Neues

Keiner von euch hier auf dieser Seite braucht Nachhilfeunterricht in Sachen Onkelz, aber hier hat sich jemand wirklich Mühe gegeben.
Exemplarisch für Tausende von euch da draußen, die sich jeden Tag für die Onkelz einsetzen und in ihrem Umfeld endlos Diskussionen führen.

Wir nehmen diesen Clip zum Anlass, euch von Herzen zu danken. Danke für euren unermüdlichen Einsatz und eure grandiose Unterstützung. Wir haben das Erklären längst aufgegeben… Ihr nicht… Respekt!

 

41 comments

  1. M.S. - 14. Mai 2018 17:05

    Ich höre euch seit 1989, da war ich gerade 9 Jahre alt. Von diesem ganzen Nazi-scheiss wollte ich eh nix wissen und ich kannte diesbezüglich krassere Bands als die ONKELZ! Wir kannten euch nur als underground band von Kassetten und meine Kumpels damals, haben sich schnell von euch distanziert und mir ihre Kassetten geschenkt. Hab sie leider kaputt gehört.
    Nach 1990 kam so viel geiles Zeug von euch, WOFÜR ICH MAL DANKE SAGEN WOLLTE!!! In schweren Zeiten, wo niemand da war, hat mir eure Mucke alles gegeben.
    Nach dem ihr kommerzieller wurdet, habe ich euch nicht mehr gehört und höre heute auch nur eure älteren Songs. Ihr habt es verdient die großen Bühnen dieser Welt zu rocken, aber das ihr nicht in Köln gespielt habt, nehme ich euch immer noch krumm. Es war euch zu klein… Trotzdem wäre es ne fette Party geworden mit euch, ganz bestimmt!!!!
    Irgendwann sehen wir uns oben alle wieder und da gibt es kein zu klein;-)
    Ihr wart echt der Hammer und einmal ONKELZ immer ONKELZ

    Antworten
  2. Jess - 21. April 2018 20:23

    Eure Musik ist das Herzerbe meines Vaters. Konnte er uns sonst nichts hinterlassen, so verbindet eure Musik immer zwei Töchter und ihren Vater!
    Wurd ich als Teenie vor vielen Jahren oft schräg angeblickt als bekennender Fan, so sind mir heute Schubladen ganz egal. Als Mutter macht man eh alles falsch was nicht im System passt und angepasste kleine Soldaten hervorbringt….

    Antworten
  3. Jonny W. - 15. April 2018 02:57

    Egal was andere reden denken machen .
    IHR SEIT DIE GEILSTE BÄND DER WELT👍👍👍 ONKELZ FÜR IMMER .
    IHR SEIT HAMMER danke für eure Lieder. Danke das es euch gibt 👍👍👍🏆🎖 m.f.g j.w

    Antworten
  4. AlexP - 9. April 2018 12:29

    Klar Hammer geil gemacht aber so geht’s ja jeden und leider bekommt man ja auch noch billigere Sprüche zu hörren wie einmal Verbrecher immer Verbrecher usw. alles mist jeder kann sich ändern und viele haben ihr leben Ähnlich wie die Onkelz erlebt. Aber klar heute mit fast 43 wenn ich auf mein leben zurück sehe weiß ich ohne die Onkelz währe ich wohl auch nicht das was ich bin. Aber wer ganz ehrlich ist weiß das auch heute noch auf Konzerten der Onkelz auch eine Handvoll der rechten Zehne sind. Ist ja nicht ohne Grund das auf dem Hockenheimring klare ansagen gegen rechts von den Onkelz kamen

    Nur mal eine echt dumme frage die sich jeder stellen sollte der am schimpfen ist darüber wer was ist haben wir nicht genug echte Probleme um uns mit sowas abzugeben?

    Madl war echt Cool gemacht dein Video und und ich finde es schön das es noch menschen gibt die einfach mal sagen bis dahin und nicht weiter ich mach mir selbst gedanken darüber.

