Neues

Noch ein Cover-Song.

Und um die stark polarisierenden Reaktionen, die „Coz I Luv You“ auslösen würde, perfekt zu machen, suchten wir uns den schnulzigsten Song ever aus: die leicht frivol anmutende Schmusenummer von Jane Birkin und Serge Gainsbourg.

Lustvolles Gestöhne, ein in feinstem „franz-isch“ oder „hess-zösisch“ genuschelter Text, und als wäre das noch nicht genug, wieder diese unverkennbaren Gonzo-Gitarren obendrauf.

Je t’aime wurde Stephans zweiter, komplett ohne Kevin gesungener Onkelz-Song, dem er im Studio mit einer fantastischen Sängerin lustvolles Leben einhauchte …

Ein großer Spaß, ein (S)experiment. Ein kleiner, gutgemeinter Mittelfinger an all jene, die uns schon vor zwei oder drei Jahrzehnten Ausverkauf, Seichtheit und Arroganz vorwarfen.

Leute, verzeiht uns diesen Spaß 😉

Und jetzt alle: Je vais, je vais et je viens

Entre tes reins

Je vais et je viens

18 comments

  1. René - 15. Februar 2022 10:23

    Moin.
    Beim erscheinen fand ich die Cover Songs Scheiße. Gleichzeitig war es cool das sich die Band das traut. Heute mag ich COZ I LUV YOU. Super Gitarrensolo (viel zu kurz)
    Geiles Front Cover.
    Ein ganzes Cover Album wäre was. Oder ein Punk Album. 123 Bääm …

    Antworten
  2. Voodoo-Onkel - 14. Februar 2022 06:26

    Für mich kein großer Spaß, deshalb höre ich dieses Lied nicht gerne. Auch die Lieder „Wir bleiben“ oder „Sekte oder Selters“ sind echte Gurkenlieder, die kein Mensch braucht. Die Onkelz haben viele Killersongs, aber auch viele Gurkensongs. Mit zunehmendem Alter wurden, im Gegensatz zum Wein, auch die Songs schlechter. Man ist nicht mehr mit ganzem Herzen dabei.

    Sauer macht lustig, na wer weiß das nicht?
    Sauer macht lustig, zieh bloß nicht so ’n Gesicht.
    Sauer zu werden, das ist nicht allzu schwer…
    Um lustig zu sein, muss die Spreewaldgurke her!

    Antworten
  3. DamnOne - 12. Februar 2022 18:29

    Saustark, was für eine Irritation damals als es im Autoradio von der Maxi CD dröhnte… habe es geliebt.war eine geile Nummer …
    Grüße.

    Antworten
  4. Roy_HRO - 12. Februar 2022 10:22

    Herrlich dieses hessische Französisch: „Schö Wässersche“ 😅

    Antworten
  5. Malibu - 11. Februar 2022 19:05

    Ein Lied über den Main….

    Schö Wässersche!

    Antworten
    • Sigi - 15. Februar 2022 16:12

      Dann müsste es aber „Schee Wässersche“ heißen ;)

      Antworten
  6. MSV-Fan - 11. Februar 2022 14:26

    Und wer war die Sängerin?

    Antworten
  7. Jan - 11. Februar 2022 12:47

    @Onkelz, toll wie gelassen und humorvoll ihr die konzertfreie Zeit nutzt und mit guter Laune Cover-Songs einspielt :-)

    @Jens: „Das hätte nochmal eine richtige Bewegung werden können!“ Stimmt, „hätte ….können“. Machen sie aber nicht. Weil die Onkelz das tun, was sie wollen und nicht das, was andere von ihnen fordern. So sind die Spielregeln der Onkelz. Im Übrigen haben die Onkelz „den Stachel im Arsch der Nation“ mit einem Song hinter sich gelassen und stehen mitlerweile über den Dingen. Sie sind zu mächtig und zu seriös, als dass die Onkelz als Randgruppe der Gesellschaft in Erscheinung treten.

    Lasst uns zusammen ein Bier trinken und locker bleiben :-) Das leben ist zu kurz, als endlosen Widrigkeiten die Stirn bieten zu wollen.

    Gruß Jan

    Antworten
  8. Rob - 11. Februar 2022 10:08

    Ein echt gut gemachtes Cover^^ Wer da keinen Spaß mehr verstanden hat, dem war auch nicht mehr zu helfen.
    Stimmt, es ist ja nur Stephan darauf zu hören und fand es cool, dass ihr scheinbar die Original-Samples von Birkin und Gainsbourg genutzt habt oder täusche ich mich jetzt?
    Falls ja, dann saß ich über 20 Jahre einem Irrglauben auf X-D

    Antworten
  9. CR - 11. Februar 2022 09:45

    Ich kann mich noch genau erinnern, als ich damals die CD ausgepackt und angeschmissen habe und die ganze Zeit bei diesem Song ein breites Grinsen im Gesicht hatte. Ich liebe das Ding…!

    Antworten
  10. Jens - 11. Februar 2022 04:46

    In diesen Zeiten hätte ich mir von den Onkelz mehr erwartet, als nur ein französisches Liebeslied!
    Wo ist denn der Stachel im Arsch der Nation? Das hätte nochmal eine richtige Bewegung werden können!
    Diese ganzen Lügen und Zwänge, die uns unsere Regierung vorsetzt – dem Ganzen mal die Stirn bieten! Als große (finanziell abgesicherte) Künstler könntet ihr, mit vielen Fans im Rücken, ruhig mal aufbegehren! Für die Freiheit und die Demokratie!
    Und bevor eure Tour vom Team Vorsicht wieder verschoben oder mit wirren Auflagen belegt wird, solltet ihr die in freien Ländern, wie Polen, Ungarn, Schweiz oder in Skandinavien spielen! Die Fans würden euch dorthin folgen!

    Antworten
    • Sigi - 11. Februar 2022 12:50

      „In freien Ländern wie Polen und Ungarn“ … Genau. Denn wo die Gewaltenteilung ausgehebelt und die Pressefreiheit abgeschafft wird, da ist die Demokratie zu Hause. Höcke und Weidel müssen ja echt verzweifelt sein, wenn sie euch Trolle schon auf Posts mit Bezug auf französische Liebeslieder ansetzen. Die AfD war übrigens die erste Partei, die vor 2 Jahren gefordert hat, alles dicht zu machen. Wollte ein paar Wochen später nur keiner mehr was von gewusst haben.

      Antworten
    • Sigi - 11. Februar 2022 13:04

      @ Dennis Diel:
      vct05 maßregelst Du, aber diesen Quatsch lässt Du unkommentiert? Ich erinnere Dich mal an Deine Worte aus dem Podcast: „Engagiert Euch mehr gegen rechts!“

      Antworten
      • Dennis Diel - 14. Februar 2022 12:57

        Du kommentierst Jens Kommentar genau so, wie ich es auch sehe ;-)

        Antworten
    • Rag - 11. Februar 2022 14:20

      Lieber Jens…

      GEH KACKEN!!!

      Antworten
    • DENZEL - 11. Februar 2022 15:12

      HÖRT HÖRT!!!!
      Ganz meine Meinung Jens!!
      Wie Recht du doch hast!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Antworten
    • Rone - 11. Februar 2022 21:16

      Du hast schon gemerkt, dass hier ein Cover auf einer vor 20 Jahren erschienen Single besprochen wird? Nein? Habe ich mir gedacht…

      Antworten
    • Regina - 12. Februar 2022 23:41

      Du sprichst mir aus dem Herzen

      Antworten

Kommentar