt, Ich und wahrscheinlich fast alle waren süchtig…..süchtig nach Euch, der Musik, den exzessiven Partys, dem WIR. Das alles sollte nicht auf einmal enden.
    Aber so ist es nun einmal passiert. Ich habe das Ende der Onkelz gefeiert wie kein anders Konzert vorher. Wir haben den Abschied ausgelebt….ein letztes mal auch als Fan alles gegeben!!! Sicherlich wurde nach dem warum spekuliert. Ich habe mich da rausgehalten, weil ich die Wahrheit nicht kannte. Ich habe mich auch bis zum Schluß auf keine Seite geschlagen, bin in kein Lager gewechselt. Ich bin Onkel, bzw. Neffe, nichts anderes. Sicherlich bin ich froh, daß Stephan musikalisch die Fahne hochgehalten hat…DANKE!!! Das hat für mich persönlich den Abschied ein wenig leichter gemacht. Und wenn wir mal ehrlich sind, gab es genug momente, die das Ende der Band hätten bedeuten können. Wär das besser gewesen? Ich glaube nicht. Egal was andere denken: So, wie es kam, war es schade, aber im nachhinein okay. Denn jetzt, nachdem auch andere Wahrheiten, die doch kein Geheimnis waren, ans licht kamen, war Eure Trennung doch auch nur konsequent und ehrlich. Das ist doch rückblickend das Wichtigste. Ich find es einfach nur schade, daß es mit kevin soweit kommen mußte. Ich verurteile ihn nicht, empfinde aber aus meiner Entfernung zu seinem Leben, ein Stück Mitleid, daß es soweit gekommen ist. Ich hoffe und wünsche Ihm, daß er so schnell wie möglich einen Weg zurück in ein normales Leben finden kann. Da ich die Onkelz als großes Kapitel im Buch meines Lebens unauslöschlich trage, hoffe ich, daß Du Stephan mir musikalisch als “Trostpflaster” noch ein wenig erhalten bleibst. Ich hoff, daß ich es zeitlich mal schaffe , Dich life zu sehen….bei den Onkelz ging es ja auch immer. Du bist ein saucooler Typ und ich hätte Dich gerne mal persönlich kennen gelernt, da Du ja nun schließlich seit 1987 auf rockige Art mein leben begleitest. Die Onkelz und Eure Musik wird auch weiterhin in meinem Leben eine wichtige Rolle spielen, denn: EINMAL ONKEL, IMMER ONKEL !!! Danke, für die Schöne Zeit, auf gute Freunde und Ihr seid die geilsten. Wir sehen uns. In diesem , oder im nächsten Leben.

    Ein Fan, der es immer bleiben wird und bei dem nichts an 25 Jahren Onkelzmythos zerstört werden kann.

    DANKE, FÜR ALLES

  464. jaguar sagt:

    Viel geschrieben, aber nichts gesagt.
    Es geht dort weiter, wo es aufhörte. Ihr seid eine tolle Rockband gewesen, aber nicht mal 6 Jahre nach deren Ende hört das Märtyrer-Gelaber auf. Hör auf damit, die Fans deiner alten Band als von der konventionellen Gesellschaft nicht akzeptierten Gruppe in eine Randgruppe zu drängen. Dass es vielen davon gut passt, lieber den Märtyrer-Weg mitzugehen anstatt in irgendeiner sozialen, politischen oder gesellschaftlichen Form Kompromisse einzugehen, ist kein Wunder. Konnte man überhaupt Onkelz-Fan sein, ohne es toll zu finden, dass da jemand steht der sagt: “Die ganze Nation hasst uns, aber wir sind eine Familie und scheißen auf alles!”?
    Spar dir die vielen, nichtssagenden Worte. Manchmal ist es auch besser, nicht alles und jeden mit rhetorischem Unsinn vollzulabern.
    In der Hoffnung, dass einige die konstruktiv gemeinte Kritik verstehen und nicht mein Haus anzünden,
    mj.

  465. Christian sagt:

    Hey Stephan, ich denke das waren sehr gute und ehrliche Worte –>(Fucking Böhse Onkelz halt.) Ich für mich kann sagen, dass ich alles was nach 2005 passiert beobachtet habe. Oft ist es so, dass man sich über das was passiert ist zu viele Gedanken macht. Vielleicht sollte man sich lieber mal Gedanken über sich selbst machen –> (Fucking Böhse Onkelz halt.) Denn die Onkelz sind mein Leben, aber sie sind nicht mein Leben. Wenn du nicht so bist wie ich, dann bist du wie ich. Autonom vielleicht. Aber wenn man sich so lange mit etwas beschäftigt hat, es in sich gelassen hat ist so ein Schnitt 2005 einfach hart. Und ich kann mir vorstellen, dass so eine Entscheidung, für diejenigen die sie letzendlich treffen müssen um ein vielfaches härter ist. Wenn dann so sachen kommen wie ‘Mein bester Feind’ und die Gerüchte am brodeln sind. sucht natürlich jeder, der sich mit der Band identifizieren konnte, nach Antworten vor allem für sich selbst. Dann vielleicht wieder egoistisch. Und dann muss irgendwer Sündenbock sein. Naja muss, jeder sucht nicht unbedingt, aber jeder findet einen. Es wird sicherlich niemand genau wissen, was zweischen dir und Gonzo passiert ist und das muss auch keiner wissen, es ist euer Ding und es darf auch privat bleiben. Es hat nur für viele den Anschein, es würde sie wirklich betreffen. Aber das ist nicht so. Jeder von euch steht zu 25 Jahren geilste Zeit. Und jeder macht sein Ding weiter. Aber niemand hat irgendwann mal Worte von Reue benutzt für die Böhsen Onkelz und ich denke das kann auch ein Blinder sehen, dass ihr dazu steht. Ich muss sagen, dass ich eine Reunion auch einfach nicht gut finde. Es kann gar nicht mehr so werden wie es war, und sich dann dafür einen abbrechen und am besten streiten und diesmal richtig!! Also lieber eine Entscheidung treffen und dann dazu stehen –> (Fucking Böhse Onkelz halt.) Oder sind wir bei den No-Angels? (entschuldigt mein Beispiel, ich weiß auch nciht woher so ein Wissen in mir kommt) Nein, wir sind hier bei den Fucking Böhsen Onkelz und dann ist mir das so lieber. Eure Musik ist verschieden, aber sie kann auf die Onkelz zurückgeführt werden und ist trotzdem etwas neues eigenes. Also vier (drei, aber der vierte wird auch noch wieder gerade laufen) mal Onkelz in verschieden Kleidern mit dem gleichen Grundgedanken, ich denke so eine Situation kann man auch genießen. Ich höre weiterhin gerne von euch und am liebsten musikalisch. Eine Wiedervereinigung im Geiste scheint die optimale Lösung zu sein. Hat Freundschaft seine Zeit? Ich denke wahre Freundschaft hat kein zeitliches Ende. Findet zu euch, und ein so mancher Fan kann mal wieder über sich selbst denken, dann bleiben die Onkelz, die Onkelz mit allem zipp und zapp und das für immer. Ein geniales Erbe, eine Freundschaft, 1000 und mehr schöne Gedanken und Erinnerungen. Also lieber Aufrecht stehen.–>(Fucking Böhse ONkelz halt)

  466. björn sagt:

    und wieder jemand der nichts verstanden hat…

  467. Ralph sagt:

    Ich bin mit eurer Musik groß geworden und sie hat mir über vieles hinweg geholfen.Danke dafür.

    Nun wird mein Sohn 8 Monate alt und wird auch mit eurer Musik groß und das als Deutsch Kurde. Eine Reunion würde mir und Tausende andere Fans Freuden Tränen in die Augen treiben.

  468. Ralph sagt:

    Ich bin mit eurer Musik groß geworden und sie hat mir über vieles hinweg geholfen.Danke dafür.

    Nun wir mein Sohn 8 Monate alt auch mit eurer Musik groß und das als Deutsch Kurde. Eine Reunion würde ich und Tausende andern Fans Freude Tränen weinen lassen.

  469. TanteJenny sagt:

    Was ich noch sagen wollte… Vielen Dank für die Texte, die mir allzu oft aus den tiefsten Löchern geholfen haben… Danke, für den Zusammenhalt… Danke für alles… und ich werde immer zu Euch stehn ^^ komme was wolle!!!

  470. Philipp Trost Ffm sagt:

    Böhse Onkelz wird für mich auch nach nun fast 20 Jahren IMMER für eine Sache stehen: das man GEMEINSAM im Leben einfach weiterkommt als alleine! Eheähnlich in guten wie in schlechten Zeiten. Das Erbe dieser Jahrhundert-Band ist schlicht und ergreifend unantastbar.

    Negative Handlungen von Bandmitgliedern und Fans (ja, auch wir machen mal Fehler nur sind wir halt keine öffentlichen Personen) sind natürlich bitter und können nicht immer ungeschehen gemacht werden, haben aber nichts mit dem Vermächtnis des Geleisteten als Band zu tun. Man sollte das besser mal getrennt betrachten:

    Die Musik, die vermittelte Einstellung zum Leben, die immer wieder zu erneuernde und stets zu überprüfende Selbstwerdung, die Unbeugsamkeit gegen jegliche Ungerechtigkeit, das “Wir-gegen-alle” Gefühl als Teil einer meiner Meinung nach eigenen Subkultur “BO” und halt leider auch das Begehen von Fehlern war doch immer Teil der Band und ihrer Historie und haben sie zu dem gemacht was sie war und ist: die größte Sensation in der deutschen Musiklandschaft, ein einzigartiges Phänomen und eine nicht zu wiederholende Geschichte aus dem Leben von vier Jungs aus Frankfurt!

    Ich habe viele Konzerte jedweder Musikrichtung besucht und eins ist klar: was sich auf BO Konzerten zugetragen hat ist mit Worten nicht zu beschreiben, das war unser aller “Magisches Theater” um es mal mit Hesse’s Worten zu sagenund gipfelte in dem nach wie vor unfassbaren VCT Festival! Hier wurde dank jedem Akkord, jedem Russellschen “Geieeeeel Leude” , jeder Bass Drum, jeder gebrochenen Pogo Nase, jeder Topless Lady, jedem einzelnen Cerveca und jedem “Onkelz Onkelz” Sprechchor Rock ‘n’ Roll Geschichte geschrieben!!! Diesen Vibe habe ich auf Konzerten so nie wieder gespürt und das werde ich wohl auch nicht mehr…ich verneige mich.

    Ich habe diese Musik in den dunkelsten und hellsten Momenten meines Lebens begeistert gehört und werde das auch weiterhin tun!!! Sie war maßgeblich an meiner Entwicklung beteiligt, hat mich bedingungslos geprägt und ich durfte “mitmutieren”. Vielen aus meinem Umfeld geht es gleich und fast alle reiften mitunter dadurch zu starken Persönlichkeiten.

    Wir alle hatten eine unvergessene Zeit und können uns dafür ein Leben lang auf die Schultern klopfen. Im Alter wird uns das sicher noch bewusster und unbezahlbarer werden.

    Ich scheiß auf irgendwelche Reibereien zwischen Stephan und Gonzo denn das sind leider alltägliche Dinge im Erwachsenenleben. Vielleicht raufen auch sie sich wieder zusammen, wäre ihnen zu wünschen! Kevins bitterböser Unfall, seine vorangeschrittene Drogensucht und sein Verhalten vor Gericht tun mir als jahrelanger Fan in der Seele weh und ich wünsche ihm und vor allem den Unfallopfern alles Gute…aber all das wird niemals mein Gefühl und die Dankbarkeit gegenüber den Böhsen Onkelz als Band verändern!!!

    Aufrichtiges Dankeschön an alle Fans und die Band, dass ich all das mit euch gemeinsam miterleben und teilen durfte!

    30 Jahre die gleiche Scheiße
    30 Jahre das alte Lied:
    ONKELZ wie man sie HASST und LIEBT!!!

    Es wurde keine Mogelpackung verkauft Freundinnen und Freunde!

    In diesem Sinne…

  471. turtle sagt:

    ich erinner mich gern an diese zeit,
    eine zeit die man nie vegiesst…

    danke stephan, schön endlich wieder ein statment ZU den onkelz zu höhren.

    die vermeintliche teilung in irgendwelche lager kann ich übrigens nicht nachvollziehen – keiner von euch 3 “verbliebenen” solokünstlern konnte den von dir beschriebenen spirit der onkelz weiter führen (auch wenn du als “der W” sehr nah dran bist).

    onkelz für immer – danke für diese zeit

    lg, turtle

    ps: alles gute an kevin

  472. TanteJenny sagt:

    Super Worte, die sehr nahe gehen… ich vermisse die Zeit immernoch… Die Onkelz haben einen Platz in meinem Herzen und der wird auch immer bleiben… soviel kann ich nur dazu sagen… danke für 25 unglaubliche Jahre :)

  473. jupp sagt:

    sorry,mein letztes kommentar war für den rico!!

  474. Uwe sagt:

    Genauso ist es Daniel !

  475. jupp sagt:

    wollt dir nur mal sagen,(weiß nicht ob du mal auf nem onkelzkonzert warst)also ich war schon zigmal,und würde,um nochmal sowas miterleben zu dürfen,oder für die ein oder andere neue scheibe,wieder zu grabe gehn,wie du so schön gesagt hast”nur der moment zählt,der augenblick,sieh nach vorne,nie zurück!!net bös gemeint,gell!!gruß jupp

  476. Daniel sagt:

    Danke.

    Ich glaube mehr gbt es nicht zu sagen.
    Ich erlebe es doch heute noch, wie vor 20 Jahren, das man sich angrinst, weil man auch ein Onkelz- Shirt trägt, einen Aufnäher hat usw…

    DAS wird niemals vergehen.
    Dank euch, für alles.

  477. Melanie sagt:

    Respekt für diese Worte. Auch ich bin mit den Onkelz groß geworden. Für mich waren und sind diese Lieder oft ein Halt in meinem Leben. Wahre Worte, die oft genug die Wahrheit sagen, auch wenn viele dies nicht erkennen.

  478. Micha sagt:

    Erstmal: Danke für das Statement!

