Diskographie

zurück

Am 05. März veröffentlichen die Böhsen Onkelz auf ihrem Label eine Triple Box Best of, die zum ersten Mal Songs aus der gesamten 20jährigen Karriere der Böhsen Onkelz auf einem Tonträger vereint. Obwohl es sich um eine Triple Box handelt, kann die Veröffentlichung dennoch in den Top Ten auf Platz 3 einsteigen.

Zusätzlich zu einer kompletten Retrospektive des bis dahin erschaffenen, bietet die Box eine hochwertige Verpackung und im Studio23 neu eingespielte Tracks alter Onkelz-Klassiker. „Wieder mal nen Tag verschenkt“ und „Ich bin in Dir“ haben außerdem eine rockige Version spendiert bekommen, die noch Jahre später gerne ins Liveprogramm aufgenommen werden sollen.

Am 12. März veröffentlichen die Onkelz ihre „Tour 2000“ Dokumentation auf dem damals noch relativ neuem DVD Medium und auf VHS.

Unter der Regie von Axel Glittenberg begleitet erstmals ein komplettes Kamerateam die Band während einer mehrwöchigen Tour. Viele interessante Interviews entstehen im Rahmen der Produktion, darunter zum 20 jährigen Bandjubiläum, der Presse, der Ermordung Trimmis, usw.

Für Hardcore Fans sicherlich auch interessant: Einblicke in das Tourleben aus Sicht des Produktionsleiters (Thomas Hess), der Backliner und Support Band (SUPRASOD). Als Stilmittel wurden in den Dokumentarteil immer wieder Live Sequenzen zwischengeschnitten, die man auch separiert angucken konnte. Der Tourfilm fängt die Atmosphäre und die Spiellaune der Onkelz im Vorjahr perfekt ein. Abgerundet wird der Live-Teil mit den letzten Songs des legendären Konzerts in der Berliner Waldbühne vor fast 20.000 Fans.

1026485621312

Höchste Ansprüche an Sound und Bild der neuen DVD.

Am 22.Oktober 2001 veröffentlichen die Böhsen Onkelz die DVD vom 20jährigen Jubiläumskonzert in der Frankfurter Festhalle auf rule23.

Weltweit erstmalig bei einer Musik DVD, kommt auf diesem Produkt das Soundformat DTS ES 6.1 Discrete zum Einsatz. Der Konzertfilm beeinhaltet Features, Menüs und Extras, wie man sie vorher noch bei keiner anderen DVD sehen konnte. Zusätzlich bietet das Produkt den von der Firma Mediacs entwickelten DVDconnector, mit dem der Fan auf eine eigens für diesen Zweck eingerichtete Website gelangt, die über die DVD über einen Zeitraum von 6 Monaten alle zwei Wochen Bonusmaterial bietet. Als DVD-plus bietet diese Veröffentlichung ebenfalls auf der anderen Seite ein komplettes Live-Konzerterlebnis als Audio CD. Durch diese Variante gelingt es den Böhsen Onkelz erstmalig in der Geschichte der Media Control Charts einen Film in den Audio Charts zu plazieren. Die DVD erhält Höchstnoten in den einschlägigen DVD – und DVD online Magazinen.

Das Konzert selbst ist Geschichte. Eine ziemliche Mammutveranstaltung, ein logistisches Husarenstück mit hunderten von Mitarbeitern und Statisten, die alle im Hintergrund gewirbelt haben, damit es klappt. Um Euch einen kleinen Überblick zu geben, hier ein paar Daten: Neun 40t LKWs haben gut 2500 Cases und 80 m Trassen in die Festhalle befördert. Dazu 100m „Barricades“, 200m „Hamburger“, 10 Eingangsschleusen und zwei 6x4m Projektionsleinwände, die über Mischpult gesteuert wurden. Im Rigg, das von 8 Riggern und 30 Mann Lichtcrew bedient wurde, hingen 70 Motoren, 70 Moving-Lights, 300 Kannen Paarlicht und 5 KW Fluter für das Kameralicht.

Die P.A. bestand aus 120 Boxen und 40 Bassboxen plus Delay dazu 8 Techniker. 15 Kameras waren am Start, 2 Ü-Wagen und ein 6x3m Zepellin, ferngesteuert und mit einer Spezial DV-Kamera ausgestattet.
Die Crew bestand aus über 100 Technikern, 140 Mann Security, 40 Stagehands, 2 Pyrotechnikern, 30 Merchandisern, 4 Musikern, 3 Backlinern und ca. 13.000 Fans. Die ganze Veranstaltung war ca. 3/4 Jahr im Voraus ausverkauft und begann mit dem Aufbau um 24:00 Uhr nachts am 03.03.2001 und endete mit dem Abbau um 06:00 Uhr morgens am 04.03.2001.

NACH OBEN