    Aber um mal auf die 90er zu kommen wieviele rechte sind mit dem hosen song sasha losgezogen die gaben nur den schluß rausgeschnitten ind so gibt es auch viele lieder die in der rechten szene genutzt werden nur mit wenigen abstrichen ist deshalbe dann die Band selbst rechts?
    Ich finde es ja schon echt schön das auch Campino sagte irgendwann ist mal echt schluß mit dem ihr seit weil ihr es wart…
    Wir alle sind Schüler des lebens und lernen aus allem was wir machen.
    Extremer finde ich es eigendlich wen ich mir die Bundestagswahl ansehe wo Leute zu mir sagen ich habe die AfD aus Protest gewählt in meinen augen mehr als Bedenklich und da sollten sich die alle mal genaken machen die da sagen Onkelz sind rechts.
    Häää echt nö
    Die Bösen Onkelz sind nun mal eine echt Hammer Band wo ich mich freue das so große veranstalltungen wie auf dem Hockenheimring so friedlich ablaufen, Wo keiner angst haben muß nur weil er anders aussieht eine aufs Maul bekommt.
    War es doch auch nicht alle haben in frieden ein Fest gefeiert jede Kirmes ist Brutaler also was solls?
    Gewallt erzeugt gegengewalt und das ist leider so einfach nicht hinnhörren und weiter das ding machen was wir immer gemacht haben!
    Aber eins ist sicher Die Bösen Onkelz helfen den meisten durchs leben mit ihren liedern baun sie Brücken heute mehr als je zuvor.
    Nun wünsche ich euch allen einfach nur viel spaß mit den Onkelz und wer sie nicht mag ist euer spaß den ihr dann nicht habt …
    mfg

    Antworten
  5. Rene H - 2. April 2018 22:18

    Jo so bekannt…Rechts,Nazis,Zensur…
    mein Vater war Hauptfeldwebel b Bund u sich eig nie wirklich für mein treiben interessiert solang d Nachbar nix mitgekriegt hat…naja seit ich 10 bin sammel ich alles was mit BO zu tun hat,mein Leben sozusagen.als ich 17 war glaub ich kam er endlich dahinter ;D das ich onkelz höre,dann gab’s ne Razzia im Kinderzimmer u er sackte alle platten ein.am nächsten Tag auf Arbeit beim Bund hat er sich ne Walze organisiert(ohne witz) u den ganzen Stapel geplättet.hab die tüte Abends in die Hand gedrückt bekommen…naja zeitgleich hatte er n Kollegen beim MAD(militärischer abschirm dienst) beauftragt ihm mal bitte Infos bzgl bo, rechts,rechtsrock usw zukommen zu lassen(so unter freunden,unter d Hand)…
    Aussage MAD stand 2007:
    ..seit 1993 definitiv keine Verbindung der Böhse Onkelz zur rechten szene in der BRD,bis dahin konnte nicht eindeutig festgestellt werden wie manche noch immer zensierte Texte zu behandeln waren…
    von 1996 eindeutige Zuordnung in der linken/punkrock szene…
    …wie schade für meinen Vater als ihm die Unterlagen ca. 2 Wochen nach den Vorfall in die Hände fielen,naja Soldaten…Haltung bewahren u dem Feind nicht zeigen das man einen Fehler gemacht hat u schwach ist…
    seit 2009 hab ich keinen Kontakt mehr mit meiner Familie
    viva los tioz

    Antworten
  6. Elke Standfuss - 21. März 2018 16:44

    Endlich mal ein Video, das sich zu sehen und hören lohnt in Bezug auf die Onkelz. Respekt!
    Da fällt mir meine Mutter ein (wird bald 90)… Im Jahr 1998 fragte sie mich, ob mein Mann und ich denn jetzt Nazis wären, wo wir doch Onkelz-Fanz sind. Das stünde doch überall zu lesen, daß das Nazis sind. Okay, nach einer ziemlichen Diskussion drucke ich ihr meine Lieblingstexte aus (mit Musik hat sie’s nicht so), sie findet die nicht schlecht, und nein, etwas „Rechtes“ kann sie darin nicht finden.
    Die Jahre gingen ins Land, die Onkelz auseinander und – hey! – wieder zusammen. Wir reisen zum Hockenheimring. Was sagt Mutti? „Ach, diese Naziband schon wieder. Das weiß doch jeder, daß die ganz rechtsaußen sind“. Sie liest den Tagesspiegel und damals las sie auch noch das Magazin „Der Spiegel“. Spiegel-Leser wissen mehr…
    So oder so ähnlich denkt fast unsere ganze Familie, und die würden sich den Clip hier gar nicht bis zu Ende ansehen/-hören.
    Wir freuen uns auf Matapaloz und alles, was noch von den Onkelz zu sehen und zu hören sein wird. Stimmt, is’n bißchen schade um die Soloprojekte und –bands, aber alles gleichzeitig geht selten gut.
    In diesem Sinne: Onkelz4ever und Gruß an alle.

