Neues

Sieben Jahre wieder E.I.N.S.

Dieses Jahr jähren sich unsere beiden Reunion-Shows zum siebten Mal.

Als wir uns im Herbst 2013 dazu entschieden haben wieder eins zu sein, überwogen Euphorie und der unbedingte Wille, etwas wiedergutzumachen. Und die animalische Lust, dieses fette Monstrum Onkelz, das zehn Jahre schlummerte, aufzuwecken und zu gucken, wozu es im Stande ist.

Dass wir es schaffen würden, eine größere Masse an Leuten, die fast ein Jahrzehnt ausgehungert waren, zu einer Comeback-Show zu mobilisieren, war vielleicht nicht ganz überraschend. Dass es der Hockenheimring wird, den zwei Mal und in dieser Intensität und Emotionalität, das war unglaublich.

Dass wir heute, so viele Jahre danach, noch immer genau diese Magie spüren, die uns einst zurückkehren ließ, ist ein Geschenk. Und dass ihr, trotz all der Scherben von damals, bei uns seid, wann auch immer es drauf ankommt, ist mit Worten nicht mehr zu beschreiben.

2022 wird gut. Spürt ihr das ebenfalls? Diese Vorfreude?

Eure Onkelz

32 comments

  1. Andreas - 11. Juli 2021 01:22

    „Hast Du Sehnsucht Nach Der Nadel“

    Du sagst ich nehm‘ Dir Deine Sorgen
    Den Schmerz – die Einsamkeit
    Deine Ängste vor dem morgen
    Mach‘ Dich für mich bereit

    Willst Du was erleben
    Was noch nicht geschehen ist
    Suchst du jemandem zum Reden
    Der gar nicht bei Dir ist

    Hast Du Sehnsucht nach der Nadel
    Nach ’ner kleinen Injektion
    Kannst Du es kaum erwarten
    Ich bin Deine Religion

    Du rufst nach mir, ich bin bereit
    Erst der Rausch, dann tiefes Leid
    Du stehst vor Deinem eig’nen Grab
    Sieh hinein, bald kommt der Tag

    … ich kann mir kein Konzert vorstellen, wo die Onkelz den Song zukünftig ohne „alternative“ Interpretation bringen könnten.
    Das Ding ist durch. Entweder lassen die Jungs ihren Worten Taten folgen oder nicht. (Das Ergebnis wird irgendwie eh fivty fivty sein). Die Revolution braucht neue Lieder. Die Stunde der Onkelz ist jetzt, heute… oder niemals. Heinz Rühmann hat sich scheiden lassen um unter den Nazis weiter Filme drehen zu können.
    Die Onkelz sehe ich eigentlich nicht in dieser Schiene.
    Seht euch Xavier an, Ben, Jan Josef, Til, Diddi… uva.
    Wenn ihr am 1.08. in Berlin Flagge zeigt bin ich da…

    Antworten
  2. Reining Thomas - 2. Juli 2021 10:37

    Eine frage an Dennis Diehl. Giebt es denn vielleicht noch mal ein MATAPALOZ Festival in naher Zukunft? Wäre schade wenn nicht. Ich fand beide echt klasse. Aller guten Dinge sind drei. Ansonsten, weiter so. Alles fein.

    Antworten
    • Alexander Trinks - 9. Juli 2021 17:30

      Da es ja leider dieses Jahr wahrscheinlich keine
      Live-Konzerte oder Events geben wird,wollte ich mal fragen ob an einem neuen Album gearbeitet wird!?
      Wäre schon ziemlich fett👍

      Antworten
      • Susi - 2. August 2021 23:43

        Hallo, weiß sonst nicht wo ich meine Frage loswerden kann aber ist den nun bekannt ob die Konzerte im September 2021 stattfinden?finde darüber nichts im Internet und die Onkelz geben ja auch kein Statement dazu ab…

        Antworten
  3. Dob - 29. Juni 2021 22:22

    Schade, dass vielfach die kommentieren, die eigentlich nicht hier ein wollen…. Was ist los mit euch? Keine Freunde, keine Hobbies und nix besseres zu tun?