    “Wie erklärt ihr euch euer momentanes Verhalten?”
    - Wesentliche Bausteine des gemeinsamen magischen Erlebnisses sind weg gefallen (keine Konzerte mehr, keine neuen Alben), somit die gewohnten Treffpunkte verloren
    - BO-Coverbandkonzerte sind (nach einem massiven Boom 2004/2005) rar geworden
    - Wir sind gerne freiheitsliebend und ungern in starren Organisationen, das trägt dazu bei dass gute & langlebige Strukturen von Fanseite (Internetseiten, Fanclubs etc.) zu selten sind
    - Der B.O.S.C. ist zu einem Geisterschiff verkommen. Einst DIE offizielle Plattform, in der es eine Ehre war, dabei sein zu dürfen, mit regelmäßigen Fantreffen & Veranstaltungen, läuft jetzt nichts mehr. Ihr schriebt: “Wir geben die Verantwortung in eure Hände.” Offen gesagt wirkt das mittlerweile leider eher wie: “Wir machen nichts mehr!”
    - Initiativen von Fanseite, z. B. im B.O.S.C., finden praktisch keine Unterstützung. (Aktuell: http://bosc.de/forum/showthread.php?s=&postid=406237#post406237) Offizielle Statements dazu sind Mangelware und die entsprechenden Threads teilweise verschwunden.
    - Onkelz.de böte eigentlich eine ideale Grundlage für breite Fanaktivitäten, statt dessen wurde die Seite graphisch und inhaltlich so dezimiert, das sie (insbesondere im Vergleich zu vorher) wie ein Grabstein wirkt. Dazu kommt, dass das Forum immer wieder mal Dicht gemacht oder wie zur Zeit für Neuanmeldungen gesperrt wird.
    Stefan, ohne Quatsch, das ist Zensur und zu denken auf dem Wege irgendetwas zu verbessern ist unglaublich naiv. Da wäre es mir sogar ein Kontrollsystem mit Passkopie (und im Falle von Regelverstößen dauerhaft ausgeschlossen zu werden) lieber, als pauschal ohne nachvollziehbaren Grund in der eigenen Fangemeinde virtuell ausgesperrt zu sein. Einst habt ihr den BOSC für alle geöffnet, dort läuft nun nichts mehr und das onkelz.de-Forum ist de Facto zum Auslaufmodell degradiert. Wertschätzung sieht anders aus! :-(

    Stefan, ich schäme mich nicht, im Gegenteil. Ich bin seit 1998 großer Onkelzfan und habe viele weitere infiziert, für das Tragen der Shirts Hausverbote & Prügel riskiert, alleine vor hunderten Leuten die Verbalattacken gegen euch abgewehrt und immer meinen kleinen Teil dazu beigetragen, dass wir ne geile Party haben können. Vor allem deine Texte waren es, die mein Leben nach vorne ausgerichtet haben. Onkelz.de und bosc.de sind das nicht mehr.

    Ihr wart mein Leben, auch weil ich es ohne euch damals vielleicht aufgegeben hätte.

    Und umso mehr tut es weh, wenn ich sehe, wie von dir/dem Management mit uns an der Basis umgegangen wird.

    Du/ihr laßt das (Onkelzfan-)Schiff untergehen und fragt jetzt, warum wir von Bord gehen…

  479. Uz´I sagt:

    wenn etwas zuende geht wird man immer nervös, für viele menschen seit ihr götter, das letzte kapitel hieß A.D.I.O.Z
    eine welle die den menschen einst antrieb gab ist auf einmal weggebrochen, wie etwas was es nieweider geben wird, wie wenn alle Mustangs nichtmehr exestieren würde, man hörte es schon
    “onkel der etwas anderen art, mit dem lohrbergranz aus stacheldraht”
    eine Onkelz party ist wie ein Grippenspiel, das wiederaufleben eines Mythos die es in der form kaum ein zweites mal geben wird
    und zum thema gonz und weidner-lager
    man hat an etwas geglaubt und es wars auf einmal

    sowas gibts in der bibel
    in der Politik
    und scheinbar auch unter fans

    Protestanten bekämpfen Katholicen ( und auch umgekehrt)
    Das Ehemalige Yugoslawien, einst brüdeerlich und einigkeit, die gründer der Blogfreienstaaten, ein land was kompromisslos war, weder west noch ost, Tito war tot und das wars mit der einigkeit

    und jetzt die Onkelz? bitte lasst uns DASS erspart den das was uns einst zusammen geführt hat, entzweit uns jetzt, Warum?

    es werden ja scheinbar mehr als nur ein Mythos geschrieben, und zwar die der eizelnen personen, solange die zusammen sind ist alles roger aber sobald es auseinandergeht, harmoniert es nicht mehr

    genauso wenn man in men C-dur ein Fis spielt

    es ist scheinbar zwangsläufig so das was man als kopf einte ohne kopf einfach auseinander geht, ein geist der milionen pakte der ohne kopf in den weg der Total zerstreung geht

    Grüße aus Vilbel, vieleicht sieht man sich irgendwo auf der straße

  480. Peter sagt:

    Danke Stephan!!!! Man ich musste echt mal kräftig schlucken

  481. Susl sagt:

    Auch vor diesen respektvollen Worten standen sehr viele Fans weiterhin hinter den Onkelz und Dir! Aber hab Dank für diesen Einblick in deine Gedanken…und wenn man Realist ist, erwartet man sicher keine Reunion…sondern ist dankbar für das was ihr(du)uns noch immer zu geben bereit seid!

  482. Uwe sagt:

    Tja, was soll ich sagen, ich bin seit 22 Jahren Onkels Fan , keine Autofahrt ohne mindestens 2. Onkels Lieder am Tag um wach zu werden. Um ehrlich zu sein denke ich Kevin ist reumütig im Knast auch wenn es in den Medien nicht wirklich rüberkam, Kevin verkörperte für mich 100% Onkelz , Stephan für mich immer noch das geniale Gehirn bei der Band. Alles in allem bin ich froh von Anfang bis zum bitterem Ende dabei gewesen zu sein . Meine Kinder fragen mich heute noch nach neuen Liedern und Konzerten und muss ihnen sagen: leider Legende……..aber Legenden sterben nie ! ( die Kinder sind 7 und 10) danke Stephan für deine ehrlichen Worte, auch wenn es viele vom inneren wussten. Gruß Uwe ( der irgendwann wieder bei einem Onkelz Konzert ganz vorne steht egal wie lange es dauert)

  483. sandra sagt:

    wir lieben euch………………..

  484. gazilla sagt:

    danke stephan für diesen einblick in deine gefühlswelt!
    es wurde mal gesagt von euch/dir irgendwann gibt es keine steigerung mehr mit den onkelz.lebt uns allen doch dieses zusammenhaltsgefühl irgendwann nochmal vor (in form einer reunion oder festival ala lausitz)und die BRD wird wackeln!kannst du dir vorstellen wie derbe es abgehen würde,wenn so`ne meldung sich von offizieller seite breit machen würde!ihr würdet rufen und alle wären sofort wieder da (kawum!)okay okay,man wird ja wohl nochmal träumen dürfen….aber stells dir mal selbst vor.

  485. Faby K. sagt:

    Wir werden niemals, niemals auseinander geh’n!
    Wir werden immer, immer zueinander steh’n!

    Onkelz ich liebe euch!

  486. Kaesebr0t sagt:

    ich denke immer nur : wann und wo kann ich endlich mal wieder ein Mega geiles Konzert erleben ! Haut rein da ! Loos ! Ihr macht das schon !

  487. Nico sagt:

    es war ein langer, beschwerlicher, harter, tränenreicher, emotional beflügelter, konstanter weg den ich 20! Jahre mit euch 4 und allen anderen gegangen bin… ich musste so vieles ertragen und anhören, positiv wie negativ, doch ich habe immer gesagt; diesen weg gehe ich konsequent, den du bist nicht allein…

    und das waren wir nie…

    ich habe immer an euch geglaubt sowie ihr auch an uns und nur deswegen hat das alles funktioniert und am lausitzring haben wir geschichte geschrieben und ich sage mit ganzen stolz und einer träne im auge…

    ich fühle mich geehrt ein ONKEL sein zu dürfen

    !!!FÜR IMMER!!!

    #5092, nico

  488. Zustand sagt:

    “Wir sind nicht nur eine Band gewesen, sondern eine Institution, ein verdammter Weg zu leben.”
    Das ist so wahr… Wie oft habe ich meine meinung über euch verteidigt und mit Leuten diskutiert die keine Ahnung sondern nur Vorurteile über eure Musik hatten!
    Eure Musik hat mich geformt und mich auch teilweise zu dem Menschen gemacht der ich heute bin, mit meinen Ansichten und meiner inneren Einstellung.
    Meine Jugend habe ich mit eurer Musik verbracht, bis zu dem wahnsinns Abschiedskonzert auf dem Lausitzring!
    Und ich werde einen Teufel tun euch nach euren Taten zu beurteilen oder zu verurteilen, denn das was mir diese Musik gegeben hat ist so viel mehr. Selbst wenn dieser Unfall schrecklich war dann finde ich es traurig und Engstirnig es mit eurer Musik oder den anderen Mitgliedern der Band in eine Schublade zu schmeißen und damit in verbindung zu bringen.
    Jeder ist für sich selbst Verantwortlich und so solltet ihr und euer Ruf, eure Musik und euer Leben auch behandelt werden!

    Ich höre eure Musik immernoch und auch die neuen Sachen von Stephan denn sie haben tiefe und die gleiche Wahrheit in sich wie die *alten* onkelz Lieder!

    Mach weiter so!

  489. Markus sagt:

    Danke für alles!!
    Auch wenn ich erst auf den letzten beiden Touren und dem Abschiedskonzert in der Lausitz dabei sein konnte, so haben mich eure Songs schon wesentlich länger begleitet und sie begleiten mich immernoch und werden es auch in Zukunft.
    Ich bin stolz darauf ein Onkelzfan zu sein und trage auch heute noch mit stolz die Shirts.
    Und irgendwie finde ich es immernoch interessant, wie sehr man belächelt wird mit nem Onkelzshirt.

    Grüße aus dem hohen Nordosten!

  490. Ron (böhse) Ghijsen sagt:

    Ich hab immer zu den onkelz gehalten, seit ich sie 1993 fur das erste mal hörte mit den song Erinnerungen.
    Ich werde immer zu den onkelz stehen!!!!

    Wir sind alle menschen, je länger auf diese erde relativiert mann auch mehr, werden ja alle älter und lernt (die meisten doch ;-)).

    Einzige wass ich sagen möchte: RESPECT!!!!!

    Ich liebe die böhse onkelz wie meine familie… Hell, ihr seid familie!!!!

    Tränen junge!!!!
    “Der allererste fan betritt das gelände”…ja, bin ich stolz drauf, DANKE!

    Viva los Tioz!!!

  491. Rico sagt:

    Ich bin für Alles – nur bitte NIEMALS eine Reunion.

    “ich blicke zurück, doch rühr es nie wieder an”

    Es wäre zu schwer einen Freund zwei mal ins Grab zu tragen!

    Wer die Onkelz kennt, weiß das es kein zurück gibt.

    Bitte bitte haltet euch dran!!!

    Gruß
    Rico

  492. Dea sagt:

    Stephan der Philosoph….ich könnte seine Gedanken stundenlang lesen…..UND: JAAAAAA Stephan, WIR leben den Spirirt der Onkelz weiter!!! Bis ans Ende unserer Tage….!!!! also ich zumindest,denn ich werde weder meinen BO Heckscheiben Aufkleber runtermachen-hab ich mal ein anderes auto kommt da wieder einer drauf!! ich werde meinen BOSC aufkleber nicht vom auto runtermachen, ich werde meine Onkelz Tattoos nicht überstechen lassen,da wär ich ja schön blöd,die Unterschrift von Stephan ist mein liebstes;eins von einigen onkelz tattoos;ich werde meine shirts von den konzerten nicht wegwerfen,ich werde das KAFMTV Plakat nicht abhängen!!!mein sohn kriegt zum geb sein erstes eigenes Onkelz shirt,nachdem er mir mein “böhse” shirt schon abspenstig gemacht hat,er ist zwar voll der ACDC fan,aber Mexico + viva los tioz liebt er auch :-) ach ja, mein kleiner ist jetzt 5 jahre und er kennt die namen der onkelz, weiß wer wer ist ;-) *stolzbin* es bleibt alles so wie es ist und ich bin stolz seit über 20 jahren onkelz fan zu sein!!

  493. Klaus Hebben sagt:

    DANKE STEPHAN für deine Zeilen.

    Ihr habt uns gezeigt wie weit 4 Freunde gehen können.
    Ihr habt so vielen und auch mir, mit Euren Texten geholfen, über Lebenssituationen zu kommen.
    Dafür habt ihr auf Lebenszeit einen Platz in meinem Herzen. Ihr habt Mut gemacht in einem Land, in dem es ohne Euch weiter bergab geht,- jeden Tag. Weil das Loch, das ihr hinterlassen habt NIE mehr zu füllen ist.

    VIVA LOS TIOZ- Euer Fan Klaus

  494. Patrick sagt:

    Sehr schöne Worte. Ich gehöre zur Jungen fan Gruppe. Für mich wird diese Musik der Onkelz nicht ersetzt werden können. Es gibt verdammt viele Bands die es versuchen nach zumachen was die Onkelz erreicht haben. In meinen Augen wird es keine Band jemals schaffen. Ich Liebe die Musik der Onkelz höre sie jeden Tag.
    Ich danke euch für die Zeit mit euch. Und für eure Wundervolle Musik. Auch wenn ihr nicht mehr Live zu uns spielt Lebt ihr in euren Songs weiter.

  495. Matt Reese sagt:

    Vielen Dank für diese bewegenen Worte !!! Ich kann mich gerade mal gar nicht richtig dazu äussern,ich bin wie vernebelt und muß das erstmal sacken lassen… Aber es tut irgendwie gut,als hätte man sich selbst den Mist von der Seele geschrieben…VIELEN DANK STEPHAN :-)LG,MATT
    PS;BO…friends4ever!!!

  496. Dea sagt:

    Stephan der Philosoph….ich könnte seine Gedanken stundenlang lesen…..UND: JAAAAAA Stephan, WIR leben den Spirirt der Onkelz weiter!!! Bis ans Ende unserer Tage….!!!! also ich zumindest, denn ich werde weder meinen BO Heckscheiben Aufkleber NICHT runtermachen<> da wär ich ja schön blöd, die Unterschrift von Stephan ist mein liebstes <> nachdem er mir mein “böhse” shirt schon abspenstig gemacht hat, er ist zwar voll der ACDC fan, aber Mexico + viva los tioz und einige andere songs liebt er auch :-) ach ja, mein kleiner ist jetzt 5 jahre und er kennt die namen der onkelz, weiß wer wer ist ;-) *stolzbin* es bleibt alles so wie es ist und ich bin stolz seit über 20 jahren onkelz fan zu sein!!!!!