    Antworten
  7. Notwehr2018 - 21. März 2018 13:50

    Ich sage es wie Weidner: die da draußen sollen uns am Arsch lecken , wir zusammenhalten und uns feiern. Ich freue mich schon aufs neue Album. Wen interessiert die Rechts- Diskussion . Die können prinzipiell nicht mit dem Thema Onkelz umgehen weil sie die Musik nicht verkraften. Ciao !

    Antworten
  8. Uwe Weinrich - 16. März 2018 03:01

    Hi,
    ich bin 55 Jahre alt und seit 1994 ONKELZ Fan. Ich habe einen ähnlichen Lebenslauf wie Kevin und Stephan. Ihre Lieder habe ich mir zum Lebensinhalt gemacht weil sie von ehrlichen Menschen kommen. Jeder macht Fehler im Leben, aber es werden nicht jeden so viele Balken in den Weg gelegt, wie den ONKELZ, um sie wieder auszubügeln.
    Kritik an der Gesellschaft ist in Deutschland sowieso nicht erwünscht. Beispiel: selbst gewählte Kanzlerin Merkel und ihr korrupter Parlamentarier Haufen, oder glaubt jemand sie ist vom Volk gewählt? Ich habe die Diskussionen über die ONKELZ auch schon lange satt, deshalb lasst uns einfach zusammen halten, trinken, feiern, lieben und fröhliche Lieder singen. Das hebt die Stimmung und macht glücklich.
    MfG Weini

    Antworten
  9. Basti - 15. März 2018 16:17

    Ohmann! Unfassbar das es immer noch Leute gibt, die sowas behaupten! Die Onkelz sind und waren keine nazis! Einfach krank, das sie solchen Schwachsinn behaupten, obwohl sie wahrscheinlich kein einziges lied oder interview gesehen haben! Die onkelz waren ne punk und später Skin-band, danach nach dem ausstieg ne Rockband, die lieder ausm leben singt! Auf andere art, auf ihre eigene härtere als die anderen, art. Ich bin und bleibe onkelzfan! Lieder die das leben schreibt, schicksalsmelodien!

    Antworten
    • kali - 20. März 2018 18:16

      Mme Rostock macht einen auf Punk um an Geld zu kommen. Die onkelz sind Punk und verdienen nebenbei auch noch Geld. Schön, wenn es in der Welt gerecht zugeht ;P

      Antworten
  10. Tom - 15. März 2018 10:05

    Servus..
    Nehmt ihr euch in CH vielleicht 2 – 3 Stündchen Zeit für ein paar Autogramme und nen schnack?
    Grüße vom Bodensee \m/

    Antworten
  11. Xx - 9. März 2018 18:54

    Ich dachte den Onkelz ist es egal was andere reden usw. Sie halten das Thema selber am laufen, sei es durch solche Beiträge oder Songs mit entsprechendem Text. Langweilig und interessiert doch auch keinen mehr. Haut einfach ein gutes neues Album raus und nehmt euch nicht so wichtig. Machen andere Bands auch nicht.

    Antworten
  12. Nino - 9. März 2018 13:03

    Super, dass ihr euch so um eure Fans bemüht, v.a. der Kommentar von Stephan zu Frau Rostock hat mal wieder gezeigt, für was er und die Band lebt.

    Die Rechts-Links-Debatte ist für viele, auch politisch interessierte Menschen doch sowieso schon lange unwichtig geworden. Es ist schon längst nicht mehr ein Unterschied zwischen rechts und links sonden zwischen Reich und Arm (Oben/Unten, etc.). Und ganz sicher gehören die Onkelz NICHT zu den Super-Reichen Eliten, die bestimmen, was abgeht in diesem Land.

    Lange Rede, kurzer Sinn. Wir, das unabhängige Medienportal – KenFM – (www.kenfm.de) würden gerne ein ordentliches Interview mit den Onkelz (bzw. mit Stephan Weidner) führen.
    Wenn Interesse besteht oder man dieses Anliegen von hier aus (@Dennis Diel?) weitergeben kann, wäre das top.
    Im Voraus schon mal DANKE und viva los tioz.

    Bitte einfach Kontakt aufnehmen.

