Neues

Freundinnen und Freunde,

ein Jahr mit einem Herz aus Stahl neigt sich unausweichlich seinem Ende entgegen. Möge es, genau wie der Vorgänger, für immer in den Abgründen all jener Jahre verenden, an die man sich nicht gerne erinnert.

Wir geben zu, nach 52 Wochen wie diesen fällt es auch uns schwer, optimistisch in 2022 zu schauen. Genau deshalb gibt es jetzt keine Durchhalteparolen, kein „wird schon wieder“, denn wenn wir eins vorhersagen können, dann, dass wir nichts vorhersagen können. Angesichts der Tragik des fast beendeten Jahres verbietet es sich, erneut über nicht durchgeführte Konzerte zu klagen. Wir erinnern uns stattdessen an die furchtbaren Bilder aus der Hochwasser-Katastrophe. Menschen, für die 2021 zum wohl schwersten Schicksalsschlag ihres Lebens avancierte, und die dieses Weihnachten ganz anders erleben werden als wir es tun.

Grund genug, euch mit „Flügel für dich“ in ein paar ruhige Weihnachtstage zu entlassen. Seht es als einen Aufruf zum motivierenden Widerstand gegen sich selbst. Raus aus der Lethargie und dem ermüdenden Kreislauf aus Angst, Hass und Resignation. Hinein in ein hoffentlich positives Jahr 2022. Wir wünschen euch und euren Lieben frohe, besinnliche Weihnachten. Bleibt gesund und uns gewogen. Hört auf euch auseinander zu dividieren und redet wieder miteinander. Es könnte keinen besseren Start dafür geben als jetzt.

Eure Onkelz

Kommentar