  497. Flo sagt:

    Wow, so finden Gedanken einen Redner und ich kann diesem Plädoyer meine vollste Zustimmung geben ich hatte einen Klos im Hals. Das man schon immer schwerste Probleme hatte sich im “Normalen” Umfeld zu den Onkelz zu bekennen kennt natürlich jeder, zudem war es auch anstrengt und fast sinnlos Wahrheit oder freie Meinung in den Gesellschafts gefickten Kopf des gegenüber zu bringen. Meist bekam man noch nicht mals eine Chance, sondern einen riesen Stempel. Dies beziehte sich kleinsten Teils auf die “Braun oder nicht Braun” Frage, sondern oft ging es um kleine Jungs die alles pessimistisch sehen und aggressiven Sound. Jedoch sobald EIN Gleichgesinter dabei war, fühlte man sich zuhaus. Nun nach der Trennung der Onkelz ging es wie im Text besprochen um Lagertrennung oder wem gehörst du an?. Mal ganz ehrlich ich find es scheiße Geil von jedem auf musikalischen Wege etwas zu hören, denn jeder war auch ein Teil der Band. Klar kam es zu verschiedenen Liedern wo ich mir dachte: Was ist das denn? Im ganzen aber find ichs geil. Wie ein Glas Sand vom Lieblingsstrand.
    Also sollte man doch jede Meinung akzeptieren und sich trotzdem als Ganzes fühlen. Wie es halt auch in einer Familie der Fall ist.
    Die Sprache war auch von neuen Bands. Ja man Frei.Wild und Ihr Rookies and Kings Label zum Beispiel. Geile Musik durchaus Verwand mit eurer und Ihr habt den Weg geebnet das sie bestehen. Gäb es sie jedoch in so großer Form wenn die Onkelz noch bestünden? Ich lass die Frage einfach mal so stehen. Aber aufjedenfall haben die Ziellosen ein Lager. Denn eine Band auf CD ist zwar toll und bei den Onkelz verbindet man viele Errinnerungen damit. Aber das Live Erlebnis ist doch immer noch das größte. Das feiern mit Leuten vor denen man sich nicht Rechtfertigen muss und der Bass im Bauch. Ihr habt einfach eine scheiß Geile musikalische Welt geschaffen.
    Ich hoffe das sie auch mal hier in Leverkusen ankommt und nicht von Schlagwütigen oder sonstigen Menschen, sondern von Musikern und treuen friedlichen Fans wie mir publiziert wird.

    Naja dieses Gedanken hin und her gespringe war jetzt ein kleiner Gefühlsausbruch und dauerte eine Zigarre. Ich hoffe aber auch das unser W dies liest. Dort oben ist überigens meine Mail adresse ;-).
    Ich hätte noch so viel zu sagen^^

    Grüße und macht weiter so

  498. Oliver sagt:

    Danke Stephan!

  499. Kleines sagt:

    Danke für die klaren aufrichtigen und vorallem Mut machenden Worte ;) wobei ich für meinen Teil sagen kann ich habe nie einen von euch verurteilt wir sind alle nur Menschen und demnach sollte man euch gegenüber auch menschlich sein. Ich habe und werde immer ein Großer Fan sein!danke für diesen Gänsehaut Ost

  500. Max sagt:

    Danke Stephan für deine tollen Worte.
    Ich werde immer Onkelz Fan sein und immer eure Musik hörn .
    Böhse Onkelz forever ^^

  501. chris sagt:

    Danke für diese worte. Diese erklären vieles. Vielen dank für die schöne zeit.

  502. Simon sagt:

    Doch, Reunion… :-(((((

  503. Steffen sagt:

    Ein richtig guter Beitrag, bei dem man Gänsehaut bekommt. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Na hoffentlich kommt mit Euch alles wieder ins Lot!! Danke Stephan

  504. Thomas Schatte sagt:

    Danke, du sprichst mir aus der Selle, und ich weiß wir alle denken so also lasst uns an die schönen Zeiten denken und alles in Erinnerung halten. Das alles macht ein Menschen aus das man voller Dankbarkeit zurück schauen kann und mit voller Energie und Tatendrang auf den Weg vor uns schauen können. DANKE!!!!

  505. Timo sagt:

    Wenn es einer auf den Punkt bringt, dann der Stephan! Recht hat er! Viele haben schon wohl vergessen, was uns die Onkelz gegeben haben!

  506. Markus sagt:

    Hehe, bin ich so’n Seelen striptease hintippe werd ich immer gefragt wieviel ich gesoffen hab. ;-) Aber ich frag jetzt nicht.

    Ihr vergesst ein 4. Lager. Das der Onkelz Fans die sich gar nicht zu dem Kram äußern, weil ihnen die Lagerspalterei am Arsch vorbei geht. Klar fallen die nicht auf das ist schon klar, aber ich schätz mal die gibt es auch.

  507. jupp sagt:

    Hallo stephan!!
    diese worte waren dringend nötig,um wieder nen kleinen klaren weg,für uns,die alten eingefleischten onkelzfans,zu ebnen,und ich sag nur eins….respekt!!
    seitdem ich,(damals mit 14 jahren,heute bin ich fast 37)
    euch zum ersten mal gehört hab,bin ich hauptsächlich mit dieser band groß geworden.
    die onkelz sind in meinem leben was einzigartiges gewesen,und werden es auch bis zum ende bleiben.
    mich braucht man,heute noch,in keiner kneipe oder fete zu fragen,was ich hören möchte,wer mich kennt weiß,in erster linie meine onkelz!!!!
    hab net immer harmonische tage gehabt,und wenn ich was besonderes für mich gesucht habe,hab ich das so gut wie immer,in euren,unseren songs gefunden!!
    du schließt eine reunion aus,die wahren wichtigsten gründe,kennt wohl niemand besser wie du,oder ihr!!
    und doch,seit dem ersten tag der trennung,die für mich echt ein bisjen nach tod schmeckte,trage ich immer die ausergewöhnliche hoffnung,doch noch mal neues futter von euch zu bekommen,und zwar von euch vieren,den onkelz!!!
    ihr würdet eine art glückswelle über ganz deutschland und noch,bringen!!
    bin ich überzeugt davon,obwohl ich “nur ein kleiner mann” in der großen onkelzwelt bin!!
    ich danke euch für die ganzen jahre,werde immer hinter euch stehen,und auf meine weise lieben!!!!
    hoffe du liest das,und schreibst mir ein kleines wort zurück,würde mich echt erreichen!!!

    fetter gruß JUPP

  508. eraser sagt:

    danke Stephan für deine Offenheit!
    Auch ich habe trotz der ganzen Vorfälle in der Vergangenheit nie aufgehört ein Fan der Onkelz zu sein.
    Sie haben mich durch schwere Zeiten begleitet, also tue ich dies genauso…!
    Sie sind ein Teil von mir!

  509. Dirk sagt:

    Ich bin und werde immer ein onkelz Fan bleiben !! Vielen dank für die geile Zeit die ihr mir mit euer Musik geschenkt habt ! Onkelz ist ein Lebensgefühl und ich werde ewig einer euer Neffen sein ! Danke für alles !!!

  510. Mega sagt:

    Ich habe diesen Text gelesen und ja… ich habe bis zum bitterem Ende geheuelt ! Es ist einfach an der Zeit das sich alles wieder beruhigt und die Musik und die, wie Stephan sagte, Magie in der Vordergrund kommen !

  511. Torsten sagt:

    Bei einem Plädoyer wird am Ende immer gesagt: “hiemit beantrage ich….” Dieses fehlt hier allerdings…leider!!! Oder steht es mal wieder zwischen den Zeilen??? Okay, wer die Onkelz einst verstanden hat, sagte sich 2005: “Ja, wir hätten es wissen müssen”. Und wer, wie ich, gewusst hatte dass da noch nicht aller Tage Abend war, wusste auch dass da noch lange nicht das letzte Wort gesprochen war… ich denke dass mich alle Neffen und Nichten richtig verstehen dass unsere Hoffnung auf eine Reunion zu letzt stirbt…
    Also JA Stephan, Ihren Antrag auf eine wieder-zu-wort-meldung der Onkelz wird stattgegeben…!!!!!

  512. Marcel sagt:

    Danke !

  513. Ulrike sagt:

    @R. Böse: Denke nicht, dass es ein Stephan nötig hat, sich auf diesem Wege “volle Hallen” zu sichern! Die Aufarbeitung des Endes der Geschichte der Onkelz ist längst fällig gewesen. Und wie so oft wird auch hier das letzte Kapitel noch nicht geschrieben sein. Danke Stephan für diese ehrlichen und harten Worte. Danke für 25 Jahre gute Freunde, verlorne Liebe, alte Götter und vor allem neue Ziele! Mach weiter!

  514. Daniel sagt:

    Dein Text ist absolut genial und es erfreut mein Herz (oder was davon übrig ist) deine Worte zu lesen! Mir, und nicht nur mir, fehlt allerdings die Überzeugung zur Reunion…ein Konzert mit Euch würde mir eine Menge bedeuten, ihr gehört zwar auch so jeden Tag zu meinem Leben, aber einmal LIVE mit Euch zu erleben, das wäre es!

  515. anna sagt:

    Diese worte gehen unter die haut und man bekommt gänsehaut
    beim lesen.. die onkelz haben geschichte geschrieben man konnte sich in die lieder reinversetzen.. danke dan es euch gab ich bin und bleib ein großer fan von den böhsen onkelz

  516. BloodyDragon sagt:

    Ich bin einer von den neueren ans habe konzerte von euch nie live mit erlebt sondern nur eure lieder gehört.ich habe eines deiner k0onzerte erleben dürfen und war auch da von den texten begeistert. auf der einen seite is bei mir die weh mut darüber das ich vieles von euch verpasst habe und nicht mitbekommen habe. dennoch bin ich stolz ein onkelzfan zu sein und dazu stehe ich auch. den eure lieder haben die massen bewegt. es sind lieder mit denen man sich identifizieren kann deren texte gefühle und reaktionen behandeln die jeder nachvollziehen an.. lieder die uns in freude und auch in unsren dunkelsten stunden immer wieder kraft geschenkt haben. und diese gefühle und vorallem diese erinnerungen die ihr jedem eurer fans gegeben habt werden unvergessen bleiben. ihr wart mehr als eine band ihr wart für viele von uns wie brüder und idole.. und ich kann dieses kommentar nur abschliessen mit den worte:
    Es gibt nichts schöneres als ein Onkel (fan) zu sein!!!

    und wünsche jedem von euch nur das beste

  517. Denis Groth sagt:

    Hallo ihr Onkelz, Neven und Nichten…

    Das berührt mich ohne Ende…warum schreibt ihr nicht ein Drehbuch und macht aus der ganzen Onkelz Geschichte nen super geilen Film!!! Von anfang an, DAVOR und bis jetzt…Das wäre mal der Oberhammer…Da könnten die andern Filmemacher mal so richtig einpacken…Ihr seit und bleibt die geilsten!!!! Wir lieben Euch!!!

    Lg… meine Nichte Mary Anne und ich, Denis

  518. Sven sagt:

    Stephan erstmal vielen Dank für die Einblicke in deine Gefühlswelt zum Thema Onkelz!

    Ich hoffe, dass ihr vier euch wieder zusammenraufen werdet und euch wieder mit Respekt in die Augen schauen könnt!

    Macht aber bitte nicht den Fehler einer “Reunion” der Onkelz!!

    Es kann und wird nie wieder so werden wie früher!

    Lasst uns auch noch in 25 Jahren an die geile Zeit zurückdenken!

    —Helden leben lange, doch Legenden sterben NIE—

  519. Xervana sagt:

    Lieber Stephan! Mitt tränen in den augen und einer dicken gänsehaut hab ich dein plädoyer gelesen und ich freue mich das du dich endlich dazu äusserst. Wir Fans haben mit euch und eurer Musik gefeiert, getrauert und uns inspirieren lassen. Und ich glaube ich kann für alle sprechen, wir vermissen euch! Auch wenn wir jetzt wissen das es keine reunion geben wird, aber ich finde ihr solltet das trotzdem wissen. Ich war in damals in Dortmund auf eurer Abschiedstour und ich werde nie, nie die Tränen ergessen die geflossen sind (auch bei mir und ich kann euer letztes Album immer noch nicht hören, weils mir zu sehr schmerzt. Verrückt ich weiß.)) Das leben geht weiter wie wir wissen. Nur eines bleibt, eure Musik, eure Worte und das unglaubliche gefühl teil einer riesen großen gemeinschaft zu sein die euch liebt. Viva loz Tioz! Ich vermisse euch, Jungz!!

  520. david polter sagt:

    vielleicht war ein bekenntnis, das was gefehlt hat. wenn der “kopf” der band, die für viele >das leben ganz zu schweigen vom garten. das ist zwar der grill noch an, aber weil kein strom mehr im waschhause ist, wirds bier warm. > ok, das is jetzt blödsinn, aber ihr versteht was ich sagen will :)

    wenn man nicht über die onkelz sprechen will, es halb öffentlichen streit gibt, manlieder über die damaligen weggefährten schreibt, dann wirkt man am zerfall mit.

    danke für den text und für die onkelzzeit.

    david

  521. Jan sagt:

    Die Onkelz waren gigantisch und sind es immer noch…Man kann Ihnen es nicht für übel nehmen, da Fehler menschlich sind…Fehler passieren um zu lernen. Ich liebe heute immer noch alle Texte und ich versuche Sie zu leben…Sie haben mir so verdammt oft geholfen…in schweren wie in guten Zeiten…Es war eine unfassbare Zeit….Wir vermissen euch!

  522. Keule666 sagt:

    Was du geschrieben hast,darauf haben wahrscheinlich viele Leute lange gewartet.Danke dafür. Aber denk über deinen letzten Absatz nochmal nach wenn Kevin wieder auf freiem Fuß ist.Es würde nichts schöneres für uns Fans und wahrscheinlich auch nicht für euch geben wenn wir euch noch einmal zusammen rauft.Wir brauchen EUCH VIER!in diesem Sinne….

  523. Frank sagt:

    DANKE für alles, DANKE das wir ein Teil der Onkelz geschichte sein durften und sind………

  524. Pete sagt:

    Danke…
    Viele Wege, viele Sekunden, Minuten, Stunden, Tage, Wochen, Monate, Jahre!
    Aber immer mit geschwellter Brust als Onkelz Fan durch die Welt gegangen!
    Und gehe tapfer weiter, aus diesen Grund´auch erst kürzlich stechen lassen, die beiden Vaya con tioz Engel auf meinen linken und auf meinen rechten Fuß.
    Um euch den nötigen respekt und anerkennung zu zeigen und die onkelz mit jeden schritt mit mir zu tragen!
    Danke für den Abschied in der Dortmunder Westfalenhalle und danke für die stüzende Schulter auf einen langen langen weg!
    Schritt für schritt mit den Onkelz!
    Danke!!