    Liebe Grüße
    Nino

    Antworten
    • Sigi - 9. März 2018 17:00

      Was für ein offenkundiger Werbeversuch und was für ein peinlicher Versuch der Anbiederung gegenüber den Onkelzfans! Jeder Journalist weiß, dass man eine Interviewanfrage an die Pressestelle oder PR-Abteilung richtet. Vermutlich gab es eine solche bereits und die Onkelz haben sie (aus gutem Grund) abgelehnt. Dass das von einem Holocaust-Leugner gegründete „Magazin“ gerade eine Diskussion über die rechts-links-Debatte nutzt, um auf sich aufmerksam zu machen, ist schon ein starkes Stück! Hoffentlich fällt niemand darauf herein.

      Antworten
      • Nino - 10. März 2018 23:29

        Sehr schlecht recherchiert mein Lieber. Hoffe du hast das bei den Onkelz nicht ähnlich getan. Die Onkelz und deren Fans wissen wohl am besten, dass man jemanden nicht pauschal und aufgrund von Medienberichten in eine politische Ecke stellen sollte. Finde die Wahrheit!

        Antworten
        • Sigi - 11. März 2018 23:38

          Du hast völlig Recht! Wir als Onkelzfans müssen uns ständig gegenüber Vorwürfen des Rechtsradikalismus äußern. Deshalb können wir auch sehr gut abwägen, ob es jemand ehrlich meint oder uns instrumentalisieren will, wie in Deinem Fall. Und wir können unterscheiden, ob jemand zu Unrecht als Rassist bezeichnet wird, wie im Falll der Onkelz oder vielen von uns, weil wir Onkelz hören, oder zurecht, wie im Fall eines sogenannten Journalisten, der noch beim RBB in einer internen Mail behauptet hat, der Holocaust sei eine Erfindung von Goebbels gewesen. Finde die Wahrheit? Ja, klar! Die Wahrheit habt Ihr ja schon längst gefunden. Und Ihr kennt sie auch als einzige, denn die anderen sind ja alle von den Mainstreammedien verstrahlt. Und wer nicht an die israelisch-amerikanische Weltverschwörung glaubt, der ist ein Opfer der „Faschistenpresse“, also allle Medien außer Ken FM. Und wer mit Fakten argumentiert, dem wird gesagt, er soll aufhören, zu lügen. Wir kennen Eure Codes! Verkauf uns nicht für blöd, mach hier keine Werbung und halt uns vor allem nicht jene Textzeilen vor, die wir seit jeher im Schlaf beherrschen, die für uns Antidepressivum und Ecstasy zugleich sind und die uns alles bedeuten!!! Kannst ja mal Dein Glück im Helene Fischer-Forum versuchen …

          Antworten
          • Noreia - 13. März 2018 22:11

            Als Onkelz-Fan möchte dich erstmal bitten, nicht in ‚unserem‘ Namen als Onkelz-Fans zu sprechen.
            Ich habe mich mit KenFM beschäftigt und denke, du liegst völlig falsch.
            Was du hier gerade tust, ist nix anderes als MTV & Co. mit den Onkelz gemacht haben.
            Du trägst eine alte Geschichte hinterher – schlecht recherchiert und falsch zitiert – und hängst einfach noch ein paar Pauschal-Anschuldigungen mit ran, statt dir die Inhalte anzuhören.
            Also sprich bitte nur für dich selbst, wenn du hier jemandem den Mund verbieten willst.
            Ich fände ein Interview von KenFM mit den Onkelz saugeil, gerade weil es so viele Gemeinsamkeiten gibt! Unabhängig und knallhart ehrlich.

          • Sigi - 14. März 2018 16:52

            Noreia, ich kann nur für mich sprechen …geschenkt.
            Dass ich schlecht recherchiert hätte, ist eine Hypothese, die du nicht belegen kannst, da du mich nicht kennst und nicht weißt, wie ich an meine Infos komme. Zudem ist es aber auch falsch. Ich befasse mich seit Jahren mit Moustafa Kashefi und habe Dutzende seiner Videos gesehen. Der Ablauf ist immer der selbe. Am Anfang steht eine falsche Prämisse und der wird dann alles andere schlüssig nachgeordnet, deshalb klingt am Ende alles logisch. Ist es aber nicht, denn die Prämisse ist falsch. Achte einfach mal drauf. Was MTV gemacht hat ist das Gegenteil von dem, was ich mache. Es passt vielmehr in die Methode von Ken FM. Fakten, die nicht ins Bild passen, weglassen. Aber vielleicht ist dein Kommentar ja auch nur automatisch voon einem social bot des Mossad erstellt worden und ich mache mir hier völllig umsonst die Mühe, zu argumentieren … haha