    Ich liebe die Onkelz seit 1990 und werde dies immer tun. Bin mit euch gealtert und finde eure Entwicklung genial! Danke euch für alles!

    Antworten
  4. Sinoonis - 28. Juni 2021 01:54

    Ja, wie die zeit vergeht.

    Antworten
  5. Rag - 26. Juni 2021 17:47

    Nö… Vorfreude weg. 🤷🏻‍♂️ Freu mich dann, wenn es wirklich soweit ist…
    Auf die nächsten 7, ihr lieben!!!

    Antworten
    • Daniel - 14. Juli 2021 02:34

      Ich hoffe in 2022 endlich wieder geile Konzerte, hoffentlich auch ein Matapaloz, mit meinen Freunden, tausenden Neffen/Nichten und natürlich mit der geilsten Band der Welt erleben zu können!!!

      Antworten
  6. Danny - 25. Juni 2021 20:07

    „ 2022 wird gut.“ — heißt das, dass es dieses Jahr keine Konzerte gibt?

    Antworten
  7. SIGGI aus EDEN - 24. Juni 2021 21:31

    @ BÖHSE ONKELZ

    Eure 7 Jahre wurden zu meinem Meilenstein des Lebens, zu dem ich D.A.N.K.E. sage!
    → wenn ES mir NUR um mich selber ging?, würdet ihr mich nicht mehr interessieren….

    Antworten
  8. David Muchitsch - 23. Juni 2021 15:04

    Bringt mal liebe die 1990 CD Nochmal raus als Neuaufnahme danke weil ich sage es euch oft aber hören tut mir keiner zu wann antwortet wer von den Team ????? Bringt mal Es ist soweit Neuaufnahme raus danke

    Antworten
  9. Holger Schuhmann - 23. Juni 2021 10:58

    Ja, dann setzt in 2022 Eure Masken auf, geht impfen und vor den Konzerten noch testen.
    In meinen Augen seit ihr nur Feiglinge und habt keine Eier.
    Ich habe fertig mit Euch!

    Antworten
    • Dob - 29. Juni 2021 22:15

      Holger geh einfach, dich vermisst hier keiner!

      Antworten
    • AS - 30. Juni 2021 09:55

      Was ist denn das für Kommentar? Wer keine Konzerte gibt weil der Staat es verbietet ist ein Feigling? Wie wenig kann einer denken der so einen Müll schreibt?

      Antworten
    • der wirzen - 1. Juli 2021 20:36

      Was`n bei dir los?
      Selbst wenn du Eier wie der Kölner Dom hättest, könntest du kein Konzert spielen.
      Lass dich mal untersuchen, anscheinend vernebelt der Corona Wahnsinn deine Sinne…

      Antworten
    • Eysenbeiss - 17. Juli 2021 14:43

      http://www.seidseit.de

      Typen wie dich braucht keiner, hat man nie gebraucht und wird man nie brauchen, denn du warst eh immer nur ein Mitläufer und Typen wie du waren der Grund, warum viele Leute irgendwann nicht mehr zu Konzerten gegangen sind, weil man gar nicht so viel fressen konnte, wie man bei eurem Anblick und eurem erbärmlichen Verhalten KOTZEN wollte.

      Antworten
  10. Andreas Lehmann - 23. Juni 2021 02:04

    Hallo zusammen (schon wieder…),

    2005 hab ich einen Text ins, damals neue, Board gestellt. Da hab ich beschrieben wie ich am Samstag Morgen des Lausitz Ring „Vaya con dios“ in Großräschen (10km entfernt) meine Meister Prüfung geschrieben hab. Heute (nahezu midsommer) hat mein Sohn einen Preis bekommen: „leistungsstärster Schüler des Jahres 2021.“

    Und ich kann nicht beschreiben warum, oder wieso oder was es überhaupt ist. DNA, Blut, Vibe, “ the Onkelz Way of Life“ … Tatsache ist: In mir fließt Onkelz.

    Nur, Fakt ist auch: In der jetzigen Situation. Heute. Wenn ich sehe wie von 2022 rumgestammelt wird und neue B.O. Facemask angeboten werden… Da verklumpt mein Onkelz Blut. Es bilden sich Thrombosen.