  525. Denise sagt:

    echt tolle worte, ich bin mit den onkelz groß geworden und höre sie auch jetzt noch und freue mich auf jedes festival wo man eure lieder spielt…die onklez werden immer in meinem herzen bleiben :-)

  526. Chris sagt:

    Das war ganz wichtig. Es musste endlich mal gesagt werden. Ich selber bin schon ein Jahrzehnt Onklelz Fan. Ich kannte Zusammenhalt und Freundschaft in verschiedenen Lagern nie bis ich das erste mal auf einem Konzert von euch war. Was ich diesen Abend erlebt habe, welche Bilder ich noch in mir trage und was mir an diesem Abend bewusst geworden ist könnte mir nichts anderes geben. Ich bin stolz ein Onkelz Fan zu sein. Ich habe soviele Freunde die sich von den Onkelz abgewandt haben. Es macht einen Krank zu sehen wo der einzige Stolz und der Zusammenhalt von denen geblieben ist und sie sich heute so krass von allem Distanziert haben. Ich bin 100% Stephans Meinung. Wir haben damals etwas geschaffen und diesen Stolz und diese Stellung sollten wir uns zurückholen. Nicht jeder Fan für sich sondern wir alle zusammen so wie es immer gewesen ist. Meine ganze jugend die sich musikalisch nur um euch gedreht hat und soviele Dinge die ich lernen durfte und mit euch verbinde. Ich bin dankbar dafür. Dankbar für Alles! Deshalb halten wir fest: Wir sind besser, besser als der Rest!!!!

  527. Nomisis sagt:

    Für mich stand immer die Musik im Vordergrund und das hat sich nie geändert. Das ganze Affentheater was die letzten Jahre um die Onkelz veranstaltet wurde, ging mir am Arsch vorbei. Am Ende ist das was übrig bleibt die Musik… Aber trotzdem Stephan…danke für dieses Statement.

  528. Peter sagt:

    Hallo Stephan

    deine Worte drücken das aus was ich all die jahre über die Onkelz gedacht und gefühlt habe, klar es war ein riesiger stich ins herz aller neffen und nichten, hatte auch gedacht das das leben ohne euch nicht mehr lebenswert ist … aber irgendwie haben euer lieder geschafft mir zuzeigen das es nicht das ende aller tage ist … So ein Unfall wie Kevin ihn verursacht hat passiert doch immer wieder auf deutschen autobahnen … klar das ist nicht zu verharmlosen aber im grunde wird es nur so aufgeblasen weil Kevin´s name dahinter steht, er sitzt seine strafe ab und hat ein leben lang damit zu kämpfen.

    Stephan, Gonzo, Pe und Kevin ihr werdet für mich immer die Onkelz bleiben, höre die alten und die neuen lieder singe jedes laut mit. höre auch eure solonummern … mensch ihr seid ein riesen Teil meines Leben´s und das lass ich mir nicht nehmen … einmal neffe immer neffe … Onkelz für immer ein leben lang und darüber hinaus … die nächsten generationen kommen die mit euch aufwachsen, leider nie live sehen werden aber sie haben eure lieder und DVD´s

    bis dahin eure Ostfriesenproll ein neffe auf lebenszeit

  529. Sasch sagt:

    Ich bin erst 2008 auf die Onkelz gekommen und habe von einer Spaltung nichts bemerkt… Ich finde auch das die Onkelz einmalig waren und bleiben werden und ein Solo-Projekt zwar gut oder noch besser sein kann aber wie so oft kann man Äpfel nicht mit Birnen vergleichen und jeder muss für sich entscheiden ob er es mag oder eben nicht! Ich persönlich finde Der W gut und war selbst bei einem Konzert und würde wieder hingehen! und von wegen “Werbung machen um die Hallen zu füllen” Die Tour hat deswegen eine “2.Auflage” bekommen weil die Hallen so voll waren … Also Hirn einschalten und dann schreiben!!

  530. ThomasM sagt:

    Auch ich habe die(eure) Musik gehört, wo ich nur konnte. Danke für all eure Alben, die meine Musiksammlung bereichern. Selbst meine Tochter hört euch(die Onkelz) schon seit langem. Hey, Sephan, mußte mal gesagt werden. Du hast recht, mit jeder Zeile. Einmal ONKELZ, immer ONKELZ…

  531. philipp.hartung sagt:

    stephan das musste mal so gesagt werden ich bin 13 jahre und höre onkelz seit ich 5jahre alt war nahja ich bin einer der größten fans
    onkelz sind und bleiben die bessten

  532. MaroMatze sagt:

    Man soll aufhören, wenn es am besten läuft. Und es lief bei euch verdammt GEIL. Von der lebenden zur echten Legende. ONKELZ forever

  533. Doreen sagt:

    unser Dank gilt ganz allein Euch!!!! Wir werden euch immer lieben….. Stephan und die Onkelz haben auf ewig einen Platz in meinem Herzen. Ihr seid mein Leben!!!!! Danke!!!!

  534. Onkel Hollo sagt:

    Sorry,

    VIVA LOS TIOZ

  535. Michi B. sagt:

    …ernsthaft…ich find grad keine Worte…Stephan deine Worte werden die “wahren” ONKELZ Anhänger hoffentlich wach rütteln…ich persönlich habe nie und werde nie meinen respekt verlieren. Denn dafür haben die ONKELZ zu sehr mein leben geprägt. Damals wie heute sind die Texte so 100% echt und nachvollziehbar das ich meinen Trost darin finde. Danke fùr alles…und danke das ihr mir auch mein restliches leben zur Seite steht. Gruß Michael

  536. Mischel sagt:

    Bahnbrechedes Kommentar. Solchen Mut muss man habe, und man muss es erst mal schaffen solche Worte zu finden. Wahrscheinlich mein größter Fehler den ich je gemacht hab ist, dass ich erst seit 3 Jahren Onkelz-Fan bin, aber trozdem kann ich mitfühlen und verstehen!
    Danke für diese Worte, bleib wie du bist Stephan!
    Wir sehn uns im Dezember in Magdeburg!

  537. Pzych0 sagt:

    !!! ONKELZ 4 Ever !!!
    =====================

    Habe 20Jahre mit den Onkelz verbracht während sie noch auf Tour waren und nehme heute jede in der Nähe stattfindende Onkelzparty mit wenn es meine Zeit zu lässt.

    Erst gestern wieder war ich und ich kann euch sagen…
    Die Onkelz leben ewig, da waren 18 Jährige, die die ältesten Lieder der Onkelz vom ersten bis zum letzten Wort mitgesungen haben.
    Ebenso waren da 50Jährige die die Lieder sicher mit anderen Emotionen und Gedanken sangen, aber, es wurde zusammen gefeiert.

    Es war Gänsehaut feeling ob Ihr es glaubt oder nicht.
    Es war wie in alten Zeiten, einfach nur GEIL!!!
    und genau das ist das was mich bestimmt in 20 Jahren noch an den Onkelz begeistern wird…

    Stephan Dir Zoll ich großen Respekt für deine Worte!!!

    Greetz
    Pzych0

  538. Onkel Hollo sagt:

    Klare Worte von Dir nach sehr langer Zeit. Eure Texte und Melodien haben sich in mein Hirn gebrannt, wie ein heißes Schwert. Umso schmerzlicher war die Tatsache, daß man mit seinen eigenen Werten so sträflich umging und all seine jahrlang Arbeit so stumm verkommen ließ. Kevin hat da wohl den größten Anteil daran-ich war und bin trotzdem immer noch einer der größten Verehrer Eurer Musik.Findet den Mut Euch wie erwachsene Männer an einen Tisch zu setzen und alle Unstimmigkeiten aus dem Weg zu räumen. Nehmt Eure eigenen Texte und zieht Euch aus dieser Misere wieder raus. Seid wieder für einander da, so wie man es jahrelang bekundet hat und Ihr werdet wieder zu dem, was Ihr mal wart !!!
    Viva Los Tios

  539. Kay sagt:

    wenn ich das lese schießt mir wieder der saft in die tränenkanäle… DANKE für die ehrlichen worte!!!

    ich bin bin seit 13 Jahren onkelz fan und das wird dich auch zu meinen lebzeiten und darüber hinaus NICHT änder!!!

    ich habe die jungs oft live gesehen und es war jedesmal EINMALIG!!!

    gruß der kay

    ~*~VIVA LOS TIOZ~*~

  540. Marvin B. sagt:

    Diese Worte lassen mich an den Abend des 16. März 2011 beim W-Konzert zurückdenken, wo meine “Götterbegegnung” stattfand. Es war mitten, im Konzert, als mir Stephan den Blick zuwnad und ich ihm, mit stolz geschwellter Heldenbrust, mein Onkelz-Tattoo präsentiert hab. Die Antwort darauf war ein plektrum, was mir in die Arme fiel und mich fast zum Kollaps brachte. Leider konnte ich dir an dem Abend nicht mehr die Worte zubringen die ich aussprechen wollte, deswegen hol ich das Ganze jetzt nach: Danke, danke für 25 Jahre (bzw. 17) Kraft, die mir eure Musik gegeben hat, danke für diese Jahre die ich mit euch auch heute noch akustisch teilen und für ein Lebensgefühl, was einzigartig ist!

  541. Max sagt:

    wie immer fällt mir der rest erst ein wenn ich´s schun abgeschickt hab^^
    ich will auch noch danke sagen egal was ist oder wie es mir geht, ihr habt immer ein lied was passt, nur durch euch hab ich meinen führerschein geschafft

  542. Rene Böse sagt:

    Ich denke das macht er nur um seine Hallen voll zu bekommen. Wenn ich mich recht erinnere gab es auch konzert in dem die zuschaueranzahl 3 stellig war ^^ jetzt will er die onkelz fans locken.

  543. janine sagt:

    heul…. :_(

  544. Ahoi sagt:

    Jo? Cool!

  545. Max sagt:

    schön das ihr endlich anfangt, das aufzuarbeiten was euch entzweit hat
    hab die onkelz leider erst im jahr ihrer trennung kennen und lieben gelernt und werde daher nie in den genuss eines onkelz-konzertes kommen, dennoch habe ich meine seele eurer musik verschrieben und mein lieblingslied (stunde des siegers) auf mir verewigt
    ihr wart, seit und bleibt die größte band aller zeiten
    vaya con tioz und böhse menschen, böhse lieder, BÖHSE ONKELZ IMMER WIEDER

  546. Dodl sagt:

    So ist es richtig!
    Habe beim lesen richtig Gänsehaut bekommen.
    Onkelz für die Ewigkeit!

    Wir sehen uns auf der G.O.N.D. 2012!!!

  547. marzl sagt:

    danke stephan

  548. ich sagt:

    Schöne Worte.
    Auch ich werde die Onkelz immer im Herzen tragen und die Legende immer weiter leben lassen für mich
    Dennoch finde ich diese Worte zum teil sehr überheblich anderen Bands gegenüber

  549. Lars sagt:

    Danke Stephan für deine Worte! Ich finde das man die schönen Zeiten im Leben festhalten muss und mit den Schlechten abschließen seinen Frieden machen. Ansonsten bereut man am Ende seiner Tage, das man seine Zeit mit Verbitterung und Trübsal blasen verbracht hat und nie wirklich gelebt hat. Das Leben wird einen immer wieder einen schlag in den Magen zu geben, aber wer hinfällt, der muss alles daran setzen wieder aufzustehen! Wer liegen bleibt der hat schon verloren. Wenn ich zurück an die Onkelz denke kommt mir sofort ein dickes Grinsen über die Lippen, denn mit den Onkelz verbinde ich nur schöne Erinnerungen! Die erste Liebe, Partys und Bambule mit Freunden und wild Fremden, aber auch das eure Songs mir geholfen haben, wieder aufzustehen und weiter zu kämpfen! Und egal was kommt, in meinen Herzen bleibt immer ein Platz für vier Legenden. Ich bin froh ein Teil der Onkelz-Familie zu sein! Danke Stephan, Kevin, Gonzo und Pe ihr seid spitze!!

  550. Tim sagt:

    Endlich mal jemand der erkennt, dass das einfach nur Text ohne Inhalt ist.

  551. Andre Hausmann sagt:

    ich sag nur eins zu 128 % onkelz fan für immer danke für alles

  552. caro sagt:

    DANKE.das ist so schön und so wahr :o))

  553. Frei wie der Wind sagt:

    Du und ich: Wir sind eins. Ich kann dir nicht wehtun, ohne mich zu verletzen.
    Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet, erst dann wird es Frieden geben.
    Der Siege göttlichster ist das Vergeben.
    Freundschaft ist nicht nur ein köstliches Geschenk, sondern auch eine dauernde Aufgabe.
    Stephan, du hast wunderbar die Dinge verarbeitet und in sensible Worte gefasst. Lasst uns alle nachdenken und den “Way of Onkelz” in Würde weitergehen.

  554. grosserbremer sagt:

    danke stephan für dieses klare statement!
    ich habe die zeilen gelesen und habe mich wieder in die zeit vor dem lausitzring zurückversetzt gefühlt! hey, sie gaben alles, um uns jahr um jahr, mit neuen liedern und den geilsten konzerten zu versorgen! ich bin seit fast genau 20 jahren ein neffe und höre sie auch heute noch mit leib und seele!
    die spaltung des lagers habe ich auch erkennen müssen…aber ich sehe es eher in den “neuen” und jüngeren fan`s, welche sich zwar die onkelz anhören, aber die soloprojekte und sympathiebekundungen doch sehr unterschiedlich einstufen! aber so soll es ja auch sein…es sollen ja nicht alle fan von nur einem onkel sein!
    deine worte über eure “nachfolger” stimmen, wobei einige von denen echt gut sind! was man ja auch an den ausverkaufen deutschrock-festivals sieht! nichts desto trotz…euch gehört der respekt, welchen ihr auf der letzten tour und am lausitzring bekommen habt!

    DANKE für 25 jahre BÖHSE ONKELZ

  555. Basti sagt:

    Böhse Onkelz <3

  556. Tim sagt:

    Ist schon erstaunlich, wie man soviele Worte verschwenden kann, um so wenig zu sagen.

  557. Matze sagt:

    Gänsehaut am ganzen Körper!!!!
    Der Text geht unter die Haut! Wahnsinn!!!!!!!!

  558. Frank sagt:

    Du hast recht.

    Danke.

    Wir sind für immer.