          • Noreia - 15. März 2018 22:19

            Moustafa Kashefi? xD
            TOP recherchiert, Sigi! Wikipedia lässt grüßen. *Daumen hoch*
            Ken Jebsens richtiger Name ist nicht Moustafa Kashefi. Diesen Namen ließ er bei Wikipedia eintragen, um zu sehen, wer wirklich ernsthaft recherchiert. Hättest du dich mit KenFM beschäftigt, wüsstest du das. Genauso, wie du wüsstest, dass die ‚Prämisse‘ der Videos, egal ob persönliches Statement oder Interview, Frieden ist.
            Soviel zu meiner ‚Hypothese‘.
            Übrigens, dass Ken Jebsen beim rbb wegen einer internen Mail rausgeflogen sei, ist ebenso falsch. Aber das erkläre ich dir jetzt nicht auch noch. Such doch mal nach echten Fakten.
            Ach ja, der Mossad? Ernsthaft? An diesem Punkt steige ich aus, denn das wird mir zu kindisch.

          • Sigi - 19. März 2018 16:49

            Kein social bot vom Mossad? Okay, sorry! Dann bist Du vielleicht nur der Nino, der sich unter einem anderen Namen angemeldet hat und deshalb klingen Eure Einträge so ähnlich, haha.
            Na, wenn sich Jebsen den Namen selbst gab, wird er ja zufrieden sein, wenn ich ihn bei seinem selbstgewählten Namen anspreche. Und nochmal: wer ernsthaft ein Interview machen will, stellt die Anfrage nicht in den Blog!
            Dass Du nicht weißt, was eine Prämisse ist, erklärt dann auch, warum Du so schlecht argumentierst, aber sei es drum!
            Also, eine Prämisse ist der erste Satz, mit dem man eine Argumentationskette einleitet. Z.B.
            „Herr So und so: Wir wissen, dass die Medien in unserem Land gesteuert sind. Was sagen Sie denn zu …“
            Ich brauche aber keine düsteren Mächte im Hintergrund, um mir erklären zu können, wie es zustande kommt, dass Medien einseitig berichten. Journalisten sind ein Querschnitt der Gesellschaft. Die meisten Menschen sind relativ unkritisch und schließen sich der herrschenden Meinung an. Folglich tun Journalisten das auch. Wenn große Zeitungen dann noch in der Hand weniger Verlagshäuser konzentriert sind, kommt eine einseitige Berichterstattung zustande. Das hat nichts mit irgend welchen im Geheimen ablaufenden Einflussnahmen von fremden Geheimdiensten zu tun. Jene Leute, die sich solcher Erklärungsmuster bedienen, hätten im Spätmittelalter und der Frühen Neuzeit auch Frauen mit roten Haaren und den bekannten Folgen für das schlechte Wetter verantwortlich gemacht.
            Außerdem ist es mir zu einfach. Ich weiß genug über die Verbrechen der Amerikaner (Sturz von Salvador Allende, Attentatsversuche auf Castro, Unterstützung der Konterrevolutionäre in Nicaragua, Agent Orange). Ich muss mir nicht noch zusätzliche Hirngespinste basteln, um mein Weltbild abzurunden. Außerdem schwächt es auch die eigene Argumentation. Ich kann sagen: Ich lehne die Bildzeitung ab, weil sie die voyeuristischen Gelüste der sensationsgeilen Kleinbürger bedient. Dann muss jemand mein Argument entkräften. Oder ich kann sagen: Ich lehne die Bildzeitung ab, weil sie vom Ausland gesteuert ist. Dann hört mir aber keiner mehr zu.
            So Nino, oder Noreia, oder wie Du Dich beim nächsten Mal nennst … nachdem Du gleich wieder die intellektuelle Höchstleistung vollbringen wirst, Dich über meinem Text auszukotzen, ohne auf die Argumente einzugehen, kannst Du Dich getrost zurücklehnen und Dir Deine tägliche Dosis Deiner Lieblingssendung des investigativen und unabhängigen Nachrichtensenders RT gönnen.