    Ich spüre, dass wir sterben…

    (Tränen fließen…) (wirklich… :( ! )

    „Dein Feuer ist erloschen, deine Flügel sind verkümmert, von keinem Traum gestört, stehst du vor deinen Trümmern. So wartest du auf’s Ende, verschwendest deine Zeit. Dann darfst du dich nicht wundern, wenn niemand um dich weint.“

    Heads up, Showdown. Das Leben will sehen.

    Als hätte Karma auch die Onkelz auf ihrem „langen Weg“ genau hierher geführt. Mit dem nötigen Einfluss, zur richtigen Zeit an den richtigen Ort. Ins „Land vergebener Chancen.“

    „Wer nichts wagt, kann nichts verlieren.“ Das ist eine abgegriffene Floskel. Inzwischen gilt doch längst, wer nichts wagt, wird alles verlieren.

    Entweder landen die Onkelz, wie viele andere Künstler auch, als linientreue Band mit Maulkorb und Maskenmerch in einem total überwachten Gesundheits- bzw. Ökofaschismus.

    Mit „gesenktem Blick, gebeugtem Gang, dem Schicksal ergeben, ein Leben lang“, werden es sich die Böhsen Onkelz dafür allerdings zukünftig in ihren schlimmsten Albträumen bequem machen müssen.

    Oder wir kommen, (wenn es denn so sein soll auch ohne Onkelz), in unsere Kraft für notwendige Veränderungen.
    So oder so, „hier ist Endstation“. Nicht nur mein Eindruck ist, die Band steht wortwörtlich neben sich… und feiert gar nicht „40 Jahre Onkelz“, sondern diesmal endgültig ihren „Día de los Muertos“.

    „Exitus mein Freund, da gibt es nichts zu lachen“.

    Zeitenwende.

    „Der Traum ist aus:

    …Der Traum ist ’n Traum, zu dieser Zeit
    Doch nicht mehr lange, mach‘ dich bereit
    Für den Kampf ums Paradies
    Wir haben nichts zu verlieren, außer uns’rer Angst
    Es ist uns’re Zukunft, unser Land
    Gib mir deine Liebe, gib mir deine Hand

    Der Traum ist aus

    Aber ich werde alles geben, dass er Wirklichkeit wird…“

    (Rio Reiser)

    mfG

    Andreas

    Antworten
    • Andreas Lehmann - 29. Juni 2021 22:29

      Hallo zusammen, schön nicht allein zu sein… (Epilog, LoL)

      Als erstes, Ich kaufe ein „K“. ;o)

      … da war reichlich Bier und mein Fläschchen Onkelz Gin im Spiel. Und so schließt sich für mich der Kreis und es ist wie es ist, ziemlich autenthisch. Das wollte in dieser Nacht einfach raus.

      In den letzten Wochen hab ich mir in der Kommentarspalte einiges zum Thema Onkelz in der Krise von der Seele geschrieben. Dass dieses Ventil hier nach wie vor zur Verfügung steht ist gut. Wie bemerkte Stephan in den Interviews auf der Live in Dortmund so treffend „… es ist auch ein sehr heilsamer Prozess weil dass, was man so von sich gegeben hat, so schonungslos offen dargelegt hat, ist aus einem draußen, das kann einen nicht mehr belasten. Es hat sowohl diese negative Seite wo ich halt sage es tut mir leid dass ich andere damit verletzten muss. Auf der anderen Seite hat es einen therapeutischen Moment, weil du hast es ausgesprochen. Und alles was du ausgesprochen hast, trägst du nicht mehr als eine Lüge oder ein Problem mit dir herum.“

      In absehbarer Zukunft sehe ich für die Onkelz nach wie vor keine Perspektive irgendwann wieder normal ihren Geschäften nachgehen zu können. Lea z.B. gibt „Picknickdeckenkonzerte“. Das ist unter strengen Auflagen gestattet, aber wohl kaum eine Option für ein Onkelz Konzert. Und inhaltlich ist es in Deutschland 2021 für Künstler unmöglich, auch nur ansatzweise einen systemkritschen Text zu platzieren.
      Bei den Alten Songs drängen sich zudem aktuell nur unzählige Fragen auf warum wir alle so untätig sind:

      „Wir sind faul und passiv, satt und naiv, Sieh mir ins Gesicht, Die Welt verschwindet nicht, wenn du die Augen schließt, ich sage euch hier geht was schief“

      Alles was man hinterfragen konnte und einen dabei zu anderen Ergebnissen geführt hat, als es im ÖRR verbreitet wurde, hat sich inzwischen bestätigt. (Intensivbettenbelegung, Aussagekraft PCR Test uvm. …)
      Wir wurden systematisch belogen und vorsätzlich in Angst versetzt. Das soll und das wird so weitergehen. In der Nacht auf Donnerstag (24.06.) wurden durch den Bundestag wieder Änderungen des IfsG vorgenommen, die weitere Einschnitte ins Gg beinhalten, incl. Weiterführung der Maßnahmen um weitere 12 Monate ohne Vorliegen einer pandemische Lage.
      Hier von einem glorreichen 2022 zu träumen ist ein Luftschloss das bereits verflogen ist.

      2002 in München, aus Protest gegen MTV, einen 40-Tonner alte Fernseher vor dem Münchner Rathaus abladen, das ging in Ordnung.

      Es wäre jetzt wirklich an der Zeit, z.B. den Onkelz Bus einfach mal am 1.AUGUST IN BERLIN auf die Straße zu stellen.

      Die Onkelz waren immer eine feste Größe. Diese ganze Kraft, die Wut, der Zusammenhalt und der Mut… ausgerechnet jetzt kann ich auf einmal nichts mehr davon spüren. Schlimmer noch, sie so hilflos und unentschlossen zu sehen, und irgendwie immer noch ein kleiner Teil davon zu sein, tut mir einfach nicht gut.

      mfG

      Andreas

      Antworten
      • Andreas - 16. Juli 2021 23:08

        „Wir holen uns unsere Freiheit zurück. Wir haben sie nie verloren – sie ist in uns“ … „Haltet durch, bleibt aufrecht und stark.“

        Nena, Samstag 10.07.’21 in Suhl

        Wir haben zusammen jahrzehntelang ein viel zitiertes „Wertepaket“ vor uns hergetragen als wäre es sowas wie unsere Bundeslade.
        Und nun rotiert der Teufelskreis, … wie bei Abby und Ellie. Der innere Kompass zersprungen, „Alles von Bedeutung verliert seinen Sinn“ … und das obwohl man hellwach und mitten drin ist. Die verschiedenen Ansichten verständlich und nachvollziehbar, um so unerträglicher sind die unversöhnlichen Abgründe aus Hass und Wut. Am Ende bleibt nur Leere, Verzweiflung, Einsamkeit und ein abgebissener Finger.

        Die Saiten unerreichbar. Unmöglich auch nur wenigstens noch ein letztes Lied zu spielen.

        Kai Brenner sagte im letzten Podcast, dass es nicht gut ist sein gegenüber durch seine persönlichen Meinung zu einer Rechtfertigung zu drängen. Das ist übergriffig und führt zu negativen Schwingungen. Und ja, gerade im Bezug auf das was viele (mich eingeschlossen) hier kommentiert haben finde ich, da hat er recht.

        „Die bittersten Worte, die Menschen einander sagen, wirken selten so entzweiend wie die ungesprochenen, die der eine vom andern vergeblich erwartet.“

        Dieses bis zur Familie hochstilisierte Onkelzding gibt, vielleicht genau deshalb, immerhin soviel Raum sich zu äußern. Ohne Denkverbote. Vielleicht ist es auch gut, dass im Haus auch einfach mal die Türen knallen.

        Das hier kann nicht als mehr verstanden werden als ein Feedback. Ein wenig reflektieren und zum Ausdruck zu bringen, wie es uns in der aktuellen Situation im Blick auf „La Familia“ geht.

        _nicht gut.