  559. Tobi sagt:

    hey Stephan mach dir nicht so viele Gedanken. Es gibt immer noch viele Fans und die rechstlichen die vom Weg abgekommen sind werden auch wieder zu euch finden. Dein Text ist sehr bewegend.

    Liebe Grüße Tobi

  560. ingo berberich sagt:

    R – E – S – P – E – K – T !!!!!!

    GRUß Ingo

  561. Pet sagt:

    Wahre Worte Stephan.
    Aber wenn du, wie du schreibst, in deiner Seele noch immer ein Onkel bist, frage ich mich warum es auf deinem “neuen” Weg (Liedern) nicht mehr zu 100% zu spüren ist.
    Wo ist die Revolution, die Gegenwehr, das vermiss ich etwas.
    Vieleicht auf Der W-Part III ?!.
    Peace Pet.

  562. Stefan sagt:

    Ehrliche Worte von einem nach außen harten Mann
    Aber es gab und es wird niemals mehr so etwas wie die
    Onkelz geben.Tausend Dank dafür
    HELDEN LEBEN LANGE DOCH LEGENDEN STERBEN NIE
    Viva loz Tioz

  563. Fizhkopp sagt:

    Erst einmal DANKE Stephan für die Worte…….

    Das einzige was ich hier nicht verstehe sind die Kommentare von den “wahren” Neffen & Nichten.
    Zitate:
    “Ich habe mit euren Liedern gefeiert”
    “sie haben mir gehoflen”
    “Ich habe immer zu den Onkelz gestanden”
    “Die Onkelz haben uns so viel gegeben”
    “Ich bin mit Euch durch mein Leben gegangen”
    “ihr habt mich mit euren liedern immer begleitet”
    “ein Teil der Onkelzgemeinde gewesen zu sein”

    Sorry Mädels……….. Ihr tut alle so als wenn mit dem Ende der Band 2005 auch das Leben zu Ende war. ICH kann den Anzug der Onkelz nicht ausziehen denn ich bin von ganzem Herzen ein Neffe und ich bin es mit Stolz. Also jammert nicht rum sondern erhaltet den Mythos “Onkelz” aufrecht.

    Greetz

  564. Oliver sagt:

    Hy Stephan
    Das geht unter die Haut. Ich hoffe ihr könnt euch mal aussprechen und es gibt frieden unter euch.
    Ich kenn keinen der sich in ein Lager gespalten hat,es sind und bleiben alles ONKELZ.
    Einmal Onkel immer Onkel!!!!
    Danke für die 25 Jahre.

    Gruß Oliver

  565. Patrick sagt:

    Ich war nie ein euphorischer Fan einer Musikgruppe oder sonstigen Musikern. Höre keine bestimmte Musikrichtung sondern habe mich an allem bedient was der Musikmarkt zu bieten hatte!

    Allerdings gab es diese eine Gruppe die ich -leider viel zu spät- 3 oder 4 Jahre vor Ihrer “Trennung” mit 14 oder 15 entdeckte! Und dies ist die einzige Gruppe von der ich jemals 2 große Fahnen in mein Zimmer gehängt habe, mich mit der Musik identifiziert habe und die Musik mir geholfen hat!

    DAS WAREN, NEIN DAS SIND DIE ONKELZ

  566. Jon sagt:

    Eigentlich bin ich ja recht abgebrüht…Aber bei diesem Text jagt es mir die Gänsehaut über´n Rücken und die Tränen in die Augen.
    DANKE Stephan! Du hast mit jedem Wort Recht.

    Viva los TIOZ !!!! BO ein Leben lang !!!!

  567. Pascal sagt:

    Danke das Ich einen Teil des des Weges mit euch gehn durfte.

    Danke für die vielen Konzerte die Ich mit euch erleben durfte.
    Es war nie einfach so ein Konzert.Es war ein treffen einer Familie.Habe auch schon viele andere Konzerte erlebt.Aber keins war wie bei den Onkelz.
    Man konnte einfach alles vergessen.Einfach nur in die Welt der Onkelz abtauchen.Die Momente wo man sich bei “Auf gute Freunde” mit wildfremden in den Armen liegt!!!
    Danke dafür.
    Und Ich bin verdammt stolz das Ich euch die letzte Ehre auf dem Lausitzring erweisen dufte.

    Danke für alles!!!!

    Ich werde die Onkelz bis zu meinem letzten Atemzug im Herzen tragen.

  568. Rene Böse sagt:

    Steht wohl gerade die der-w tour Part 2 an ;)

    Unser Onkel möchte die hallen voll bekommen… Vielleicht singt er für uns dann auch Mexico Haha..

  569. Ingo Pick sagt:

    Ich bin jetzt 51 jahre alt und immer noch BÖHSE und dafür danke ich den ONKELZ

  570. Josch sagt:

    ich war nie ein onkelz-fan. mir hat eure musik, vor allem eure texte nie wirklich zugesagt. dennoch zolle ich euch respekt für das was ihr erreicht und geschaffen habt. das kann und wird euch keiner nachmachen. ich selbst kann mich an viele diskussionen und gespräche, in denen es um die onkelz und deren musik und wirken ging, erinnern. sogar als nicht-fan konnte ich mich euch nie entziehen. ihr könnt stolz auf euch sein, eure fans können stolz sein und ich gönne euch den status den ihr jetzt zurecht innehabt. ich hoffe dass die religion “böhse onkelz” ihre verlorenen schafe wieder in sich vereint, denn verdient habt ihr es allemal.

  571. Zack sagt:

    Schöne und wahre Worte Stephan,danke!:-)

  572. Ich bin kein Fan von Niemand ist so,aber wenn mich was berührt und autentisch ist reißt es mich mit,eigene Musik klar,Onkels ein Erlebnis nicht vergleichbar und die Zeiten mit ihnen auch von außen,durch welche Außeinandersetzungen
    sie sich durchgekämpft haben hochachtung,respekt und BEWUNDERUNG;ich komme aus einem anderen Jahrgang und hoffe,daß ihr weiter mit eurer Musik die Welt bereichert!!!
    Ich ein Hippi zum Rock,Pank und immer schon dem Tode nahe um zu Leben
    und immer schon Gothic!!!!Viel Kraft an Allen die über den Tellerrand????????grinsen können

  573. Michi sagt:

    Da gehört aufjedenfall einiges dazu sich vor seine Fangemeinschaft zu stehen und seine innerlichsten Gefühle so offen dazulegen. Dafür Zoll ich dir meinen allergrößten Respekt. Bleib wie du bist Stephan, den du bist wirklich schwer in Ordnung! Lass dich nicht unterkriegen. Danke für deine Worte!!!!

  574. Hans-Jürgen sagt:

    Die Worte von Stephan waren bitter nötig. Danke dafür.
    Auch ich bin ein großer Anhänger und habe durch die Lieder unserer 4 Helden fürs Leben gelernt.
    Als Dank habe auch ich mich am 08.10.11 mit dem Onkelz-Logo verziert und die Legende auf meinem Körper verewigt.
    Danke für alles!!!
    !!!Helden leben lange – Legenden sterben nie!!!

  575. pinocchio sagt:

    ich sage nur danke…das ich ein fan sein durfte und ewig bleibe

  576. steve sagt:

    Wow, noch nach gut 6 Jahren der Trennung ein Plädoyer abzugeben find ich ganz große Klasse. Ehrliche Worte, wie man es kennt. Mich erfreut es das sich Stephan weiterhin eine Menge Gedanken darüber macht.

    Ganz großer Respekt

  577. der D. sagt:

    DANKE, alter! Ihr seid und bleibt die geilsten!
    schöne grüße vom Dirk, wenn du kevin besuchen gehst…! :-)

  578. skeks 77 sagt:

    ihr werdet … vorausgesetzt Kevin entschuldigt sich … mit sicherheit noch ein Album bringen … ihr wärt blöd wenn nich … und es wäre ok

  579. Schlangenfuss sagt:

    danke für die zeit !!
    ohne eure musik und eure texte wäre ich vermutlich nicht mehr hier !
    ihr wart, seit und bleibt immer die besten !

  580. Jörg H. sagt:

    Hallo,

    Ich habe gerade einen sehr emotionalen Flashback beim lesen dieser Zeilen gehabt und hab ihn immernoch. Stephans Worte schaffen es echt einen zurück zu versetzen. Mein Gott was für Zeiten… Ich erinnere mich an soviel Momente in denen ich nicht allein war mit meinen Problemen, an Nächte voller Alkohol und Liebeskummer, an Momente voller Leben in denen die Musik der Onkelz mir immer – IMMER geholfen hat.

    Tut zwar ironischer Weise weh drüber nachzudenken aber ich glaube jeder echte Fan versteht es wenn ich von dem Gefühl der Zusammengehörigkeit spreche. Ich bin in unserem Freundeskreis einer der ganz wenigen Onkelz-Fans, aber ich weiß da draussen gibt es tolle Menschen die ähnlich “ticken” wie ich – wie wir !

    Lasst uns die ganze Diskussionen um die einzelnen Leute einfach mal vergessen. Die Onkelz sind nicht mehr da – jetzt liegt es an uns das was erreicht wurde zu bewahren. Fanz United !!!!

    Wenn ich unterwegs bin und ich seh jemand mit Onkelz Tattoo, Aufkleber oder Shirt, dann weiß ich das ist jemand von “uns” ! DAS sollten wir leben und ausbauen….

    Puhh… Bin immernoch ganz schön mitgenommen von Stephans Text.

    Macht’s gut Leute – egal wo ihr seid !

    Jörg H.

  581. Nils sagt:

    Vielen Vielen Dank stephan ich denke das du mit diesen worten so manch einen die augen geöffnet hast. für mich persönlich seid ihr ein teil meines lebens eure texte haben und werden mich mein lebenlang begleiten,trage euch sogar auf meinem arm hab mit 13 onkelz cd eingelegt mir eine nadel gekrallt und mir euren namen in die haut genagelt sieht zwar grausam aus aber ich bereue das nicht ein meter.naja auf jeden fall grosses DANKE Und AUF GUTE FREUNDE :) GRUSS NILS

  582. Rico sagt:

    Macht es nocheinmal:

    100.000 auf die Knie!

  583. Alex sagt:

    Ich für meinen Teil konnte leider die Onkelz niemals live sehen, weil ich einfach zu jung war. Dies treibt mir heute noch die Tränen in die Augen! Aber ich stimme diesem Text dennoch voll und ganz zu.Ich habe immernoch ein wenig Hoffnung das es irgendwann nochma ein Live-Konzert geben wird und falls es so sein sollte werde ich um jeden Preis dabei sein!

    Danke an die Onkelz!!

  584. Andy (Zürich) sagt:

    Hey Stephan….
    danke für deine tiefgründigen worte. danke für deine ehrlichkeit. bin jetzt 33 und seit dem ich 12 bin, seit ihr ein teil von mir und meinem leben. zu jedem verdammten lebensabschnitt oder ereignis gibt es song von euch…. ob es mir scheisse ging oder himmelhochjauchzend… ihr wart mit eurer musik immer da. auch heute noch. und das wird sich auch nie ändern. hey… wir sind eine familie…. und NEIN Stephan….WIR … DEINE UND EURE FAMILIE….wir spalten uns nicht ab. wir stehen zu euch. auch das thema kevin und unfall. ja…er hat verdammte scheisse gebaut…und nein…es gibt dafür keine entschuldigung….aber verdammt… würde eine mutter ihren sohn verstossen weil er ein auto geklaut hat oder einem mutwillig auf die fresse gehauen hat? Nein….also. kevin muss heute mit den konsequenzen seiner tat leben und seine suppe selber auslöffeln. aber können wir ihm als familie nicht wenigstens den löffel dazu reichen und ihm in der zeit des büssens kraft geben? WIR SIND EINE FAMILIE UND ES IST SELBSTVERSTäNDLICH, DAS WIR FÜREINANDER DA SIND. Und noch was Stephan…. schau dir die G.O.N.D an… dort sind 20.ooo people am start…. und schau, wieviele von denen heute noch knien. Stephan… wir sind nicht weg….wir leben die Onkelz wie eh und je.

    Danke für Dich, Danke für die Onkelz

    Andy (Zürich)

  585. Bianca Hyzy sagt:

    Wir danken euch!!!! Ich musste zeitweise weinen beim lesen deines ehrlichen und so wunderbaren Textes! Danke für die Worte! Du hast mit jedem wort, jedem Satz und jeder Zeile sowas von recht!!!!

  586. Janina sagt:

    Für immer eine Familie

  587. Toni sagt:

    Danke Stephan! :)

    Wieder ist ALLES gesagt worden und Punkt!

  588. Mimsi sagt:

    @Neffe M
    Warum fragt man immer nach dem Warum????? Kann man nicht einfach akzeptieren das manche Dinge einfach geschehen und wir auch vielleicht garkein Anspruch auf das Warum haben!? Und was würde das denn ändern???? NIX! Erfreu Dich doch einfach an den Hinterlassenschaften (von denen gibt es ja genügend) der Onkelz und an den neuen Dingen die es so gibt. Ausserdem was genau fcürn “rumgeheule” meinst du? Ich find es super das Stephan sich äußert und das wie ich denke mit Worten die sonst kein anderer findet!!

  589. Richy sagt:

    werde euch auch nie vergessen,ihr habt mich mit euren liedern immer begleitet in guten wie in schlechten zeiten.
    mir war es egal was über euch gesagt wurde da ich mir immer meine eigene meinung gebildet habe und ihr eine gruppe seit die uns durchs leben begleitet hat oder immer noch tut geht uns euer privatleben nichts an und das sollte auch jeder so sehen… (auch die presse)
    die auch immer wieder in dunklen ecken gestochert haben um die onkelz schlecht zu machen…
    helden leben lange,legenden sterben nie!!!
    die dvd vom lausitz läuft heute noch im auto wo sie auch bleiben wird da ich dieses we nie vergessen werde und immer wieder ansehen muß.
    viva los tioz

    danke Stephan

  590. 0115 sagt:

    Danke…
    Licht am Ende des Tunnel`s…
    Klärung…
    Schöne Worte, danke.
    Seit dem Ende sind 6 Jahre vergangen.
    Kevin hat Probleme und diese haben Ausmaß angenommen, dafür sitzt er. Er bezahlt für seine Fehler.
    Auch die Vorwürfe für die “nette Mann” Zeit sind zur “Randnotiz” in 25 Jahren geworden.
    Genauso wird Kevins Verhalten zur “Randnotiz” werden. Verzeihen, nicht vergessen. Schlaue Menschen haben schon vor Jahren die Zeit heilt Wunden doch vergessen kann ich nie komponiert.
    Zwar in einem anderen Zusammenhang, aber hier findet man für diese Zeile durchaus Verwendung.
    Auch wenn es nicht ausgesprochen wird. Alle großen Bands sind wiedergekommen und nichts wünsche ich mir mehr für die onkelz. Richtig oder falsch. Muß jeder selbst entscheiden. Das Ende kam zur richtigen Zeit, der Anfang wird auch zu einer richtigen Zeit kommen.
    Die Ampel steht “noch” auf rot.