          • Sigi - 19. März 2018 18:56

            Nachtrag: Weder Existenz noch Inhalt der Mail wurden von Kashefi/Jebsen selbst bestritten. Dass das offenbar nicht einmal seine Mitarbeiter/Fans wissen, zeigt, welche Verwirrung unter Vertretern des Kontrafaktischen herrscht. Weitere antisemitische Äußerungen von ihm wurden von unabhängigen Richtern bestätigt, was jeder nachrecherchieren kann.

          • Noreia - 22. März 2018 14:38

            Lieber Sigi,
            nein, ich bin kein „Mossad-Bot“ und auch nicht der Nino.
            Aber verständlich, dass du so denkst. Kann ja gar nicht sein, dass ein ganz normales, kritisch denkendes Mädel KenFM einfach gut findet. Die muss doch dafür bezahlt sein! *Ironie off*

            Ich bin mir sicher, dass eine Interviewanfrage an die offizielle Pressestelle gegangen ist. Es gibt übrigens auch noch Journalisten, die wissen, wie ihr Job funktioniert. Aber wenn man es zusätzlich auf anderem Weg versuchen mag, wieso denn nicht? Ist das verboten?

            Zu deinem „schlüssigen Argument“, warum ich so schlecht argumentieren würde:
            Prämisse, die
            1. (Philosophie) erster Satz eines logischen Schlusses
            2. (bildungssprachlich) das, was einem bestimmten Projekt, Plan o. Ä., einem bestimmten Vorhaben o. Ä. gedanklich zugrunde liegt; Voraussetzung
            Einfach nachzulesen im Duden. Man sollte vielleicht vorher abchecken, ob ein Wort nicht noch eine andere Bedeutung haben könnte, bevor man versucht, jemanden als Idioten hinzustellen. Sonst blamiert man sich nur.

            Zu deinem Gerede über Journalisten, Medien und Bild-Zeitung: Ich weiß nicht, wieso du mir jetzt deine Meinung über diese Themen aufdrückst, darum ging es doch gar nicht.
            Genauso wenig hat deine sinnfreie Spekulation zu „meiner Lieblingssendung von RT“ mit dem Thema hier zu tun.

            Zum Nachtrag: Habe ich das behauptet? Lies doch bitte mal genau, was ich geschrieben habe. Ich drücke mich nicht umsonst präzise aus.
            Solltest du auch mal versuchen. Was du mit deinem letzten Satz sagen willst versteht echt keiner. Sicher ist jedenfalls, dass Ken Jebsen niemals wegen antisemitischen Äußerungen gerichtlich belangt worden ist. Wahrscheinlich weil einer, der als Radiomoderator 12 Jahre lang regelmäßig Beiträge zur Erinnerung an den Holocaust gemacht hat, schlicht nicht antisemitisch ist.

            Abschließend möchte ich noch sagen, dass du dir nicht die Mühe machen brauchst, die „intellektuelle Höchstleistung“ zu vollbringen, hier weiter zu spekulieren ohne Fakten oder Beweise anzuführen, denn ich werde weitere Kommentare hier nicht mehr lesen, schon gar nicht von einem CIA-Bot, wie dir – Hihi, kleiner Scherz am Rande. Du hattest deine Chance und hast dich nur blamiert. Diskussion beendet.

  13. Rag - 9. März 2018 12:02

    Ich bin schon vor ein paar Wochen über das Video bei YouTube gestolpert und war auch auf anhieb Positiv überrascht…

    Antworten
  14. Dennis - 9. März 2018 09:14

    Zuviele Worte alles totgeredet

    Antworten
  15. Christian Wöllmann - 9. März 2018 08:00

    Habe das vor n paar Tagen mal zufällig beim youtube zapping mal gefunden, habe da eigentlich direkt wieder mit dem üblichen gerechnet, aber es kam ganz anders.

    Sie hat da angesetzt wo eigentlich jeder Pressevertreter aufgehört hat – den Kopf einzuschalten.