        MfG
        Andreas

        Antworten
  11. Regina Eisemann - 22. Juni 2021 21:20

    Also…. ich spüre gar nix…. außer einer Band, die nicht mehr das ist, was sie mal war. Kuscht schön weiter!

    Antworten
  12. Stumpfi4 - 22. Juni 2021 17:44

    Onkelz, es war der Hsmmer und alles was danach kam war auch fett. Als Ruhrpottkind das Konzert in Dortmund die immer Feuer haben, muss ich persönlich sagen, dass die Waldbühne 2019 der Kracher war. Ich bin im Dir, ein mächtig geiles Brett von Euch, hätte ich mir persönlich als Opener nicht vorstellen können, aber das war unbeschreiblich. Geile Stimmung, geile Fanz, geiles Wetter und noch geilere Onkelz. Auf 22 und vielleicht ja noch ein bisschen 21

    Antworten
  13. Marcel - 22. Juni 2021 07:36

    Ich möchte niemandem die Freude auf 2022 nehmen, aber wenn niemand die deutsche absolut verfehlte Politik und das Weltwirtschaftsforum stoppt mit ihren Agenden, werden bald viele Menschen sterben und der Lockdown niemals enden! Wer das nicht glaubt, ist naiv!
    Lasst uns auf ein Wunder hoffen und konzeptionell mächtig werden um die eigene Familie zu schützen vor dem Wahnsinn von Klima- und Gesundheitspolitik!

    Antworten
    • Xyz - 28. Juni 2021 16:43

      Lieber naiv als blöd
      Ich finde es schon erschreckend was hier in den Kommentaren für Ansichten rumschwirren .
      Und ja man kann über vieles diskutieren auch Corona und die Maßnahmen ….
      Aber ihr entlarvt euch schon mit eurer Wortwahl die ganz klar andeutet aus welcher Ecke ihr kriecht
      Und deshalb ihr habt vielleicht die Texte des herr w nicht verstanden oder bewusst fehl interpretiert
      Also besser adioz…..

      Antworten
  14. Olli - 21. Juni 2021 19:36

    Liebe böhse Onkelz, liebes böhse BO Management, Bitte gebt nochmal die anstehenden Konzertdaten bekannt. Ich habe hier ein Ticket von Samstag 05.09.2020 in Frankfurt/Commerzbank Arena rumliegen und weiß nicht wann dieses Konzert jetzt nachgeholt wird/stattfindet, da bei den neuen Terminen die ihr jedesmal angegeben habt, jedesmal der Tag, das Datum und auch die Location geändert wurde. Ich blick da nicht mehr durch will aber nicht das Konzert verpassen. Findet die TOUR eigentlich statt? weil da habe ich auch noch Karten … Bitte meldet euch danke!

    Antworten
  15. Sascha Schut - 21. Juni 2021 18:47

    Das erste mal habe ich von euch gehört da war ich 11 und da schrieben wir das Jahr 1992 mit der CD Live Vienna.

    Das erste mal habe ich euch Live in Bremerhaven gesehen im Jahr 2000.

    Als ich davon gehört habe das die Onkelz stoppen wollen dachte ich nur…Ey das könnt ihr nicht machen.

    Später habe ich auch noch gehört was mit Kevin passiert ist und ich habe Berichte aus dem Gerichtsaal gesehen. Ich dachte das kann nur ein Alptraum sein.

    Auf Partys war Heute trinken wir richtig immer meine Party Hymne und viele habe gesagt warum hörst du die noch, die Band ist tot. Ich sagte immer…glaube mir der Tag wird kommen da werden sie zurück kommen. Viele kamen dann mit der Gerichtsgeschichte und dem Autounfall und wie Kevin aussehen würde. Ich habe immer ganz fest daran geglaubt. Der sieht doch aus wie ein Zombie oder der lebt nicht mehr lange…Ich habe ihn immer verteidigt man muss erst ganz unten sein um wie ein Phoenix aus der Asche aufzuerstehen.