  591. BöhserBorusse sagt:

    Schön geschrieben, Stephan!

    Kommt zurück auf die Bühne, dort wo ihr GEMEINSAM hingehört, um der Welt nochmal zu zeigen wer die BÖHSEN ONKELZ sind!!

    AUF GUTE FREUNDE!!

  592. K-H Böhsercharly sagt:

    So ist es:
    Einmal Onkel , immer Onkel .
    Was kann es schöneres geben , als ein Onkel zu sein.
    Onkelz für die Ewigkeit, Vollgas für alle Zeit .
    Usw.
    Viva los Tioz.

  593. Florian sagt:

    In der Hoffnung das auch von mir eine Last abfällt die ich seit eurer Trennung mit mir trage, schreibe ich mir diese Zeilen von der Seele und danke zugleich Stephan für sein Plädoyer an die Onkelz. Warum vergeht kein Tag seit Vaya Con Tioz an dem ich nicht an die Onkelz denken muss? Wodurch kann man diesen Verlust im Herzen ersetzen, wenn einen die alten Songs nur noch nachdenklicher und trauriger stimmen? Wieso nimmt mich Kevins Situation so sehr mit? Ist es alles nur eine Frage der Zeit bis auch ich diesen Schmerz überwunden habe? Zu tief waren die Emotionen die ich mit den Onkelz in Verbindung bringe um von einen Tag auf den anderen sagen zu können „Die Onkelz gibt es ab nun nicht mehr!“. Tiefe Freundschaften habe ich durch euch geschlossen, viele Male habe ich mich Diskussionen stellen müssen warum ich diese Band so sehr mag. Ich habe mit euren Liedern gefeiert, getrauert und vor allen Dingen gelebt, habe mich als Teil etwas richtig großen und guten Gefühlt. Eure Lieder haben mich stark gemacht in Situationen wo ich am verzweifeln war. Ich hoffe dass mir dieselben Lieder auch bald wieder die Kraft geben guter Dinge durchs Leben zu gehen, noch können sie es nicht… Freunde und Familie die zu einen halten egal in welchen Situationen man sich befindet ist das Beste was es gibt! Somit appelliere auch ich an euch Fans da draußen und an die Onkelz: Haltet zusammen! Life goes on…
    Florian

  594. Rene sagt:

    Scheißt auf die querählen. hört die musik und seit glücklich,
    wie ihr es damals wart

  595. bueffel sagt:

    auch ich bin mit euch erwachsen geworden
    aber niemals hätte ich mir das recht genommen über das privatleben von euch zu urteilen
    danke für eure musik und eure texte
    die bleiben mir und was mich am meisten freut
    ich hab 2 buben 13 u. 6
    die kennen eure texte besser als vokabeln und formeln

    danke IHR ONKELZ
    mfg
    stephan

  596. Rene sagt:

    Ein dickes DANKE für 25 Jahre und noch viel mehr

  597. Tobias sagt:

    harte aber auch auf der einer Seite schöne Worte

    “Wir haben Geschichte geschrieben! Abseits des beschissenen Mainstreams ging es aus der Gosse in die größten Hallen des Landes.”

    Stephan.. großer Respekt !!!

  598. Annie sagt:

    Wahre Worte! Ich bin ein Onkelz-Fan und werde immer einer sein. Onkelz ist eine Lebenseinstellung, und wer die lebt, weiss, dass jeder Fehler macht. Und danach steht man auf, macht das Beste daraus, und weiter gehts…
    Danke für die Onkelz-Zeit und die grosse Familie, derer ich ein Teil davon bin!

  599. Xirtem sagt:

    Danke! Danke für diesen Traum, diesen Privileg! Ich bin mit Euch durch meine Pubertät und mein Leben gegangen. Und dann sitze ich vor dem Computer und bekomme Tränen in die Augen! Es war und ist etwas Besonderes!
    Ihr seit die Geilsten! Und wir nicht minder!

  600. Rico sagt:

    Endlich..danke!
    Nach genau diesen Worten, von einem von euch, hab ich gelechzt. das ist genau das, was ich in den letzten Jahren beobachtet, gefühlt und mit Ärger, Wut uns Trauer verfolgt habe. Vielleicht nimmt der selbstzerstöreriche Wahnsinn der Fangemeinde endlich ein Ende und WIR sind wieder E.I.N.S.!

  601. Joel sagt:

    Sehr geile Worte!
    Man merkt dass diese Worte nicht an einem Tag zusammengefasst worden sind – Respekt und Danke Stephan!

  602. Tom sagt:

    Mit Tränen in den Augen las ich gerade diese Zeilen… Ich finde auf alle Fälle Stephan hat recht mit seiner Aussage und wir sollten verdammt nochmal stolz auf das sein, was wir mit dieser Band erleben durften.

  603. Tim Köhler sagt:

    da hast du allerdings recht.

  604. Dominic sagt:

    Danke Stephan, es tut gut sowas zu lesen…

  605. Master sagt:

    Danke Stephan, für die ehrlichen Worte!

  606. Tim Köhler sagt:

    ONKELZ BIS IN DEN TOT !!!!Ich Finde Gut was STephan Schreibt und das er sich gedanken über Alles macht!!!!

  607. Daniel sagt:

    Was ich vielleicht noch erwähnen muss,

    das ist der beste Text den ich je gelesen habe….Da steckt soviel Gefühl und Herzblut und einfach alle smit drin, dass man schon wieder weinen könnte, weil man eben genau auf so einen Schrieb gewartet hat! Ich kann einfach nur sagen: Die Onkelz sollte man entweder lieben oder hasssen! Es ist keine Bands mit Heiligenschein, aber was sie erreicht und hinterlassen haben, kann man niemals kopieren!……Das wird für mich immer Gold bleiben! das Beste was es gibt!

  608. Tim Köhler sagt:

    WAHRE WORTE!!! Ich finde Gut was Stephan Geschrieben hat!!!!!!!!!!!!!! ELZ BIS IN DEEN TOT

  609. Jens sagt:

    Ich Kann einfach nur dazu sagen das ich immer noch mit STOLZ sagen kann Fan der GEILSTEN und EHRLICHSTEN Band der Welt zu sein!!!!
    Streit gehört dazu oder kann mir einer das gegenteil beweisen???? Währe doch scheiße wenn alle die gleiche Meinung hätten währe doch niemals SOWAS GEILES wie unsere ONKELZ entstanden!!!
    Leider passieren Fehler die einen sind groß die anderen einfach grösser! Aber wer kann von sich behaupten nie einen riesen fehler gemacht zu haben der trete vor!!!!
    Was Kevin getan hat ok geht garnicht!!!! Aber was die medien gemacht haben geht auch nicht
    Lasst uns doch einfach das machen was wir all die Jahre gemacht haben auf die ABGEFUCKTEN BEHINDERTEN medien presse usw. SCHEIßEN sind doch bestens damit Gefahren!!!!!
    Oder etwa nicht????
    Es ist so GEIL das die Medien es immer noch versuchen einen Keil zwischen uns alle zutreiben!!!! Lasst diese Vögel nicht Gewinnen und ignoriert das weil EIN echter ONKELZ FAN weiß wie es ist Wenn wir FANZ auseinander rennen dann haben diese Pisser von Medien es geschafft und das kann und will ich nicht zulassen dafür haben wir zuviel mitgekämpft
    Die Onkelz haben uns so viel gegeben Dafür das größte DANKE was man aussprechen kann!!!!!
    Und ihrgendwann machen wir ALLE eine fette PARTY MIT DEN 4 GEILSTEN TYPEN und haun der PRESSE mal wieder richtig einen zwischen die knochen Natürlich nur in form von treffenden worten und unbesiegbaren zusammenhalt!!!!
    Ich hoffe ihr 4 lasst mal zusammen was von euch hören ihr seid die GEILSTEN!!!!
    In diesem Sinne Auf Gute Freunde LEUTE

  610. Mukkkel sagt:

    Danke für deine Worte Stephan!

    Ihr wart echt die besten und werdet es auch so immer in unseren
    herzen bleiben!

    Danke für die 25 Jahre!!!!

    Lg

  611. Brian sagt:

    “Wahre worte im dschungel der lüge“
    danke stephan auf so einen text haben alle fanz gewartet..
    Man hat beim lesen gemerkt das die Worte vom herzen kommen..
    ONKELZ 4 EVER

  612. Daniel sagt:

    Ich find es wirklich sehr stark, das Stephan hier seine ganzen Gefühle niederschreibt….und was er über die Onkelz schreibt ist wirklich einzigartig, hammermäßig und einfach nicht mehr zu toppen! In absehbarer Zeit von keiner einzigen Band! was die Onkelz hinterlassen und erreicht habenm wird es niemals mehr geben! Ich werde immer ein Onkelzfan bleiben und werde alle 4 lieben und so in Erinnerung behalten wie sie waren – und trotzdem leben sie natürlich weiter, weil ihre Musik trotzdem immer aktuell sein wird auf treffende Situationen! Die lebn nicht in irgend einer Welt, sonder immer im JETZT, das ist das was zählt! Ich finde sie haben am richtigen Punkt zur richtigen Zeit aufgehört! Und niemand hat solche Fans wie die Onkelz! Die gibt es in keiner einzigen Szene…Für mich gibt es nicht mächtigeres als die Onkelz und ihre Fans!….

  613. Gabriel sagt:

    Große Worte! Da gibt es nichts hinzuzufügen!

  614. Chrille sagt:

    Klasse Stephan !!!!!! Auf solch ein Statemant hab ich gewartet. Auch ich konnte mir die zerfleischerei unter uns, nicht mehr geben. Hat mich alles sehr mitgenommen, mit anzusehen wie etwas Einzigartiges vor die Hunde geht. Ich denke du hast zur richtigen Zeit das Wort ergriffen. Vieleicht reduziert sich auch unsere Familie, vieleicht wächst sie auch noch an. Nur eins ist für mich klar……Ihr habt mir den Weg gezeigt. Ihr seid heute noch meine Fackel wenn ich im dunkel stehe. Und so lange Onkelz-Lieder meine Lippen begleiten, wird diese Fackel niemals erlischen. In diesem Sinne……..Viva Los Tioz

  615. Tobi_W sagt:

    WOW!

    Danke für diese Worte auf die wir alle gewartet haben.
    Gänsehaut!!!
    Danke, danke, danke.

    Onkelz für immer!!! :)

  616. Alex sagt:

    Das sind doch mal Worte, die unter die Haut gehen und auf die viele auch gewartet haben. Dieser ganze Hick-Hack in irgend welchen Foren, war manchmal schon unerträglich.

    Großen RESPEKT an Stephan!!!

  617. Markus sagt:

    Stephan,
    ich denke nicht das sich die Onkelz Fans sich hier gegenseitig zerfleischen. KLar stehen wir alle noch zu den Onkelz, nur Kevin wird für sein Verhalten nach dem Unfall kritisiert! Er war es, der die Ideale für die die Onkelz standen mit Füssen getreten hat. Klar hast Du Recht, mit der geladenen Waffe, und die Hähme die wir Onkelz fans von allen anderen Lagern nach der Geschichte einstecken mussten. Ich denke solange Kevin sich dazu nicht äussert, bleibt es im Raum stehen!
    Ich habe immer zu den Onkelz gestanden und hatte sogar das Glück auch als Techniker für Euch zu arbeiten. Ihr ward immer die Band, die auch zue Crew stand und bei der man gewisse Privilegien hatte, danke dafür! Auch werde ich nie meinen ersten Onkelz Gig Anfang der 90er in Bremen im Aladin vergessen, es war so unglaublich was Ihr mir da vor den Latz geballert habt. Seit dem war ich ein Neffe durch und durch… bis zum Unfall! Verstehe mich nicht falsch, klar hat der Unfall nix mit den Onkelz zu tun und gerade Ihr könnt Euch die Hähme geben, aber wie gesagt, solange Kev sich nicht gerade macht, hat alles einen bitteren Beigeschmack!
    Onkelz4ever

  618. Krieger 50 sagt:

    und das nach einer Nacht in der ich nach langer Zeit einen Onkelzabend aleine im Garten gemacht habe,den Alkohol noch im Blut habe und die letzten Akkorde im Kopf…trieb es mir grade die Tränen in die Augen!
    Danke Stephan passt !!!

  619. Lars sagt:

    bei manchen aussagen bekommt man echt gaensehaut wenn man daran zurück denkt, aber es ist nun mal leider vorbei und wir sollten die zeit mit den Onkelz in erinnerung behalten und uns glücklich schätzen ein teil dieser geschickte mitgeschrieben zu haben…
    hausverbot im plattengeschäft weil man nach Onkelz fragte, ausschluss aus dem unterricht in der schule weil man ein Onkelz shirt anhatte usw
    sowas erlebt man nur einmal im leben und man sollte sich glücklichschätzen dabei gewehsen zu sein…

    VIVA LOS TIOZ

  620. Sven sagt:

    Ich finde auch das wir weiterhin zusammen halten sollten. Die Euphorie vor und bei den Konzerten erlebt hat, würde in mein Herz gebrannt. Eine Energie aus der ich bei jeder Krise schöpfen kann.
    Dieser unendliche Zusammenhalt war so…unbeschreiblich,einfach phänomenal. Etwas was ich nie vergessen werde und etwas, so denke ich zumindest, keiner von uns vergessen sollte. Wir waren wie eine riesige Familie und als Familie durchlebt man auch mal eine Krise, aber auch immer wieder zusammen findet.

    Ein Hoch auf die Onkelz, die Neffen und Nichten, ein Hoch auf die Familie.

    Danke für die geilen Momente, ihr seit die größten.

  621. Patrick sagt:

    Ich verstehe diese Lagerspaltungen sowieso nicht, diese ganzen endlosen, sich im Kreis drehenden Diskussionen unter sämtlichen Youtube Videos.

    Es waren 25 Jahre!!!! Ein viertel Jahrhundert, die uns und der Band geschenkt wurden. Was wollen wir mehr. Wie hier erwähnt, nach so langer Zeit kracht es auch mal was völlig verständlich ist. Ich habe mich nie auf irgendeine Seite geschlagen, mich viel mehr mit meinem Bier hingesetzt und die Songs rauf und runter gehört, gefeiert, gelacht und geweint.

