Hang-Over in Hannover. Oh, wie schön du bist, bei Nacht. Mehr habe ich nämlich nicht von dir gesehen, denn als ich in der TUI Arena ankomme, ist es schon fast dunkel, und als ich wegfahre, ist es immer noch dunkel. Aber mit der Abwesenheit des Lichts, Hannover, da sahst du[…]

04.12.2016 – Zürich Abend für Abend, wenn die letzte Note von „Erinnerungen“ verklungen ist, findet man mich mit einem breiten Grinsen irgendwo auf den Rängen, zufrieden und demütig. Da stehen sie nun, die vier totgeglaubten (vielleicht auch gewünschten) Frankfurter, sich in den Armen liegend, als hätten es diese 9,5 Jahre[…]

Als am 31.08.2004 mit „A.D.I.O.Z.“ die letzten Noten der Onkelz in der Arena Nova, Wiener Neustadt, verhallt waren, hatte wohl niemand ernsthaft daran geglaubt, dass es über 12 Jahre später ein Wiedersehen mit der Band geben würde. Es bedurfte schon sehr viel Fantasie und eine gute Prise Onkelzmanie, um vorherzusehen,[…]

Stuttgart, habe ich mich allen Ernstes dazu hinreißen lassen, mich der typischen Klischees zu bedienen, die man sich über euch Schwaben erzählt? Ihr wärt „zurückhaltend“, „vorsichtig“, „abwartend“, ein kleines Hochziehen eines Mundwinkels könne man getrost als Emotionsexplosion werten? Alles Quatsch und Schnee von gestern! Ich korrigiere: Ihr seid der Wahnsinn![…]

Stuttgart, i will goa keen fräche Gosch han, aber für mich war das erste Konzert in der Hanns-Martin Schleyerhalle nach dem 11.09.2004 ein Auf und Ab der Emotionen. Was mit typisch schwäbisch-sympathischer Zurückhaltung begann, entwickelte sich von Song zu Song immer mehr zu einer ausgelassenen Onkelzparty mit Fangesängen, Pogo und[…]

Das berühmte weiße Blatt Papier. Der Feind aller Kreativität, aller Wortschöpfungen, allen Schreibens. Und genau vor diesem Blatt sitze ich gerade und überlege, wie ich die Eindrücke des gestrigen Abends irgendwie, meiner Chronistenpflicht entsprechend, in eine sinnhafte Abfolge von Buchstaben ketten kann, die euch allen, die nicht dabei gewesen sind,[…]

Jeder kennt diesen einen Freund. Der Freund, der bei allem, was man selbst total abfeiert, immer irgendwas total Gegensätzliches zu sagen hat. Entweder, weil er es toll findet, stets die Anti-Position in einer Freundschaft zu vertreten, oder weil er klugscheißen möchte. Klugscheißer mag bloß niemand, auch ich nicht, deshalb muss[…]

22.11.2016 – Frankfurt II Frankfurt, Frankfurt, Frankfurt – Sache gibt’s, die gibt’s net! Heute Abend waren wir alles Frankfurter Jungs und Mädels und das schreibt jemand, der aus Berlin kommt. Das will was heißen! Aber ihr habt mich als neuen Exil-Frankfurter gewonnen, meine Begeisterung für die eure entfacht und bewiesen,[…]

Es ist kurz nach 1 Uhr und eigentlich könnte ich eine Mütze Schlaf gut vertragen. Meine Smartwatch hat mir eben, beim Betreten des Hotels, mitgeteilt, dass ich mit 19.463 Schritten einen neuen Monatsrekord hingelegt habe. Kein Wunder, schließlich wollten knapp 200 Gäste der Band, bestehend aus Familie, ewigen Wegbegleitern, Freunde[…]

Das war sie also, die sogenannte Generalprobe der Memento-Tour in Bremen und wir steigen sofort in das Tour-Tagebuch ein, das euch dieses Jahr von Marco und meiner Wenigkeit präsentiert wird. Unsere Aufgabenbereiche in den nächsten fünf Wochen sind klar definiert. Da wäre zum einen die komplette Online-Berichterstattung, die euch zeitnah,[…]