    Antworten
  16. Daniel Bechtel - 9. März 2018 06:49

    Super Video , jedoch hat sie sich bei min 7;58 vertan. Der Song heißt nur „ Deutschland „

    Antworten
    • Alpha - 17. März 2018 23:10

      geil…Ich dachte es mir auch!
      Tippitoppi aufgepasst!
      :-)

      Antworten
  17. Misstück - 9. März 2018 01:04

    Kann es mir leider nicht ansehen aber ich finde es wird mit der Zeit besser, auf jedenfall ist es nicht mehr so schlimm wie früher. Damals gab es nur Entsetzen pur, wenn ich gesagt habe, dass ich die onkelz höre. Diskussionen waren Standard und „Bekehrungsversuche“ sowieso. Kommt jetzt so gut wie gar nicht mehr vor, höchstens „Waren die nicht mal…“.
    Ich weiss nicht was sie mal waren oder nicht, ich weiss nur, dass ich auch keine Heilige bin (will ich auch im übrigen gar nicht sein!).
    Und der Kommerzvorwurf ist einfach nicht fair. Wer würde das Geld nicht nehmen? Da gibt es sog. „Stars“ z.B. Jennifer Rostock, die ist gar nicht in der Position und hat nicht annähernd den Bekanntheitsgrad für die Ticketpreise, die sie verlangt!
    Wenn die Tickets bei den onkelz billiger wären, würden eh nur Leute das Geld einsacken, die damit gar nichts zu tun haben, e-bay etc.

    Macht einfach weiter so :)

    Antworten
  18. Sigi - 8. März 2018 22:46

    Ich bin Onkelzfan seit vielen Jahren und im August auch in Frankfurt dabei. Als solcher erlaube ich mir eine kleine Anmerkung: „Zwölf dunkle Jahre in deiner Geschichte“ ist keine Zeile aus Deutschland den Deutschen“, sondern eine Zeile vom Deutschlandlied auf „Der Nette Mann“. Laut Danke für Nichts war das Schlüsselerlebnis, das den Anstoß für den Ausstieg gab, dass Kevin auf einem Konzert „schwarz-weiß-rot, wir stehen zu dir“, anstatt „schwarz-rot-gold“ gesungen hatte und sich den anderen dreien offenbarte, was da mit ihnen passierte. Meiner Einschätzung nach ist das eigentlich spannende nicht, wie sehr die Jungs damals hinter ihren Texten standen, sondern, was sie, obwohl ungewollt die Mitbegründer der rechten Musikszene gewesen zu sein, seitdem getan haben, man denke an Stephans Statement auf seiner Homepage vor einiger Zeit,allen – egal ob Kriegs- oder Wirtschaftsflüchtlingen – den Weg nach Deutschland zu ermöglichen.

    Antworten
    • böhser Neffe - 11. März 2018 09:59

      Ich bin da ehrlich gesagt differenzierter Meinung was das Thema Flüchtlinge betrifft, kriegsflüchtlinge ja aber wirtschafts,- eher nein.

      gäbe es keine kriege müssten Menschen auch nicht fliehen/flüchten aber leider gibt nach wie vor Leute die Krieg unterstützen ja auch Deutschland. wenn man schon rechte demonstriert sollte man auch gegen Krieg auf die Straßen gehen.

      Böhse grüße da gelassen 😉

      Antworten
  19. Daniel Brandt - 8. März 2018 21:36

    Für immer Onkelz Punkt, es gibt keine bessere Band wie die Onkelz. Einmal Onkelz immer Onkelz, ich stehe hinter der Besten Band der Welt auf Frankfurt am Main.

    Antworten
  20. Dirk Kirwald - 8. März 2018 19:03

    Schöner Beitrag. Muss mich nur fragen ob J. Rostock noch normal ist ? Diskriminierung und Nati da sein ist nicht weit von einander entfernt. Mir ist es so was von scheiß egal wer was sagt oder schreibt. Ich bin oft dumm angemacht worden aber auch positive Aussagen. Ich bekenne mich voll zu den Onkelz. Aber eins ist doch klar. Viele die so eine scheiße sagen oder schreiben die stört es doch nur der Erfolg der Onkelz. Welche Band hat solche Fans? Welche Band Schaft es so ein Erfolgt zu haben ohne Medien und Presse Werbung? Was ist mit den Flüchtlingen ? Wie viel sind dagegen und die sind besser ? Viele Ausländer finden die Musik der Onkelz super. Viele wollen die Onkelz auch mal Live sehen. Die Onkelz und wir Fans sind offen jeder ist willkommen . Egal welcher Glaube welcher Herkunft auch Fans von J. Rostock. So sind wir. Ich freue mich auf Leipzig es leben die Onkelz. Love forever Böhse Onkelz…

    Antworten
  21. Olli - 8. März 2018 17:03

    wer nach all den jahren immer noch behauptet die onkelz seien rechts, hat sich nie mit dem thema onkelz beschäftigt, plappert einfach lügen nach oder ist einfach nur blöd. onkelz4ever!!! Gruss geht raus an alle onkelz Fanz – wir sehen uns in Gelsenkirchen!!!