    Wenn ich bald paar Groschen übrig habe, werde ich mir auch endlich mein langersehntes Onkelt Tattoo stechen lassen.

    Du sprichst sicher vielen aus der Seele Stephan.
    Danke, für alles, diesen Traum, dieses Privileg :)

  622. Neffe M sagt:

    Ach Stephan, wie wär es denn mal mit ein wenig weniger Heulerei und mit der GANZEN WAHRHEIT! Warum EXAKT war die Trennung, warum EXAKT haben Gonzo und Du euch so zerstritten… FAKTEN und nicht DRUMHERUM REDEN! Alles andere ist Gesülze!

  623. Alisha sagt:

    Ich bin mit dem Onkelz groß geworden für mich waren sie alles sie haben mir gehoflen sie schrieben texte die nicht nur sau geil sind sondern auch wahr sind!! und ich hasse immer wieder so spasten die was behaupten ws nciht stimmt wenn sie sie nichttmal gescheid kennten einmal onkelz immer onkelz und ich schwör auf die onkelz das wenn ich ma kinder hab die auch onkelz hören weil solch eine geile band gibts nur einmal !!! helden leben lange und legenden sterben nie onkelz forever and ever <3333 :DD ich danke den onkelz :`!! :)

  624. stetze sagt:

    Ihr wart und seid die einzigste Band die mich je wirklich in den Bahn ziehen konnte. Ich bin mit euch groß geworden, habe jahrelang eure Musik gehört, geliebt und vergöttert. Ich kann von keiner anderen Band ein Lied auswendig, von euch kann ich gleich alle. Onkelz sind Geschichte und verbinden heute immer noch tausende Fans. Danke

  625. Katrin sagt:

    Danke Stephan, für wahre und nötige Worte!!!

  626. thomas sagt:

    Man Stephan, du scheinst ja viel Böses erlebt und gelesen zu haben. (Klingt ein bisschen als hättest du dir die Vaya Con Tioz DVD angesehen und dich alter Werte besonnen ;-) …nicht dass du sie verloren hättest)
    Also für mich gilt, dass diese tiefe Beziehung immer noch da ist. Ich leugne nichts, ich blicke gerne auf die Zeit zurück, ich verliere weder die Musik, noch den Lebensweg, ich höre immer noch Onkelz-Songs und fühle sie.
    Diese grenzenlose Dankbarkeit ist immer noch da und wird nicht vergehen. Danke Stephan, dass du auch nicht vergessen hast, was es bedeutet hat! Also dann. Wenn’s jetzt an’s aufräumen gehen soll, ich bin bereit mit anzupacken!

    Ein wirklich schöner Text, ich habe nie aufgehört Onkelz-Shirts zu tragen, aber aus der Überlegung, ob das gerade wirklich passend ist, hast du jetzt wieder stolz gemacht und die Brust unterm Shirt anschwellen lassen.

    Stephan, jetzt will ich dich noch Arm in Arm mit Gonzo sehen! Dann ist alles wieder gut (und nichts weniger als das habt ihr versprochen, dass alles gut wird)! Dann kann ich “Nichts ist für die Ewigkeit” wieder durch “Wir werden niemals auseinandergehen…” ersetzen!

    Danke für den schönen Text! Und jetzt ran an die Vaya Con Tioz BluRay! Zeit wird’s! ;-)

    Danke für Alles
    Thomas

  627. PostalDude sagt:

    DANKE Stephan!

    WAHRE WORTE!

  628. david sagt:

    wir brauchen ebenfalls aktionen der ganzen welt zu zeigen das die onkelz noch lange nicht gestorben sind sondern immer noch in uns leben !

    wir brauchen einfach aktionen in zusammenrabeit mit der band
    ein riesieges denkmal

    riesen onkelz partys auf denen konzerte auf leinwand gezeigt werden das man denkt mann ist mitten drin !

  629. david sagt:

    Respekt , an diesen ehrlichen und für manche verdammt nötigen Text !

    es war und ist einfach unbeschreiblich
    mann findet eigentlich keine worte die onkelz als lieblingsband zu beschreiben !

    wir müssen einfach alles zusammenhalten und der welt wieterhin zeigen was es heißt ein onkel zu sein !

    trz bin i der meinung das mann ein paar aktionen zu starten um der welt zu zeigen das die onkelz noch lange nicht gestorben sind !

    erstmal muss ein riesen denkmal her !!xD
    oder führen wir einen tag ein in dem alle ein onkelz shirt tragen
    oder eine der größten onkelz partys an einem wochenende in allen großstädten !!!

    auf ewige treue

  630. Günter Stolpmann (Alice) sagt:

    Hey Stephan,Ihr habt Euer Ding durchgezogen,das war mehr als Geil,überall wurdet Ihr schlecht gemacht,Ihr wart die Band die niemals sein durfte,viele Menschen sind durch Euch wach geworden,das durfte nicht sein,nicht hier,in diesem ach so schönen Land,Trotz alledem seid Ihr euren Weg gegangen,IHR 4 habt es Verdient das man Euch Achtet,Eure Musik wird ein Meilenstein der Deutschen Rockmusik bleiben,Eure Texte für immer bestand haben,da diese Einzigartig sind,genauso wie Ihr,auch noch Glückwunsch für Deine Coole Scheibe Der W
    Hammergeiles Teil,liebe Grüße,Euer Fan,Alice

  631. lukas sagt:

    WooW….auch von mir danke für die worte!!!zu 100% richtig ausgedrückt…EINMAL ONKEL…IMMER ONKEL!!!!danke für alles!!

  632. Markus Maiwald sagt:

    Hallo Stephan,

    ich habe die “Onkelz” das erste mal an einem “Backersee” im Jahre 1986 oder 87 gehört. Damals – und zugegebener Weise auch heute noch – war ich ein Fan von IRON MAIDEN und konnte zunächst nichts mit dieser Art der Musik anfangen! – Dies änderte sich aber als ich Anfang der 90er eine etwas schwerere Zeit durchleben musste (Ich war nicht krank, hatte keine Probleme mit Drogen oder so…, es war einfach nur Veränderung, bzw. die damit einhergehende Einsamkeit!) – UND DANN GAB ES DIE MUSIK VON DEN ONKELZ – Das fand ich toll, fühlte mich verstanden und abgeholt, egal was man in der Vergangenheit getan oder an was man mal geglaubt hat! Menschen können sich Gott sei Dank verändern Das Leben ist nun Mal geprägt von Veränderungen! Das ist auch gut so – höhren wir auf uns zu verändern, sind wir schlichtweg tot! – Du sagst Du denkst nicht an eine “Reunion” der Onkelz – ich schon! Haben nicht gerade die Ereignisse und Geschehnisse, sowie die Reaktionen hierauf nicht den (Text-)Gehalt für ein richtig geiles neues “Onkelz” Album? – Titel-Vorschlag: “Vergeben ist Menschlich – Verzeihen ist Göttlich!” oder “Gott vergibt, die Onkelz nie”…
    Nur so ein paar dahin geschriebene Gedanken…

  633. Lutz Hoffmann sagt:

    Danke Stephan für Deine aufklärenden Worte und den Einblick in Deine Sicht der Dinge! Es tut sicher vielen richtig gut wieder einmal etwas von Dir als “Onkel” zu hören. Für mich hat der Brief jedenfalls eine richtig befreiende Wirkung. Selten habe ich einen Brief so intensiv gelesen wie diesen. Die Zeit der Verdunklung scheint ein Ende zu haben und läßt auch uns Fanz sicher wieder näher zusammenrücken. Spannend verharren wir, überdenken unsere Meinung und harren aus der Dinge die da noch kommen werden! Danke! Danke! Danke! Onkelz4ever!

  634. Thomas sagt:

    Danke Stephan!!!
    Bekomme ne Gänsehaut beim Lesen des Textes…
    Für immer und ewig treu….

  635. Anne sagt:

    Scheiße passiert eben…..aber das tut es in jeder Familie. Das ist kein Grund die Onkelz-Familie zu verraten. Danke für den Text, er brachte mir nicht nur Gänsehaut. Wahre Worte von einem großen Onkel. Danke. :)

  636. Mandy sagt:

    Kommentar, Kommentar…wo soll ich nur anfangen? Ich glaube diese Zeilen, die du verfasst hast, waren äusserst notwendig. Damit die Menschen, die einst ein eingeschworenes Team waren, die zusammen geschrien, zusammen gefeiert oder einfach nur zusammen gerockt haben, anfangen sich darüber im klaren zu werden, dass das was zu Zeit abgeht die Zeit nicht wieder zurück bringt. Diese ewigen Schuldzuweisungen müssen ein Ende haben. Viele reden nurnoch darüber was der Eine oder der Andere getan hat oder was geschehn ist, ob es der Unfall oder der “Konflikt” zwischen Bandmitgliedern oder sonstiges war. Aber wo liegt da der Sinn? Sollte das nicht eigentlich so sein, das man sich die Jahre der Onkelz jederzeit in den Kopf ruft, die Musik hört und fühlt und sich denkt…VERDAMMT WAR DAS EINE GEILE ZEIT? Das ist das worüber man reden sollte. Der der ohne Fehler ist, der werfe den ersten Stein. Niemand ist ohne Fehler und das eine Ära mal zu Ende geht, tja das ist nunmal so. Man sollte einfach dankbar sein, das es eine Band gab, die oftmals das sagten was alle anderen dachten, sich selber aber nicht trauten das auszusprechen. Oder das es eine Band gab, die mit ihren Liedern einen den Halt gegeben hat, ohne den man vielleicht in der Tiefe versunken wäre. Leben heißt Veränderung…und im übrigen Legenden sterben nie. Wie viele schaffen das schon? Am Anfang verhasst, von den Medien zerpflückt, in der Mitte verdammt und immer mehr von den Medien klein gemacht und das Ende? Das Ende kennen wir…am Ende vergöttert…und das soll auf Ewig so bleiben. Kein Lager wird jemals gewinnen, nur auf die Einheit kommt es an.

    In diesem Sinne…
    *Onkelz 4 ever*

  637. RoK Inc. sagt:

    ich weine…

  638. heikeHCI sagt:

    Hallo Stephan, die Onkelz haben durch ihr Aufhören tiefe Wunden in den Herzen der Fans hinterlassen (auch in meinem). Jeder Mensch verarbeitet diese Trauer, und das war es z.B. für mich, anders. Einige wenigen versuchen ihre Trauer zu bewältigen und darüber hinweg zu kommen, indem sie dem Auslöser der Trauer mit Hass begebnen. Psychologisch gesehen, ist das ein “normales” Phänomän. Ich habe in meinem Leben z.B. schon einige schwere Schicksalsschläge bewältigen müssen, ich kann Dir sagen, dass Trauerbewältigung das schwerste ist, was einem Menschen passieren kann. Also verachte nicht diejenigen Fans, die nun ein einzelnes Onkelzmitglied hassen, weil sie demjenigen die Schuld für die Trennung und das Ende der Onkelz geben.

    Ich habe für mich einen anderen Weg gefunden. Es fällt mir heute immer noch sehr schwer, Eure Songs zu hören, ohne melancholisch zu werden. Meine Kinder nennen Eure Musik “Deprimucke”, weil ich viel geweint habe nach 2005, wenn ich sie gehört habe (selbst auf Onkelz Partys). Für mich war es unerträglich. Nun bin ich einigermaßen drüberweg, höre deshalb auch keine Onkelz Lieder mehr. Das ist meine Art.

  639. Micha sagt:

    Einmal Onkel immer Onkel.Danke dafür.
    Geliebt und unvergessen.B.O. forever.

  640. Michael sagt:

    Auf den Brief haben Tausende Onkelz Fans gewartet,(und hoffentlich auch verstanden!!!)

    Danke Stephan!!!

  641. Markus@Altena sagt:

    Ne Reunion brauch ich auch nicht ! Aber es wäre schon auf einem B.O.S.C Treffen irgendwann mal wieder alle 4 vereint zu sehen !

  642. Annika sagt:

    danke stephan…wie oft hab ich in letzter zeit gedacht das das aufhören muss, das wir uns gegenseitig anfeinden anstatt wie früher zusammen zu halten. lasst uns zusammen stehn in erinnerung an die geilste band die es je gegeben hat!

  643. Sanne sagt:

    es gilt dir mein ganzen aufrichtigen Respekt!!! Und ich wünsche euch, dass ihr als Freunde wieder zusammen findet.. Egal was passiert ist … Freunde sind das wichtigste im Leben.. Und zum Schluß möchte ich Kevin ganz viel Kraft und Stärke mit auf dem Weg geben… Er wird es schaffen… Da bin ich mir sicher!!!

    liebe Grüss Sanne

  644. Tobias sagt:

    Stephan dickes Lob für diese Zeilen. Viele sind über euch hergezogen haben versucht euch schlecht zu machen wo es nur geht. Der wahre Fan lässt sowas an sich apprallen. Viele regen sich auf warum vieles nie gesagt wurde. Die antwort ist die einfachste der Welt. Nicht alles gehört in die Öffentlichkeit und selbst als Mitglieder einer so erfolgreichen Band gehört privatsphäre auch zu euern Leben und wer das nicht akzeptiert sollte mal in sich gehen und mal überlgene ob er seinen Freunden und Verwandten alles erzählt. Ich denke nicht.
    Also was gibt es groß zu sagen. Die Zeit heilt Wunden.
    Für mich wart und seit ihr immer die ehrlichste Band gewesen. Manche Dinge müssen erst später gesagt werden und nicht gleich zum erst besten Zeitpunkt.
    Mach weiter so.
    Zur Reunion kann ich nur eins auf dem Weg geben. Geil wäre es auf jedenfall. Und es wäre wieder ein tritt in den Arsch für alle zweifler da draußen.

    Viva los Tioz

  645. chris sagt:

    seit 1986 Fan und das bis in den Tod

  646. René sagt:

    Liebe die nie vergeht, ein Schmerz der nie vergeht, eine Band die man nie vergißt …. Onkelz….
    Text gelesen Träne wechgewischt ….

    Es schmerzt immer noch …

  647. andy sagt:

    Sehr gut geschrieben und wird von mir zur Notiz genommen und abgespeichert . Ich denke das dies genau richtig kommt und wichtig ist .Ich werde immer ein Teil dieser Familie sein egal was wer für scheiße über die Onkelz redet .