    Als ich dann irgendwann davon gehört habe das die Onkelz live auf dem Hockenheim sein werden…dachte ich nur ey das kann nur ein schlechter Scherz sein. Sofort habe mein Handy genommen und danach gesucht…und dann kam der Tag an dem der Ticketverkauf losging. Leider habe ich keine Karten bekommen das machte mich nicht echt traurig, viel Glücklicher war ich da drüber das die Onkelz zurück sind und es wird der Tag kommen da werde ich sie auch wieder Live sehen.

    Dann dauerte es nicht lange und es kamen immer mehr Videos von Hockenheim auf Youtube und als Ich dann die Band gesehen habe, habe ich gesagt da sind Sie endlich wieder.

    Meine erste Reaktion als ich Kevin sah…scheisse alter siehst du geil aus…Er hat es geschafft…Er ist ein Kämpfer…und Er ist das beste Beispiel in Person wenn jemand echt was will dann kann man alles erreichen. Ich habe immer ganz fest dran geglaubt, Kevin wird es schaffen.

    So jetzt ist aber genug gesagt/geschrieben…

    Ich werde versuchen Karten für die nächste Tour zu bekommen und dann werden wir richtig ein trinken…Ihr steht auf der Bühne und Ich stehe unten schaue zu Euch hoch.

    Antworten
  16. Mario - 21. Juni 2021 17:02

    Ich kann es kaum erwarten!!!

    Antworten
  17. Udo - 21. Juni 2021 15:55

    Danke auf die nächsten 7…. 10….20…. 40… oder So?

    Lasst euch nicht von Blinden führen oder von blinden verführen.
    Schaltet euer Gehirn ein Ihr seit Onkelzfanz
    !!!
    Gruss an Onkelz bald sind eure Konzerte wir sehen uns
    in BERLIN

    Antworten
  18. Frank - 21. Juni 2021 12:57

    Das waren sehr schöne Konzerte in Hockenheim !
    Das könnt ihr ruhig wieder machen ein schönes Großes Hockenheim- Konzert

    Antworten
  19. Hgwzuviert - 21. Juni 2021 09:46

    Naja man kann sich streiten ob es gelungen ist, der nette Herr Weidner meinte ja einst Kevins Stimme wäre was besonderes und ohne seine Stimme wären es ja nicht mehr die Onkelz. Die Stimme ist noch recht gut, aber der letzte Rotz (NICHT NEGATIV GEMEINT) fehlt seit er clean ist.
    Heute nur nich eine Stimme unter vielen.
    Musikalisch sollte man sich vielleicht mal wieder an die Hier sind die Onkelz erinnern und genau da ansetzen.

    Antworten
  20. Torben - 21. Juni 2021 08:21

    Ich erinnere mich noch besser an die Bekanntgabe der Reunion. Ich habe nicht lange gezögert, wusste genau was zu tun ist und habe meine Onkelz-Sammlung komplett aufgelöst.
    Über Nacht waren die Onkelz nichts Besonderes mehr, nur eine Band von vielen (Scorpions, Kelly Family, Howard Carpendale, G´N´R, Spice Girls usw.), die sich für immer trennt, um dann wieder aus ihren Löchern zu kriechen. Mit dem Wortbruch den Legendenstatus zerstört. Hauptsache vor der Rollator-Ära nochmal die Taschen vollmachen und mittelmäßige bis schwache Lieder rausbringen, die nichtmal in die Nähe vergangener Veröffentlichungen kommen, vielleicht ist das ja der würdevolle Abschied, von dem die Onkelz immer geträumt haben.

    Antworten
  21. michael - 20. Juni 2021 22:17

    Hallo Herr Peter „Pe“ Schorowsky hiermit wollte ich ihnen noch alles Gute zum Geburtstag nachtraglich wünschen. Alles Gute also nach Frankfurt wie z.B.: Glück, Gesundheit, Geld , Freude, Spaß, Frieden, usw. Hoffe wir sehen uns auf Konzerte im Jahr 2023. Was lange wärt wird endlich Gut. Könntet ihr kurzfristig zur Europameisterschaft noch ein paar Songs raushauen in Form von Cd, oder live Streaming. Hoffe die ganze Band bleibt Corona – frei sowie auch eure Familien , Freunde und Bekannte. wir hören und schreiben uns. Michael

    Antworten

Kommentar