    Antworten
  22. Ronny - 8. März 2018 16:08

    Die heutigen Onkelz machen einen weltoffenen, freundlichen und toleranten Eindruck.
    Vorwürfe einer rechten Gesinnung sind absurd und nicht nachvollziehbar.
    Sie sind aber auch geldgieriger geworden und nehmen es mit der Wahrheit (Zustand Kevin 2005 und die Jahre davor und Reunion-Lüge) nicht ganz so genau. Die Musik ist leider auch wesentlich schlechter geworden.

    Antworten
    • Bierbrauer - 8. März 2018 17:29

      Das Thema Rechts und Onkelz ist wirklich ein alter Hut! Für mich, der seit fast 30 Jahren Onkelz hört, sollen die Grünschnäbel, die in der Vergangenheit der Onkelz nach noch unentdeckten Krümeln suchen, erstmal alles aufarbeiten, bevor sie sich ein vorschnelles Urteil bilden. Leid bin ich es auch, wenn ich immer etwas von Geldgier und Kommerz lese.
      Jedem, der arbeiten geht, geht auch keiner auf den Sack, weil er schon wieder Überstunden schiebt(außer dem Partner vielleicht). Was ich damit meine ist, dass jeder mit SEINER ARBEIT sein täglich Brot verdienen muss. Die Onkelz sind Musiker und müssen von ihrer Musik leben können. Du, der sich beschwert, dass wieder soviel raus gebracht wird, muss ja nichts kaufen. Schau in Deinen Geldbeutel, reicht dir ´ne halbe Stelle oder ein Job als Leiharbeiter zum angenehmen leben? Die Onkelz machen das Beste aus dem was sie am besten können, Musik! Das ist alles! Du musst Dir ja nicht alles kaufen, aber schön ist es, dass Du die Möglichkeit geboten bekommst. Ich erinnere mich an Zeiten, in denen Du blöd angeschaut wurdest, wenn Du nach Neuigkeiten von den Onkelz gefragt hast. Also geht mal in euch, bevor ihr euch beschwert. Ihr würdets genauso machen, wenn euch als einziges Mittel die Musik bliebe. um davon zu leben. Das einzige was ich schade finde ist das vernachlässigen der Soloprojekte. Aber das ist wohl so, wenn man einen guten Job für die Hauptband machen möchte…So long, Prosit!

      Antworten
  23. DJMDS - 8. März 2018 11:34

    Da ist sooooo ein Bart dran an diesem Thema. Viel eher geht es nicht um euch als Personen dieser Band, sondern um die Leute die eure Konzerte besuchen. Und da geht es auch nicht um alle, sondern um eine Vielzahl an „rechtsverirrten“ die sich auch bei Helene tummeln oder bei Freischiss. Man sieht ja auf der ganzen Welt was es bringt wenn man diese Brut ignoriert und gewähren lässt. Menschenverachtung macht sich breit und die Gutmüdigen sind in Gefahr.

    Antworten
    • böhser Neffe - 11. März 2018 09:51

      Was hast du für ein Problem mit frei.wild ? sind nach den onkelz die beste deutsch singende Rockband.

      Antworten
      • DJMDS - 12. März 2018 10:40

        aha, sagt wer? die Besten im Veranstalter abzocken? die Besten beim sonntaglichen Kirchenbesuch? Burger werden bei McDoof verkauft ;)

        Antworten
  24. böhser Neffe - 8. März 2018 10:48

    Mahlzeit, ja der Beitrag ist klasse und mein Feedback hat sie auch schon bekommen. die Leute die es nicht verstehen und glauben wollen es auch nicht den kann man dann auch nicht mehr helfen.

    in diesem Sinne Böhse für’s leben.

    Antworten
  25. EinNetterMann - 7. März 2018 23:13

    Ja schönes Viedeo! Es hiess ja immer die Onkelz sind Randfiguren…nicht bei mir/uns die Onkelz sind das Zentrum…! :)
    weiter machen! :)

    Antworten
  26. LEVista - 7. März 2018 22:36

    Das ist mal ein wirklich informativer und sachlicher Beitrag eines Youtuber’s gewesen. Alles angesprochen und vor allem war es ehrlich!

    Respekt an die Dame!

    Antworten

Antwort an SigiKommentar verwerfen