    Nochwas am Rande veröffendlicht endlich Amerika für uns ………-

    Danke gruß Andy

  648. Dustin sagt:

    Hammer Geil <3 mir kommen die tränen

    Auf Gute Freunde halte immer zu euch

  649. Penny sagt:

    Danke Stephan für diese WORTE !!! Ich habe Tränen in den Augen…Die Onkelz leben in uns weiter !!! FUCK @ ALL

  650. Steffen Lamack sagt:

    Meinen Respekt und allergrößten Dank für diese Zeilen an den W.
    Ich hätte nie gedacht aber immer gehofft so etwas,oder so etwas ähnliches von Stephan zu lesen.
    Man kann so etwas,was die Onkelz waren und zusammen mit ihren Fanz geschaffen haben nicht einfach in irgendwelche Hinterstübchen verbannen und da belassen.Das ist unmöglich.
    Die Onkelz+Fanz haben in der deutschen und internationalen Musikszene etwas vollbracht,was seinesgleichen sucht und suchen wird.
    Alles was geschehen ist,innerhalb und ausserhalb der Onkelz ist nachzuvollziehen,es sind auch nur Menschen,aber ganz besondere.Jeder hat seine Schwächen und Stärken.Aber aus all dem,was die Arbeit und die Musik der Onkelz behindert und schlecht geredet hat,ist Grosses entstanden,was über Jahrzehnte seines gleichen suchen wird.Vielleicht denken auch die ewig Gestrigen,die es leider immer noch gibt,nach diesen Zeile anders und lassen sich das geschriebene mal intensiv durch ihre verbohrten Schädel gehen.
    Ich werde die Onkelz und ihre Musik für immer lieben,weil sie mir in jeder Lebenslage,besonders in den ganz schweren beigestanden haben,ihre Lieder haben geholfen,eine ganz schwere Zeit zu überstehen.Dafür gebührt ihnen mein allerhöchster Dank.
    Einen ganz grossen dank auch an meine Kinder,die mich erst,leider zu spät,zu den Onkelz und ihrer Musik gebracht haben…Danke Franziska und Danke Alexander!!!
    Onkelz for ever !!!
    Steffen L.

  651. silvia schaefer sagt:

    ich kann mich dem voll und ganz anschließen,…stephan,das ist ein brief,der einfach zu herzen geht und anregen sollte,nachzudenken,…nachzudenken,über all die probleme,die es gegeben hat…..reden,verzeihen und haken dran,…nach vorne schauen.
    auch wenn es euch als band nie wieder gemeinsam geben wird,..das was ihr uns an musik geschenkt habt,über die vielen jahre,ist einzigartig und wird nie vergessen werden.
    ich wünsche jeden einzelnem von euch,das ihr wieder aufeinander zugehen könnt.
    in ewiger liebe zur band.
    silvia schaefer

  652. Boehse_Boa sagt:

    Hi stephan………… ich kann nur sagen Wahre Worte!! Auch ich hab geweint gehasst und vergöttert.. Aber mit der zeit kann auch ich verzeihen das es euch nimmer zusammen gibt.. mir bleibt aber eure Musik und das is gut so…. auch wenn ich mir eine Reunion wünschen würde!!!

  653. Michael sagt:

    Weise Worte Stefan, es tut gut das Du die Friedenspfeife angezündet hast!

    Gruß aus Schweden

    Micha

  654. Rico sagt:

    Lieber Stephan dazu möchte ich dir erstmal eins sagen echte Onkelzfanz halten zusammen egal was passiert ist und sie stellen sich nicht gegen euch weil jeder hat mal Probleme auch wenn sie zum Ende einer Ära führen. Ich konnte leider am Lausitzring nicht dabei sein dafür hasse ich meine Chefin heute noch so gut ich sie an sich auch leiden konnte.
    Für mich wart und seit ihr immer noch die Onkelz auch wenn jeder seinen Weg geht!!!
    Was mich freuen würde wäre wenn ihr 4 alle wieder vereint in Freundschaft seid.
    Zum Thema Kevin ich war geschockt was den Unfall betraf. Aber nicht allein über das Geschehen oder Verhalten sondern mehr wie fertig er war und das auch er an seinen Problemen so kaputt gehen kann. Ich habe die ganze Zeit gehofft das er wieder auf die Beine kommt und mir ist ein Stein vom Herzen gefallen als sein Brief veröffentlicht wurde.
    Ich hoffe das es in Zukunft noch mehr gute Neuigkeiten von euch vieren gibt.
    Ihr habt uns soviel gegeben mit euren Liedern und euren Texten soviel kann man gar nicht zurück geben.
    Ich denke euch dafür!!!
    Viel Erfolg mit euren Musikprojekten ich werde es weiter im Auge behalten ;-)
    Eure Lieder werden nie aufhören zu laufen Onkelz forever

    LG Rico

  655. Sebastian sagt:

    Ich habe das nie so schlimm erlebt, die ein oder andere Spitze vielleicht die zwischen Fans hin und her geflogen ist. Aber gut ich bekomme nicht den ganzen Unsinn mit der in Foren oder in persönlichen Mails auf euch ein prasselt. Es war immer verständlich und das ist es für mich auch immer noch das ihr eure Privaten Geschichten völlig aus der Öffentlichkeit raus gehalten habt. Und da wurde schon immer wie wild Spekuliert. Man kann euch aber da keinen Vorwurf machen. Denn es gibt genügend Beispiele sehr berühmter Menschen die so nicht wegen jedem Stadtbummel auf der ersten Seite der Bildzeitung stehen. Steve Jobs oder Michael Schumacher sind da solche Beispiele neben euch. Das Problem an der modernen Medienlandschaft ist das man ihnen nicht den kleinen Finger reichen kann ohne Komplett verschlungen zu werden. Und das das ganze Onkelzding etwas intensiver ist als jede andere Verbindung die eine Band zu ihren Fans hat das ist denke ich jedem Klar. Es gibt eben auch in unseren Reihen den ein oder anderen der alles glaubt was ein Kumpel ihm erzählt der ja einen Kumpel hat, dessen Cousin ja der Nachbar vom Schwippschwager von einem der Onkelz ist. Und da habe ich in meiner mehr als 10 Jährigen Phase als Onkelzfan und Onkelzmissionar mehr als eine Handvoll von kennen gelernt. Das Problem an der ganzen Sache ist wie von dir Geschrieben das es immer sofort sehr Emotional wird und sich dann die Gemüter nur schwer wieder beruhigen lassen. Ich habe nie irgendwelche Geschichten geglaubt, Gerüchte bewahrheiten sich oder nicht erst dann wenn sich die entsprechenden Personen dazu äußern. Und hättet ihr das jemals getan wäre es wie mit der Bildzeitung gewesen. Ihr hätten denen die nicht zwischen Onkelz und Privatsphäre trennen können den kleinen Finger gereicht und währt dann verschlungen worden. Für meinen Teil seit ihr immer noch zu einem großen Prozentsatz vertreten in meinem Musikalischem Konsum. Und Stephan ich muss dir Recht geben, ich war auf dem Lausitzring und hab mir vor Jahren die DVD davon gekauft. Ich habe es nie geschafft sie mir an zu schauen, zu unwohl habe ich mich gefühlt. Und die letzten Minuten waren sowieso ein emotionales Rotes-Tuch. Und du hast 100 Prozent recht wenn du Schreibst das da viel mehr Verzweiflung in den Gesichtern am Lausitzring war als vielleicht gedacht war, oder auch für den eine oder anderen zu ertragen ist/war. Vorgestern hab ich es dann mal versucht mit der DVD und mir bewusst die Emotionalsten stellen an geschaut. Und ich muss sagen jetzt ist es auch bei mir verdaut, die schönen Erinnerungen überwiegen einfach nur noch. Denn letzt endlich war der Lausitzring einfach Geil. Danke an die Band für die Schönen Jahre und danke an die zwei Weiber vom Nachbarwohnmobil die mir bei ihrem gemeinsamen Duschakt eine Liveshow geboten haben die am Ende nur noch von euch übertroffen werden konnte.

  656. tommy sagt:

    Hallo Stephan !
    Sind deine Gedanken die Du hier schreibst nach dem Besuch
    von Kevin in der JVA enstanden ? Auch ich habe vieles verflucht und musste vieles als BO-fan ertragen,aber ich lebe diese Einstellung und Glauben mit meinen 45 Jahren
    heute noch zu 100% weiter ! Nicht´s läßt mich zweifeln,auch wenn ich Kevin´s TV-auftritte nach dessen Unfall verfluche! Die Freude darüber ein Teil der Onkelzgemeinde gewesen zu sein überwiegt! Bei Onkelzfan´s der älteren Generation der ich angehöre ist der Zusammenhalt und das Gefühl der Freundschaft untereinander einzementiert ! Ich bleibe Onkel bis zum
    Ende was auch mein Abschiedslied nach meinem Ableben
    klarstellt ! Danke für deine Zeilen und Grüße an alle ECHTEN-FANZ ! Tommy

  657. Mareike sagt:

    Einfach wahre Worte! Ich bin mit euch groß geworden. Und wie könnte
    Man einfach einen Teil seiner Jugend streichen?

  658. Marius sagt:

    Man kann viel reden, aber erst wenn das Herz spricht, sind es wirklich wahre Worte: Respekt!

  659. BOF28 sagt:

    Danke für die ansage!!! Hab lang drauf gewartet…

    grüsse aus DD

  660. AnDy sagt:

    VIVA LOS TIOZ….!!! DANKE

  661. Heftig langer Text, mit viel Emotion geschrieben.
    Ich finde es auch schade, dass sich jetzt viele in Stephans und Gonzo Fanlager aufteilen, aber wie Stephan schon erwähnt hat ist das ja nur allzu verständlich.
    Jeder konzentriert sich auf das was er am Besten kann, bei Stephan merkt man das er sehr textlastig ist – und das hört man in seinen Liedern und sieht man in seinen Shows. Gonzo wiederum legt mehr Wert auf instrumentale Sachen und seine Gitarre und ist dadurch gesanglich nicht der Bringer. Und der gute Pe, trommelt lieber auf seinem Schlagzeug rum und wie seine angekündigte Platte wird, kann man noch nicht sagen.

    Schon Schade irgentwo, aber so ist das Leben.

  662. Kai sagt:

    Das Wort zum Sonntag!
    Die letzten Jahre, vorallem das letzte Jahr, waren nicht einfach für mich und ich denke auch für viele andere.
    Wenn man mit ansehen muss wie langsam alles von Fan-seite aus schlecht gemacht wird, obwohl wir garnicht wissen können was wirklich rund um euch passiert ist.
    Gerade nach Kevins Unfall, mit dem man Persönlich garnichts zu tun hatte, musste ich oft an euch denken..wie all die Jahre nach der Trennung auch. An der Arbeit,abends auf Partys, immer waren die Gedanken an euch in meinem Hirn. Wie du sagtest Stephan, ein Phänomen das man nicht erklären kann.
    Ich kann letztlich nur für mich sprechen, aber ich frage mich oft, wieso denke ich morgens, mittags, abends an verschiedenen Tagen an diese Band? Vielleicht weil es sich einfach gut anfühlt? Weil man sich so sehr damit Identifiziert? Ich tue es immer noch und ich werde es immer tun. Es hat sich, trotz der ganzen Vorfälle niemals schlecht angefühlt und wird es sich auch niemals.
    Jeden Tag kann ich eure Lieder mit Freude hören und das seit mittlerweile über einem Jahrzehnt.
    Dabei spielt es auch überhaupt keine Rolle ob es jetzt Der W oder Matt”Gonzo” Roehr gibt. Auch da werde ich weiterhin den Weg mit euch gehen.

    Gracias Stephan für diesen Beitrag.

    In diesem Sinne : “Wir recyclen die Vergangenheit und das was übrig bleibt, wird es nur einmal geben,
    kann uns keiner nehmen”.

  663. ric85bo sagt:

    Danke stephan für diese ergreifenden zeilen!mir kammen die tränen alls ich dieses * Plädoyer * gelsen habe.Danke dafür das du offen und ehrlich deine gedanken und deine meinung hier niedergeschrieben hast!! Danke dafür das es euch die onkelz gab. Die onkelz werden nie aus unseren Köpfen aus unseren Leben verschwinden ! Auch wenn es wie du sagst keine Wiedervereinigung geben wird sollte die welt wissen das die onkelz ewig in unserem Herzen weider leben werden!! denn komme was wolle
    einmal ONKEL immer ONKEL !

  664. TiNe....* sagt:

    *Daumenhochzeigt*…vielen Dank Stephan, für diesen Text, für diese ~ deine Gedanken….
    Kann mich dem nur anschließen!

    Ein bisschen mehr Verständnis, ein paar weniger Vorurteile…und das Leben wäre um einiges leichter!

    Weiter so…!
    Danke!

  665. andre sagt:

    Eimal onkelz immer onkelz. Ich bin mit dieser band aufgewachsen und meine kinder werden auch damit aufwachsen. Zudem bin ich mit stolz erfüllt zu sagen ich höre keine politisch orientierte band. danke für diese geilen lieder
    mfg andre

  666. Sebastian sagt:

    krass!

  667. Melanie sagt:

    Ich bin ein großer Onkelz-Fan und finde, mit dieser Aussage hast du dir (und den Onkelz) mehr als nur Respekt verdient. Klar ist für mich damals eine Welt zusammen gebrochen, aber eure Musik zeigt doch, das ihr ewig in unserem Herzen existiert! “Legenden sterben nie!” – eure Musik ist nicht nur Liebe, sondern leben. Vielen Dank für die schöne Zeit.
    Melanie

  668. Tanja sagt:

    DANKE STEPHAN!!!!

  669. ronner sagt:

    absolut korrekt !!! Respekt!!

  670. Timo VanBeam sagt:

    Alter Schwede was ein langer text der ein durchaus das ein oder andere mal die Gänsehaut über den Rücken laufen ließ. Schön mal wieder was gehört zu haben .
    Viva los Tioz!

  671. MichaelF sagt:

    Amen!

  672. Steve sagt:

    Das sind doch mal wahre Worte, die nötig waren.
    Mann muss sich doch nur mal den Zerfall im Forum anschauen. Bis zum Lausitzring war das eine richtig verschworene Gemeinschaft und Trolle wie Rendas und Co. wurden schnell aus dem Forum gemobbt.
    Heute wird sich nur noch angefuckt.

  673. karsten sagt:

    es ist doch klar wenn mann soviele jahre zusammen durchs leben geht das es auch mal ordentlich stress gibt und das der eine oder andere scheisse baut nur bei euch wird das höher gepuscht weill ihr in der öffenlichkeit steht scheisst auf alles die richtigen fans werden immer zu euch stehen ich bin heute 36 jahre alt und bin mit eurer musik gross geworden und kann mit recht und stolz behaupten das ich ein onkelz fan bin


Kommentar schreiben

Kommentar